Geburt einleiten

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
14.04.2011 | 23 Antworten
hab das zwar nicht selbst erlebt, aber die Cousine meines Freundes versuchen seit gestern die Ärzte die Geburt einzuleiten, dauert das immer so lange? Ist dann die Geburt schmerzhafter oder schwieriger? Ich muss ständig an sie denken und bin so hibbelig... Samstag hätte sie Termin gehabt, gestern Kontrolle im KH, keine Wehen am CTG, MuMu noch komplett zu, dann gestern Tropf aber keine Wehen in Sicht, heute hat sie so einen Vaginalstreifen bekommen, jetzt hat sie leichte Wehen aber unregelmäßig, hört sich ja leider so an, als ob sich das noch ein ganzes Weilchen dauern würde. Was habt ihr für Erfahrungen mit Einleitung der Geburt? lg Carmen
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

23 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
....
Bei mir hats vier Tage gedauert - ich wurde beide male eingeleitet - KEINE AHNUNG, ob es schmerzhafter ist. Die Wehen sollen schlimmer sein. Das schlimme ist nur, dass man so K.O. ist, wenn es sich so hinzieht.
deeley
deeley | 14.04.2011
2 Antwort
Das kann dauern....
Ich musste auch zweimal eingeleitet werden: Am ersten Tag hatte ich zwar Wehen, aber kein Kind und am zweiten Tag hatte ich dann nach der Tablette nen Blasensprung. Die Wehen waren heftig und ich habe mir sagen lassen, dass die Wehen nach nem Blasensprung IMMER doller sind... Auf jeden Fall haben sie uns anfangs gesagt, dass es sich über einige Tage hinziehen kann und wenn sich nix tut wirste auch für ein paar Tage wieder heim geschickt und dann geht der ganze Spaß von vorne los.... Ich hoffe für sie, dass die Geburt bald losgeht!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.04.2011
3 Antwort
hey
also ich wurde auch eingeleietet mit Gel und 5 Stunden später hatte ich richtige eigene Wehen.gut habe auch Homöopathische Mittel noch genommen aber das ging dann richtig schnell!! und wenn dann nicht der Kaiserschnitt gewesen wäre wäre der Kleine bestimmt so nach 10 stunden oder so da gewesen..
Baby_Xx
Baby_Xx | 14.04.2011
4 Antwort
bei mir wurde 3 mal versucht
das erste al an einen mitwochund gekommen ist er dann bei dem dritten versuch an einen montag. geburt ging schnell 2 h aber ob es jetzt schmerzhafter war als so weiß ich net, hab kein vergleich. aber war auszuhalten. alles gute ihr zur geburt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.04.2011
5 Antwort
---
Wie lange ist SIE denn drüber? ALSO über dem ET? Bei mir war der MUMU auch komplett zu - wenn man dann den WEHENTROPF ranmacht, bringt das NIX. Der Wehentropf nützt erst etwas, wenn den MUMU ca. 3 cm offen ist. Dann geht es auch schnell. Leichte und unregemäßige WEHEN reichen, um den MUMU so weit zu öffnen, dass der WEHENTROPF etwas bewirken kann.
deeley
deeley | 14.04.2011
6 Antwort
.....
ich wurde viermal eingeleitet
Dani168
Dani168 | 14.04.2011
7 Antwort
@deeley
bei mir hats "nur" 18h gedauert aber ich war schon so fertig...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.04.2011
8 Antwort
ich nochma
der montag darauf gleich
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.04.2011
9 Antwort
@daesue
das mit den heftigen Wehen nach Blasensprung kann ich nur bestätigen... ich hatte spontan Blasensprung und gleich alle 2-3min wirklich schlimme Wehen, die aber nicht Muttermundwirksam waren, es tat sich ganz 12h nix!!! War grad 2-3cm offen... insgesamt hats dann 18h gedauert und da war ich dann fix und fertig. Ich drück ihr so die Daumen, dass es bald richtig losgeht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.04.2011
10 Antwort
@_Carmen_
So lange gings bei mir zum Glück nicht, aber die Wehen waren echt heftig! Ich hatte das Gefühl, dass sie alle Minute kommen und jeweils 45 Sekunden dauern Ich drück die Daumen mal mit!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.04.2011
11 Antwort
.....
Bei mir Platzte erst nach 4 laaangen Tagen am fünten Tag morgens die Fruchtblase. Mittags war er da... Habe eine spontane und eine eingeleitete geburt hinter mir. Bei der eingeleiteten waren sie von null auf hundert. und ohne Pause. Wenn ich es mir aussuchen könnte...immer wieder spontan.
MamaMaike
MamaMaike | 14.04.2011
12 Antwort
@deeley
Samstag hätte sie Termin gehabt, hat aber mit erhöhtem Blutdruck Probleme, daher wurde gestern mit der Einleitung begonnen. MuMu war komplett zu, das erklärt auch, warum der Tropf gestern nix gebracht hat... versteh aber dann nicht ganz, warum das die Ärzte zuerst gemacht haben. Heute früh hat sie so einen Vaginalstreifen bekommen und heute den ganzen Tag leichte Wehen aber halt unregelmäßig.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.04.2011
13 Antwort
@_Carmen_
Die Ärzte wollen es machmal einfach ganz schnell raus haben .... kein WUNDER, dass es so lange dauert, wenn MUMU zu war. Ich denke, Sie muss auch 3 - 4 Tage rechnen.
deeley
deeley | 14.04.2011
14 Antwort
....
ich hatte eine einleitung mit tabletten...ich brauchste 3 tage. tag 1 leichte unregelmäßge wehen tag 2 schon bessere wehen aber muttermund zu! tag 3 die letze nacht nicht geschlafen wegen wehen und meine maus kam erst abends um 20.54 uhr! also fast 4 tage..man ist danach auf jedenfall sehr erschöpft und fertig mit der welt... lg und ihr alles gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.04.2011
15 Antwort
@daesue
ich weiß das mit dem Wehenabstand deshalb noch so genau, weil in dem Aufnahmezimmer auf der Geburtenstation hatte ich direkt eine Uhr vor der Nase und habe die Abstände gezählt... und das ging ewig lange, weil ich erst nach 6h nach Blasensprung aufstehen durfte, nachdem das Köpfchen endlich tief genug ins Becken gerutsch war... hoffentlich geht das beim 2. Krümel dann etwas schneller
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.04.2011
16 Antwort
@MamaMaike
Bei mir war es trotz spontaner Geburt auch gleich von Null auf Hundert, weils bei mir mit spontanem Blasensprung angefangen hat... hatte gleich alle 2-3min sehr heftige Wehen die aber nicht Muttermundwirksam waren... hat trotzdem ganze 18h gedauert. Bin ja gespannt wie es beim 2. Krümel wird.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.04.2011
17 Antwort
hallo
ich hatte ne einleitung.bin sonntags 9h ins kh , 12h wurde mit der einleitung begonnen und dienstag 11:36 war er da. war aber schon heftig. viel glück
luc2010
luc2010 | 14.04.2011
18 Antwort
...
also ich hatte auch eine einleitung habe es mit tabletten bekommen diese methode ist nicht weit verbreitet so gut wie garnicht glaube ich musste auch was unterschreiben deswegen. ich habe eine tablette um 7 uhr morgens genommen hat nichts gebracht dann eine um 14 uhr leichte wehen waren aber nach einer stunde wieder weg naja und dann habe ich nochmal eine bekommen um 19.00 uhr 2 minuten später haben die wehen eingesetzt um 19.10 uhr ist die Fruchtblase geplatz und um 23.04 uhr war dann meine kleine da also wie du siehst es kann auch nach 4 stunden vorbei sein war auch meine erste Geburt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.04.2011
19 Antwort
Hallo
ich hatte schon 3 mal eine Eingeleitete und ich sage es ist vieeeeeeeel schlimmer würde mir leiber wieder nen ks machen lassen als ein leiten ne danke
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.04.2011
20 Antwort
huhu
ich hatte auch eine einleitung.morgens 8uhr gel an muttermund und nachmittags tropf und abends 20uhr war sie da!lg und alles gute für die cousine deines freundes!
Jassi1983
Jassi1983 | 14.04.2011

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Geburt selbst einleiten
11.08.2015 | 13 Antworten
gel oder tablette zum einleiten?
29.06.2011 | 14 Antworten
Geburt Frühzeitig einleiten lassen?
31.12.2010 | 15 Antworten
Muss ich die Geburt einleiten lassen?
26.06.2010 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading