einleitungsgründe,

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
27.10.2011 | 4 Antworten
hallöchen,

wer hat erfahrung damit eine einleitung mit ärzte zu besprechen???

was können gründe für eine einleitung sein???


lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
...
bei mir wurde eingeleitet, als wir 10 Tage über dem errechneten Termin waren und mein Zwerg noch immer keine Anstalten machte, das Licht der Welt zu erblicken.
Plumps2010
Plumps2010 | 27.10.2011
3 Antwort
Bei mir
wurde in der 35+3 Ssw eingeleitet weil ich eine schwere Gestose hatte.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.10.2011
2 Antwort
...
eingeleitet wird meist nur wenn es auch medizinische gründe hat wie schon kiska86 erwähnte! Es wird auch nicht eingeleitet weil eine mama "nur" nicht mehr kann das wird von keinem arzt akzeptiert! Bei mir wurde eingeleitet 40+3 weil der kleine recht groß war und er sich nicht nach unten bwegt hatte laut ärzten wäre er erst nach 2 bis drei wochen von alleine runter gerutscht was sie aber nicht machen wollten da er schon groß war und die nabelschnurr um den hals hatte
19meli86
19meli86 | 27.10.2011
1 Antwort
eingeleitetwird bei längerer ü
bertragung, wenn nicht sicht ist dass sich von selbst was tut. oder aber wenn es mutter oder kind sonst schlecht geht, die versorgung nicht stimmt. schwangerschaftsdiabetis, übergewicht..das sind zum beispiel gründe, wen es medizinisch nicht notwendig ist oder man ruhig noch warten kann würde kein arzt zu raten
kiska86
kiska86 | 27.10.2011

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading