Angst vor Geburt

Seraphiine
Seraphiine
24.08.2010 | 12 Antworten
Huhu , ich weiss ich hab noch gut 4 monate .. bis zum erechneten ET
aber ich hab jezt schon bammel man erzählt ja immer so viel .. das der mutter was passiert oder dem kind etc .. ich mach mir da immer so sorgen :(
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
Ich nochmal
Sag aber auf jeden Fall vorher das Du eine PDA haben willst, wenn Du eine willst.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.08.2010
11 Antwort
:)
Danke euch für die netten antworten :)
Seraphiine
Seraphiine | 24.08.2010
10 Antwort
Ich bin heute panne
PDA PDA PDA PDA Jöööööööö Hoch lebe die PDA
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.08.2010
9 Antwort
@buffy123
Es stimmt. Je näher die Geburt rückt, desto ruhiger wird man. Ich bekam morgens um 6.00 Uhr die ersten Wehen und war Also keine Angst, der Mann ist dann viel aufgeregter und nervöser! :-) Glg
-Vivere-
-Vivere- | 24.08.2010
8 Antwort
Dass
es einem mulmig ist vor der Geburt, ist ganz normal. Jetzt beim zweiten Kind ist mir noch mulmiger, weil es einfach wirklich Schöneres gibt als ein Kind rauszupressen. Aber es sollte, wie bei dir, nicht in echte Angst davor umschlagen. Es ist nichts, was du nicht aushalten kannst, so viel kann ich dir schon mal versichern. Und wenn du das Gefühl hast, dass du es eben doch nicht mehr aushältst, lässt du dir ruck zuck eine PDA geben, das ist echt keine Schande, auch wenn hier ein paar ganz harte Mütter herablassend behaupten, dass wir Memmen sind und es inakzeptabel ist, sich eine PDA geben zu lassen. Da lach ich nur. Und was die Angst angeht, dass dem Kind was passiert. Das kann ich in der Tat verstehen, diese Sorge habe ich auch. Aber ich weiß von meiner esten Geburt, dass das Kind permanent während der Geburt überwacht wird, stundenlang. Sobald es dem Kind schlechter gehen würde, würde sofort eingegriffen. Heutzutage musst du keine Angst haben! Alles wird gut!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.08.2010
7 Antwort
Hallo
Fakt ist: jede Schwangere hat ihre eigenen Ängste vor der Geburt...wie es wohl sein wird, wie kommt man mit den Schmwezen zurecht...schaffe ich das überhaupt? Aber glaube mir, wenn es dann erstmal los geht verschwendest Du keinen Gedanken mehr daran...Du bist voll und ganz mit Dir und der Geburt beschäftigt...Du hast gute unterstützung durch die Hebamme und wirst erstaunt sein was dein Körper alles leisten kann....und ehe Du Dich versiehst hast Du Dein Persönliches Wunder auf dem Arm und alles andere ist vergessen! Wünsche Dir eine schöne Geburt...freu Dich drauf...denn es ist das schönste Gefühl der Welt!
Loonetta
Loonetta | 24.08.2010
6 Antwort
Angst
Kopf hoch, glaube viele werdende Mamis haben/hatten Ängste. Mach dich bitte nicht fertig und höre nicht auf Horror-Geschichten, die meisten stimmen nicht. Du schaffst das und es sind Hebi, K-Schwester und Arzt anwesend und vorher wirst ja auch untersucht. Es wird alles klappen und sicherlich der schönste Moment in deinem Leben sein. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.08.2010
5 Antwort
Sorgen macht man sich immer
aber bereite Dich langsam auf die Geburt darauf vor... jede Geburt ist anders... ich habe mir immer vor Augen gehalten, das die Geburt lange werden kann, schmerzhaft, ... aber wenn alles geschafft ist, hat man das größte Geschenk auf Erden im Arm! alles Gute!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.08.2010
4 Antwort
Geburt
Hallo! Mach Dir keine Sorgen - man wächst mit seinen Aufgaben. Und daran, dass was Schlimmes passiert, brauchst Du nicht zu denken. Schau mal, in Deutschland sterben jährlich ca. 7.000 Menschen bei Verkehrsunfällen und wenn Du in ein Auto steigst, hast Du auch keine Angst. Wir sind heute mit der Medizin schon sehr weit und wenn Du in einem Krankenhaus entbindest , dann hat es da erfahrene Hebammen und Ärzte. Und gegen die Schmerzen kannst Du Dir etwas geben lassen. Das wird und Du wirst erstaunt sein, was Du alles leisten kannst! :-)
Zwillinge2010
Zwillinge2010 | 24.08.2010
3 Antwort
Mir gehts ganz genauso
Meine Freundin sagte sie hätte mal irgendwo gelesen, das eine Frau immer ruhiger wird, sobald es Richtung ET geht. Bzw. die Angst würde wohl abnehmen. Na ob ich das glauben soll????
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.08.2010
2 Antwort
...
höre nich auf irgendwelche horrorgeschichten....jede schwangere hat so ihre ängste..hatte ich auch...aber als es dann losging, hatte ich andere sachen im kopf als sowas und die geburt war einfach traumhaft und somit das schönste erlebnis in meinem leben...
gina87
gina87 | 24.08.2010
1 Antwort
ach quatsch
mach dir nicht soviele gedanken. immer positiv denken. das hört sich vielleicht abgedroschen an, aber es ist einfach so. du freust dich doch auf dein kind, also freu dich einfach auch auf die geburt... deine gedanken ändern sich bestimmt noch, um so größer das baby wird und um so stärker du es spürst, dann willst es irgendwann nur noch bei dir haben, egal wie's "rauskommt" *gg* und heutzutage gibts doch soviele möglichkeiten, auch zur schmerzbekämpfung und zur noch kann man immer noch nen KS machen.. also keine bange, normalerweise bist im kh in guten händen .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.08.2010

ERFAHRE MEHR:

Unglaubliche Angst vor der 4. Geburt
14.06.2016 | 19 Antworten
Panische Angst vor Geburt
21.01.2016 | 9 Antworten
Mein Freund hat Angst vor der Geburt!
09.05.2014 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading