Kaiserschnitt

Cherry1992
Cherry1992
16.01.2011 | 7 Antworten
Hallo liebe Mamis,

Brauch euch erneut :S

Meine letzten Beiträge gingen ja eigentlich alle um das Geliche Thema, mein arzt machte mir das Angebot für einen Kaiserschnitt ..
Da hatte ich mich noch gegen den Kaiserschnitt und trotz den problemen für die normale geburt entschieden. Nun schaut alles etwas anders aus.
Ich hatte am Freitag den letzten FA-Termin und naja mein Werte stimmen alle schon nicht mehr so ganz und die Herztöne der kleinen sind nicht mehr ganz in der norm gewesen (entbindungstermin am 17.01. also morgen) da ich aber unbedingt und auf biegen und brechen normal entbinden wollte hat mir der arzt nochmal Tableten gegeben die die Werte wider regeln sollen, meinte aber dazu das ch mir keine großen hoffnungen machen brauche und mir das nochmal gründlich durch den Kopf gehen lassen soll.
(Bevor ich angefriffen werde muss ich dazu sagen die Herztöne der kleinen waren nichts gefährliches nur teilweise etwas zu hoch aber NICHTS gefährliches und ich wollte unbedingt nochmal alles versuchen doch normal entbinden zu können) Aber der FA meint das ihm persöhnlich das zu riskant währe mit einer normalen Geburt wenn ihre Werte jetzt schon von der Norm abweichen dann wird das währen der geburt sehr eng und er würde mir keinen notkaiserschnitt wünschen. ( das will ich auch auf keinen Fall, unter keinen Umständen, ich will die Geburt meines Kindes zumindst mitbekommen wenn ich sie schon nicht Intensiv fühlen kann) Naja aufjedenfall steht jetzt für mein Freund und mich fest .. Wir lassen einen Kaiserschnitt machen. Morgen wird der Termin ausgemacht aufjedenfall Dienstag oder Mittwoch (wenn sich die Werte verschlechtert haben dann wird sie gleich gehohlt)
Aber jetzt zum Punkt: Ich bin eh schon so geknickt das das keine Normale Geburt wird, ich will kein risiko eingehen und sehs ja ein, das das so besser ist aber jetzt habe ich auch so eine Angst .. Ich weiß nicht was auf mich so zukommt, wie es mir nach dem kaiserschnitt gehen wird wie die narbe sein wird und alles .. Ich bin teilweise total hysterisch und alles ..
Könnte ihr mir die Angst ein bisschen nehmen?
Wie war das bei euch? Also wie fühlt man sich dann und vorallem wann konntet ihr wider rumlaufen und alles, also wan wart ihr wider fit?
Wie gesagt ein Notaiserschnitt solls auf keinen Fall werde ich will bei Bewustsein sein ..

Ich danke euch schon mal im Vorraus und freue mich über eure Erfahrungen zu lesen :)

Liebe Grüße
ALina




Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
ich hatte leider zwei
obwohl ich auch bei beiden normal entbinden wollte....bei beiden hatte ich jeweils 12 und 16 stunden wehen.mein sohn war ein not ks unter vollnarkose und einen unter pda also kein not ks, meine kleine lag blos verkehrt. sooo schlimm ist ein ks nicht, ist eben ein blödes gefühl da zu liegen und ab der brust nichts zu spüren
florabini
florabini | 16.01.2011
6 Antwort
Hallo
bei mir wurde im Dezember ein Kaiserschnitt gemacht, weil meine Kleiner Quer lag und aufgrund Vorzeitiger Wehen nicht mehr gewartet werden konnte, ob er sich vielleicht noch dreht. Am selben Abend bin ich mit Hilfe kurz aufgestanden und am nächsten Tag regelmäßig gelaufen. Am Zweiten Tag bin ich sogar schon zu meinem Sohn in die Kinderklinik gefahren die 40 km entfernt war und am dritten Tag bin ich schon nach Hause, ich durfte das aber auch nur weil ich noch kein Kind mit nach Hause genommen hatte und es dann einfacher für uns war zu unserem Kleinen zu fahren. Jetzt ist der KS 4 Wochen her und mir geht es super. Ich wünsche dir alles gute für deine Geburt. GLG Sandra
sandra2410
sandra2410 | 16.01.2011
5 Antwort
...
Den KS an sich fand ich nicht schlimm, ich fands zwar beängstigend da zu liegen und super traurig das ich die Kleine nicht gleich bei mir haben konnte Bei uns im KH ist es so, das man am gleichen Abend noch aufstehen soll, da haben die auch kein erbamen ;) ICH fand die Schmerzen furchtbar, ich fand alles an mir wiederlich.. ich war enttäuscht das ich mich nicht von anfang an um die Kleine kümmern konnte, aber das stillen hat gut geklappt. Aber auch diese Zeit ging vorbei und nach ein paar Tagen gings nach Hause, da waren die Schmerzen schon deutlich besser zu ertragen ;) und nach 6 Wochen hab ich von dem Kaiserschnitt nichts mehr gespürt und kaum noch was gesehen.
Sooy
Sooy | 16.01.2011
4 Antwort
also
ich hab mich trotzdem total kaputt gefühlt, geschwitzt ohne ende, es war ja noch sommer und die ganzen wassereinlagerungen rausgeschwitzt, die erste nacht konnte ich nicht schlafen vor schmerzen, trotz tabletten, die haben nur 1.2std gewirkt und ich habe nur alle 6std eine bekommen. bei mir war das richtig schlimm. das erste aufstehen sowieso, ich wär fast zusammengeklappt. aber nach paar tagen gings mir schon richtig gut. was ich traurig fand ich konnte meinen kleinen nicht stillen und versorgen die ersten tage, habe dann abgestillt mir gings selber nicht gut. kaiserschnitt ist wirklich nix feiner, aber das wohl des kindes steht an 1. stelle, alles andere sollte egal sein hoff du überstehst den kaiserschnitt gut alles gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.01.2011
3 Antwort
Kaiserschnitt
Hallo werdene Mama ! Also ich kann dich beruhigen, habe im Januar 2010 mein 1.Baby bekommen und lage nach Einleitung 2 tagen in den Wehen...leider ist es dann doch kurz vorher zum Kaiserschnitt gekommen weil die süße nicht dadurch wollte! Hatte panische Angst davor auch schon im Vorfeld und wollte gerne normal entbinden, nur leider war es auch nicht möglich. Ich hatte so eine Angst als ich in den Op mußte, aber mein Mann hat mir total geholfen und mich dort vollgelabert um mich abzulenken....hab auch sofort die Augen zugemacht und versucht mich zu entspannen und aufs baby zu konzentrieren! Hab die Augen erst wieder aufgemacht als die Kleine da war.....nun stehe ich wieder kurz vor der geburt und ich ich habe diesmaL NICHT SOVIEL aNGST WENN ES WIEDER ZUM kAISERSCHNITT KOMMEN SOLLTE !Bin auch schon wieder nach 1 Tag ins Stillzimmer gegangen..UND DEIN BABY LÄ?T ALLES ANDERE VERGESSEN !Alles Gute und viel Kraft! LG
Sternschnuppe13
Sternschnuppe13 | 16.01.2011
2 Antwort
hallo!
ersteinmal finde ich es gut, das du einsiehst, das es in deiner situation schon besser ist nen ks zu machen und ich kann auch sehr gut nachempfingen das du das eig. nicht willst! ich selbst wollte auch nie nen ks haben, musste jedoch einen machen lassen, da melinas herztöne während der geburt im keller waren! also zur geburt: ja, in den ersten 2 tagen nacdem melina geboren war hatte ich schmerzen und war im kh auf hilfe angewiesen, aber das ist halb so wild ich konnte die kleine stillen und verschiedenes mit ihr machen! danach wird es immer besser und nach nem monat habe ich die olle narbe kaum noch gespürt! mach dich nicht verrückt drum! sie wird auch bei dir gut verheilen und wenn es proleme gibt, dann werden sich ärzte im kh schon gut um dich kümmern! ich hatte meinen ks vor fast 16 monaten und meine narbe ist so super verheilt, das ich beim nächsten kind auch normal entbinden kann! ich wünsche dir alles gute für deine geburt! lg, sabrina
brinabrina85
brinabrina85 | 16.01.2011
1 Antwort
Keine ANgst
mein KS war ga nicht schlimm ich bin am abend schon wieder "gelaufen" die Schmezen warn nicht halb so schlimm wie ich dachte..hab nu die ersten stunden n schmerzmittel gebraucht..obwohl man das nóch n paa tage haben könnte.. mach di keine kopf und sei entspannt..
luana1980
luana1980 | 16.01.2011

ERFAHRE MEHR:

Definition aller Kaiserschnittarten
26.01.2015 | 28 Antworten
Nach Kaiserschnitt wieder schwanger
24.03.2013 | 14 Antworten
3. Kaiserschnitt in welcher ssw?
24.08.2012 | 17 Antworten
Kaiserschnitt/Wie lange im Krankenhaus
16.02.2012 | 22 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading