Erfahrungen zur einleitung?!

Jindo-June
Jindo-June
02.09.2013 | 8 Antworten
Hallo zusammen ich habe mal eine frage zur einleitung, da ich ende nächster woche eingeleitet werden soll (wegen ss-diabetes)
Da ich net genau weiß was da auf mich zukommt hoffe ich das mir einer von euch mal kurz schildern kann was da so ungefähr passiert...habe echt schon etwas muffensausen deswegen...

Lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
wie weit bist du denn da? ist der befund schon geburtsbereit?
SrSteffi
SrSteffi | 02.09.2013
2 Antwort
Ich bin dann genau am eet mein kh will nicht übertragen lassen bei ss-diabetes Muss erst am donnerstag wieder zum doc aber beim letzten mal hieß es schon das ich ganz schön viele wehen auf dem einen ctg hatte...bauchnist total abgesackt mittlerweile und ich habe jetzt sogit wie täglivh wirklich spürbare vorwehen aber halt keine die regelmäßig kommen
Jindo-June
Jindo-June | 02.09.2013
3 Antwort
Bin bei beiden Geburten eingeleitet worden. Bei Kind 1 hat sich nach einer Weile wehentechnisch nix mehr getan und ich bekam einen wehentropf. Bei Kind 2 war die fruchtblase geplatzt ohne dass ich Wehen hatte. Da würde ich mit Tabletten eingeleitet. Womit wollen die einleiten? Beim Tropf kommt man halt per Infusionsnadel die Lösung in den Körper, bei den Tabletten bekam ich erst eine halbe, nach 3 Stunden wieder eine halbe und dann haben die Wehen eingesetzt
-kico-
-kico- | 02.09.2013
4 Antwort
Das ist es ja ich weiß es net wie dies bei uns machen wollen, denn bis jetzt hat sich keine wirklivh dazu geäußert habe nur beim letzten mal.doppler
Jindo-June
Jindo-June | 02.09.2013
5 Antwort
Sorry kreisssaal mein sohl hat auf das diplay getippt beim.schreben und habe nicht mitbekommen das nur ks dort steht
Jindo-June
Jindo-June | 02.09.2013
6 Antwort
Bei mir wurde bei meinem Sohn eingeleitet. Hab den ersten Tag einmal Gel bekommen. Da ich den Tag erst bei 38+1 SSW war, wurde nicht mehr gemacht. Am Abend zog es aber auch schon im Bauch und dann ist mir auch die Fruchtblase geplatzt. Hatte dann auch Wehen, aber diese kam sehr unregelmäßig. Damit ich noch schlafen kann, bekam ich eine Tablette von der Hebamme. Hatte dann auch gar keine Wehen mehr. Am nächsten Tag hab ich dann um 9.45 Uhr eine halbe Tablette genommen, die die Wehen auslösen sollten. Eine Stunde später hatte ich dann schon heftige Wehen. 11.30 Uhr war mein Mumu bei 3-4 cm und um 12.24 Uhr war er dann schon da!
Caro87
Caro87 | 02.09.2013
7 Antwort
Ich wurde bei beiden Kindern eingeleitet, weil ich über Termin war. Ich kann nur sagen, dass beide Male auch grundverschieden abliefen. Das ist immer individuell - wie weit dein Kind mitmacht etc. Bei mir hat es ewig gedauert, obwohl ich 14 Tage über ET war. 40 h Kreissaal und bei der zweiten war ich 10 Tage drüber und musste mich sogar 4 Tage durch die EInleitung quälen. Aber bei meiner Schwester hat es gerade mal 3 h gedauert, als sie eingeleitet wurde. Es ist also bei jedem anders.
deeley
deeley | 02.09.2013
8 Antwort
Ich kann da deeley nur zustimmen. Ich wurde auch eingeleitet, hatte 30 Stunden Wehen, die nich wirklich viel geholfen haben
Soira
Soira | 02.09.2013

ERFAHRE MEHR:

geburt per einleitung - erfahrungen?
15.01.2014 | 23 Antworten
Jemand Erfahrung mit Einleitung?
25.12.2011 | 45 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading