Das sowas heute noch passiert

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
08.02.2011 | 20 Antworten
gestern abend rief eine verwandte an u erzählte mir das ihre freundin ein kind bekommen hat. ihr frauenarzt sagte 39ssw aber im kh wurde bei der einleitung festgestellt dass sie in der 42.6ssw ist. er wurde sofort ks gemacht . das mädchen kam mit 6130 g u 62 cm auf die welt. u ihr fa sagte immer ein leichtes kind. bei einer andren freundin war es ähnlich. sie bekam laut ihrem doc ein frühchen in der 34ssw laut ka u dem kind welches mit 53cm u 3800g kam sie aber in der 39ssw war. wie kann das heute noch passieren? mit den geräten? hat jemand ähnliche erfahrung gemacht?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

20 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
...
nja die us messwerte sind ja nur schätzwerte....wäre gut zu wissen ob besagte personen ihre letzte regelblutung korrekt angegeben haben, wonach sich der voraussichtliche ET ja berechnet...
gina87
gina87 | 08.02.2011
2 Antwort
ahhh
sowas macht mit ja bisschen angst, das mein arzt sich da auch so derbe vergucken kann oder so nae.... das ist echt mies, das sowas in der heutigen zeit und mit der heutigen technik noch passieren kann
BrinaAusFL
BrinaAusFL | 08.02.2011
3 Antwort
Mir
sagte mein Fä das meine Tochter seeehr gross und seeehr schwer sein wird bei der Geburt. Eigentlich wollte ich eine Hausgeburt, was ich aufgrund ihrer Aussage gelassen habe. Im Endeffekt war Lia bei der Geburt "nur" 54cm und 3770gr schwer. Könnte meiner Fä heute noch dafür in den Popo treten.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.02.2011
4 Antwort
also das mit der falschen woche kenne ich nicht
aber mir wurde vom arzt gesagt das mein kind ungefär 3200gr. hat und im krankenhaus haben die gesagt 2900 gr... und das kurz vor der entbindung mein sohn kam aber mit 3960gr.. auf die welt klar ist es nicht genau was die brechnen aber fast 1 kilo unterschied find ich schon bissel viel
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.02.2011
5 Antwort
wenn man weiss wann die letzte Emma war
kann sowas sicher nicht passieren... eine Freundin von mir konnte diese Angaben auch nicht machen, somit wurde der ET zig mal verschoben... und nach einem US kann man kaum gehen... bei mir stimmten die Werte nie
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.02.2011
6 Antwort
@gina87
naja man kann ja nicht nur nach der regelblutung gehen die ärzte müssen es ja auch nach der größe und so berechnen ich zb habe bei beiden kindern meine letzte periode angegeben aber da ich ne hormonstörung habe und die immer unreglmässig kommen waren beide nicht in der woche wie sie eigendlich nach der letzten periode hätten sein müssen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.02.2011
7 Antwort
Warum
nicht??? Menschen und Geräte sind nicht unfehlbar.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.02.2011
8 Antwort
@janesaliha
war meine damals auch nie obwohl ich nen regelm zyklus hatte...bei mir wurden die wochen auch dauernd nach vorn und nach hinten verschoben usw...bei der letzten messung im kh sollte sie über 50cm groß sein und ber 3500g schwer... am ende wog sie 3000g und war 49cm groß als sie geboren wurde
gina87
gina87 | 08.02.2011
9 Antwort
RE
Bei mir war es ähnlich. Die Ärzte meinten 2 Stunden der Geburt, dass der Junge mit 4000 g zur Welt kommt und mit 55 cm...hatten sie so berechnet beim Ultraschall Ich schon voll die Angst gehabt... Dann kam er......mit etwas über 2 Kilogramm und 42 cm! Keine Ahnung, wie so etwas noch zustande kommt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.02.2011
10 Antwort
Auf Größenangaben
würde ich nie was geben. Oder zumindest nicht soviel, daß ich mich zum KS breitschlagen lassen oder auf eine Hausgeburt verzichten würde. Und zum ET: Ich wußte bei meiner Großen genau das Datum meiner letzten Mens. Trotzdem wurde mein ET nach hinten verschoben. Demnach wäre ich noch gar nicht schwanger gewesen, als der Test nach NMT schon leicht positiv war. Rein rechnerisch kam sie an 43+6 zur Welt, nach dem verschobenen ET war es 41+6, nach eigener Rechnerei 42+6. Nach Einleitung, mit 3, 8 kg und mit noch etwas Käseschmiere. Wobei ich über 6 kg schon gewaltig finde - hatte sie evtl. einen unerkannten Schwangerschaftsdiabetes?
Backenzahn
Backenzahn | 08.02.2011
11 Antwort
.
Bei meinem großen Sohn meinten die Ärtze, das er über 4500g wiegt... Nö! Er kam mit 3530g auf die Welt... Bei meinem kleinen, hieß es immer, er würde sehr groß werden! Stimmte eben so nicht. Er war normale 51cm groß... LG
DeniseHH
DeniseHH | 08.02.2011
12 Antwort
ist ja heftig....
mir hat man bei meiner zweiten ss im kh geseagt, dass meine tochter sehr groß sein würde und dass man sich für einen not-ks bereithalten würde, da die wahrscheinlichkeit sehr hoch sein würde, dass sie "stecken" bleibt....als ein paar stunden später die wehen einsetzten, habe ich mich bis zum schluss geweigert zu pressen....ich hatte echt angst im endeffekt kam sie dann nach 45 minuten normal zur welt und hatte 50 cm und 4240g mein mann hat die ärztin nach der geburt richtig runtergeputzt, weil sie mir so ne angst gemacht hat.....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.02.2011
13 Antwort
ich kann nur das Technische beantworten:
photographier ein Haus von schräg vorn, und versuch dann die Längen der Seitenwände zu bestimmen ;) Geht nur von oben, und mit Maßstab daneben. Maßstab im Mamabauch - das wär's ;) Der Arzt muss also ein verzerrtes Bild abschätzen...ob's stimmt, hängt ab von 1. Qualität des US Gerätes 2. Lage des Kindes bei der US Aufnahme 3. Erfahrung des Arztes 4. Abstand zwischen US Messkopf und Kind Da ergibt sich dann ein typischer Messfehler - naja, und der kann eben auch sehr groß sein.
BLE09
BLE09 | 08.02.2011
14 Antwort
das
mitm gewicht kenne ich auch nur zu gut!!!! mein fa meinte auch, dass er "nur" max. 3500 g hätte, die im KH haben dann nochmal gemessen und sagten er würde 5000 g haben!!! DAS WAR VIELLEICHT EIN SCHOCK!!! bei der geburt hatte er dann 4230 g!! aber das mit der woche kenne ich gar nicht!!! lg sabine
Sabine-Siegi
Sabine-Siegi | 08.02.2011
15 Antwort
das mit der Woche...
.... kann man, soweit ich weiß, nur ganz zu Beginn der SS per US eingrenzen. Wenn der erste US eher spät erfolgt, dann kann der Arzt das nur noch mit den traditionellen Methoden schätzen - und da sind 3 Wochen auf oder ab nicht so selten... Wenn man also erst im 3. Monat draufkommt, dass man schwanger ist, dann kann man höchstens selber den genauen Empfängnis Termin angeben....
BLE09
BLE09 | 08.02.2011
16 Antwort
hmmmm..
also, das ist schon echt krass!! 42. SSW wahnsinn...und dann die Größe und das _Gewicht! da ist ja auch die Versorgung des Kindes gar nicht mehr gewährleistet. Gottseidank ging alles gut. Kann mir echt auch nicht vorstellen, wie sowas in der heutigen Zeit mit 4D Ultraschall usw. noch passieren kann. Dass sich die Ärztin vl. mal um ein paar Tage "verrechnen" kann ok, kann vl. schon sein...wobei, wenn ich ihr meinen letzen Tag der Periode nenne..dann kann sie sich ja auch nciht so großartig vertun...oder? Bei mir hieß es auch immer, dass ich ein rieeesen Kind bekommen würde mit mind. 4.000 g und was war...'? er kam mit 53 cm und 3.300 g zur Welt...also, ganz normal. LG
Corie
Corie | 08.02.2011
17 Antwort
jepp
mir! zwar kam mein sohn recht pünktlich, also am 10.5. war ET und gekommen is er am 15.5. ABER statt der geschätzten 4100g am tag der entbindung im kh, kam unser sohnemann mit 5340g und 61cm zur welt. er stak einfach schon zu tief im becken, weshalb die breitetste stelle des schädels nicht mehr zu messen war, daher haben sie sich verrechnet was die größe u gewicht angeht... tja, is doch immer ein überaschungsei so ne geburt ^^LOL
DieSus
DieSus | 08.02.2011
18 Antwort
14.5.
sorry, falsche taste =)
DieSus
DieSus | 08.02.2011
19 Antwort
@MamaSternlein
Es gibt noch einige Ärzte, die nicht man ein 3-D-Ultraschallgerät haben.. Das sind alles noch Ausnahmen..mein einer FA hat eine hochmoderne Praxis, aber der Ultraschall sieht aus wie aus den 70 ern! Und bei den anderen in anderen Städten, wo ich war sieht es nicht besser aus.. Eine Ärztin gibt es , die hat ein 3-D...im Umkreis von 30 Kiliometern
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.02.2011
20 Antwort
wow
6130 g u 62 cm da kann man das baby ja an der hand mit nach hause nehmen.....!
sondscha
sondscha | 08.02.2011

ERFAHRE MEHR:

Passiert ein impfschaden oft?
16.06.2014 | 42 Antworten
41 ssw und immernoch keine anzeichen..
20.05.2013 | 11 Antworten
40 ssw und nichts passiert heul
04.09.2011 | 7 Antworten
Calgonit tabs gegessen
04.04.2011 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading