unschöne Geburt

delila
delila
12.10.2013 | 10 Antworten
Hey Mädels.
Endlich halte ich nun meinen zwergi im arm... Und sollte mich eigentlich freuen.Tu ich auch aber irgendwie hab ich an der Geburt noch ganz schön zu knabbern.
Bei meiner Tochter hatte ich eine wassergeburt wie im Lehrbuch.relativ schmerzfrei und einfach nur Wunderschön aber diesmal war alles anders.
Wanne ging aus PersonalMangel im kh nicht.ich also auf den hocker.hebi und Ärztin kamen dann mal als ich schon angefangen hatte zu pressen..
Dann hatte er auch noch die nabelschnur um den hals und kam nicht rum. Also wieder aufs bett und dann musste alles ganz schnell gehen.herztöne waren im Keller und die Ärztin hatte mir schon mit Not ks gedroht.hat dann aber mit dammschnitt und auf den bauch drücken zum Glück noch so geklappt...
Ich stand dann erstmal voll neben mir.mit sowas hatte ich nach meiner ersten Entbindung nicht gerechnet. Klar, schlimmer geht immer. Aber irgendwie kann ich das nicht hinter mir lassen... Hat jemand ähnliches erlebt?und hattet ihr damit auch so zu kämpfen?? Ich bin über glücklich ihn im arm zu haben aber bei dem Gedanken daran kann ich einfach nur noch heulen... Habt ihr euch im kh von den Ärzten auch so allein gelassen gefühlt?

Ich will hier keiner werdenden Mutti Angst machen!es geht ja auch anders... Aber das musste ich mir jetzt mal von der Seele schreiben.
Lg delila
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

10 Antwort
Meine Geburten waren beide nicht so toll, die erste eine eingeleitete Frühgeburt die zweite eine über Termin aber sehr sehr lange und meine Kleine kam bewusstlos zur Welt und musste reanimiert werden, beide Kinder in der Kinderklinik.... mehr will ich dazu jetzt auch nicht sagen. Meine Kinder sind fast 5 Jahre und 2 Jahre alt, wenn ich jemand von der Geburt meiner 2-jährigen Tochter erzähle muss ich auch heute noch die Tränen zurückhalten, ich habe an beide Geburten nur schlechte Erinnerungen, weil sie ja beide nicht so toll waren und das schlimmste, weil mir beide Kinder ja nach der Geburt erst mal weggenommen wurden und in die Kinderklinik gebracht wurden. Ich denke das wird auch so bleiben, darüber kann man nicht wegkommen, finde ich. Aber je älter die Kinder werden, desto weniger denkt man an die Geburt sondern freut sich daran, dass die Kinder jetzt gesund sind und sich gut entwickeln. Wünsch euch alles Gute!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.10.2013
9 Antwort
Es tut mir leid, aber mir fällt dazu hauptsächlich ein: "Anleitung zur Unzufriedenheit: schrauben Sie Ihre Erwartungen möglichst hoch..." Ich kann schon verstehen, dass die erste Bilderbuchgeburt bei Dir Erwartungen geschürt hat - dass das aber eher die Ausnahme als die Regel war, war Dir hoffentlich schon irgendwie bewusst, oder? Es ist leider tatsächlich so, dass gerade bei spontanen Geburten oft viele zeitgleich losgehen, also Personal und Bettenmangel keine Seltenheit ist - auch bei Hebammen mitunter so, dass sie dann gerade 2 Rufe zeitgleich bekommt. Versteh mich richtig, es tut mir sehr leid, dass Du das kaum hinter Dir lassen kannst, aber glaub mir, sehr, sehr viele haben ähnliches und Wilderes mitgemacht, und ich persönlich kann Dir nur versichern: die Wunden heilen, auch wenn es Zeit braucht, die Schmerzen vergisst man, die Freude bleibt ;) Alles, alles Gute!
BLE09
BLE09 | 12.10.2013
8 Antwort
@Jacky220789 Deine Beschreibung trifft es total... Versagt zu haben obwohl man nix dafür kann... Klar war ich froh als er da war aber komisch ist es trotzdem. Danke euch allen für eure antworten!! LG delila
delila
delila | 12.10.2013
7 Antwort
Ich wurde 8 Tage lang eingeleitet. Jeden Tag 10h Wehen, die nichts bewirkten, aber unangenehm waren. Ich war im Übrigen auf dem Wehenzimmer, in das sie Frauen kamen, um ihre Wehen zu veratmen und dann in den Kreißsaal gingen, wenn der Mumu weit genug geöffnet war. In einer Nacht kamen 3 Frauen nacheinander in das Zimmer und brachten anschließend ihre Babys zur Welt. An Tag 5 sprang meine Fb, aber durch die Sch....-künstlichen Wehen bekam ich keine körpereigenen Wehen. Also lief ich bis zum 8. Tag mit geplatzter Fb rum und nichts tat sich. An Tag 8 kam ich dann abends in den Kreißsaal an den Wehentropf. Dieser schlug zunächst nicht an, also haben sie ihn ordentlich hochgeballert. Ich hatte absolute Horrorwehen mit nur knapp 30 Sekunden Pause dazwischen. Nach 7 Stunden waren die Herztöne ganz schlecht und mein Mumu war auf 1.5cm mit Augen zudrücken. Also Not-KS. Ich fühle mich total um mein Geburtserlebnis betrogen und würde nie wieder einleiten lassen . Ich kann Dich also sehr gut verstehen. Genieß mal die schönen Stunden mit Deinem Zwerg. Mit der Zeit werden die Erinnerungen an das Geburtserlebnis verblassen.
andrea251079
andrea251079 | 12.10.2013
6 Antwort
Aber ich bin froh das er gesund und munter ist und es immer noch ist. Heute ist 6 Jahre alt. Trotzdem allem schau ich gern zurück und es ist für mich das schönste Ereignis in meinem Leben gewesen.
teebeutel000
teebeutel000 | 12.10.2013
5 Antwort
Mein Sohn und ich wären beide damals fast gestorben. Mein Sohn war zu gross und ist im Geburtskanal stecken geblieben und dazu noch Wehen ohne Wehenpause. Ich hatte zwei Hebammen auf dem Bauch und zwei die mit der Saugglocke beschäftigt waren. Ich wusste gar nicht was um mich passiert und dann war er da. Ich habe meinen Sohn nicht gesehen und dann hingen abgang der Nachgeburt wieder 2 auf mir und 2 vor mir. Bei mir hat sich die Gebärmutter nicht richtig zusammen gezogen und ich habe viel Blut verloren. Ich habe bis 1 Jahr nach der Geburt mit den Folgen zu kämpfen habt. Das einzige was mich immer traurig gemacht hat, war das er nie auf meinem Bauch lag so wie er da war. Ich habe ihn nach 1 Stunde selber halten dürfen und sehen dürfen.
teebeutel000
teebeutel000 | 12.10.2013
4 Antwort
Tut mir wirklich leid und wünsche dir eine schöne kennenlern Zeit. Meine Geburt war auch schlimm für mich alles ging bei mir damals schief wo sogar meine Hebamme sagte so hat sie das noch nicht gehabt. Unterm strich war und ist es für mich das Wichtigst gewesen das mein kleiner trotz alledem kerngesund auf die Welt kam. Wobei ich heute nach 21/2 Jahren nicht gerne zurück denke und mir das noch zu schaffen macht. Gerade wenn Freundinnen von ihrer schönen Geburt berichten. Klar ich freue mich mit und trotzdem habe ich dann immer ein ganz schlechtes Gefühl. So wie versagt zu haben obwohl ich nix dafür kann. Ich wünsche euch alles gute ;-)
Jacky220789
Jacky220789 | 12.10.2013
3 Antwort
Ja und nein.Unser Kleiner kam per KS zur Welt, dieser verlief auch toll, wurden von einem super Team betreut.Das schlimme war das was danach kam.Im Aufwachraum hatte ich einen Krampfanfall, die müssen dann in ihrer Not dürfen um endlich unseren Kleinen Maui zu sehen.Allerdings fehlen mir von diesem Tag jegliche Erinnerungen, ich weiß nur die ersten Momente direkt nach der Geburt mit dem kleinen und dann fehlt mir mehr als ein Tag.... Mit was die mich vollgepumpt haben und warum konnte mir nichtmal der zuständige Neurologe sagen, der Mix mit dem Anestetikum von der Geburt hat mich warscheinlich völlig umgehaun.....Schuld möchte ich zwar keinem geben, aber schlimm ist es für mich trotzdem, dass ich mich an die ersten Stunden mit meinem Kind nicht erinnern kann.
Lia23
Lia23 | 12.10.2013
2 Antwort
Meine Geburt war ähnlich. 2 Hebis eine Ärztin und Saugglocke. Herztöne abgefallen und höchste Eisenbahn. Ganz knapp am Not-Ks vorbei gekommen. Aber ich war einfach nur froh, meinen Sohn auf die Welt gebracht zu haben und das es ihm einigermaßen gut ging. Ich hatte die Geburt nach ca. 1 Woche gut verarbeitet. Wenn ich heute darüber nachdenke, kommen mir auch noch manchmal die Tränen. Mein Sohn ist fast 5 Monate alt. Wünsche dir alles Gute und Kopf hoch, das wird alles wieder und die Gedanken an die Geburt werden dich irgendwann loslassen.
loehne2010
loehne2010 | 12.10.2013
1 Antwort
Hallo Delila. Leider kann ich dir da nicht helfen. Ich wollte dir nur jetzt erstmal eine schöne Kennenlernzeit mit deinem Kleinen wünschen. Gibt es keine Möglichkeit wo du dich psychologisch beraten lassen kannst. Oder hast du ne Hebi bei der du dich mal ausheulen kannst? Tut mir leid dass die Geburt so schlimm war! :(
Zenit
Zenit | 12.10.2013

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Kaiserschnitt oder doch normal Geburt?
30.09.2010 | 6 Antworten

In den Fragen suchen


uploading