Krampfadern in der SS

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
20.07.2012 | 3 Antworten
Hallo ihr lieben, ich würd gern mal wissen was ihr machen würdet, wie ihr darüber in meinem Fall denken würdet.
Durch die erste SS und sehr schwerde Geburt (Saugglocke, Kind 4450g, 37, 5cm KU) habe ich am Scheideneingang Krampfadern. Hatte damit nie Probleme, waren nie groß, keine Schmerzen.
Durch meine jetzige SS und den wachsenden Bauch sind sie stärker geworden und haben sich richtung Schambeinausgeweitet. Teilweise habe ich auch Schmerzen. Ist aber mit Gyn und Hebi geklärt was ich da machen kann.
Theroretisch kann ich normal entbinden. Problem wird es geben wenn ein Dammschnitt erforderlich ist. Es würde definitiv eine Krankpfader durtrennt werden und wie das dann blutet kann man sich ja vorstellen. Nun bin ich sehr schmal, hatte bei der 1. Entbidnung schon einen sehr großen Dammschnitt, großer Blutverlust mit anschließender Bluttransfusion. Habe darüber nur mit der HEbi geredet, noch nicht mit der Gyn.
Nun ist meine Frage: Denkt ihr man könnte eine normale Geburt wagen oder gleich einen KS in Betracht ziehen? Ich habe echt schiss, wenn eine Krampfader durchtrennt wird, dass es dann richtige Komplikationen für mich und fürs Kind geben könnte...
Was würdet ihr machen??
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

3 Antworten (neue Antworten zuerst)

3 Antwort
Das würde ich auch mit dem Fa abklären oder vielleicht auch noch in dem Kh , wo du entbindest mal nachfragen . Ich hab , als ich mich im Kh angemeldet hab , auch mit der Ärztin gesprochen , als es dadrum ging , wann ich meine Spritzen absetzen soll Wegen der Thrombose . Würde mit beiden mal sprechen , aber wenn das Risiko hoch ist , nicht auf normalem Weg entbinden !
traumbild
traumbild | 20.07.2012
2 Antwort
da würde mich direkt die Meinung vom FA interessieren, gegebenenfalls auch eine Zweitmeinung von einem anderen Gyn. klingt aber nach einem relativ hohen Risiko, oder? hmmm. ich würde mir erstmal noch ne Meinung einholen
Junibaby
Junibaby | 20.07.2012
1 Antwort
ich würde an deiner stelle dass machen was für dich und das baby am ungefährlichsten ist. du musst ja auch nach der geburt fit sein um zwei kinder daheim versorgen zu können. würde das mit Fa besprechen, er wird dir sicher sagen wenn es zu riskant ist dein baby normal zu entbinden. alles gute
purzel2010
purzel2010 | 20.07.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

krampfadern
15.05.2011 | 9 Antworten
krampfadern am bauch
09.05.2011 | 3 Antworten
Habe im Schambereich Krampfadern
15.12.2010 | 5 Antworten
Krampfadern im Schambereich
07.12.2010 | 5 Antworten
35ssw krampfadern wadenkrämfe
06.07.2010 | 4 Antworten
Krampfadern im Schambereich!
25.06.2010 | 5 Antworten
Krampfadern im Schambereich!
25.06.2010 | 3 Antworten

In den Fragen suchen


uploading