Geburt filmen? Was meint ihr?

MamiJule08
MamiJule08
15.02.2011 | 23 Antworten
Hallo,

ich bin in der 34.SSW und habe 2008 bereits ein Kind per Notkaiserschnitt zur Welt gebracht. (mit dem Erzeuger bin ich nicht mehr zusammen).

Ich würde gerne mal über die Geburt meines ersten Kindes reden, aber wie oben bereits erwähnt, besteht kein Kontakt mehr zu dem Erzeuger. (Er möchte keinen Kontakt)

Jetzt beim 2. Kind bin ich am überlegen, ob ich die Geburt von meinem Partner filmen lassen soll.
Nein, ich möchte das nicht meiner Familie oder Freunden vorspielen, ich möchte das für mich machen lassen.

Ich glaube, ich habe immer noch offene Fragen von der ersten Geburt und keinen der mir diese Fragen beantworten kann, weil nur mein EX mit im Kreissaal war und jetzt überlege ich natürlich, ob es mir geholfen hätte, wenn ich mir die Geburt im Nachhinein nochmal hätte anschauen können, deswegen meine Überlegung, die Geburt diesesmal filmen zu lassen.

Wenn ich dann irgendwann Fragen habe oder so, dann kann ich die DVD raus suchen und sie mir anschauen. Ich kann nicht mal mit Bestimmtheit sagen, dass ich sie mir wirklich anschauen würde, aber so hätte ich wenigstens die Möglichkeit dazu.

Was haltet ihr davon?
Mein Partner hat gesagt, wenn ich das wirklich möchte, dann filmt er das gerne!

Ich bitte euch um ehrliche Antworten, wenn möglich OHNE Vorwürfe etc.

LG und danke!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

23 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
...
ich finde, dass muss jeder für sich persönlich entscheiden. Wenn du das gerne für dich haben möchtest, warum nicht? Ich glaube, ich würde es allerdings nur dann machen, wenn ich mir sicher bin, dass ich definitiv kein weiteres Kind mehr möchte. Kann mir vorstellen, dass man sich sonst bei einer weiteren Geburt von den Bildern hemmen lässt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.02.2011
2 Antwort
...
das musst du selber wissen. wenn du es gerne möchtest spricht doch nichts dagegen. wenn du so viele fragen hast von deiner ersten geburt und jetzt mit dem gedanken spielst es zu filmen lassen, kann ich es verstehen. ich wünsche dir auf jedenfall alles gute für die bevorstehende geburt!
1977-Nicki
1977-Nicki | 15.02.2011
3 Antwort
Bekommst du denn
jetzt wieder einen Ks? Es liegt natürlich an dir, hier kann dir keiner die Entscheidung nehmen. Würde dein Partner das auch durchstehen? Vor allem wenn es ein Ks wird, darf er dann überhaupt filmen? Jetzt mal blöd gefragt, aber was erwartest du dir, es hört sich für mich fast so an als ob du ein Geburtstrauma hast, ich glaube nicht, das sich das durch Viedeo aufnahmen deiner bevorstehenden Geburt bessern wird, ausserdem ist jede Geburt anders, ich glaube nicht, dass sich danach Fragen zur ersten Geburt klären lassen. Wie lange ist den die erste Geburt her?
Hasenfrau4
Hasenfrau4 | 15.02.2011
4 Antwort
Sorry
jaja lesen müsste man können, Hast du denn sonst keinen Ansprechpartner, aus dem Krankenhaus, eine Hebamme von dort oder ähnliches, Krankenhausunterlagen?
Hasenfrau4
Hasenfrau4 | 15.02.2011
5 Antwort
@Hasenfrau4
ich weiss nicht ob es wieder ein KS wird. Will versuchen, das Kind normal zu bekommen, aber beim ersten musste ein NotKS gemacht werden. Geburtstrauma?? Gut möglich... Kann mich nur noch an sehr weniges von der Geburt erinnern, sind offene Fragen zum ablauf, zu den Geschehnissen etc und keiner kann sie beantworten, weil kein Kontakt zu der Person besteht, die dabei war... Weiss nicht, was ich meinem Kind erzählen soll, wenn es mal danach fragen sollte, kann mich ja an kaum etwas erinnern.. ;( leider Ich habe mit meinem Partner gesprochen und er sagt, dass er das gerne filmt, wenn ich das möchte. Ob er das dann auch wirklich durchsteht weiss ich natürlich nicht. KS filmen? Nein, das natürlich nicht, aber wenn möglich die normale Geburt. Hab in unserem KKH nachgefragt und die meinten, dass kommt nicht oft vor, wäre aber in Ordnung.
MamiJule08
MamiJule08 | 15.02.2011
6 Antwort
Dann
mach es, vielleicht hilft es dir ja. Ich hoffe nur, das den Männel das auch durchsteht . Was deine anderen Gedanken betrifft, denke ich, das ein Kind oder später Tennie oder Erwachsener nicht unbedingt jedes Detail seiner Geburt wissen möchte. Wenn du es so erzählst wie es war, denke ich wird es Ok sein. Vielleicht spielt gerade jetzt wo du kurz vor der Geburt stehst eher die Angst mit wieder in so eine Situation zu komen, also Ks. Nicht entscheiden zu können bzw selbst den Geburtsablauf zu bestimmen. Ich wünsche Dir auf jeden Fall alles gute für die Geburt und dass du sie so erleben kannst wie du möchtest!!
Hasenfrau4
Hasenfrau4 | 15.02.2011
7 Antwort
@Hasenfrau4
leider nein. Die Hebi, die ich damals hatte ist jetzt im Ruhestand und auch sonst gibt es nichts was mir da weiter helfen könnte. Deshalb meine Überlegung, es diesmal festzuhalten, so dass ich irgendwann mal schauen kann, wie alles wirklich war. mir gehts mom sowieso schei***. Will mein erstes Kind nicht benachteiligen, er hat es schon schwerer als das zweite, weil das Zweite mit Papa aufwächst, das erste aber ohne die ersten Tage seines Lebens erlebt hat. Von dem ersten gibt es keine Babyfotos mehr und auch die SS sind unterschiedlich verlaufen. Beim ersten war halt alles neu, da hat man viele Fehler gemacht, die man beim Zweiten nicht nochmal macht. Bin mom nervlich ziemlich am Ende... Ist alles bissl viel momentan.
MamiJule08
MamiJule08 | 15.02.2011
8 Antwort
---------
Ich hatte beim ersten Kind auch einen NotKS. Ich habe die Geburt selbst auch nicht mitbekommen. Was wir unserer Tochter erzählen konnten war, dass sie die ersten zwei Stunden ihres Lebens auf Papas Arm verbracht hat. Bei der OP gab es Komplikationen und ich wurde noch zwei Stunden operiert, als Papa die Kleine schon hatte. Und, dass sie so krank war, dass sie für direkt für drei Wochen in eine Klinik kam. Solange du dich daran erinnerst, wie alles vor der OP war und direkt danach, ist es doch ok. Und ja, filmt die zweite Geburt! Ich kenne viele, die das gemacht haben. Aus einem guten Winkel, wo man Mama nicht direkt zwischen die Beine schaut :) Dann kann man es nach Bedarf auch anderen zeigen. Bei YouTube gibt es Unmengen an Geburtsvideos.
Noobsy
Noobsy | 15.02.2011
9 Antwort
ich habe am 29ten
mein drittes kind zu welt gebracht und mein mann hatte die kamera schon fertig gemacht hier zuhause... nur leider hat er die geburt fast verpasst, weil es aufeinmal so wahnsinnig schnell ging und wie er im kreissaal ankam, war ich bereits damit beschäftigt presswehen weg zu atmen, somit kamen wir leider nicht mehr zum filmen... ärgert mich etwas, aber so ist das leben... also ich würde es filmen lassen..
butterfly970
butterfly970 | 15.02.2011
10 Antwort
@Noobsy
bin abends um 19 Uhr ins KKh und um 12 Uhr wieder aufm Zimmer gewesen. Alles, woran ich mich erinnern kann sind vielleicht 3 Minuten Gesprächsstoff.. Finde das sehr sehr erschreckend... danke für deine Antwort... ich denke ich werde das filmen lassen...
MamiJule08
MamiJule08 | 15.02.2011
11 Antwort
Oh je
das klingt ja garnicht gut, aber ist völlig normal, ich denke doch, das du einen Partnr an der seite hast, der deinen Großen völlig akzeptiert. Deine Ängste kann ich verstehen, mein Großer ist bzw wächst auch ohne leibl. Vater auf, aber ich habe einen Mann, der ihn wie seinen eigenen liebt und behandelt. Natürlich kommen irgendwann Fragen nach dem Papa und da solltest du ehrlich sein, aber ohne deine Wut. Auch ich hab noch wut auf den Erzeuger aber die teile ich nicht mit meinem Sohnemann. Das du natürlich keine Fotos hast ist ärgelich der Weg den du jetzt gehen musst, ein Großer Schritt! Wenn du jetzt eine gute Hebi hast dann sprech mit ihr mal
Hasenfrau4
Hasenfrau4 | 15.02.2011
12 Antwort
...
über deine erste Geburt, sie kann dir sicherlich zumindest über den technischen Ablauf was erzählen und vielleicht schafft sie es dir für die jetzige Geburt einpaar Ängste zu nehmen. Rede mit deinem Männel, über deine Ängste über deinen ersten, das du evtl Ängste hast, dass sie nach der Geburt das Verhältniss zwischen den beiden ändert usw. Ich denke all das spielt bei dir untergeordnet eine große Rolle bei deinem jetzigen Gefühlschaos.
Hasenfrau4
Hasenfrau4 | 15.02.2011
13 Antwort
@Hasenfrau4
Ja mein Partner liebt meinen ersten wie sein eigenes... kümmert sich rührend um ihn... Wut auf meinen EX? neine, die Zeiten sind vorbei... er existiert für mich nciht mehr... wenn irgendwann fragen acnh dem Erzeuger kommen, werd ich die beantworten, aber mehr auch nicht... Keine Bilder.. ja tut weh... Erinnerungen verblassen irgendwann und ich hab die Bilder sehr gerne angeschaut und da waren sie alle weg... ;( tut weh... naja einfach mal schauen wie es wird
MamiJule08
MamiJule08 | 15.02.2011
14 Antwort
Re
also wen ich die zeit zurück drehen könnte würde ich die geburt von unser maus filmen lassen damals wollte ich das definitiv nicht und jetz bereue ich es weil es ist was für immer was man sich anschauen kann
Sandra-Celine
Sandra-Celine | 15.02.2011
15 Antwort
Guten Morgen
also ich würde das nicht sehen wollen, wie ich in so einer "Ausnahmesituation" ausgesehen habe. aber das sieht ja natürlich jeder anders. Ich hätte Bedenken, wenn dein Mann die Kamera in der Hand hält, dass er dich dann nur wenig unterstützen kann bei der Geburt. Mein Mann war bei beiden Geburten aktiv dabei und hat mir den Rücken massiert etc. Das würde bei euch ja dann wegfallen. So eine Geburt dauert ja auch ein paar Stunden. Oder würdest du dann nur den letzten Teil filmen lassen mit Presswehen und so ?
mäuslein
mäuslein | 15.02.2011
16 Antwort
Hmm
Da trennen sich die Meinungen glaube ich seehr und ich denke das sollte jeder für sich selbst entscheiden ob er so etwas filmen lassen tut oder nicht, klar ist ne geburt eine schöne erinnerung, aber für mich z.B bleibt sie in erinnerung und ich würde meine jetzt demnächst bevorstehende geburt auch nicht filmen lassen, ich finde das ist etwas was in erinnerung bleiben sollte... Aber das ist jedem selbst überlassen ob er so etwas filmen möchte oder nicht....
BrinaAusFL
BrinaAusFL | 15.02.2011
17 Antwort
@mäuslein
also ich hatte gedacht, die kamera auf füße zu stellen und irgendwo an der seite zu platzieren, dann hat mein Partner zeit, sich um mich zu kümmern, auch wenn das sicher wegfallen wird und ich habe nachher die möglichkeit, mir die geburt anzuschauen
MamiJule08
MamiJule08 | 15.02.2011
18 Antwort
@BrinaAusFL
Wenn man Erinnerungen an die Geburt hat, finde ich das toll, ich habe nur leider an meine erste Geburt keine Erinnerungen mehr. Gab nen NotKS mit Blutsturz und Bewusstlosigkeit und daraus sind anscheinend Erinnerungslücken entstanden und jede Menge offene Fragen, die mir keine beantworten kann... deswegen überlege ich jetzt, ob ich diese Geburt filmen lasse.. dann kann ich mir meine Fragen, falls ich wieder welche haben sollte, selber beantworten...ls LG
MamiJule08
MamiJule08 | 15.02.2011
19 Antwort
ich wollte das
bei der 2. geburt nicht. jetzt wäre ich froh hätte ich so kleine sequenzen davon, aber unter der geburt reagiert ja jede frau auch anders. also ich glaube ich hätte meinem schatz damals die kamera aus der hand geschlagen diesmal bin ich am überlegen, ob ers doch machen soll, aber wirklich nur so kurze sequenzen, vorallem gleich nach der geburt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.02.2011
20 Antwort
Wenn es eine sponatne Geburt ist wird es kein Problem sein
Dein Partner sollte sich aber darüber klar sein, dass er seine direkte Seite an Dir aufgibt und seine Konzentration der Kamera gilt - nicht dass ER später das Problem hat und seine Anwsesnheit bei der Geburt in Frage stelt. Verstehst Du was ich meine ?? Wenn Dein Partner filmt, dann sieht er alles über den Bildschirm in dem Augenblick, aber nicht wahrhaftig. Er kann Dir nicht 100% beistehen, er kann dir nicht die Hänge halten, den Schweiß von der Stirn wischen, die Nabelschnur durchtrennen - weil in seinen Händen hat er die Kamera ... Ich glaube, es ist eine wirklich schöne Erinnerung so ein Film, auch wenn er dir die Fragen zur ersten Geburt NICHT beantworten kann - das kann nur der Arzt und die Hebamme, die damals anwesend waren. LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 15.02.2011

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Meint ihr das es ausreicht?
24.10.2015 | 2 Antworten
Impfen mit 8 Wochen! Was meint ihr dazu?
29.04.2011 | 22 Antworten
Filmen, Fotografieren während Geburt?
20.01.2011 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading