Kaiserschnitt- was kommt auf mich zu?

Kroemmel
Kroemmel
21.07.2011 | 15 Antworten
Hallo Mädels...

Soll nun einen Kaiserschnitt dieses Wochenende bekommen.. mir ist nun ziemlich mulmig.. habe morgen das Gespräch mit dem Oberarzt...

Was wird denn auf mich zukommen? Wie läuft das ab? Vollnarkose? oder Teil? OH gott bin so aufgeregt.. hatte noch niemals in meinem Leben eine Op..
Bitte helft mir und nehmt mir ein bisschen die Angst
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
kaiserschnitt
da muß ich dir recht geben.wenn es nicht medizinisch notwendig ist einen ks zu machen, sollte man eine spontangeburt vorziehen. ich hatte auch vorher nie an einen kaiserschnitt gedacht, aber durch die steißlage ging es nicht auf normalem weg. man sollte das echt nicht verharmlosen, es ist nun mal eine op.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.07.2011
14 Antwort
@assassas81
Ich sags ja nur. Leute, die keine Ahnung von der Materie haben würden beim Durchlesen diesen Threads den Kaiserschnitt für die beste Möglichkeit halten, ein Kind zu gebähren, dabei ist ein Kaiserschnitt - wenn nicht medizinisch notwendig - unnütz und unnatürlich. ;)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.07.2011
13 Antwort
@zirkum
dann bist du hier aber leider in einer völlig falschen frage unterwegs, hier geht es ausschließlich um ks, da die gute dame ja schon einen termin hat! wer lesen kann...
assassas81
assassas81 | 23.07.2011
12 Antwort
@assassas81
Ich verallgemeinere hier nicht, dass eine Spontangeburt die einzig Wahre Möglichkeit ist, ein Kind zu entbinden. Vielmehr spreche ich das Thema Spontangeburt überhaupt hier an! Du forderst, dass man den Kaiserschnitt genauso anerkennt wie eine Spontangeburt? Dann muss auch die Spontangeburt wenigstens mal genannt werden. Es gibt einen Unterschied zwischen "Gleichberechtigung zweier Sachen" und "Benachteiligung einer Sache".
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.07.2011
11 Antwort
@zirkum
verallgemeinere das bitte nicht so! für die einen ist eben eine spontangeburt das schönste, aber laß den anderen bitte auch die meinung, einfach zufrieden mit einem gut gelungenem ks gewesen zu sein! es gibt schlimmeres, als nicht spontan entbinden zu können, warum auch immer; und dadurch dass ks mittlerweile routine sind, geht auch wirklich nur noch selten was schief!
assassas81
assassas81 | 22.07.2011
10 Antwort
-
Wäre ich jetzt neu hier bei Mamiweb und würde diesen Thread lesen, würde ich denken, dass Kaiserschnitte viel besser sind, als Spontangeburten, aber das sind sie NICHT. Nur mal so für diejenigen, die gerade zugeschaltet haben. :D
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.07.2011
9 Antwort
kaiserschnitt
ich hatte auch wahnsinnige angst weil ich auch noch nie eine op hatte. bei mir wurden 2 betäubungen über das rückenmark gegeben, weil die erste schon nicht gewirkt hatte.den pieks hab ich gar nicht gemerkt. na ja und zum schuss gabs dann noch eine vollnarkose weil nichts angeschlagen hat.da war mir sowiso schon alles egal. ich hatte trotz vollnarkose keine probleme damit bindung zu meinem kind aufzubauen.habe meine kleine auch erst am nächsten tag gesehen weil ich noch total "zugedröhnt" war und sie auf der frühchenstation lag. am 1.tag bin ich noch rollstuhl gefahren und am 2.tag bin ich schon etwas gegangen.schmerzmittel brauchte ich kaum.die narbe ist auch kleiner als ich dachte, zum glück!ich habe alles positiv gesehen und ich würde es immer wieder so machen.ich wünsche euch aaalles gute und viel glück!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.07.2011
8 Antwort
Kaiserschnitt
Ich hatte im Januar 2011 einen Kaiserschnitt und ich bin sehr zufrieden. Ich konnte am Abend nach dem Kaiserschnitt schon wieder aufstehen, wohl etwas gekrümmt unter leichten Schmerzen, aber es ging und am anderen Tag konnte ich den ganzen Tag schon durch die Gegend laufen!!! Und ich hatte auch so dolle Angst vor den Kaiserschnitt, aber alles war super!
Koibito
Koibito | 21.07.2011
7 Antwort
hi
mit der vollnarkose hatte ich für meinen teil starke probleme eine bindung zu meinem kind aufzubauen, was mit der spinalen überhaupt kein problem war. bei der vollnarkose bist du fast einen ganzen tag nur am schlafen und kannst dich kaum um dein kind kümmern. mit der spinalen siehst du dein kind, hörst den ersten schrei und bist halt wach, ausser dass du die beine ne weile nicht bewegen kannst. da kriegst du nach den 20 min op dein kind in den arm. ich hab angst vor spritzen, aber diese spritze war kein prob, da ich mich ja auf mein kind freute. bei der op spürst du nichts, ausser dass mal an dir geruckelt wird. das op-team fand ich richtig lustig, aber das kommt wahrscheinlich auch aufs team an ;) also wie gesagt.... ich würd eine teilnarkose nehmen. hab keine angst, is alles halb so wild. die schmerzen danach sind beim ersten mal zwar ordentlich und man muss lernen sich zu bewegen ohne dass die schmerzen zu stark werden, aber nach 2 wochen is man meist wieder schmerzfrei.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.07.2011
6 Antwort
ich hatte schon zwei
und würde es auch nochmal tun, wenn´s sein müsste. meine ks sind super verlaufen, hatte einmal pda, einmal spinal , beide super gewirkt. du hast definitiv keine schmerzen, merkst aber die bewegungen und hörst die geräusche. hinterher bekommst du die ersten tage schmerzmittel, ich konnte schon am 2. tag ohne. die narbe verheilt besser, wenn du dem ganzen ks positiv gegenüber stehst und mehrfach täglich die wunde desinfizierst. also: keine angst, es wird alles gut!
assassas81
assassas81 | 21.07.2011
5 Antwort
...
Ich hatte einen geplanten und w ürde es jedes mal wieder machen. Bei mir war es mit Teilnarkose. Narkose wurde gelegt, Zwerg geholt. Dann genäht eine Stunde aufwachraum zur Kontrolle. Dann am Abend das erste Mal aufgestanden und dannach ging es weiter.
JACQUI85
JACQUI85 | 21.07.2011
4 Antwort
----------
Ich fand den geplanten KS super! Alles verlief nach Plan. Kam in den OP, musste einen ekligen Saft trinken gegen Übelkeit, bekam die PDA gelegt und dann ging es auch schon los. Ratzfatz brüllte mein Sohn, ich heulte, mein Mann freute sich und dann kam das, gefühlt, ewig lange zunähen. Abends bin ich das erste mal aufgestanden und habe mich gewaschen, gekämmt, usw. Und morgens bin ich das erste mal ins Stillzimmer gegangen. Ich habe alles gut weggesteckt und war zufrieden.
Noobsy
Noobsy | 21.07.2011
3 Antwort
Kaiserschnitt (2)
der Fall war, dann hab ich nur mitbekommen wie se alle anne liege kamen und dann bekam ich nur noch mit wie an mir rumgerueckt wurde, paar minuten spaeter hoerte ich mein Sohn schon schreien, jedoch wurde ich dafuer ganz schoen schlaefrig beim zunaehen, laut aussage der hebamme war das normal .... und dann wurde ich rueber auf dem Krankenbett gelegt und in nem kreissaal geschoben, wo ich dann 2 std verbrachte und kam dann auf mein wochenbett zimmer, nach 24 std. hieß es dann AUFSTEHEN ... und Duschen, ich hatte richtig n Ziehen an der Narbe, bekam jedoch schmerzmittel wenn ich danach fragte , aber je mehr man sich zutraute mitm aufstehen umso leichter wurde das mit der zeit , 2 tage nach dem kaiserschnitt konnte ich schon draußen spazieren gehen, zwar gebueckt mit schmerzen beim schieben aber es ging und am 3. tag duerfte ich schon nach hause
kleinemaus1992
kleinemaus1992 | 21.07.2011
2 Antwort
hey
hey maus das wird schon denke am we an dich und drücke dir die daumen
LilMomma
LilMomma | 21.07.2011
1 Antwort
Kaiserschnitt (1)
Hey, ich bekam damals auch n kaiserschnitt und ich kam im krankenhaus an, musste urin abgeben, blut wurde nochmal abgenommen und dann bekam ich n "aufklaerungsgespraech" ueber risiken und ctg wurde nochmal geschrieben, dann kam die anaesthesistin und wir haben dann besprochen ob voll oder teilnarkose.... un dann gings kurze zeit spaeter auch schon los, im op saal gings rein mit dem netten op-hemd alles andere musste ausgezogen werden... dort musste ich auf der liege rauf und bekam dann n "zugang" am aufm handruecken, am Blutdruckgeraet angeschlossen un dann musste ich n gerundeten ruecken machen, von vorne wurde ich festgehalten und mir wurde gesagt ich solle mich entspannen und dann bekam ich die spritze im ruecken fuer die teilnarkose, dann wurde erst mitm kuehlakku getestet nach kurzer zeit ob ich noch was fuehle , da ich noch was fuehlte wurde noch gewartet , kurze zeit spaeter haben se dann mit ner nadel gestochen und im nachhinein gefragt ob ichs gefuehlt hab, was nich
kleinemaus1992
kleinemaus1992 | 21.07.2011

ERFAHRE MEHR:

Auf Wunsch ein Kaiserschnitt spontan
07.09.2013 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading