⎯ Wir lieben Familie ⎯

An die Mütter mit schweren Neugeborenen

andrea251079
andrea251079
07.11.2014 | 35 Antworten
Hallo zusammen,

ich bin in der 28. SSW. Mein 1. Baby kam mit 4530g und 55cm. Ich selbst bin 1.78m, ebenso wie mein Partner.

Gestern musste ich in die Klinik und die haben sich dort echt angestellt, muss ich mal sagen. Dass mein 1. Kind unnormal groß wäre, ob ich SS-Diabetes gehabt hätte, usw. Die haben darum echt einen Riesenwirbel gemacht. In dieser Schwangerschaft hatte ich vor 4 Wochen den Zuckerbelastungstest und er war völlig unauffällig.

Jetzt haben der Arzt und die Hebamme in der Klinik einige Zweifel in mir gesät. Ist es denn so unnormal, ein schweres Kind zur Welt zu bringen?
Sie meinten auch, es wäre ja klar, dass es beim 1. zum Geburtsstillstand kam, bei der Größe ... Ich meine, dass es zum Geburtsstillstand kam, weil ich ja über 8 Tage eingeleitet wurde und mein Körper einfach erschöpft war und zudem mein Baby noch nicht bereit war.

Könnt ihr mir etwas dazu sagen? Wie war das bei Euch mit schweren Babys?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

35 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Hatte auch den Zuckertest gemacht und er war unauffällig. Vier Wochen später nochmal und ich hatte ss Diabetes dass war auch so in Deiner ssw. Ich würde ihn an Deiner Stelle nochmal machen lassen. Allerdings kenne ich auch eine die keine ss Diabetes hatte und das Kind kam mit 5120 gr auf die Welt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.11.2014
2 Antwort
@Nalape Ok, dann werde ich meine Frauenärztin nochmal darauf ansprechen. Ich denke, sie wird ihn nach dem Gewese zur Sicherheit auch wiederholen lassen. Danke Dir!
andrea251079
andrea251079 | 07.11.2014
3 Antwort
mein erster sohn war 3990g mit 55cm mein 2.ter sohn war 4300g und 56cm nur mein 3. sohn..war leichter und kleiner! ich hatte nie zucker . auch hat es bei mir nie jemand in erwegung gezogen . meine schwerster kind war meine leichteste und schnellste geburt :-)
keki007
keki007 | 07.11.2014
4 Antwort
Habe eine bekannte, deren erstes Kind kam mit knapp 5, 5 kg . Kind nr 2 kam mit 3, 5 kg . Mein Test war auch unauffällig allerdings hatte ich zu viel Fruchtwasser und sollte auf süßes und Obst verzichtet. Hab genickt, bin raus und hab nen snickers gegessen xD Und meine hatte bei Geburt nur 3810 g :) Meine Güte, solangs raus passt . Wat die immer son aufriss machen. Lass dich nicht verunsichern! Ich hoffe du hast noch eine schöne restschwangerschaft :)
kathi2014
kathi2014 | 07.11.2014
5 Antwort
@keki007 Hast Du normal entbunden oder per Kaiserschnitt? Wusstest Du, dass Deine Zwerge größer als der Durchschnitt sind?
andrea251079
andrea251079 | 07.11.2014
6 Antwort
ja wusste ich . und ja normal und ohne jeglicher schmerzmittel
keki007
keki007 | 07.11.2014
7 Antwort
@kathi2014 Danke, das hoffe ich auch Ich fand das auch völlig daneben, dass die so einen Aufriss machen. Ich dachte mir, vielleicht ist mein Körper einfach ausgelegt, große Babys auszutragen? Zumal man ja gerade in den letzten Wochen, in denen die Zwerge nochmal ordentlich zunehmen, kaum noch was essen kann. So zumindest war es in meiner 1. SS. Ein halbes Brötchen habe ich geschafft. Dann war ich so satt, als hätte ich ein halbes Schwein verdrückt. Daher würde ich ausschließen, dass mein Zwerg durch falsches Essverhalten so groß geworden ist. Im Übrigen ist er auch so dolle weitergewachsen. Kurz vor seinem 3. Lebensjahr war er bereits bei 1.06m Körpergröße.
andrea251079
andrea251079 | 07.11.2014
8 Antwort
@keki007 Danke für Deine Antwort. Gut zu wissen, dass das geht.
andrea251079
andrea251079 | 07.11.2014
9 Antwort
Den "Aufriss" den die gemacht haben, machen die nicht ohne Grund! Ich rate generell auch sehr ernst und eindringlich wenn das Kind deutlich größer als die berechnete SSW ist. Esse Eiweißreich und Kohlehydratarm. Sollte das Kind dann trotzdem über 4 kg wiegen ist es nicht zu ändern aber du hast das getan was du konntest. Glaub mir, es lohnt sich.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.11.2014
10 Antwort
@Heviane Deshalb frage ich ja. Nach aktueller Berechnung ist es so, dass Bauch- und Kopfumfang exakt der aktuellen SSW entsprechen. Nur die Beine sind sehr lang und deutlich weiter. In meiner 1. SS war es auch so, dass mein Baby bis ca. 33. SSW immer nur etwa 1 Woche weiter war. Ab da muss sich das geändert haben, denn bei 39+6 hatte er ja das Gewicht. Glaubst Du, ich sollte nochmal einen Zuckerbelastungstest machen?
andrea251079
andrea251079 | 07.11.2014
11 Antwort
Wenn der erste Test negativ war, brauchst du den nicht wiederholen. Die Ernährungsumstellung halte ich für nötiger.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.11.2014
12 Antwort
@Heviane Ok, ich werde mal mit meiner Hebamme darüber sprechen. Danke Dir!
andrea251079
andrea251079 | 07.11.2014
13 Antwort
@Heviane Wann wird denn angeraten den Zuckertest überhaupt zu machen? Sollte man den denn standardmäßig machen oder reicht es, wenn man ihn macht, wenn es halt entsprechende Anzeichen durch die Messwerte gibt?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.11.2014
14 Antwort
meine freundin bekam 5 kinder die alle weit über 4, 5 kg lagen…eines war sogar 5kg. sie selbst ist 1, 72m und ihr mann auch nicht sonderlich groß. geboren hatte sie immer spontan und ohne probleme…ging sogar wesentlich schneller als bei manch anderen. ich finde nun 4, 5kg nicht der rede wert, muss ich ehrlich sagen. vorallem seid ihr als eltern ja recht groß und dein zuckertest war ja auch negativ. es wird allgemein viel zu viel wirbel um die größe gemacht…das ist meine meinung. meistens machen sie damit nur die mütter verrückt und oftmals stimmt die größe absolut nicht mit der gemessenen größe überein. meine leztzte tochter sollte 4, 5 kg wiegen…wollten deshalb nen kaiserschnitt machen…auch mit riesen wirbel etc.! ende vom lied, sie wog 3'880kg und kam innerhalb von 2 stunden ohne probleme zur welt :-)
tate
tate | 07.11.2014
15 Antwort
Ich und meine geschwister waren auch alle so schwer und so gross bei den geburten und meine mutter hatte bis auf in der letzen ss nie zucker allerdings hat sie seid dem immer zucker also lag es nicht an der ss Mein bruder 2 kind wog 4900 und war 58 cm gross und mekne mutter hat 60 min gebraucht
blondehoelle
blondehoelle | 07.11.2014
16 Antwort
@tate Hihi, 3880kg? Wuhu, Respekt Ich danke Euch für Eure Antworten. Ich werde meine Hebamme trotzdem mal auf das Ernährungsthema schauen lassen. Kann ja nicht schaden.
andrea251079
andrea251079 | 07.11.2014
17 Antwort
@cgiering Hier in Mecklenburg Vorpommern gehört der Zuckerbelastungstest seit etwa 3 Jahren zum Standard der Untersuchungen während der Schwangerschaft. Das ist aber sicher von BL zu BL verschieden. Der Test wird zwischen der 24. und 28. SSW empfohlen.
andrea251079
andrea251079 | 07.11.2014
18 Antwort
meine beiden wurden zum ende hin von 3 verschiedenen ärzten viel größer geschätzt, als sie dann tatsächlich waren. zumindest der kleinere war wesentlich kleiner, als die berechnungen beim ultraschall. der große hatte auch über 3 kilo, was für zwillinge wohl ziemlich viel ist. die haben direkt nach der geburt auch auf zucker getestet und das auch mehrmals betont. er hatte aber nix, war einfach nur groß und passt jetzt innerhalb von 3 wochen auch schon in die nächste klamottengröße. der kleine lässt sich mehr zeit und wächst auch nicht ganz so schnell. war aber erst heute wieder beim arzt und es ist alles im grünen bereich, was das gewicht angeht. manche sind halt zierlicher, manche nicht. mein neffe hatte bei der geburt auch knapp 5 kilo
quiteeasy
quiteeasy | 07.11.2014
19 Antwort
@andrea251079 jaha, ich bin eine elefantendame wie du siehst ist alles möglich
tate
tate | 07.11.2014
20 Antwort
@tate DAS kriegen nicht mal Elefanten hin
andrea251079
andrea251079 | 07.11.2014
21 Antwort
@andrea251079 nun erklärt sich so einiges ja meld mich bitte mal an…vielleicht bekomme ich dann auch preisgeld
tate
tate | 07.11.2014
22 Antwort
lass dich nicht verunsichern, denn die das tuen die Ärzte gerne. klar sind die Komplikationen umso größer das Kind auch mehr gegeben das sind nur minimale Prozente. ich hab mein letztes Kind mit 57 cm und 4620g spontan u ohne risse entbunden.bei der u3 wurde dann festgestellt, dass sie sich bei der Geburt das Schlüsselbein gebrochen hat, was wohl recht häufig vorkommt. ich war 12 std vor der Geburt noch beim us u da meinten sie 3700gr. sagten aber im nachinein, dass wenn sie das geburtsgewicht auch geschätzt hätten, hätte ich einen ks empfohlen bekommen. lass dich nicht verunsichern das wird schon
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.11.2014
23 Antwort
Bei meinem Sohn wurde auch vor der Geburt gemeint das er mit über 4 kg kommen wird das hatten die mir einmal gesagt vorher schon festgestellt anhand des Umfangs meines Bauches das es wohl ein großes Kind sein wird aber niemand hat da irgendwie Theater drum gemacht dann wurde mir frühs um 10 das Gel gelegt zum einleiten und 13:22 Uhr war er da mit 4205 g und 54 cm danach musste ich dann nen Zuckertest machen der war normal und heute ist mein Sohn klein und zierlich
Thesy92
Thesy92 | 08.11.2014
24 Antwort
Ich glaube ja irgendwie auch, dass mein Sohn die Veranlagung zur Größe aus unserer Familie mitbekommen hat. Wie schon weiter unten geschrieben: Er war 2 Monate vor seinem 3. Geburtstag bei 1, 06m. Er überragt all seine Altersgenossen und wird von den meisten auf 5-6 Jahre geschätzt. Ich danke euch allen für die Antworten. LG und ein schönes Wochenende :)
andrea251079
andrea251079 | 08.11.2014
25 Antwort
@grinsekuchen Veto! Ich bin sehr sicher, es gab ein Problem . ein Schlüsselbein bricht nicht einfach mal so. Sondern nur, wenn eine bestimmte Mechanik auf das Kind eingewirkt hat.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.11.2014
26 Antwort
Also mein 1.junge 2010 war 54 cm und 4560 g und mein 2. junge 2013 4570 g schwer bei mir wurde nie ein Wirbel drum gemacht hatte keinerlei zusätzliche Tests und auch keine Krankheiten und meine Kids kamen beide kerngesund per ks auf die Welt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.11.2014
27 Antwort
Bei mit Wars anderes herum. Mit wurde ständig gesagt die kleine ist zu klein und wird die 2500 Gramm bei der Geburt nur mit ach und Krach schaffen. Und ich hab ganz bestimmt nicht auf Zucker verzichtet. Im Endeffekt ist die mit ganz normalen 3040g und 51cm geboren und hat in dem ersten Wochen nach der Geburt noch so richtig aufgeholt so das sie jetzt mit 13 Wochen bei fast 6 kilo und 60cm ist.
Zenit
Zenit | 08.11.2014
28 Antwort
Quatsch. Mein erster War 4 300 und die kleine 4100g. Da spielen Gene ne Riesen Rolle. Ich selbst 171 cm mein mann 183 mein Vater 186 meine Brüder 196 und 201. Was soll da raus kommen? Nicht wenig das War mir klar. Voraussichtliche Maßangabe für meinen Sohn 196 und Tochter 178. Lass dich nicht verunsichern solange alles in Ordnung ist.
daven04
daven04 | 08.11.2014
29 Antwort
@daven04 Wo hast Du das messen lassen wie groß die später in etwa werden?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.11.2014
30 Antwort
@Zenit Haha das kenne ich meiner jetzt 8 wochen bei der geburt 50 cm und 3020g und jetzt 5200g und ca 58 cm
blondehoelle
blondehoelle | 08.11.2014

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Loch im Herzen bei allen Neugeborenen?
29.03.2013 | 30 Antworten
was für Pampersgröße bei Neugeborenen
09.05.2011 | 13 Antworten
Bauchweh bei Neugeborenen
28.07.2010 | 10 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x