Frage zur PDA

Bauchzwerg-2010
Bauchzwerg-2010
21.11.2010 | 12 Antworten
Huhu unser ET ist zwar erst am 26.12.
aber hab vorab schon mal eine frage und zwar zur PDA Stimmt das wenn man eine PDA bekommt das man so nen Blasenkatheter bekommt? oder wie auch immer diese dinger heissen? meine Mutter meinte sie hatte das nicht .. bei ihr war somit nur der unterleib nakotiesiert aber konnte nach der geburt von mir wieder normal zur toieltte hab bammel vor diesem Ding ^^ .. aber weiss das ich sehr schmerzempfindlich bin .. versuch es erst mal ohne Schmerzmittel aber wenn es garnicht geht wollte ich die PDA .. aber was ich da gelesen habe .. hmm zb das man keine luft bekommen kann im notfall und der blutdruck absteigt und die herztöne des kindes .. also mir wurde von der PDA abgeraten aber wenn man doch schmerzen hat ?! Wer hat erfahrung mit der PDA ?! .. und kann mir da weiterhelfen? LG
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
...
huhu! ich hatte vor 2 1/2 jahren eine PDA gewählt bei der geburt meines sohnen und mir wurde so ein katheter gelegt..nachdem man quasi nichts mehr gemerkt hat..als die geburt vorbei war und ich langsam wieder gefühl untenrum bekommen habe wurde er wieder entfernt..ich habe ihn garnicht gemerkt hätte mir man nich gesagt das die was legen hätte ich es selbst garnicht gemerkt :)
dolores87
dolores87 | 21.11.2010
2 Antwort
@dolores87
Hey Danke für die schnelle antwort wie war die PDA denn für dich ? also mir wurde gessgt das der Blutdruck singt und die herztöne des kindes das man sein bewustsein verlieren kann etc .. !! Versuche aufjeden fall ersteinmal ohne PDA .. Hoffe es klappt mit der wassergeburt ^^ Kannst du mir die angst vor der PDA nehmen?
Bauchzwerg-2010
Bauchzwerg-2010 | 21.11.2010
3 Antwort
...
also ich hatte auch eine und war echt froh drüber! bei mir wurde die geburt eingeleitet und ich hatte dann so heftige wehen, dass ich das ohne sicher nicht durchgestanden hätte... mir ist es zwar ein rätsel wie der arzt die legen konnte, da ich eine wehe nach der anderen hatte und nimmer stillhalten konnte, aber es hat geklappt! und nen katheter hatte ich auch nicht. konnte dann als die kleine raus und der druck von der blase weg war, nichts mehr halten und dass die pda nach oben steigt und man keine luft mehr bekommt, hab ich von ner bekannten schon gehört. aber auch deren kleine kam gesund und munter zur welt und sie selbst war auch rasch wieder fit! würd mir da net allzu viele gedanken machen! vielleicht brauchst ja auch gar keine pda...!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.11.2010
4 Antwort
@dogele
Danke Dir für deine Schnelle und nette antwort .. Nun und wie hat sie sich gefühlt ? Davor hab ich ja am meisten angst als vor der kompletten geburt^^ naja ich denke mal ich werde das beim nächsten termin ansprechen beim FA .. oder ebend mit meiner Hebamme oder einfach mal im KH .. !!! Also Ne PDA kann eig garnicht so schlimm werden das einem was passiert oder? .. meine Mama meinte nur immer mann solle still halten da man sonst gelehmt sein kann wenn die falsch stechen ..^^
Bauchzwerg-2010
Bauchzwerg-2010 | 21.11.2010
5 Antwort
...
ich habe es selbst auch ohne PDA probiert habe es nur nach 4 stunden nicht mehr ausgehalten..habe dann um ne pda gebeten die ich dann auch nach gefühlten stunden bekommen habe wo ich wirklich sehr sehr froh drüber war, ingesamt hat die geburt 12 std gedauert und das hätte ich glaub ich ohne nicht überlebt :) bei mir war es so das es ein kleiner sternengucker war nur hat man das leider nicht vorher gesehen.. ich kann die pda nur weiter empfehlen..bei dem kleinen gabs keine komplikationen dadurch und bei mir auch nicht..werde im april wieder mama und habe mir ganz fest vorgenomen es ohne zu probieren aber wenns nicht gehen sollte werd ich sie wieder nehmen..
dolores87
dolores87 | 21.11.2010
6 Antwort
@Bauchzwerg-2010
also... wenn man sich das formular anschaut, dass man vor der pda ausfüllen muss... da kann anscheinend einiges passieren... aber ich war gar nimmer in der lage dazu. hat dann mein freund ausgefüllt. und meine bekannte meinte, dass sie gemerkt hat das der brustkorb taub wurde. und nur ein bein. hat das dann dem arzt gleich gesagt. denke der hat dann runterdosiert. sie konnte dann halt nimmer aufstehen und hat die kleine deshalb im liegen bekommen. aber sonst war nix! sie ist auch selbst krankenschwester und daher wohl erstmal ruhig geblieben. und wie gesagt, ich war sooo froh drum! der arzt hat die pda gelegt... und ich war prompt schmerzfrei! ich denk mir halt, dass die ärzte das so oft machen... und in dem kh, in dem ich war, gab´s wohl noch nie größere komplikationen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.11.2010
7 Antwort
@dogele
ohjee *Kribbel* Hmm so schlimm was drinne steht ?! Also wie gesagt würde ich mich jaa seehr freuen wenn ich ne wassergeburt machen kann ICH LIEBE WASSER ^^ Naja werde das wohl mal endlich im KH ansprechen .. & mit meinen FA drüber sprechen Danke dir ;)
Bauchzwerg-2010
Bauchzwerg-2010 | 21.11.2010
8 Antwort
also, ich wollte keine pda
habe mir nach 3 tagen kampf doch eine geben lassen . fands überhaupt nit schlimm. unser kh macht die walking pda, das heisst du spürst normal deine beine und die wehen und kannst mitpressen und bist untenrum nicht tot. mir haben sie im kreissaal 2 mal die blase leergemacht per katheter, war nicht schlimm.unser sohn hatte mit seinem kopf alles dicht gemacht. konnte trotz allem nach der geburt normal pipi machen. fand die pda zum verschnaufen super und konnte bei meiner durch ne pumpe selbst das mittel dosieren. habe sogar den schnitt und das nähen gespürt. also, das mit untenrum kein gefühl hatte ich nicht und ansonsten war auch nix taub.
jvschmidt
jvschmidt | 21.11.2010
9 Antwort
alsoooo
Die richtige PDA gibt es heute gar nicht mehr :) Ich hab ja erst vor 4 Wochen entbunden per KS, da wurde mir das genau erklärt. Das was man heutzutage bekommt ist eine Teilnarkose. Bei der richtigen PDA wurde gespritzt an recht gefährlichen Stellen. Bei der Teilnarkose wird die Spritze unterhalb der Rückenmarks angelegt, da wo nur noch die Fädchen des Rückenmarks in der Wibelsäule rum schwimmen welche hauchfein sind und man daher gar nicht mit der Nadel treffen kann. Durch die Kanüle werden dann wenn ich mich nicht verzählt habe 5 Flüssigkeiten eingespritzt. Das einzige was man merkt : Am Anfang einen kleinen Pieks und von den ersten beiden Flüssigkeiten leichten Druck. Diese Teilnarkose hat wesentlich weniger Nebenwirkungen. Die schlimmste : Brutale Kopfschmerzen in dem Falle, es ist vllt n bisschen Rückenmarksflüssigkeit ausgetreten, welches sehr sehr unwahrscheinlich ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.11.2010
10 Antwort
huhu
ich hatte auch angst vor der pda aber wo die schmerzen dann zu schlimm wurden hab ich nur gesagt her damit bin froh sie genommen zu haben würde ich beim 2 auch wieder so machen lg
0280
0280 | 21.11.2010
11 Antwort
PDA
Ich habe die 13 1/2 Std. ohne durchgestanden! Bin eigentlich sehr wehleidig. Ich hab mich nur auf die Wehen konzentriert und die Zeit verging. Habe auch währenddessen gar nicht drüber nach gedacht. Habe gegen die Schmerzen eine Spritze in den Po bekommen und habe zwischen den Wehen etwas geschlafen. Die Geburt selbst hat überhaupt nicht wehgetan! Nicht mal den Dammriss, als der Kopf da war, habe ich bemerkt! Das war schon unglaublich! Habe mir vorher auch Gedanken gemacht, aber ich hatte meine Bedenken und habs lieber sein gelassen.
Oehrchen
Oehrchen | 21.11.2010
12 Antwort
@Oehrchen
*GG* Okay =) . ich bin auch seeehr wehleidich .. aber will es aufjeden fall versuchen ohne PDA .. :)
Bauchzwerg-2010
Bauchzwerg-2010 | 22.11.2010

ERFAHRE MEHR:

huhu
23.12.2012 | 20 Antworten
huhu
10.07.2012 | 14 Antworten
hab mal ne frage
17.05.2012 | 12 Antworten
ne frage
09.06.2011 | 17 Antworten
huhu
02.05.2011 | 12 Antworten
huhu=)
28.04.2011 | 15 Antworten
huhu
18.10.2010 | 24 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading