Sauer!

Cindy2912
Cindy2912
12.05.2014 | 21 Antworten
Hallo liebe Mamis, werdene Mamis und allen anderen :)
vielleicht kennt der ein oder andere mich noch. Ich bin diejenige die höllische Angst vor der 2. Geburt hatte, wie sich rausgestellte auch gegründet. Nun ja, meine Maus ist mittlerweile 4 1/2 Monate alt. Bei der letzten U-Untersuchung hat sich rausgestellt, das meine Maus Haltungsschäden hat und ich hoffe nicht noch schlimmeres. Ich wurde mit ihr zum Physiotherapeuten geschickt, eigentlich nichts besonderes, aber er hatte darauf bestanden, ein Blick in meinen Mutterpass zu werfen.
Dabei ist ihm aufgefallen, das meine Maus seit der 33. Woche in der sogenannten Gesichtslage verharrt. Vielleicht hat der ein oder andere schon einmal davon gehört, oder sie selbst schon einmal erlebt und weiß welche Schäden Mutter und Kind davon tragen können.
Das schlimme ist eigentlich, das ich das heute zum allerersten Mal erfahren, weder meine Gynäkologin, noch die Ärzte im Krankenhaus ( war zum Gespräch dort, wegen Komplikationen bei der 1. Geburt und Angst vor der 2.), noch meine Hebamme haben jemals ein Wort darüber verloren. Und das macht mich wirklich sauer, ich habe über 24 Std. lang gekämpft, für etwas, was nicht hätte sein müssen. Meine Tochter hätte durchaus Schäden davon tragen können und ich hoffe sehr, das mit ihr alles in Ordnung ist.
Sorry, ich musste gerade mal meinen Frust von der Seele quatschen.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

21 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Du gestehst einem fachfremden Physiotherapeuten mehr Fachwissen und Ahnung zur Geburtshilfe zu als deiner Gyn und dem Team der Klinik? Sorry, kannst auch den Schornsteinfeger oder den Busfahrer nach seiner Meinung dazu fragen! Ist deine Kind per Gesichtslage geboren? Welche Art von Haltungsschaden hat sie? Womit fällt sie auf? Wie war der Apgar und der Ph nach der Geburt? War die Geburt normal oder -Saugglocke/Zange -Kaiserschnitt - hat jemand von oben beim pressen auf den Bauch gedrückt? - Geburtsgewicht?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.05.2014
2 Antwort
Mein Sohn war auch ein Sterngucker. Ja es war etwas anstrengender ihn zur Welt zu bringen, da der Winkel ja auch anders ist. Aber er hat absolut keine Schäden davon getragen. Mein Gebärmutterhals ist gerissen. Kann aber nicht wirklich sagen ob es davon kam. Und darauf möchte ich auch nicht spekulieren. Mein Sohn war zudem auch ein kleiner, großer Brocken mit einem Ordentlichen Kopfumfang. Ich kann dir nur sagen, er ist heute mindesten genauso Stur und muss immer alles anders machen wie andere und stürmt gerne mit dem Kopf durch die Wand Aber auch das wäre rein spekulativ
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.05.2014
3 Antwort
@SKKJFP Ein Sternengucker ist etwas anderes als eine Gesichtslage.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.05.2014
4 Antwort
@Heviane Hups! Sorry!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.05.2014
5 Antwort
@SKKJFP Macht ja nix! Bei einem Sternengucker führt auch das Hinterhaupt, nur dass es nicht unter dem Schambein herrutscht sondern durch die Kreuzbeinhöle. Der Kopf ist aber gebeugt= Kinn auf der Brust. Eine Gesichtslage da ist der Kopf extrem nach hinten überstreckt so dass das Gesicht voran geht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.05.2014
6 Antwort
Nein, ich glaube einmal Physiotherapeuten nicht mehr als einem Arzt, Hebamme o.ä. Ich selbe bin Arzthelferin und habe mich eben einfach mal schlau gemacht und war wirklich verwirrt. Ich hatte beim 1. Kind bereits wirklich keine schöne Geburt und war daher bei der 2 Schwangerschaft früh genug im Krankenhaus und habe mir Rat eingeholt. Ich wollte es auch dieses Mal auf normalem Wege versuchen, ich habe wieder gesagt, wirklich lange gekämpt und mir wurde dann nach all den Std. wieder und wieder Wehenhemmer gespritzt, weil ich das Kind dann auf einmal doch nicht spontan entbinden konnte/durfte. Sie hat einen Linksdrang und ist zur rechten Seite total eingeschränkt. Ich habe eben einmal mit unserem Kinderarzt telefoniert, er ist ebenfalls der Meinung, dass man mir hätte bescheid geben müssen...
Cindy2912
Cindy2912 | 12.05.2014
7 Antwort
Das sind keine Antworten auf meine Fragen. Wenn ich dich Recht verstehe so war es ein Kaiserschnitt? Bitte lies dir meine Fragen nochmal durch und beantworte diese, dann kann ich dir eventuell mehr dazu sagen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.05.2014
8 Antwort
@Heviane ich habe in der 41. SSW entbunden, Geburt wurde eingeleitet. Hatte einen schnellen Blasensprung und nach kurzer Zeit recht schmerzhafte Wehen. Nach 22 Std. im Kreißsaal wurde ich dann in den OP gefahren und die Kleine wurde per Kaiserschnitt geboren. APGAR/PH und Gewicht waren in Ordnung.
Cindy2912
Cindy2912 | 12.05.2014
9 Antwort
Im Übrigen....egal welche "Einstellung" der Kopf deines Kindes im U-Schall vor der Geburt hatte, das sagt noch nichts darüber aus, welche Einstellung der Kopf unter Wehen und bei gesprungener Fruchtblase nimmt. Von daher ist es unnötig solche Aussagen beim Schall zu machen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.05.2014
10 Antwort
Welcher Grund ist im Mupa auf der letzten Seite eingetragen? Da steht eigentlich immer warum die Sectio erfolgt ist. Welchen Grund zur Sectio hat man dir gesagt?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.05.2014
11 Antwort
@Heviane versteh mich nicht falsch, währendessen ich im Kreißsaal lag und die Hebamme und die diensthabene Ärztin mich fast halbstündlich untersuchten, war ihnen eigentlich schon recht klar, das es auf normalen Wege schwierig bis fast unmöglich war. Der Oberarzt der dann später dazu gerufen wurde, hat erstmal alle zusammen gefaltet, weil sie ihn nicht schon früher alamierten. Ich habe wirklich nur Angst, das meine Tochter irgendwelche Schäden davon getragen hat.
Cindy2912
Cindy2912 | 12.05.2014
12 Antwort
@Heviane frühzeitiger Blasensprung Geburtsstillstand a.p drohender fetaler Distress
Cindy2912
Cindy2912 | 12.05.2014
13 Antwort
Wenn der Apgar und der Ph in Ordnung waren, dann besteht da kein Grund zur Sorge. Ich bin aber der Meinung, dass dein Kind ein sogenanntes KISS hat. Das kommt rel. häufig bei Ks vor, weil die Wirbelsäule des Kindes auf Druck und nicht auf ZUg ausgelegt ist. Guck mal hier: http://www.kiss-info.de/seiten/kiss/kiss.html lies dir das mal durch und guck mal ob du darin "dein" Kind erkennen kannst. Dann ist ein Physiotherapeut aber nicht der Richtige.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.05.2014
14 Antwort
Ein Geburtsstillstand ist aber keine Gesichtslage.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.05.2014
15 Antwort
im Mutterpass steht ab der 33. SSW Kindslage G-Gesichtslage. Ich habe den OP-Bericht leider nicht zur Hand und kann daher nicht sagen, wie die Sectio vonstatten ging, ob sie mit dem Gesicht oben lag. Laut Kinderarzt sei es kein Kiss-Syndrom. Was mir viel mehr Sorgen macht, ist die Gefahr irgendwelche Hirnschäden davon getragen zu haben, die sich vielleicht später erst bemerkbar machen.
Cindy2912
Cindy2912 | 12.05.2014
16 Antwort
@Heviane nein so ausgeprägt ist es Gott sei Dank nicht
Cindy2912
Cindy2912 | 12.05.2014
17 Antwort
Um Hirnschäder zu erhalten, muss der Sauerstoffgehalt im Blut des Kindes absinken. Wenn der Ph in Ordnung war, dann ist ein Hirnschaden mit 100% auszuschließen. Zumindest ein Hirnschaden der in Zusammenhang mit der Sauerstoffsättigung unter der Geburt steht. Geistige Behinderungen sind viel häufiger in ganz anderen Ursachen z.B. Infekte in der ss zu suchen. Nur 10 aller geistig behinderter Kinder hat diesen unter der Geburt erhalten. Heißt, 9o % aller cerebral bedingter Erkrankungen haben andere Ursachen als die Geburt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.05.2014
18 Antwort
Nochmal....die Lage des Kindes vor der Geburt spielt keine Rolle und ist auch kein Grund da schon von Sectio zu sprechen. Außer bei einer Querlage am E.T.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.05.2014
19 Antwort
hört sich für mich nach einem kiss syndrom an…hatte meine tochter auch. wir gingen regelmässig zur physio und nach 10 monaten war alles ok. von der 33.- zum ende kann sich die lage des kindes aber doch noch ändern, oder sehe ich das falsch?
tate
tate | 12.05.2014
20 Antwort
@tate Unser Kinderarzt hat das Kiss-syndrom ausgeschlossen, ist auch keinesfalls so schlimm.
Cindy2912
Cindy2912 | 12.05.2014

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Säuerlich riechender Stuhlgang
01.04.2012 | 5 Antworten
Weinsauerkraut in der Schwangerschaft?
23.11.2011 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading