nach 2 kaiserschnitte spontan entbinden?

Becky_1988
Becky_1988
30.05.2014 | 14 Antworten
Hey ! Mich würde es riesig interessieren ob man nach 2ks spontan entbinden kann ? Hat dies hier schon jemand?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
Meine Schwester is zum dritten mal schwanger und hatte 2 ks. Sie will auch eine Spontangeburt. Wobei ich mir sicher bin das es wieder ein ks werden wird. Aber der wunsch ist da. Ich hatte auch 2 ks. Und wenn ich ein drittes bekommen sollte wirds leider wieder ein ks. :(
BieneMaya1987
BieneMaya1987 | 30.05.2014
13 Antwort
@tate Jung ist schon mal gut :) Der Skandal war aber eher, dass KEIN OP Team bereitstand, und dass danach Dokumente gefälscht wurden.... o.k., Du bist da offensichtlich vom Fach :) Als Laie muss/sollte man sich da auf den Arzt verlassen - ist eben schwierig.
BLE09
BLE09 | 30.05.2014
12 Antwort
@BLE09 das ist halt nun einfach ein fall… wie es andere fälle gibt wo die mutter oder das kind aus irgendwelchem grund stirbt. der vergleich mit der einleitung brachte ich, weil der arzt suspendiert wurde etc., obwohl eigentlich jeder mediziner genau weiss, dass jede frau bei der eingeleitet wird ein erhöhtes risiko für eine uterusruptur hat und trotzdem wird es gemacht als bestünde gar keine gefahr. frauen werden darüber nicht einmal aufgeklärt, aber bei einer spontangeburt nach einem kaiserschnitt machen die meisten ärzte nen aufstand. für mich stimmt da die relation einfach nicht. und dann gibt es noch die ärzte die prostaglandine vaginal verabreichen nach einem kaiserschnitt, was auch sehr wagemutig ist…kommt es dann zu einer ruptur wird wohl kaum den prostaglandinen die schuld gegeben, sondern womöglich der tatsache, dass man es unbedingt normal versuchen wollte, obwohl da schon ne narbe war. ohne prostaglandine wäre die geburt wahrscheinlich normal verlaufen. da gibt es soviele fälle und die dunkelziffer ist hoch. ich würde mich da echt nicht an einen einzelfall, der durch die presse ging klammern. am ende besteht kein so hohes risiko eine ruptur zu erleiden, wenn alle faktoren berücksichtig werden, welche es bei einer spontanengeburt nach sectio braucht. ein kaiserschnitt alleine stellt schon ein erhöhtes risiko für x komplikationen dar… würde man sich immer an einzelfällen festklammern wäre rein gar nichts mehr möglich. die threadstellerin ist im übrigen 25 jahre jung :-)
tate
tate | 30.05.2014
11 Antwort
@tate "ein gebärmutterriss kann IMMER passieren" Das ist richtig, aber die Narbe eines Kaiserschnittes bildet immer eine mehr oder weniger ausgeprägte Schwachstelle in der Gebärmutter - ich habe mit 36 entbunden, und der Arzt meinte sehr klar, dass die Regenerationsfähigkeit und Heilung mit zunehmendem Alter nicht gerade besser wird ;) Außerdem war es eine Not-Sectio - und der Schnitt nicht gerade ein kleiner zarter....
BLE09
BLE09 | 30.05.2014
10 Antwort
@BLE09 ein gebärmutterriss kann IMMER passieren. das risiko dafür ist im übrigen viel höher bei einer einleitung, auch wenn vorher kein kaiserschnitt gemacht wurde! solche fälle sind sehr tragisch, kann man aber wirklich nicht mit der allgemeinheit vergleichen…! es sterben auch frauen unter dem messer...
tate
tate | 30.05.2014
9 Antwort
ja das geht…eine bekannte hat noch zweimal spontan entbunden nach 2 kaiserschnitten :-) ich selbst hatte auch eine spontangeburt nach einem kaiserschnitt. war die beste entscheidung überhaupt
tate
tate | 30.05.2014
8 Antwort
Ich hatte zwar nur einen KS und hab dann spontan entbunden, aber das war null Problem. Wichtig ist, dass man sofort ins KH geht, wenn man die ersten Wehen bekommt. Aber das ist wirklich ganz individuell. Ich finde es toll, dass du über eine spontane Geburt nachdenkst. Sei aber nicht traurug, wenn es nicht klappt. Versuch aber wirklich einen guten Arzt zu finden, der dir nicht pauschal davon abrät. Alles Gute...
Tine2904
Tine2904 | 30.05.2014
7 Antwort
Also eine bekannte hatte 2 ks und wollte beim 3. spontan entbinden. der op stand aber einsatzbereit. das 3. ist dann spontan gekommen und es ist alles gut gegangen. lg
Fynnja
Fynnja | 30.05.2014
6 Antwort
@SKKJFP da geb ich recht, das sagte auch mein Arzt. Es kommt auch darauf an, wieviel Zeit zwischen allen Geburten lag, wie alt die Mutter war/ist, etc... Man kann das nicht pauschalieren. Aber man sollte, falls der Arzt abrät, dies auch ernst nehmen. Das hat die Frau in Gmunden leider meines Wissens nicht getan, und der Arzt ließ sich "erweichen" - da kann es dann leider blöd ausgehen. Und klar: die spontane Geburt sollte in einem gut ausgerüsteten KH und nicht zuhause oder in einem Geburtshaus stattfinden - nur für den Fall... Ansonsten ist es wirklich so: wenn die Ärzte grünes Licht geben, freu Dich :)
BLE09
BLE09 | 30.05.2014
5 Antwort
Also mir wurde gesagt, dass es kein Problem geben würde, sollte ich noch ein Kind bekommen, Dieses dann spontan zur Welt zu bringen. Ich glaube es kommt darauf an, wie die Narbe verheilt ist und wie die Geburt dann verläuft. Sprich mit deinem Arzt darüber. Und lass dich nicht von den Horror Geschichten verunsichern. Jede Frau ist anders. Sollten dir die Ärzte grünes Licht geben, dann freue dich.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.05.2014
4 Antwort
Ich hatte vis jetzt 2 ks und auch bei der nächsten Geburt wird es ein ks. Mein Arzt meinte 2 ks definitiv die nächste Ss auch ks. Ma nche Krankenhauser machen das wohl. Aber On das ratsam ist bezweifel j ch
JACQUI85
JACQUI85 | 30.05.2014
3 Antwort
Ich würde es nicht tun - bei uns ist im KH eine Mutter, die darauf bestand bei der spontanen Geburt des 4. Kindes dann verblutet - Gebärmutterriss. Der Arzt, der ihr das "erlaubt" hatte ist suspendiert worden, inzwischen die gesamte Geburtenstation dort geschlossen.... die Ärzte hatten versucht, das Risiko zu vertuschen, und danach Dokumente gefälscht - das Kind hat überlebt, der Vater nun Alleinerzieher von 4 Kindern. http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/502171/Todliche-Entbindung-in-Gmunden_Zwei-Aerzte-angeklagt
BLE09
BLE09 | 30.05.2014
2 Antwort
da musst du die klinik suchen gehen, die das riskiert. ich würde es nicht machen. ich hab nach nur einem ks versucht spontan zu entbinden und dabei riß meine gebärmutter. beim dritten kind war dann klar, dass es ein ks wird. so ein risiko gehe ich nicht nochmal ein. da hätten mein kind und ich bei sterben können.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.05.2014
1 Antwort
Bei uns mal nicht. Wenn man zwei ks hatte wird es automatisch ein dritter, wird man nicht gefragt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.05.2014

ERFAHRE MEHR:

Entbindung aus BEL
14.04.2017 | 5 Antworten
Wie Entbinden nach Bandscheiben OP?
03.12.2016 | 7 Antworten
entbinden allein
03.09.2013 | 10 Antworten
Frauenklinik Köln-Holweide
21.03.2012 | 2 Antworten
Zweites Kind spontan entbinden?
31.08.2011 | 9 Antworten
KS vs Spontan
26.05.2011 | 13 Antworten
Wer mußte auch alleine entbinden?
20.11.2010 | 17 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading