Wunschkaiserschnitt!Erfahrungen?

EmelieErdbeer
EmelieErdbeer
14.03.2013 | 32 Antworten
Heii Muttis,
bin nun ab samstag in der 35 ssw, und gerade am überlegen einen Kaiserschnitt zu machen, kann euch nicht genau sagen warum, den eig war ich immer dagegen! Es ist nur so das meine Tochter an der geburt 56cm hatte und 4230g schwer, daher war die geburt nicht gerade leicht! Nun habe ich gestern erfahren das unser 2tes Mäuslein auch wieder groß sein wird =(

Wer hat den erfahrungen mit einem Wunschkaiserschnitt? Vor und nachteile?!

lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

32 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
21 Antwort
@Kristina1988 Das stimmt nicht. Ein geplanter KS ab 39 SSW ist besser fürs Kind. Darüber gibt es mehrere Studien. Die Sterblichkeit bei spontan Geborenen ist doppelt so hoch als bei den die per geplanten KS geboren werden.
Trrr09
Trrr09 | 15.03.2013
22 Antwort
@Trrr09 "Ich werde im Sommer meinen zweiten WKS bekommen. Ich kann an einer vaginalen Geburt nichts abgewinnen, meiner Meinung nach muss man sich und dem Kind das heut zu Tage nicht mehr antun. " Was ist das denn bitte für ein Argument??? Bloß keine Schmerzen haben und es sich bequem machen oder wie seh ich das?? Babys sind schnell drin aber man braucht bissl Kraft das sie raus kommen. Also ich bin grad echt geschockt nach deinem Beitrag hier *kopfschüttel*
Mami2o12
Mami2o12 | 15.03.2013
23 Antwort
@Trrr09 "Ich sehe darin nur Vorteile, vor allem fürs Kind. Denn es ist sicherer, weniger Sterblichkeit und weniger Verletzungen beim Kind. " So stimmt das auch nicht. Man kann ein Kind auch bei nem KS verletzen, also deine Logik, wirklich. Veruchs einfach mal mit ner normalen Geburt. Ich kann so Leute wie dich echt nicht verstehen, da platzt mir der Kopf. Leute die sich einfach alles bequem machen, bloß kein Schmerz und keine Arbeit. Meiner Meinung nach, dürften es keine WKS geben hier in Deutschland, sondern wirklich nur, wenns medizinisch notwendig ist, aber nicht aus reiner FAULHEIT!!!!
Mami2o12
Mami2o12 | 15.03.2013
24 Antwort
Helloo =) also ICH habe mich gegen den KS entschieden, ..habe einfach zu viele negative erfahrungen gehört und gelesen! Außerdem hab ich schonmal ein großes Kind zur Welt gebracht, dann werd ich das auch nochmal schaffen =) trotzdem vielen dank
EmelieErdbeer
EmelieErdbeer | 15.03.2013
25 Antwort
@EmelieErdbeer Ich freue mich sehr über deine Entscheidung und wünsche dir eine angenehmere und entspanntere Geburt als beim 1. Kind - dass das geht hab ich ja selbst erfahren dürfen. Mach dich nicht verrückt und arbeite mit dem Kind zusammen, dann wird alles gut ;) . Ich drück dir jedenfalls beide Daumen!
Chrisiebabe
Chrisiebabe | 15.03.2013
26 Antwort
@Mami2o12 Danke! Sehe ich alles ganz genauso! Ist nun mal so, dass Kinder auf die Welt setzen, kein Spass ist.. Mein Baby kommt natürlich auf die Welt! Ich wäre sogar traurig, wenn es nicht gehen würde. Ein natürlicher Geburtsvorgang hat soviele Vorteile für das Kleine, was ein KS niemals ersetzen kann. Außerdem ist ein KS auch nicht grad ein Zuckerschlecken für Mamas Körper, ist schon ein großer Eingriff. Man macht es sich halt einfach nur bequem, wenn man sich für einen WKS entscheidet. Soviele Frauen haben es schon geschafft und die Versorgung ist heutzutage so gut. :-) Ist natürlich schmerzhaft, aber es ist auch was wundervolles!
Kristina1988
Kristina1988 | 15.03.2013
27 Antwort
WKS ... das ich nicht lache ... Hättest du meinen FA der würde dir was pfeifen, auch das KH bei uns macht das nicht, sondern nur wenn du wirklich Probleme hast. Meine Tochter zb lieg mir bis zum Schluss auf dem Ischiasnerv, das ich zum teil umgekippt bin beim kochen. 1 Woche vor ET wars so schlimm das ich meinen FA um ne Einleitung gebeten habe, er hatte abgelehnt! Grund: Baby gehts noch gut, brauch ich nicht. Letztentlich wurde auch nur eingeleitet da mein Körper selbstständig keine Wehen produzierte und der Mumu bei ET+3 schon 3 cm offen war. Gott sei dank da dass Fruchtwasser grün war. Ich bin der Meinung das ein WKS abgeschafft werden sollte, was hätten denn die Damen im Mittelalter gemacht? Meine Mutter hat 5 Kinder zur Welt gebracht, auf natürlichem Wege und alle Kinder kerngesund und leben, ich hab 3 auf normalem Weg auf die Welt gebracht, alle leben ... was für ein Stuss du heir doch von dir gibst!
DianaSR86
DianaSR86 | 16.03.2013
28 Antwort
@ DianaSR86 Ja manche sind einfach wirklich zu bequem. Sowas kann ich gar nicht nachvollziehen. Man muss doch die Geburt erleben, das ist das schönste auf der Welt und solche Leute verpassen das schönste Gefühl, nur weil sie bloß keine Schmerzen haben wollen. Aber naja, die Schmerzen kommen erst nach dem KS hihi, aber selbst Schuld für solche Leute. Ich kann da einfach nur noch den Kopf schütteln.
Mami2o12
Mami2o12 | 16.03.2013
29 Antwort
Ich sag ja nicht mal was wenns ne PDA gibt, hatte ich bei meinem ersten auch ... ABER man muss der Geburt einfach entspannt entegegen gehen, schön mit den Wehen mitarbeiten dann "flutscht" das Baby auch schnell raus. Wenn man sich verkrampft ist es klar das die Geburt ewig dauert ... siehe bei mir mein erstes Kind =) Nunja Mami2o12 ... an solchen Frauen kann man nunmal nix mehr ändern =)
DianaSR86
DianaSR86 | 16.03.2013
30 Antwort
@ DianaSR86 Ja, ich hatte auch eine PDA, bei mir hats knapp 3 std gebraucht, dann war unsere Kleine endlich da :) Die Geburt war sehr schön und das verpasst man eben durch so blöde KS die eigentlich nicht notwendig sind.
Mami2o12
Mami2o12 | 16.03.2013
31 Antwort
@DianaSR86 dir Damen um Mittelalter sind auch reihweise gestorben bei den Geburten.oder ebem diee Kinder^^ ich denke man muss abwägen.ich bin froh dass es die möglichkeit zum ks gibt, mit meinen Vorerkrankungen ist es zum beispiel ein geringeres Risiko ein Kind geplant unter ärztlicher Aufsich zu holen. bei den meißten Frauen, die sich für einen ks entscheiden, strckt ein Grund dahinter.die wenigstrn nehmen soetwas aufsich um termingerecht und ohne tamtam ein Kind zur welt zu bringen.
Lia23
Lia23 | 16.03.2013
32 Antwort
Eine chronische erkrankung ist ja auch wieder etwas anderes!! Das kann man ja nicht mit einander vergleichen! Und zum thema mitelalter , ..da gab es eben kaum medizinische und hygenische versorgung deshalb sind so viele gestorben das war aber bei einer grippe nicht anders , ..wenn ein ks lebensnot werdig ist für das kind oder für die mutter hat hier sicher niemand etwas dagegen! aber "nur" weil ein kind zu "groß" sein soll oder man es sich heute nicht mehr antun müsste!
black-rose21
black-rose21 | 16.03.2013

«2 von 3»

ERFAHRE MEHR:

Wunsch Kaiserschnitt, ist das schlimm?
22.06.2010 | 36 Antworten
Wunschkaiserschnitt 37+2
08.12.2009 | 25 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading