nelkenöl tampon

Frage von: pueppivw
28.08.2014 | 19 Antworten
hat jemand damit Erfahrung?
bin 38 ssw und trinke seit 2 Wochen fleißig himbeerblättertee auf Empfehlung meiner Hebamme um die zweite hälfte der geburtsphase etwas zu erleichtern.obs was bringt wird sich noch zeigen:-)der Muttermund ist jedenfalls schön weich und 2 fingerbreit durchlässig aber Gebärmutterhals noch nicht ganz verstrichen.aber ist ja noch ein wenig zeit und will ja auch die komplette Phase der Geburt intensiv erleben.
nun habe ich gelesen das dieses Nelkenöl Tampon gut sein soll bzw vorhandene wehen insofern sie schon wirksam sind und das Kindchen auch soweit ist etwas verstärken soll(wenn maus noch nicht soweit ist bringt es ja eh nix und das ist ja dann auch gut so)was habt ihr für Erfahrungen damit gemacht?ging es dann gleich los oder wirkte es nur unterstützend?will nicht auf krampf eine sofortige Geburt rauskitzeln sondern meinen körper nur etwas die arbeit erleichtern und ich sag mal den weg ebnen.rede heut auch mit meiner Hebamme darüber aber sie hat die Erfahrung an sich noch nie selbst erlebt sondern eben immer "nur"durch ihre Begleitung der schwangernen und kann mir daher ja nicht sagen wie sie es dann ampfand.lg

» Alle Antworten anzeigen «

22 Antworten
Gelöschter Benutzer | 29.08.2014
1 Antwort
@Moppelchen71 Herzeken....niemand weiß ja so ganz genau woher z.B. Hmbeerblättertee oder auch Brennesseltee kommen? Wenn das Zeug voller Abgase oder auch Pflanzenschutzmittel sitzt dann würde ich das nicht trinken wollen oder?
Moppelchen71 | 28.08.2014
2 Antwort
@pueppivw Kein Problem @Heviane dat mit de Autobahnböschung verzählste mir noch mal in Ruhe gell?
pueppivw | 28.08.2014
3 Antwort
@Moppelchen71 Ok das versteh ich.man überlegt in dem moment nicht das es auch andere gibt die solche fragen dann für sich nutzen und dann ihrem kind schaden. Entschuldige.nehme zur zeit alles etwas persönlich. Hormone eben hihi Schönen abend dir noch:-) lg
Gelöschter Benutzer | 28.08.2014
4 Antwort
Hier is besagte Betty Es ist alles gesagt....Verätzungen, vorz. Blasensprung, Wehensturm und was noch keiner weiß...was und wieviel geht ins Kind?? Geh mal davon aus, das du und vor allen Dingen dein Kind, genau wissen was richtig ist und auch den genauen Zeitpunkt. Himbeerblättertee kannst du trinken, an die Wirkung glaube ich aber nicht aber falsch ist er auch nicht. Es sei denn, die Himbeerblätter sind an einer Autobahnböschung gerntet worden! Du und dein Kind, ihr habt ales von der Natur bekommen was ihr braucht um gesund da durch zu kommen. Die Natur macht nur sehr selten Fehler, der Mensch schon.
Gelöschter Benutzer | 28.08.2014
5 Antwort
Wir hatten hier mal ne Userin, die fragte mehrfach nach diesen Nelkenöltampons, da war die grad mal in der 33. ssw. Unsere Betty hat die Krise mit der bekommen, weil die immer wieder drauf beharrte, die nehmen zu wollen! Ich glaube, darum hab ich auch so auf Deine Frage reagiert und Moppelchen ähnlich!
Moppelchen71 | 28.08.2014
6 Antwort
@pueppivw Mit Bravour meinte ich auch lediglich, dass Dein körper Dein Baby doch gut behütet und wachsen lassen hat. Beim Stichwort Nelkenöltampon wird man automatisch hellhörig, weil eben viele Schwangere, denen es zum Ende der SS nicht mehr so gut geht, davon erhoffen, dass das Kind nun bald kommt. Du bist ja auch schon länger im Forum und hast daher vielleicht öfter mal gelesen, wie da Frauen auf Biegen und Brechen versuchen wollen... Ist also nicht Dir gegenüber böse gemeint. Ist halt nur so, dass Schwangere sich oft über google oder Suche im Forum nach Nelkenöltampon erkundigen. Haben sie irgendwo als totsicheres Mittelchen gehört und wollen dann mal Näheres wissen. Sie lesen dann eventuell auch Deine Frage und die Antworten dazu. Und da wollte ich verdeutlichen, dass man seinem Körper einfach etwas vertrauen und dem Kind Zeit lassen soll, denn mit Nelkenöltampon kann man tatsächlich übel was anrichten, wenn das nicht fachmännisch und konmtrolliert, bei reifem Befund, angewendet wird. neben den Verätzungen, die bereits erwähnt wurden, kann es zu starken Wehen kommen, der Muttermund öffnet sich und es kann sogar zu Blutungen kommen. Also eher eine allgemeine Warnung, in Eigenregie und ohne Hebamme da absolut die Finger von zu lassen.
pueppivw | 28.08.2014
7 Antwort
Danke für eure antworten.trinke nun weiter tee und genieße die letzten injigen tage mit unserem bauchzwerg.lg
gina87 | 28.08.2014
8 Antwort
ich hab weder mit dem tee, mit den nelkenöltampons noch sonste was irgendwelche Erfahrungen, da ich sowas nie gemacht habe... auch meine Hebamme oder mein doc haben dazu nie was gesagt und meine hebi hät mir sowas wohl auf nachfragen auch nich empfohlen, weils ihrer Ansicht nach eben umstritten is, ob das ganze überhaupt was bringt... also, von allen seiten, einschließlich meiner, abwarten, die letzten Wochen noch genießen und der Natur freien lauf lassen mausi kam 2 tage vor ET zur welt und die Geburt war sehr schön..
pueppivw | 28.08.2014
9 Antwort
@Moppelchen71 Also zum einen war meine ss garantiert nicht mit bravour....definitiv nicht.aber das führt zu weit und hab darauf keine lust.zum anderen wenn man den text genau gelesen hat will ich geben genau das nicht sondern nur die Wirkung die zb auch der tee hat erzielen und mein kind auf keinen fall mit Gewalt zur geburt bewegen.und das ohne Hebamme erst recht nichts auf eigene faust angewandt wird sagt einem schon der gesunde Menschenverstand. Es geht nur um eine sanfte geburtsvorbereitung zu der ich zum thema nelkenöl tampon eins frage gestellt habe.das heißt nicht gleich das es vor dem et kommen soll.wenn i h das wöllte hätte ich den mir zur wahl stehenden Kaiserschnitt für 38+0 gewünscht und nicht gewartet bis es allein kommt. Aber trotzdem danke für deine antwort.lg
delila | 28.08.2014
10 Antwort
Bei meiner großen hab ich viel himbeerblättertee getrunken.obs was gebracht hat kann ich nicht genau sagen. Hab im Wasser entbunden, was ja eh schmerzlindernt wirkt und die Geburt war ein Traum.auch ne Woche vor Termin. Beim kleinen hatte ich den Tee nicht. Die Geburt war alles andere als schön. Aber da konnte ich auch nicht in die Wanne weil ich keine eigene hebi mitgebracht hab... Lass die Finger von dem ollen Öl und lehn dich nochmal entspannt zurück! Wenn du irgendwann anschubsen willst mach lange Spaziergänge und geh warm baden.dem baby geht's gut wenns dir gut geht.... Und wenn es soweit ist kommt es auch so.
Gelöschter Benutzer | 28.08.2014
11 Antwort
@pueppivw Ok.Alles Gute weiterhin.LG
pueppivw | 28.08.2014
12 Antwort
@HelenaundEric Ok danke.ne sowas will man nicht.dann lieber weiter tee trinken und warten:-) lg
Moppelchen71 | 28.08.2014
13 Antwort
Warum wollen immer so viele Frauen nachhelfen? Vertraut denn heute kaum noch jemand seinem eigenen Körper??? Dein körper hat diese SS mit Bravour gemeistert und wird auch den restlichen Weg noch genau so gehen, wie die Natur vorgesehen hat. Da brauchst Du nicht Wege ebnen und vorbereiten. Wenn das Baby kommt, kommt es so oder so. Und schon gar nicht mit solch riskanten Mitteln, wie einem Nelkenöltampon, der grundsätzlich nur von einer Hebamme, unter deren absoluter Aufsicht und bei einem reifen Befund angewendet wird. Der Nelkentampon kann, unsachgemäß angewandt, mehr Schaden bringen, als Nutzen. Neben Verätzungen, wenn er zu hoch dosiert ist, könnte er starke und unkontrollierbare Wehen auslösen, da ja noch keine Geburtsreife vorhanden ist. Willst Du dieses Risiko tatsächlich eingehen und Dein Kind mit Gewalt aus Deinem Körper heraustreiben, wo es die ganzen Monate geschützt war und seine Zeit hatte? Lass Deinem Baby Zeit! Du provozierst sonst selbst unkalkulierbare Komplikationen, mit denen Du Dir selbst, aber auch vor allem Deinem Kind, sehr schaden kannst.
Gelöschter Benutzer | 28.08.2014
14 Antwort
Den Himbeerblättertee hab ich während der ersten Schwangerschaft ab der 34.SSW getrunken. Meine Tochter kam in der 40.SSW.Rückblickend und verglichen mit den anderen Geburten war die Geburt am einfachsten und nicht so schmerzhaft.Ma konnte sie aushalten. Scheint wirklich etwas gebracht zu haben. Bei meinem Sohn, der in der 32.SSW kam konnte ich den Tee nicht trinken. Ich hatte extrem höllische Schmerzen und obwohl es die 3.Geburt war war sie am schlimmsten von allen, der MM war auch nicht wirklich weich
Gelöschter Benutzer | 28.08.2014
15 Antwort
Ob Himbeerblättertee was bringt oder nicht, wirst du nie erfahren, weil du ja nicht weißt, wie es gewesen wäre, wenn du keinen getrunken hättest . Bei meiner ersten Geburt hat mir gar nichts was erleichtert, bei der zweiten ging es alles ohne Probleme und schnell und bei beiden Schwangerschaften habe ich Himbeerblättertee getrunken. Ich würde ihn aber wieder trinken, denn schaden kann er nicht. Ein Nelkenöltampon verstärkt nicht bereits vorhandene produktive Wehen. Wenn du bereits produktive Wehen hast, sei versichert, ist die Geburt nicht mehr aufzuhalten und du willst die Wehen dann auch nicht mit einem Tampon verstärken. Aber wenn du schon 8 Tage über ET bist, dann kannst du unter den Umständen, dass dein Baby bereit ist zu kommen und nur noch einen kleinen Schubser braucht, mit einem Nelkenöltampon unterstützen. Ich habe zudem noch einen Tee getrunken mit Zimt und Nelken und irgendwas - meine Hebamme hat mir den gegeben. Um einen Dammriss zu vermeiden oder zu "verbessern" kannst du auch noch Dammmassage machen, was ich empfehlen würde. Ich denke, bei mir hat es geholfen, dass es nicht das total Schlachtfeld wurde. Langer Rede, kurzer Sinn: Du musst jetzt überhaupt nicht anschubsen und du musst deinen Körper auch nicht unterstützen. Du unterstützt deinen Körper am allerbesten, wenn du ihm vertraust und gar nichts Außergewöhnliches versuchst. Und wehenfördernde Mittelchen würde ich frühestens 8 Tage nach ET anfangen, wenn überhaupt. Wirkung ist eh umstritten, da ist es wie mit dem Himbeerblättertee. Von daher, nicht so viel lesen und mehr der Natur vertrauen. Alles Gute!
Gelöschter Benutzer | 28.08.2014
16 Antwort
@pueppivw HuE hat alles gesagt.....
Gelöschter Benutzer | 28.08.2014
17 Antwort
Wenn das Kind zu nichts bereit ist dann bringt das alles nichts. Mit einem durchlässigen MM kann man noch wochenlang herumlaufen. Die Wehen sind doch bestimmt keine echten Wehen, in den späten Wochen kommt es oft zu falschen Wehen. Und solange der GMH nicht verstrichen ist wird sich nicht viel tun. Der Körper regelt das alles schon. Nelkenöltampons können zu starken Verätzungen führen. Wie gesagt, sie bringen gar nichts, wenn das Kind noch nicht will
pueppivw | 28.08.2014
18 Antwort
@Mrs_Burns ok und sagte sie auch warum?ist die Wirkung da doch so intensiv oder einfach nicht abzuschätzen das man davon abrät?das will ich nämlich dann auch nicht.glaub das ist dann mehr stress für Kind unter diesen umständen wehen zu beschleunigen als alles andere.
Gelöschter Benutzer | 28.08.2014
19 Antwort
Ich kenn ne Hebamme, die sagt FINGER WEG!

Ähnliche Fragen (Klick dich weiter!)

jemand erfahrungen mit nelkenöl tampons?
11 Antworten
Gewinnspiel - Obs suchen (ab heute!)
254 Antworten
Peinliche Frage Tampon verschwunden?
23 Antworten
nelkentampons
8 Antworten
Hilfe - Tamponproblem
15 Antworten
Hilfee Soft Tampon lässt sich nicht entfernen!
11 Antworten
Soft Tampon lässt sich nicht mehr entfernen!
15 Antworten

Kategorie: Schwangerschaft

Lese Fragen aus diesen Unterkategorien (einfach anklicken):
asd