Geburt - Ablauf im Krankenhaus :-)

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
27.10.2012 | 23 Antworten
(tanzen) Hallöchen!

Ich wollte gerne mal wissen, wie bei euch alles im Krankenhaus abgelaufen ist, weil ich mir das garnicht so richtig vorstellen kann. Also alles von Ankunft, dann die Geburt selber im Kreissaal - bleibt man dann noch länger dort oder kamt ihr direkt auf ein Zimmer? Wie war die Atmosphäre mit den anderen Mamis so? Wie lang seid ihr geblieben? Und wie war das so die ersten Tage, sehr stressig?

Bin schon sehr aufgeregt, wir haben am Montag schonmal nen Termin zur Geburtsvorstellung im Krankenhaus :-)
LG und schönes Wochenende! (blinzeln)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

23 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
bin gegen 11 im KH angekommen, da die Fruchltblase früh morgens geplatzt ist...Kam dann erst an ein CTG und bin dann auf mein Zimmer gekommen, hatte ein privates reserviert...hab dann auf dem Zimmer eine MAssage bekommen und Tabletten, damit die Wehen einsetzen....mein MAnn fuhr noch kurz nach Hause...um 14 Uhr wurden die Wehen sehr stark, mein Mann und ich hoch in den Kreissaal...nach 4 Stdn. war er da...zu anderen Mamais hatte ich kaum Kontakt, war auch zu viel mit uns beschäftigt...
JonahElia
JonahElia | 27.10.2012
2 Antwort
Wir sind Sonntags Morgen um halb fünf im KH angekommen.Ich wurde untersucht ob es auch wirklich schon das Fruchtwasser war..Dann durfte ich in der Früh noch in die Wanne und wäre fast eingeschlafen, da ich schon fast 24std wach lag und wegen dem Dicken bauch nicht mehr schlafen konnte..So, dann war es kurz vor acht uhr und ich durfte noch aufs Zimmer und sollte erstmal Frühstücken...Nur zehn nach acht, bekam ich wehen und so viel das Frühstücken flach..Ich ging in den Kreissaal und hielt diese Schmerzen einfach nicht mehr aus..Und ja, ich bekam dann ne PDA.. was ich ehrlich gesagt nie wieder machen würde...da mich die Wehen sowas von überrannten und ich dachte mich würde es jedesmal zerreisen...Die Hebamme war sehr nett...Und um 12.07 uhr kam meine Maus zur welt..Ich wurde genäht, weil ich gerissen bin und meine Kleine wurde von Ihrem Papa und Ihrer Patentante gebadet...Dann ging ich auf´s Zimmer und schlief erst mal bis abends um sechs uhr...Ich blieb 3 Tage drin....
Angel78
Angel78 | 27.10.2012
3 Antwort
nach dem Nähen kamen wir auch sofort aufs Zimmer...so um 21 Uhr kamen dann noch beide Omas, die waren noch zu neugierig...Dann hab ich meinen Mann noch zu MC Doof geschickt, hatte so Hunger auf einen Burger....
JonahElia
JonahElia | 27.10.2012
4 Antwort
Ich bin bei beiden Kindern sehr zeitig Morgens in den Kreisssaal gefahren, weil ich beide Male eingeleitet wurde. Im Kreisssaal angekommen, wurde ich untersucht und kam an den Wehenschreiber. Danach bekam ich bei meiner Grossen das Gel und musste dann eine Weile spatzieren gehen. Danach wurde ich nochmal untersucht und sollte noch etwas spatzieren gehen, aber ich kam nur bis zur Kreisssaaltür und plötzlich knallte es im Bauch und dann ging es los. Bei der Kleinen bekam ich den Wehentropf, mit dem ich nicht mehr raus durfte. Nach den Entbindungen bleibt man normal noch 1 Stunde im Kreisssaal. In der Zeit wird das Kind gewaschen und angezogen und die Mama wird versorgt . Danach konnte ich duschen und dann kam ich auf mein Zimmer. Dort hat man dann Zeit, um das Baby in Ruhe zu bestaunen, küssen und beschmussen. Die erste Nacht hab ich die Kinder zu den Schwestern gegeben. Ich blieb bei der Grossen 5 und bei der Kleinen 3 Tage.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.10.2012
5 Antwort
ich bin am abend in den kreissaal und lag in einem schönen zimmer was einem wohnzimmer ähnelt^^ lag auf der couch zum ctg schreiben 1 mal hab ich eine andere mama wie verrückt schreien gehört ansonsten war die nacht super ruhig nach der couch kam die wanne sau entspannt aber nicht solche gemütliche atmosphäre und danach musste ich dann ins zimmer da man allein ohne begleitung nicht in der wanne entbinden dürfte mein zimmer war sehr schön es war ein doppelbett alles in warmen tönen gehalten und gedimtes licht da lag ich nun und wartete^^ trank ne menge wasser ging ein paar mal aufs wc und irgendwann wurde dann meine blase gesprengt und sohnemann war da es hat noch etwas gedauert bis ich auf mein zimmer kam da mein kind die nabelschnurr um den hals hatte .. die ersten tage waren entspannend mein baby hat nur geschlafen und gegessen im wechseln.. meine zimmergenossin die ein tag später kam hatte schwere depris und saß nachts heulend aufn boden.. alles im allen war es sehr schön
Taylor7
Taylor7 | 27.10.2012
6 Antwort
ich bin 16uhr ins kh dann ctg schreiben, toillettengangdann habe ich noch ein entspannungsbad genommen was alles andere als entspannend war, 19uhr dann in den kreissaal, 19.15uhr blasensprung 19.35uhr war mein mäuschen da, dann musste ich noch 2stunden liegen bleiben da nach ging es duschen und ins bett und morgends bin ich dann nach hause mit meiner kleinen.
pink-lilie
pink-lilie | 27.10.2012
7 Antwort
Habe ja bereits vier Kinder und jedesmal war es unterschiedlich!!! Nur etwas hatten alle vier gemeinsam. Nicht eine war so, wie ich geplant / gedacht hatte... Hatte mir den FA ausgesucht der Belegbetten in dem KH hatte in dem ich entbinden wollte und mit der Hebamme zusammen arbeitete die ich mir ausgesucht hatte. Mein FA war nie dabei ... An die Zeiten im Kreissaal kann ich mich kaum erinnern, die Geburten waren jeweils sehr schnell und ich habe mich auf die Geburt an sich konzentriert...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.10.2012
8 Antwort
@Malek08 so dass ich für was anderes gar keine Zeit hatte. Nach den Geburten noch im Kreissaal oder einen Nebenraum 2 Std. liegen und genoss die erste "Dreisamkeit". Dann ging es auf das Zimmer und ich erstmal duschen, anschließend wieder ins Bett sehr genossen, stressig fand ich die Überhaupt nicht, die Babys schlafen am Anfang ja noch viel und es ist halt immer jemand da, wenn man Hilfe braucht...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.10.2012
9 Antwort
Ich hab mal noch ne Frage wenn ihr alle sagt ihr wart duschen --- geht das überhaupt? Ich mein man kann sich da unten doch bestimmt garnicht waschen wenn alles so verletzt ist, oder? Sorry für die Frage, aber ich kanns mir echt nicht vorstellen :-(
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.10.2012
10 Antwort
@Baby2013 Danke das du diese Frage stellst..Denn ich durfte nicht Duschen gehen und ich war nicht wirklich viel eingerissen...Ich mußte nen Tag warten...Deswegen versteh ich auch nicht, warum alle gleich nach der Geburt und genäht wurden duschen durften....
Angel78
Angel78 | 27.10.2012
11 Antwort
achso na ich bin weder gerissen noch wurde ich geschnitten, vielleicht durfte ich deswegen duschen gehen.
pink-lilie
pink-lilie | 28.10.2012
12 Antwort
@pink-lilie hat das also GARNICHT wehgetan? Ich hatte manchmal nach dem GV ein paar kleine Risse und dann konnte ich zB weder aufs Klo gehen noch richtig duschen, weils schon so gebrannt hat. Wow ich kann mir das garnicht vorstellen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.10.2012
13 Antwort
Ich mach das mal stichpunktartig, weil sich unsere Kreißsaalzeit über drei Tage gezogen hat... 9 Tage vor ET Wehen, nachts in den Kreißsaal, aufgenommen , Wehen waren nicht Muttermundaktiv. Über Nacht geblieben, morgens und im Lauf des Tages diverse CTG, Ultraschall, Feststellung, dass Plazenta verbraucht und Fruchtwasser fast alle ist. Alle Ärztinnen und Hebammen waren total lieb und haben mit mir geplant, wie es weiterlaufen soll. Nachmittags sind mein Mann und ich nochmal heim, dann abends wieder in den Kreißsaal . Am nächsten Vormittag wurde eingeleitet, dann sind wir spazieren gegangen, als ich die zweite Portion Gel bekommen sollte ist kurz davor die Fruchtblase geplatzt und es ging richtig los. Da bin ich dann in ein Gebärzimmer gekommen, den Wannenraum, weil ich im Wasser entbinden wollte. Es war alles sehr...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.10.2012
14 Antwort
...heftig und schnell, aber dennoch hat man mit mir gesprochen und mich nicht "ausgeliefert" fühlen lassen, wie es in unvorhergesehenen Geburtssituationen ja leider oft ist. Der Muttermund hat sich immer noch nicht allein geöffnet, aber eine meiner beiden tollen Hebammen hat ihn aufmassiert . So, mit 9 cm, habe ich sie dann -leider auf dem Kreißbett und nicht im Wasser, weil ich kurzfristig doch einer PDA zugestimmt hatte und dafür rausmusste; für die war es dann aber zum Glück zu spät- nach insgesamt 3:15 oder 3:45 ab Blasensprung, ich weiß nicht mehr, geboren. Mein Mann hat mir das Geschlecht gesagt und die Nabelschnur durchgeschnitten. Danach wurden die Untersuchungen bei mir und der Kleinen gemacht, ich bekam die Nachgeburt, ein paar Stiche waren nötig; die meiste Zeit lag das frische Wunder auf meiner Brust, hat auch noch auf dem Kreißbett das erste Mal versucht anzudocken. Dann waren wir noch 2 Stunden nebenan zur Beobachtung und haben...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.10.2012
15 Antwort
...dann das Familienzimmer bezogen. Die Kleine ist im Kinderzimmer nur von Blut und so abgewaschen worden, Käseschmiere blieb auf ihrer Haut, und angezogen und kam dann wieder, und danach haben wir eineinhalb Tage dort verbracht; da alles gut war, konnten wir heim. Achja, sie wurde kurz nach 5 nachmittags geboren und geduscht habe ich dann am nächsten Morgen; ich hätte wohl gedurft, keine Ahnung, aber ich wollte nicht, habe mich nur gewaschen. Die Schwestern zeigen dir, wie du dich vorsichtig wäschst, eben damit die Nähte geschont werden und keine Infektionen geschehen. Wenn du im Krankenhaus angemeldet bist und nicht kurz vor der ersten Presswehe dort auftauchst, sollte es eigentlich so sein, dass du da mit Erklärungen hindurchgeleitet wirst und dich eben nicht planlos fühlst. Sowas wie eventuell ein Familienzimmer kannst du schon bei der Anmeldung "buchen"; das ist dann, wenn denn eins frei ist, für dich vorrangig da, ebenso wie der Wannenraum o. ä.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.10.2012
16 Antwort
mein et war der 08.01 bei mir tat sich aber nichts am 18.01 hat mein mann mich abend ins kh gefahren weil ich einen blasensprung hatte aber sonst tat sich bei mir rein gar nichts keine wehen nichts... naja erste nacht konnte ich nicht wirklich gut schlafen weil neben mir die frau gerade entbunden hat und das kleine immer am schreien war...... am nächsten morgen und abend bekam ich gel zum einleiten und in der nacht ging es dann leicht mit wehen los alle halbe bis stunde wurde ich wach konnte aber immer wieder einschlafen....dennoch unruhige nacht denn das kleine war auch immer wieder am schreien am morgen konnte dann endlich der wehentropf dran und nach dem der drin war dauerte es och 4h und die kleine war da ich bin dann ca 4h nach der geburt nach hause denn noch so eine unruhige schlaflose nacht wollte ich nicht und was soll ich sagen die kleine legten wir zuhause in ihr bett und sie schlief die erste nacht in ihrem bettchen durch und mama konnte sich auch erst mal erholen
blaumuckel
blaumuckel | 28.10.2012
17 Antwort
Muss auch mal ne blöde Frage reinschmeissen zum Thema Duschen nach der Geburt.Habe immer am nächsten Tag geduscht, was ich mit Riss und so schon recht anstrengend fand, aber da die Dusche ebenerdig war, musste ich das ganze Badezimmer noch abziehen, da es echt nass war und ich nicht wusste, ob die Reinigungskraft, es dann trocken macht. Wie habt ihr das gehandhabt? Will ja auch nicht, das die nächsten, die ins bad gehen, dort ausrutschen....
Mullemauz
Mullemauz | 28.10.2012
18 Antwort
Also in dem KH wo ich war und auch wieder rein gehen werde, ist ne Duschkabine drin..wo man die Tür dann zu macht und es kein Wasser rauslaufen kann....Ich mußte noch Kühlen, deswegen durfte ich mit dem Riss und der naht nicht Duschen gehen..Hoffe das ich bei meinem Kleinen Mann diesmal nicht reisse wie bei meiner Tochter....
Angel78
Angel78 | 28.10.2012
19 Antwort
@Mullemauz Bei meiner 2. Entbindung war die Dusche diirekt neben dem Kreisssaal. Ich habe mich einfach von oben berieseln lassen und da, wo das Wasser nicht richtig hin kam, habe ich den Duschkopf einfach hingehalten. Danach hat meine Hebamme mich mich abgetrocknet und mein Mann hat mir beim Anziehen geholfen. Um die Dusche hab ich mir gar keine Gedanken gemacht. Da wird sich schon jemand drum kümmern.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.10.2012
20 Antwort
@Baby2013 nein hat gar nicht weh getan war für mich auch echt angenehm, weil man doch sehr geschwitzt hat, ich habe mich da nach einfach wieder sauber und frischer gefühlt aberder toilettengang tat die ersten paar tage aber auch mir weh weil es einfach wund da unten ist und harnsäure nun mal brennt was ja bei wasser nicht so war, wenn du noch fragen hast kannste mich auch gern per p.n anschreiben
pink-lilie
pink-lilie | 28.10.2012

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Fragen zur Anmeldung im Krankenhaus
14.05.2015 | 2 Antworten
Ins Krankenhaus fahren?
01.02.2011 | 9 Antworten
ab welcher ssw im Krankenhaus anmelden?
10.01.2011 | 9 Antworten
Geschenk zur Geburt vom Krankenhaus?
02.01.2011 | 15 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading