Was tun im Notfall? (Achtung sehr lang )

Muckelchen1982
Muckelchen1982
28.09.2010 | 12 Antworten
Huhu!

Ich habe eine für mich sehr wichtige Frage .. wir sind gerade in eine Wohnung etwas südlich von Berlin gezogen und ich bin bei 31+6 mit Zwillingen schwanger. Wir haben keine Bekannten in der Nähe, nur meine Familie, die zehn Minuten von uns entfernt wohnen. Entbinden möchte ich im Sankt Joseph Krankenhaus in Berlin (wegen der guten Kinderklinik etc), wo ich vor kurzem auch schon eine Woche stationär war wegen vorzeitigen Wehen und Verkürzung des Gebärmutterhalses.. das ist mittlerweile wieder okay, ich darf zuhause sein, habe keine Beschwerden und mein Gebärmutterhals ist wieder bei 2, 2cm. Allerdings hat mir meine Familie jetzt gesagt, dass sie mich im Notfall nicht ins Krankenhaus fahren würden..das wäre ihnen zu gefährlich.. ich solle entweder vorher geplant ins Krankenhaus gehen oder einen Krankenwagen rufen. Tolle Sache.. wenn ich wüsste wann genau sie kommen, wäre das ja kein Thema .. dann könnte ich auch selbst fahren .. aber im Notfall bringt mich ein Krankenwagen doch in das nächstgelegene Krankenhaus, oder? Das wäre hier ein recht kleines ohne richtige Kinderklinik und schon gar keine Frühchenstation.. da mein Partner leider keinen Führerschein hat, bin ich gerade fast am verzweifeln.. es ist meine erste Schwangerschaft und ich fühle mich da momentan ziemlich im Stich gelassen.. und der Spruch ich solle einfach vorher geplant ins Krankenhaus regt mich sehr auf.. woher soll man denn vorher wissen, wann es los geht. Kann doch jetzt auch nicht zum Krankenhaus und sagen, ich möchte schon mal hier bleiben, falls sie eher kommen .. :( Habt ihr einen Tipp was ich im Notfall tun kann? Das nächstgelegene Krankenhaus ist etwa 30 Minuten entfernt, mein Wunschkrankenhaus 50 Minuten .. wenn man ganz normal fährt ..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Mh, also
Warst Du schon beim Anmeldungsgespräch im KH St. Joseph? Wohne auch in Berlin - ich werde aber in Pankow entbinden. Ich habe von meinem KH bei der Anmeldung einen Transportschein für ein Unternehmen bekommen, die mich überall in BERLIN und Umland abholen, um mich in mein WUNSCHKRANKEHAUS zu bringen. Hätte ich diesen Schein nicht, dann würde mich jeder Krankenwagen in das mächste KH bringen - also Blasensprung am Alexanderplatz hieße dann Charite für mich - da will ich aber nicht hin. Vielleicht bietet dein KH auch so einen Service an. Ansonsten kann Du auch ein TAXI rufen - die bringen DIch auch hin. Hatte bei der ersten SS auch immer 50 Euro für ein Taxi daheim, dass mich im Notfall dahinbringen würde. Du behalten Dich nur da, wenn DU Komplikationen hast - aber heutzutage entbinden die KH Zwillinge ganz gerne per KS, denn oft liegt eins falsch. Dann bekommst Du eh einen TERMIN dafür und kannst da ganz entspannt hinfahren.
deeley
deeley | 28.09.2010
2 Antwort
....
Fahr doch mit dem Taxi wäre eine möglichkeit oder frag doch in der nachbarschaft vielleicht gibt es ja mamis mit führerschein oder erkundige dich einfach mal beim kkh wie du das im notfall machen sollst
CA1985
CA1985 | 28.09.2010
3 Antwort
hey
ruf doch mal bei deiner krankenkasse an, wie das ist. ob der krankenwagen dich in dein wunschkrankenhaus fährt. ich würde auf jeden fall den krankenwagen holen, wenn es los geht. vor allem, wenn dein mann keinen führerschein hat. glaub mir, mit wehen fährst du nicht mehr selbst ! und es sind ja auch zwillinge. der kw wird auf jeden fall bezahlt von deiner kk.
mäuslein
mäuslein | 28.09.2010
4 Antwort
Selber fahren wäre mir auch zu gefährlich
Kann auch deine familie verstehen ... Und Taxi ich bin Taxifahrerin fahre aber nur nachts ... Also ganz ehrlich wenn du wehen hast dann bist du ein so genannter fall für den liegend transport da würde ich dich auch nicht mehr fahren und dir ein krankenwagen rufen. wenn deine fruchtblase platz oder sonst was so auto innenreinigung kostet 350 euro und die wird dir keine krankenkasse bezahlen die zahlen die Fahrgäste wenn da was passiert selbst! Hatte das vor kurzem da hat sich eine frau in meinem taxi eingenässt die wird sich das in zukunft überlegen ob ihr das noch mal 350 euro wert sind. Im notfall wissen die Sanitäter sowieso besser bescheid als wir taxifaher.
Yvonne1982
Yvonne1982 | 28.09.2010
5 Antwort
Mh
Kann deine Sorge voll und ganz verstehen. Ich meine, mein Schwager hatte mir erzählt das du wählen kannst wohin du möchtest. Aber ich bin mir nicht ganz sicher. Die anderen Mamis haben dir schon richtig gute Möglichkeiten genannt, was du machen kannst. Ich an deiner Stelle würde wohl auch immer Geld fürs Taxi dabei haben. Viel Glück.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.09.2010
6 Antwort
...
Ich war schon beim Aufnahmegespräch in meinem Wunschkrankenhaus, soll nur nochmal in der 37. Woche wegen Planung des KS hin, falls vorher nichts ist. KS ist leider nicht zu umgehen und es wäre natürlich toll, wenn der geplant wird und ich dann einen Tag vorher geplant da hinfahren kann. Aber weil ich schon Komplikationen hatte, habe ich halt Angst, dass es doch ganz plötzlich los geht. Habe schon oft gehört, dass Taxis einen dann nicht mehr mitnehmen ... und private Krankentransporte machen sowas auch nicht. Danach habe ich schon gesucht. Werde aber gleich mal im Wunschkrankenhaus anrufen und auch bei meiner Krankenkasse. Ich hoffe, das klappt alles so. Habe echt Angst, dass ich im Notfall allein dastehe ... : (
Muckelchen1982
Muckelchen1982 | 28.09.2010
7 Antwort
In Hamburg gibt´s auch....
... Unternehmen/Krankentransporte, die einen zum Wunschkrankenhaus fahren. Die heißen zB GARD. So was gibt´s sicher auch in Berlin. Taxi nehmen dich vermutlich nicht mit - aber entschuldige bitte mal: was hast du denn für eine Familie ... ? Dich so hängen zu lassen? Meist kommen die Kinder ja nicht in 50 Minuten. Ne, also Angst oder Sorgen hin oder her, aber das ist mal gar nicht nett, dir eine Nicht-Hilfe in Aussicht zu stellen - wo du doch eh schon Panik genug hast. Und gibt´s nicht nette Nachbarn, die im Notfall einspringen?
miasofi
miasofi | 28.09.2010
8 Antwort
...
Am besten mal in deinem Wunschkrankenhaus anrufen und fragen was es für möglichkeiten gibt.. Viel glück bei der Geburt ;)
AmeliasMama
AmeliasMama | 28.09.2010
9 Antwort
Soweit
ich weiß darf man als Schwangere ein Krankenhaus wählen und du bekommst ja auch bein Vorgespräch unterlagen, wie etwas einen Transportschein usw. wenn du das denn dem Krankenwagenfahrer gibst sollte es kein problem werden. Ansonsten wie schon gesagt wurde, Krankenkasse, Taxi, Nachbarschaftusw. Bleib erstmal ruhig und genieß die SS! Viele liebe Grüße und viel Glück!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.09.2010
10 Antwort
...
also ich hab bei der anmeldung damals keinen schein fürs transportieren mit bekommen ... klar kh war hier im ort und alles..aber von mir zuhause bis dahin auch ne ecke weg und mich hat keiner gefragt wie ich dahin komme ob mein partner oder familie fährt etc pp wenns wirklich knall auf fall losgeht.. ich hät dann nen rtw rufen müssen oder halt n taxi ... klar die hätten mich hier her gebracht weils das umliegenden kh is..aber hät ich in der nächsten stadt gewohnt wo ne geburtenstation aber keine kinderstation is, hätten die mich da hingefahren ... die fahrt in meine wunsch-klinik wär dann auf mein risiko und auf meine kosten gewesen, selbst meine hebi hät da nich bei sein dürfen weil sie mit dem kh keinen vertrag hatte ... und taxi hät ich eh selber zahlen müssen sofern mich einer mitgenommen hätte in meinem zustand hast du keine hebamme? ich hab als es bei mir lsoging meine angerufen die dann dann erst zu mir nach haus kam und untersuchte obs wirklich losgeht oder fehlalarm is ... und die
gina87
gina87 | 28.09.2010
11 Antwort
@miasofi
... das gleiche dachte ich mir auch ... ich bin auch sehr enttäuscht darüber wie sie mir das gesagt haben ... klar, möchte ich auch nicht bei denen im Auto meine Kinder bekommen, aber wie oft kommt es denn vor, dass die so plötzlich da sind. Ein Kind liegt in Beckenendlage direkt auf dem Muttermund ... ich glaube nicht, dass sie dann da so einfach rausrutschen ... und ich würde ja auch nicht erst anrufen, wenn ich schon alle fünf Minuten Wehen habe ... und selbst wenn ihnen das zu gefährlich oder unangenehm ist ... das hätte man auch irgendwie netter machen können ... ich habe so schon Angst, vor dem KS und dass irgendwas schief geht ... da hat mich das irgendwie richtig getroffen ... sie versuchen mir jetzt schon ihre Erziehungsmethoden ungefragt aufzudrängen, aber da wo ich wirklich Unterstützung bräuchte, da lassen sie mich im Stich ...
Muckelchen1982
Muckelchen1982 | 28.09.2010
12 Antwort
...
hät mich auch mit ins kh genommen bzw wär mit mir dahin gefahren wenn mein mann nich da gewesen wäre ... wär alles kein thema gewesen und soo schnell geht es ja nu nich los sollte wirklich was sein ... da is noch genug zeit zwischen bevors richtig losgeht ... ich hät wenns danach gegangen wäre auch erst nachmittags im kreißsaal erscheinen müssen statt schon mittags weil sich bis dahin nich viel tat außer wehen ... und wenn du nen ks kriegst haste da ja eh erstma noch gespräche mit der klinik und allem und kriegst dann nen termin wann de da sein sollst ... eine ausm kurs damals hatte nen ks wegen bel und die musste einen tag vorher im kh sein und am nächsten tag wurde der ks gemacht ... also noch genügend zeit ... und wenn wirklich was is kannste dich ja vorher auch nochma in deiner wunschklinik erkundigen wie es is bzgl. des transports und ob dich ggf ne andere klinik zu denen hinfährt um nen ks vorzunehmen sollte er da schon nötig sein ... oder fragst nachbarn etc
gina87
gina87 | 28.09.2010

ERFAHRE MEHR:

ACHTUNG!
17.06.2013 | 16 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading