⎯ Wir lieben Familie ⎯

Womit wird eingeleitet ?

pobatz
pobatz
14.12.2012 | 29 Antworten
hallo , mädels ich habe mal ne frage womit wurde eure geburt eingeleitet mit gel , tabletten , wehentropf ? iwe schmerzhaft war es im vergleich zu , , normalen, , wehen ? es sieht derzeit so aus das unsere zwillis nicht von alleine raus kommen bin heute 37 plus 1 der mumu ist 2 cm offen (stand dienstag) ja es zieht u zwickt immer mal wieder ich habe auch mal gaanz leichte wehen aber die verschwinden auch immer recht schnell , der erste zwilling liegt jetzt mit dem kopf schon tiefer im becken aber es reicht nicht, nun gehts mir zunehmend schlechter und wir wollen es zur not mit einer einleitung versuchen , das blöde ist nur das jedes kh dazu seine eigene einstellung hat die einen wollen warten bis et die anderen ks das nächste sagt 38ssw einleitung und ende ... daher intressieren mich nun eure einleitungserfahrungen ..sorry ist etwas länger geworden aber mein kopf ist derzeit auch sehr zu mit gedanken rund um die geburt ..achso die zwillis sind bei uns das 4 bzw. 5 kind (kirchern)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

29 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
meine hebamme hat mit mir einen Rizinuscocktail gemacht und in der gleichen nacht kam mein sohn auch auf die welt, ..frag doch mal deine hebamme
black-rose21
black-rose21 | 14.12.2012
2 Antwort
Hallo, bei mir war es die 1. Geburt und wurde mit Tabletten eingeleitet, früh bekam ich die 1. tablete, tat sich nix, gegen 13 uhr die 2. und 18:20 war sie schon da.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.12.2012
3 Antwort
@black-rose21 die soll mir lieber fern bleiben :) ne sorry aber die ist voll auf natürlich eingestellt , abwarten und sonst soll ich wenns garnicht mehr geht ins kh gehen und die sollen einleiten aber das findet sie auch nicht wirklich gut , die hebi bei meiner gyn betreut mich jetzt auch schon länger u die ss wieder rät zu nem einlauf , viel sex und bewegung ..
pobatz
pobatz | 14.12.2012
4 Antwort
Bei Yorik wurde Gel an den MuMu gelegt. Allerdings noch völlig unreifer Muttermund und eine sehr hohe Dosierung. Das hat dann auch mächtig geknallt, was weniger schön war. Laut meiner Hebamme, wäre es effektiver gewesen, langsamer und bessert dosiert zu portionieren. So ging das ziemlich schnell auf sehr kurze Abstände, die aber durch den unreifen MuMu eben nicht die erhoffte Wirkung brachten. Ich war dann diejenige, die den KS wollte. Der Professor unterstützte das, da die Herztöne mit jeder Wehe weiter absackten.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 14.12.2012
5 Antwort
Ich per tropf. 9:30 an den tropf und nach 2 Stunde wurde ich abgnabelt ummzu sehen ob meine maus von selbst weiter macht. Machte sie brav. 14 Uhr nochmal an das ding, 4fach Dosis und 14:35 war sie da. Hebamme hatte 15uhr Feierabend und wollte noch das sie das Kind "bekommt" Und ja es war im Vergleich zu einer normalen Geburt ohne PDA und sonstigen Schnickschnack sehr heftig von den wehen und schmerzen her. Aber auch ohne Schmerzmittel zu überleben. Ich wünsche dir alles gute für die Geburt.
wossi2007
wossi2007 | 14.12.2012
6 Antwort
Hallo ich habe erst alle 4 stunden spritzen gekriegt dann ein tag später so ein Wehencocktail der hat auch nicht angeschlagen und am 3 tag dann wehen tropf weil ich kein fruchtwasser mehr hatte und dann ging es nach 5 stunden los und es hat ca 30minuten gedauert und dann war meine maus da und schmerzen waren ok gibt schlimmeres finde ich :-)
Laura2009
Laura2009 | 14.12.2012
7 Antwort
@pobatz Ich verstehe nicht ganz, warum man davon ausgeht, dass die Beiden ihren Weg nicht allein finden sollten? Am MuMu hat sich doch bereits deutlich etwas getan. Finde es für die Kinder eher positiv, dass sie noch nicht raus wollen. Das heißt doch, dass sie von Dir noch gut versorgt werden. Gut, für Dich ist das nicht so angenehm, aber Zwillis möglichst nah an den ET ran tragen zu können, ist trotz aller Unannehmlichkeiten doch auch etwas, auf das Du sehr stolz sein kannst.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 14.12.2012
8 Antwort
@Moppelchen71 das ist genau das wovor ich angst habe , das sie wieder volle kanone da los schießen mit dem tropf , einer der zwillis die herztöne abfallen und wir im ks enden : ( zumal die einen da dann durch weg ans bett binden, aah ich werd echt irre, ich wünscht es ginge einfach von alleine los aber ich habe ehrlich keine hoffnungen mehr
pobatz
pobatz | 14.12.2012
9 Antwort
@Moppelchen71 der befund am mumu kommt laut der einen hebamme nur durch den druck der kinder, aber hätte mit der geburt an sich nichts zu tun , das problem ist das meine urin u blutwerte nicht ganz so toll sind , angeblich sind zwillis ab 38ssw draußen besser versorgt da es ab der woche wohl schneller zu schwangerschaftsvergiftungen kommen kann , die versorgung wohl auch nach lässt , mein wunsch kh würde uns bis an den et gehen lassen nur die haben auch kaum zwillingsgeburten , das kh mit hoher zwillis rate empfielt ja die einleitung ab 37 plus ,
pobatz
pobatz | 14.12.2012
10 Antwort
bei mir wurde mit gel eingeleitet . hat zwar 12 stundne gedauert bis es los ging . aber dann recht schnell fürs erste kind damals . 5stunden war er da . bei mir wurde nur eingeleitet weil ich mit julian schon 12 tage über ET war..!ich würde warten bis sie von alleine kommen . du hast ja noch 2/3 wochen oder?
keki007
keki007 | 14.12.2012
11 Antwort
@pobatz Süße, Du darfst nicht vergessen, dass die Zwerge ja eigentlich noch an die 3 Wochen Zeit haben. Gut, für Zwillis eher nicht so wahrscheinlich, dass sie bis ET drin bleiben wollen, aber ich verstehe nicht, wie man Deine Ängste noch weiter schürt, indem man Dir suggeriert, das wird nie was, wenn sie nicht nachelfen oder schneiden. Sie scheinen in Dir einen willigen Probanden zum Geld verdienen zu sehen. Über Jahrtausende sind Zwillisa auch ohne Einleitung geboren worden, mit kaum größeren Risiken, als eine Geburt allgemein für eine Frau damals bedeutete. Warum also solche Panik verbreiten?
Moppelchen71
Moppelchen71 | 14.12.2012
12 Antwort
bei mir hatte sich rein gar nichts getan außer blasen sprung nagut war aber auch schon 2 wochen über´n termin 1x abends mit gel nächsten mogen nochmal gel und in der nacht hatte ich leichte wehen und auch noch am nächsten morgen dann konnte der tropf dran als der drin war dauerte es 4h und meine kleine war da meine hebi meinte beim einleiten "können" die wehen heftiger werden "müssen" aber nicht hatte aber kein vergleich da es mein 1 kind war
blaumuckel
blaumuckel | 14.12.2012
13 Antwort
@pobatz Sandra, erinnerst Du Dich an unser Gespräch im Harz, wegen Yoriks Geburt? War nur kurz. Aber er hat auch Mekonium abgesetzt. Unterm dem Stress der Einleitung! Und dass ein MuMu weich wird, sich langsam zu öffnen beginnt, wird bei andere SS als Alarmzeichen gesehen, wenn es zu früh geschieht, weil das eine vorzeitige Geburt ankündigen kann. Warum sollte also bei Dir ein ähnlicher Befund, Richtung ET nur heißen, dass die Beiden von allein nie raus kommen? Wie gut sie versorgt werden, kann man eng per Doppler der Nabelschnur überwachen. Dazu muss man sie nicht rausholen, wenn alles noch gut ist.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 14.12.2012
14 Antwort
bei mir wurde mit tabletten eingeleitet würde ich auch wieder machen
babyzwei2010
babyzwei2010 | 14.12.2012
15 Antwort
Bei dir wird doch sicher schon engmaschig kontrolliert, kann ich mir vorstellen. Die Entscheidung liegt bei dir. Dein Wunsch-KH wird Gründe haben, dich an den ET gehen zu lassen. Und sowas super-superseltenes ist eine Zwillingsgeburt ja nicht. Was sagt denn deine Hebamme zu dieser speziellen Problematik?
Backenzahn
Backenzahn | 14.12.2012
16 Antwort
@Moppelchen71 ja das ist es ja eben meine gyn überwacht nichts mehr , ich war dienstag zur kontrolle das einzige was sie machte war ein ctg , ihre hebi guckte nach dem mumu ja 2 cm offen .. dann meinte fa ja wir sehen uns dienstag bestimmt nicht mehr machen aber noch mal einen termin aus , da wird sie dann wieder nur ctg schreiben und gut , danach hat sie erst mal 14 tage urlaub auch keine vertretung , das kh will mich erst am 28dezember wieder ein bestellen ..das problem ist die nerven von meinem mann und mir liegen einfach total blank wir können beide nicht mehr , weil jeder arzt kh was anderes sagt erst macht man uns irre das wir die 32ssw schaffen müssen und nun redet man mir ein ich setzte das leben der kinder auf spiel weil ich ein ks termin abegsagt habe dachte komm ok die verlieren ja auch mal eben viel geld , naja das andere sagt unebdingt einleiten , mein problem ist das ich einfach mittlerweile auch nicht mehr kann und will, ich habe so
pobatz
pobatz | 14.12.2012
17 Antwort
langsam keine kraft mehr meinen sonst so sturen kopf durch zu setzen ich kann tag und nacht nur noch heulen , weil ich schmerzen habe nicht mehr sitzen bin gereizt bis geht nicht mehr , denn gehe ich aus dem haus gaffen mich alle an wie ich aussehe von wegen bauch und reißen dumme sprüche rennst du immer noch , platzt du nicht bald , das doch nicht normal lass die holen bla bla , es ist soweit das ich kaum noch irgendwo hin gehe bei jedem schritt begleitung durch mann brauche weil ich alleine ja auch kein auto mehr fahren kann ohne das ich hier aber aufgeschmissen bin , ich glaube würde ich ins kh gehen u die sagen wir machen SOFORT den ks ich würde einwilligen nur damit ich ein ende habe, denn mittlerweile leiden ja auch die großen kinder drunter, fine hat nur noch angst um ihre mama weil sie mich so oft heulend vor findet u sieht ja auch das ich vieles nicht mehr kann was sonst nie der fall war.daher will menne nun auch ein schnelles ende herbei eilen
pobatz
pobatz | 14.12.2012
18 Antwort
@pobatz Wenn es so dramatisch wäre, würden sie Dich garantiert mindestens jeden 2.-3. zum Doppler bestellen! Wie wollen sie die Mangelversorgung allein anhand des CTG erkennen? Das wurde bei Yorik auch nur per Doppler in Degum II / II festgestellt. Konnte meine FÄ per normalem US gar nicht erkennen. Sie reden scheinbar sehr hypothetisch und nehmen Euch, Dir und Deinem Mann, jegliches Vertrauen in die Fähigkeiten der Natur. Statt Euch zu unterstützen und Eure Wünsche zu berücksichtigen, verbreiten sie Angst. Da würde ich mich nicht wohl fühlen! Bestünde akute Gefahr, würden sie, wie gesagt, , expliziter untersuchen, engmaschiger und mit Ergebnisabgleichen. Das haben sie selbst bei orik gemacht, obwohl eindeutig war, dass 2 der 3 Nabelschnurgefäße nicht mehr arbeiten. Selbst da wurde noch 1 Tag abgewartet. Und da bestand tatsächlich nachweisbare und nicht nur theoretische Gefahr.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 14.12.2012
19 Antwort
@backenzahn meine nachsorge hebamme ist total auf natürlich eingestellt sie war lange beleghebamme in dem kh das ab sofort einleiten würde und meinte nur wenn ich nicht mehr will kann ect, sollte ich es machen lassen aber sie glaubt das sie spätestens ende 38ssw da sind weil der körper das gewicht nicht mehr tragen könnte und es von alleine los geht , ich habe jede woche ctg termine beim fa , war letzte woche auf eigenen wunsch nochmal beim doppler sah gyn aber auch keinen sinn drin !! mein wunsch kh hat maximal 5 zwillingsgeburten in diesem jahr gehabt , da sie auch keine kinderklinik haben liegt die geburten rate da eh sehr niedrig , sie haben mich auch mit mini 10 tage über den et laufen lassen und hätten wenn ich keine ss vergiftung bekommen hätte auch noch bis et plus 14 gewartet , die gehen auch davon aus das sie alleine kommen
pobatz
pobatz | 14.12.2012
20 Antwort
@pobatz Ich kann das auch völlig nachvollziehen, wenn Ihr am Ende seid und das alles gut über die Ziellinie bringen wollt. Aber versuche dabei nicht aus den Augen zu verlieren, wo tatsächlich wirklich mögliche Probleme bestehen und wo man nur mit Eurer Angst arbeitet. Setzt Euch zusammen, macht Liste, was IHR an Problemen seht, die nachweisbar sind und wo man eben einredet und mit Euren Ängsten arbeitet. Differenziert beides und konzentriert Euch auf die Fakten. Nur diese sollten zählen. Und wenn die dann für EInleitung und KS sprechen, dann ist es eben so. Aber nicht, weil theoretisch, . und hier noch mal einen Seitenhieb, . da eine Prise Panik nachwürzen, . Was andere Leute angeht, sag ihnen einfach, sie sollen Dich in Ruhe lassen. Wenn die Beiden da sind, werden sie es schon mitkriegen.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 14.12.2012
21 Antwort
@Moppelchen wenn denke ich käme nur eine einleitung in frage, die am liebsten halt auch nur in meinem wunsch kh , weil ich den ärzten vertraue die haben schließlich auch alles gegeben bei raphael , ich würde den zwillis am liebsten die zeit bis zum et lassen weil ich mir ja denke sie haben ein recht auf die zeit im bauch , aber ich muss langsam auch vernünftig sein und an mich und meine kinder wieder denken , denn jeder tag den ich länger laufe schwinden meine kräfte , werde wohl nächste woche einfach nochmal ins kh fahren und das gespräch mit dem chefarzt dort suchen , dann werden wir gemeinsam eine vernünftige lösung finden , wovor ich halt schiss habe ist auf heilig abend zu entbinden dann haben nur die , , jungen , , ärzte dort dienst und die haben keine bel erfahrung die aber bei emily durchaus von nöten sein kann.
pobatz
pobatz | 14.12.2012
22 Antwort
@pobatz BEL? Ich dachte, sie liegt inzwischen in SL!?
Moppelchen71
Moppelchen71 | 14.12.2012
23 Antwort
@Moppelchen71 sie dreht sich ständig von sl in bel und quer im bauch , er liegt tiefer und in sl , aber bei ihr ist das nie sicher sie hat sich letzte woche innerhalb von 2 tagen 3 mal gedreht war ja montag im kh us , dienstag bei der fa ctg, mittwoch doppler u jedes mal lag sie anders
pobatz
pobatz | 14.12.2012
24 Antwort
@wossi2007 kann mich da nur anschließen. so ähnlich war es bei meiner tochter auch.
Saridia
Saridia | 15.12.2012
25 Antwort
wehencocktail, einlauf und wehentropf
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.12.2012
26 Antwort
Bei der Grossen bekam ich ein Gel und bei der Kleinen einen Einlauf und den Wehentropf. Einen Vergleich zu einer Spontangeburt und den Wehen habe ich keinen, da ich ja beide Male eingeleitet wurde.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.12.2012
27 Antwort
Ich wurde mit Gel eingeleitet - ganze 8 Tage lang. An Tag 5 platzte die Fruchtblase, da war mein Körper allerdings so verwirrt von den künstlichen Wehen , dass ich keine körpereigenen Wehen bekam. Also wurde täglich weiterhin eingeleitet und an Tag 8 kam ich an den Wehentropf, weil die Fb ja nun schon 3 Tage geplatzt war. Der Wehentropf wurde richtig hochgeballert, hatte 7h lang Horrorwehen und Resultat war dann ein Not-KS, weil die Herztöne schlechter wurden und mein Mumu nach 8 Tagen Gel und 7h Wehentropf 1.5-2cm geöffnet war : ( Bis heute fühle ich mich um eine natürliche Geburt betrogen. Wenn bei Dir die Möglichkeit einer natürlichen Geburt besteht, dann empfehle ich Dir, es auf diesem Weg zu versuchen. Alles Gute schon mal für die anstehende Entbindung. Lange kann es ja nicht mehr dauern
andrea251079
andrea251079 | 15.12.2012
28 Antwort
Wenn du den sichersten Weg für dich und deine Kinder möchtest, dann lässt du die Finger von jeder gearteten Manipulation! Du hast 3 Kinder spontan geboren du weißt, du kannst das, vertraue dir und deinen Kindern du hast alle Voraussetzungen auf eine gesunde, normale Geburt wenn du den beiden ihren Weg lässt! Die Angst und Unsicherheit der Geburtshelfer hat mit dir und den Kindern nix zu tun! Das ist deren Angst und darf auch deren bleiben! Ich finde es erbärmlich wenn mir als Arzt nix anderes einfällt als ein Angstargument! LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.12.2012
29 Antwort
ich hab am ersten einleitungstag zu erst ein mus bekommen, nachmittags dann gel einleitung. hatte auch wehen, aber nach buscopan waren sie wieder weg. am nächsten tag zwei gel-einleitungen, aber ohne wehen. nachts gings dann aber trotzdem los . im vergleich zu den normalen wehen, die ich vorher immer hatte, waren die schon um einiges schmerzhafter. weiß aber keinen vergleich zu normalen geburtswehen, da mein erster per ks kam
beda0912
beda0912 | 16.12.2012

ERFAHRE MEHR:

Morgen wird eingeleitet
20.04.2012 | 13 Antworten
Womit habe ich das verdient?
05.03.2012 | 18 Antworten
wie wurde bei euch eingeleitet und wann?
26.10.2010 | 17 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x