Einleiten

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
13.01.2011 | 11 Antworten
Ich wollt mal fragen ob jemand damit erfahrung hat? Meine freundin hat mir erzählt das man in Sachsen in der Klinik auf wunsch zum Termin einleiten kann.Gibt es das wirklich auf wunsch einleiten lassen die geburt?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
...
mh..auf wunsch einleiten lassen denke ich nicht das es das gibt. Eine Geburt ist ja kein Wunschkonzert oder wie man so schön sagt. Ich denke eher das man mit den Ärzten reden kann wenn es wirklich nicht mehr geht oder sich rein gar nichts tut.
Sorasta
Sorasta | 13.01.2011
2 Antwort
ich würde sagen nein
man kann bzw drf nur einleiten wenn man 10 tage übern et ist oder irgendwelche komplikationen während der ss gehabt hat.... mein wurde eingeleitet da ich hohen blutdruck gehabt habe und dazu noch schwangerschaftsdiabetis...
ZickeConny
ZickeConny | 13.01.2011
3 Antwort
......
Warum denn auf Wunsch zum Termin einleiten. Wir sind doch nicht bei "Wünsch dir was". Ich hoffe ja nicht, dass es so etwas gibt, sondern nur dann eingeleitet wird, wenn es medizinisch notwendig ist.
Wichtelchen
Wichtelchen | 13.01.2011
4 Antwort
...
also ein WKs wird besprochen und dann einen passenen Termin ausgesucht. Aber ein WKs wird in der Regel immer 14 - 10 Tage vor dem ET gemacht. Aber selbst ein WKs wird meist nicht immer in jedem Kkh einfach so gemacht. Da stimme ich meinen vorschreibern zu
MeGi2007
MeGi2007 | 13.01.2011
5 Antwort
mein arzt hat gesagt
da ich so schmal bin dürft das kind für ne normale geburt nicht mehr als 3500gramm wiegen. aber er meinte auch das würde nicht passieren. denke sowas wären vielleicht gründe um einleiten zu lassen aber keines falls auf wunsch. denke eher wenns besser üfr mutter und kind ist bzw wie es eventuell bei mir wäre wenn ich zu lnage übertrage das es zu schwer wird und ich esnicht mehr normal entbinden könnte
LeonLuca07
LeonLuca07 | 13.01.2011
6 Antwort
nein,...
also mein doc hat es nich gemacht, ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.01.2011
7 Antwort
...
Na ja, 7 Tage nach ET kann man einleiten lassen. 14 Tage nach ET wird es eh gemacht. Bei mir musste es beide mal gemacht werden und ich rate jedem davon ab. Bei der ersten hat es 40 h gedauert bis sie da war und bei der zweiten hat es 4 Tage gedauert. 4 Tage Einleitung - Wehen und Mittelchen eingeflößt bekommen. Das ist so anstrengend. Auch das Kind kommt damit unter Umständen nicht klar - die zweite Endbindung wäre fast schief gegangen. Ich habe mich auf WUNSCH nach 7 Tagen Übertragen Einleiten lassen und das war eindeutig zu früh. Die Kleine hat nach der Geburt nicht geatmet, weil die 4 Tage WEHEN zu anstrengend war. Ihre Herztöne sind auch immer EXTREM hoch und runter gegangen. Warum willst Du denn ne EInleitung? Ich bekomme keine eigenen Wehen - die müssen bei mir erzeugt werden, daher wird es IMMER eine Einleitung werden.
deeley
deeley | 13.01.2011
8 Antwort
nein
bei mir haben die gesagt die leiten nur ein wenn was mit dem kind ist auf wunsch würd das sehr selten gemacht!!
Stolzemamii2009
Stolzemamii2009 | 13.01.2011
9 Antwort
hi
also bei mir wurde es 2 tage vorm et versucht und hat nichts gebracht haben es zwar 3 tage nach et auf wunsch nochmal gemacht aber nur weil ich eh schon ganz ganz leicht wehen hatte und das kind schon so groß und schwer war , dass es bei meiner größe sonst schwer mit normalen geburt gewesen wäre. sonst hätten sie es nicht gemacht
phils_Sternchen
phils_Sternchen | 13.01.2011
10 Antwort
-.-
Also bei meiner Freundin haben sie 14 Tage vor dem ET eingeleitet. Sie hat schon vor der SS ne Veränderung an der Wirbelsäule gehabt, das wurde im Laufe der SS immer schlimmer sodass sie es einfach nicht mehr ausgehalten hat und die Ärzte es ok fanden den Kleinen vor´m ET zu holen mit Einleitung. Sie haben dann 5 Tage lang mit diversen Methoden versucht ohne Erfolg. Haben den Kleinen dann letztendlich doch mit KS geholt. Bei mir wurde eingeleitet da ich 8 Tage drüber war und das CTG nicht mehr soo gut aussah. Haben mir ein Gel vor den Muttermund gelegt. Das hat leichte Wehen ausgelöst, nachts platze die Fruchtblase und ab 9Uhr morgens waren regelmäßige und starke Wehen da. Um 17:43h ist meine Tochter gesund zur Welt gekommen !!Meine Hebi meinte auch das meine FB auch dann geplatzt wäre wenn keine Einleitung gewesen wäre .Also lass dein Kind bestimmen wann es kommen will. Hab übrigens im St.Georg in Leipzig Ach ja, hab auch in
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.01.2011
11 Antwort
...
Bei mir in der Akte stand: Um den Termin einleiten. ET + 2 wurde das dann auch gemacht. Aber naja, die Wehen kamen halt ununterbrochen und das 10 Stunden lang. Dann hatte ich einen Geburtsstillstand und es musste ein KS gemacht werden. Ich würde warten bis es von alleine kommt.
kathyseelig
kathyseelig | 13.01.2011

ERFAHRE MEHR:

Geburt einleiten am et in der 40ssw
20.04.2014 | 36 Antworten
Mamis wer hat 37+ einleiten lassen?
13.03.2013 | 50 Antworten
einleiten wegen zu wenig fruchtWasser?
30.07.2012 | 13 Antworten
gel oder tablette zum einleiten?
29.06.2011 | 14 Antworten
Geburt einleiten
14.04.2011 | 23 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading