angst vor geburt beleghebamme oder gutes kh?

LeonLuca07
LeonLuca07
21.02.2011 | 15 Antworten
hallöchen :) so samstag ist et und ich freu mich das es soweit ist aber hab langsam auch angst :( weil bei der ersten geburt ziemlich schief gelaufen ist (pda falsche gelegt etc..)

so hab jetzt die qual der wahl.

die hebamme die mich die schwangerschaft betreut hat und meine ängste und alles kennt kann mit ins kh *freu* nur jetzt das problem .. nur mit in das wo bei der ertsen schwanegrschaft alles schief gelaufen ist :/

hab mich auch in einem für geburten beliebtem und gutem krankenhaus angemeldet.

und muss mich dann halt entscheiden .. entweder in ein krankenhaus wo pda oder der gleichen keine ausnahme ist (obwohl ne pda eig sowieso nicht mein ziel ist nur man weiss ja nie was kommt)oder halt mit der hebamme meines vertrauens zu gehen.

hab angst das ich panik bekomme wenn ich die räume in dem (scheiss kh) sehe anderseits bin ich froh das sie dann dabei ist. anderseits sind im anderen sicher auch gute hebammen.

wie waren eure erfahrungen mit beleghebammen ? hat es sich gelohnt oder würdet ihr mir eher zu dem guten krankenhaus raten ?

was meint ihr ?

danke und einen schönen abend euch allen :)
alles liebe
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
Hallölie...
... da bei mir damals auch alles nen bissl schief lief habe ich mir fürs nächste Kind vorgenommen, nur dann nochmal in dieses KH zu gehen, wenn vorher wirklich alles zu 100% "normal" verläuft! Natürlich kann man nicht sagen, dass dann auch bei der Geburt alles gut verläuft, aber die Chancen stehen dann wohl beser! Ansonsten würde ich auch in eine spezial Klinik gehen, die auch mit komplizierteren Geburten nicht überfordert ist... Da könnte ich zwar meine Hebi auch net mitnehmen, aber dann würde ich mir vorher alle guten Tips von ihr holen und dann natürlich wieder die Nachsorge bei ihr machen... Alles nicht so einfach... Ich denk an dich und wünsche dir für die nächsten Tage nen bissl Ruhe und ne schöne Geburt - egal wo! GLG :-)
Lauraline
Lauraline | 23.02.2011
14 Antwort
...
ALso das KH in dem ich entbunden habe hat auch einen echt schlechten Ruf. ABer ich hatte meine Hebi miß und soit habe ich mich sicher gefühlt. Sprich doch mit deiner Heb mal über deine Ängste!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.02.2011
13 Antwort
....
wird sich ja zeigen wie er kommt und wann :D
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.02.2011
12 Antwort
aso
und die hebamme ist aber nicht mehr da in dem kh .. also werd ich die schon mal nicht emhr haben *gg* und bisher habe ich nur gute kennengelernt..da ich ja seit der ss aller 2 wochen im kh war ..... also ich denke darüber nicht so nach .... eher wie mein kind kommen wird und wann und wo ^^... hoffe immer es passiert zuhause und nicht gerade unterwegs ... ^^ aber das w
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.02.2011
11 Antwort
reeeee
muss dazu sagen das ich im kh dann ne hebamme hatte und ne lehrschwester die ihre ausbildung gerade zur hebamme machte..und ich war sowas von zufrieden mit der lehrschwester ... sie war die ganze zeit bei mir..habe sie angeschrien und ihre hand erdrückt und sie hat immer mit mir geredet.. sie war total erfahren .. im gegensatz zu der älteren hebamme... die meinte auch immer nur zu mir ich soll langsamer atmen und mich nid so ham und so.... ich hatte schmerzen ohne ende und konnte nicht mehr.... dann kam der arzt rein und machte ne untersuchung und auf einmal hieß es not ks hoch in den op ... keiner hat mir gesagt warum und weshalb... habe am ende von ner anderen hebamme erfahren was passiert ist *mein kind hat aufgehört zu atmen und das herz hat aufgehört zu schlagen*
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.02.2011
10 Antwort
kenn ich alles irgentwie :-S
war bei mir auch so pda falsch gesetzt konnte mich nicht mehr bewegen trotz schmerzen gott sei dank war der vater vom kleinen und meine mama dabei. hebamme weg im nebenraum kommt nach 3 stunden wieder und sagt sie haben schon längst presswehen jaaa super :
LeonLuca07
LeonLuca07 | 21.02.2011
9 Antwort
Hey du
Also wenn du alleine zur Geburt gehst, dann würde ich deine Hebamme und das "schlechte" Krankenhaus wählen. Wenn dein Mann oder so mitkommen, dann würde ich das "gute" Krankenhaus wählen. Denn dann ist ja eine Person deines Vertrauens da, wen interessiert da schon das Personal... Viel Glück und alles Gute!
Genueva
Genueva | 21.02.2011
8 Antwort
Beleghebamme
Bei der ersten Geburt hatte ich keine, gab es in dem Kh nicht. Ich war total unerfahren. So gerade an die hebamme gewöhnt, kam die nächste und ganz andere Ansätze, was ganz anderes erzählt als die erste. So also alles umgeworfen und auf ihren Weise. Habe dann PDA bekommen, dann kamen zwei andere Frauen mit Wehen und die Hebamme war weg....................... das eine wurde ein Notfall....... zum Glück war mein Mann bei mir........ hätten das Kind fast ohne Hebamme bekommen müssen und Ärzte waren auch keine da, nur die beim Notfall.... klasse. Jeder meinte es kann noch nicht losgehen, sie sind erstgebärend. PDA hat nicht gewirkt etc........................... Bei der zweiten hatte ich meine Hebamme und das war einfach klasse. Würde es immer wieder so machen
neferety
neferety | 21.02.2011
7 Antwort
problem beim ertsen war auch das keine hebamme bei mir war
nur das hätte ich ja jetzt nicht und dann sogar in prinzip ne hebamme nur für mich und ist viel näher aber naja ich weiss es nicht... denke man muss die situation abwarten hab in 5 tagen et bin seeehr nervös aber anderseits rauskommen tuts da oder da :D ich überlegs mr und sag euch dann später wie ich mich entschieden habe :) danke für die lieben antworten
LeonLuca07
LeonLuca07 | 21.02.2011
6 Antwort
Leider
habe ich mit ner Hebamme die du hast keine Erfahrung.Da ich damals von Pforzheim zurück nach Mannheim gezogen bin, bekam ich keinen freien Platz mehr für den Vorbereitungskurs und hatte somit auch keine anlaufstelle für ne Hebamme. In dem KH wo ich war, wollte ich unbedingt hin gehen, weil wir dort schon zur welt kamen un die Hebamme dort waren echt super und lieb zu mir.Und vorallem geduldig Ich finde du solltest für dich entscheiden was dir gut tut. Das es damals schief lief, heißt ja nicht das es diesmal wieder schief laufen muß.Ich meine, mal davon abgesehen von der PDA die ich auch hatte und nie wieder nehmen würde.Denn um so heftiger trafen mich die wehen wie ein schlag. Entscheide nach Herz und wohl. LG
Angel78
Angel78 | 21.02.2011
5 Antwort
Hallo
Da meine bisherigen beiden Hebammen der totale flopp waren, obwohl sie in den Vorsorgen total lieb waren, auch meine Ängste etc. kannten, ging alles nach hinten los. Sollten wir ein 3. Kind bekommen, werde ich ohne Beleghebamme entbinden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.02.2011
4 Antwort
....
Also ich hatte bei meiner 2. Geburt eine Beleghebamme und muß sagen ich war unendlich froh gerade SIE dabei zu gehabt zu haben.Meine erste Geburt war aufgrund einer sehr zickigen Hebamme eine Katastrophe .Ich habe trotzdem wieder in dem KH entbunden aber halt mit meiner Hebamme.Es war meine persönliche Traumentbindung!!!! Du schreibst das du am Samstag entbindest??Ist es eine Einleitung?Meine Hebamme sagte mir beim Abschluß der Beleggeburt das sie nicht bei einer Einleitung dabei sein darf!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.02.2011
3 Antwort
huhu
ich werde auch wieder in dem kh entbinden wo ich mein ersten sohn entbunden habe ..leider verlief die geburt auch nicht schön..endete alles im not ks und intensiv ... aber mir bleibt keine wahl..da das bei uns das einzige diabetes kh ist..und ich dort nun schon die ganze zeit in behandlung bin... aber darüber denke ich am wenigstens nach und denke enfach nur das es diesmal besser und schöner wird .... habe auch nur noch 3 wochen und mache mir so meine gedanken drüber ... aber im endefekt muss man eh alles auf sich zukommen lassen .... entscheide du aus deinem bauchgefühl her ....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.02.2011
2 Antwort
...
Ich kann noch nicht wirklich mitreden, weil ich erst nächsten Montag ET hab.. Aber ich würd da hingehen, wo ich ned schon beim Gedanken daran Angst bekomm... Wennst schon beim Gedanken an den Kreissaal Panik bekommst, ist die Frage ob Deine Hebamme des wieder ausgleichen kann... Ich hatte die ganze Schwangerschaft über keine Hebamme.. hab mir jetzt "nur" eine für die Nachsorge ausgesucht und des ist eine Beleghebamme..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.02.2011
1 Antwort
...............
Ich hatte bei der ersten Geburt keine Beleg- Hebamme, und es war überhaupt nicht Schön... Keiner hat sich richtig gekümmert, da in der Nacht 8 weitere Geburten waren... Beim zweiten jetzte hatte ich eine Beleg-Hebamme und bin total froh, in der Nacht waren 9 Geburten und ich hatte sie ganz für mich alleine... Für mich hat sich das gelohnt, vom Vertrauen und Wohlfühlen her war es 100% besser!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.02.2011

ERFAHRE MEHR:

Unglaubliche Angst vor der 4. Geburt
14.06.2016 | 19 Antworten
Panische Angst vor Geburt
21.01.2016 | 9 Antworten
Beleghebamme steuerlich absetzen
03.08.2014 | 6 Antworten
Mein Freund hat Angst vor der Geburt!
09.05.2014 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading