Einleitung nach ks geht das überhaupt?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
05.07.2010 | 7 Antworten
Ich hatte im 2007 einen ks.Jetzt bin ich wieder schwanger gestern war der ET.Es tut sich noch nix ich möchte gerne diesesmal normal entbinden.So nun war ich heute beim FA und die haben mir gesagt wenn es bis Donnerstag nicht kommt müsse ich am Freitag zur Einleitung aber das seie gefährlich wegen der Narbe.Wenn etwas schief geht machen die sofort einen ks.Nun frage ich micht ob es überhaupt etwas bring eine Einleitung zu versuchen wenn die Gefahr so hoch ist .. ?! (traurig01)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
.....
..... also bei einer bekannten war es so, dass sie bei ihrem 2. kind einen ks hatte und es bei der geburt ihres 3.kindes zu komplikationen kam..... weiß allerdings nicht, ob eingeleitet wurde oder es spontan kam. auf jedenfall war es so, dass unter der geburt die narbe gerissen ist und sie ne menge blut verloren hat. sah kurzzeitig nicht gut für sie und das baby aus.... also auch nach 12 monaten ist es nicht ohne... natürlich heisst das nicht, dass es bei dir auch so sein muss.... aber die gefahr besteht immer. genau so wie der ks gefahren birgt. wünsch dir alles gute.
kinderwunsch86
kinderwunsch86 | 05.07.2010
6 Antwort
....
mein eric kam 2005 per ks zur welt, anna wurde letztes jahr nach einleitung spontsan geboren...man braucht eben erfahrene hebammen und ärzte, die sich mit dem risiko auskennen und auch schnell handeln können....-
rudiline
rudiline | 05.07.2010
5 Antwort
-
Doch hat es die KS Narbe kann unter einer Einleitung eher reissen als bei einer spontan Geburt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.07.2010
4 Antwort
klar geht das
es müssen mindestens 2 jahre abstand sein vom letzten ks.dann aknn man wieder normal entbinden.aber das einleiten hat ja nix mit den ks zu tun.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.07.2010
3 Antwort
Geburt
also mein 1. Sohn wurde Juni 08 geboren, mit Not-Ks mein 2. Sohn kam normal zur Welt November 09, e slagen also 17 Monate dazwischen und es gab keine Probleme, ok es mußte nicht eingeleitet werden, aber bei mir haben sie gesagt sie schauen wie schnell sich der Muttermund öffnet, also da warten sie nicht all zu lange, zu mir haben sie gesagt wenn sie sehen da tut sich 3 Std fast gar nichts dann warten sie nicht noch 3 Std ab um zu gucken wies vorran geht sondern höchsten noch 1 Std und wenn dann immer noch nicht viel passiert, wird ein KS gemacht. Kann dich aber beruhigen meistens kommt es dazu gar nicht. Bei mir fingen die Wehen um 14 Uhr an um 19 Uhr waren wir im KH da kamen die schon alle 5 Min 19:45 war ich in der Geburtstanne bis 22:45 dann sollte ich etwas laufen, 23:25 haben sie mir die Blase gesprengt weil die nicht aufgehen wollte und 23:40 war unser Sohn da.
Blue83
Blue83 | 05.07.2010
2 Antwort
.
Ja spontan würde schon gehen aber einleiten ist gefährlicher
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.07.2010
1 Antwort
...
ein versuch sollte es doch wert sein, oder? der ks ist ja zugenäht, da sollte nach einer so langen zeit nicht mehr viel passieren... normalerweise wird von einer spontanen geburt abgeraten, wenn ein ks weniger als 12 monate her ist...
zwergenmamilein
zwergenmamilein | 05.07.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Es geht los
04.07.2012 | 14 Antworten
Einleitung durch Zäpfchen?
13.06.2012 | 31 Antworten
Einleitung beim 3 Kind - Dauer?
15.04.2012 | 5 Antworten
Jemand Erfahrung mit Einleitung?
25.12.2011 | 45 Antworten
einleitung mit unreifen muttermund?
12.12.2011 | 6 Antworten

In den Fragen suchen


uploading