Kann ein Wunschkaiserschnitt nach ET bein Einsetzten der Wehen gemacht werden?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
06.04.2010 | 26 Antworten
Kann ein Wunschkaiserschnitt beim einsetzten der Wehen nach dem ET vollzogen werden. Oder muss er geplant werden. Kann man das mit dem KH irgendwie absprechen?

Mal angenommen, die erste Geburt war auch ein Notfallkaiserschnitt und die Mutter hat Panik dass bei starken Wehen die Narbe platzt, möchte das Kind aber solange wie möglich austragen, wäre es dann möglich?

Wer hat Erfahrung damit?
Danke im Voraus
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

26 Antworten (neue Antworten zuerst)

26 Antwort
Dein Ton und deine reaktion
sprechen Bände.......... PS Warum schreibst du dann immer wieder...lächel Tschüsi
Maxi2506
Maxi2506 | 11.04.2010
25 Antwort
@Maxi2506
ES REICHT! Du nervst. Naiv bin ich nicht. Bitte stell dich nicht dich hin als ob du alles weißt da du nur schein Belege hast NICHTS MEHR! Gebär deine Kinder wie du willst und mach auch so was du willst!!!!!! Nur informiere mich über gar nichts mehr! Lass mich in Ruhe oder ich melde dich! Ich habe keine Lust mehr noch irgendwas dazu zu schreiben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.04.2010
24 Antwort
@lenchen1989
sorry aber wie naiv bist du? Natürlich brauchst du nicht anzugeben das du dort entbindest...sie hoffen halt das du dort entbindest...sonst wärst du nicht zur Beratung da...ein Krankenhaus ist ein Unternehmen was wie alle am Geld intressiert ist...nur dürfen das die Patienten nicht merken Mein Bruder ist in einem großen Krankenhaus im Beriebstrat...er kennt die Weisungen der Oberen an die Ärzte und kämpft mit seinen Kollegen dagegen das die Patienten derart getäusch werden Das Internet hat auch nicht immer recht, das stimmt...es ist nur auffällig das du NIRGENTWO auch nur eine Seite findest die sagt das ein Kaiserschnitt besser ist für Mutter und Kind...es wird egal wieviel du suchst immer gesagt das eine natürliche Geburt besser und risikoärmer ist Sorry aber du mußt selber entscheiden...aber bitte stelle dich nicht so hin als wüßtest du alles und hast kein einzigen Beleg dafür was deine theorie untermauert...du berufst dich auf ein paar Ärzte die dir zum Kaiserschnitt raten LG
Maxi2506
Maxi2506 | 10.04.2010
23 Antwort
@Maxi2506
Internet ist keine Faktenquelle. Und ja zum größten Teil sind im Internet lügen unterwegs. Der finanzielle Teil ist lächerlich. Habe mich in 2 Krankenhäusern beraten lassen und nirgendwo angegeben das ich dort entbinden werde. Tschüss
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.04.2010
22 Antwort
@lenchen1989
Wie du schon bemerkt haben solltest geht es die ganze Zeit nicht mehr um Meinungen...sondern um Fakten...egal ob Internet oder vom Arzt ...aber notwendig sind sie oft nicht Naja das war jetzt echt das letzte was ich dazu geschrieben habe und wünsche dir ein schönes WE und eine schöne geburt :-) LG
Maxi2506
Maxi2506 | 10.04.2010
21 Antwort
@Maxi2506
Da scheinst es ja auch besser zu wissen, von welchen Experten und Ärzten redest du? Ich bin davon überzeugt, dass es bei dir nur von hören sagen oder Internet kommt. Und da wir halt nur propagandiert das nur die spontane Geburt das Beste ist. Ich habe Soziale Arbeit studiert, und nicht Medizin hast du recht. Habe mich aber mit den Ärzten lange darüber unterhalten. Und was hat von etwas Ahnung haben mit Haufen Kohle verdienen zu tun. Das stimmt wohl in deinem Verstand was nicht. Wir können so natürlich noch lange machen. Ich habe meine Meinung, Du deine.... Ich habe es ehrlich satt! Wünsche mir, dass Du meine Frage und mich in Ruhe lässt!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.04.2010
20 Antwort
@lenchen1989
Die Verformung des Kopfes ist normal und absolut nicht schädlich...und das ein Kind Anpassungsschwierigkeiten hat wie Atmung ect kommt beim KS wesentlich häufiger vor wie das bei einer Spontanene Geburt Sauerstoffmangel, Behinderungen ect auftritt Man sollte immer die Häufigkeit/Wahrscheinlichkeit miteinbeziehen...und da schneidet eine Spontangeburt deutlich besser ab...Risiken gibts bei beiden, aber eben weniger bei der normalen Geburt......aber du weißt es ja besser als alle Ärzte und Experten zusammen...weil du das alles natürlich studiert hast und ein Haufen Kohle verdienst, oder? LG
Maxi2506
Maxi2506 | 10.04.2010
19 Antwort
@Maxi2506
ES wird einfach so dargestellt das eine sponatane Geburt keine Risiken birkt. DAS STIMMT NICHT! Sauerstoffmangel, Behinderung, Verformung des Kopfes...... Und wenn ein Kaiserschnitt in der Eröffnungsphase der Weihen gemacht wird. Fallen fast alle deiner Argumente weg. Sorry....überzeugen tut mich das ganze überhaupt nicht. ES wird einfach mehr propagandiert das ein Kaiserschnitt mehr Risiken birgt. Das aber meistens für die Mutter, nicht fürs Kind!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.04.2010
18 Antwort
@Maxi2506
Habe ich kopiert...ich akzeptiere deine Meinung , aber sage nicht das ein Kaiserschnitt besser fürs Kind ist und ein geringeres Risiko hat...das stimmt auf gar keinen Fall...vielleicht bei dir aber du schreibst allgemein...und mit soetwas sei vorsichtig LG
Maxi2506
Maxi2506 | 09.04.2010
17 Antwort
@lenchen1989
Ich werde dich nicht mehr belästigen...aber bevor andere Mamis das hier lesen und das auch glauben zu deinem Satz Für das Kind hat ein Kaiserschnitt meist weniger Risiko als eine spontane Geburt. Doch erst in den letzten drei Wochen vor der Geburt aber steigt das Hormon Cortisol beim Säugling stark an. Durch dieses Hormon werden zwei wichtige Prozesse ausgelöst: die Lungen des Fötus reifen und er signalisiert der Mutter, dass er für die Geburt bereit ist. Das Cortisol wandert in den sogenannten Mutterkuchen und löst dort eine Hormonkaskade aus, damit die Wehen beginnen. Diese Prozesse werden beim Wunschkaiserschnitt gestört. Beim Kaiserschnitt ist immer ein Kinderarzt anwesend – auch beim Wunsch-Kaiserschnitt. Und das hat seinen guten Grund: Da der Säugling nicht durch den engen Geburtskanal gepresst wird, verbleibt Fruchtwasser in der Lunge. Das muss in vielen Fällen durch den Kinderarzt abgesaugt werden. Häufig erleiden Kaiserschnittbabys auch eine sogenannte "Anpassungsstörung" – sie atmen schwächer und unregelmäßiger als vaginal geborene Säuglinge.
Maxi2506
Maxi2506 | 09.04.2010
16 Antwort
@Maxi2506
Ein Kaiserschnitt wurde mir von den Ärzten empfohlen. Und mit Feigheit hat es noch mal nichts zu tun. Habe auch meine Meinung über Frauen, die egal was komme, spontan entbinden möchten. Für das Kind hat ein Kaiserschnitt meist weniger Risiko als eine spontane Geburt. P.S Nicht nur ich MEINE das was passiert, die Ärzte bestätigen das was zu hoher Wahrscheinlichkeit passieren kann. Also besteht ein Risiko für das Kind. Meine Vrahnung wurde nur bestätigt. Und mein Kind ist mir wichtig. Ich bitte dich mich mit DEINER Meinung nicht mehr zu belästigen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.04.2010
15 Antwort
@lenchen1989
ich hätte für dich verständnis wenn die ärzte dir dazu raten würden...da es aber dein wunsch ist nur weil du MEINST es könnte was passieren ist es für mich feige... ach ja eine op birgt kein risiko...jedenfalls wenn man dich so hört sorry das geht nicht gegen dich als person...ich habe halt nur meine eigene meinung über WUNSCHKAISERSCHNITTE trotzdem wünsche ich dir eine tolle geburt und das du deinen zwerg gesund im arm hälst :-)) lg
Maxi2506
Maxi2506 | 08.04.2010
14 Antwort
@Maxi2506
es hat nichts mit Feigheit oder der Gleichen zu tun. Es ist nur der Wunsch das Kind solange wie möglich auszutragen und es auch später in den Armen halten zu können. Und nicht im OP mit geplatzter Gebärmutter zu liegen. Und ich habe mich schon mit dem Krankenhaus, übrigens auch ausgezeichnet, in Verbindung gesezt und die Unterlagen vorbei gebracht. Sie sind damit völlig einverstanden, muss nur bei der Eröffnungsphase schon im Krankenhaus sein. Denn die Gefahr des Platzens ist zu groß. Wie für das Kind so auch für die Mutter kann das lebensgefährlich sein. Also bin ich überzeugt das man es auch in euren super ausgezeichneten Krankenhaus gemacht hätte. Also ist der Wunsch weder unsinnig noch unnötig. Außer Du kann per Ferndiagnose 3 Ärzte überstimmen. Also das nächste Mal, mit solchen Äußerungen eher bescheiden umgehen. Noch einen schönen Tag
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.04.2010
13 Antwort
@lenchen1989
Ah ja...ok...dann sei feige...sorry aber das ist meine Meinung und nicht persönlich oder böse gemeint Und eine konkrete Antwort hatte ich dir auf deine Frage gegeben...bei uns in den KH könntest du den Kaiserschnitt bei Wehen vergessen...auch deshalb ist eins davon von der WHO und Unicef ausgezeichnet...sie gehen ungern auf solche unsinnigen nicht notwendigen Wünsche ein LG
Maxi2506
Maxi2506 | 07.04.2010
12 Antwort
@Lija
Das soll wohl jeder für sich selbst entscheiden. Das war auch nicht meine Frage.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.04.2010
11 Antwort
@Maxi2506
ich habe eine konkrete Frage gestellt und wollte nicht "bekehrt" oder der Gleichen werden. Eine spontane Geburt birgt auch viele Risiken z.B. Sauerstoffmangel, Nabelschnur um den Hals...... Und damit ist das Thema für mich durch.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.04.2010
10 Antwort
Nein
das werden sie nicht einfach so zulassen . Ist auch gut so ! Ich hatte letztes Kind per KS bekommen . Und ersten beiden auf natürliche Weise ...Deshalb ich spreche von Erfahrung , und würde keinem raten KS zu machen .....
Lija
Lija | 06.04.2010
9 Antwort
@lenchen1989
Welchen Nachteil hat eine natürliche Geburt? Nenne mir einen :-) Und bitte die Vorteile eines KS Und woher willst du beides kennen wenn du bis jetzt nur ein Kind hast? Fakt ist ein KS ist eine OP die mit vielhöherem Risiko behaftet ist wie eine normale Geburt Sagt dir auch jeder vernünftige Arzt LG
Maxi2506
Maxi2506 | 06.04.2010
8 Antwort
@Maxi2506
man kann sich aber auch viel schön reden. Ich kenne die Vorzüge und Nachteile von beiden Varianten,
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.04.2010
7 Antwort
@lenchen1989
Eine normale geburt ist immer besser fürs Kind und Mutter...in seltenen Fällen so wie bei dir gehts halt nur mit NotKS Wer sagt denn das es wieder so ist? Jede geburt ist anders :-) Man kann sich auch viel einreden LG
Maxi2506
Maxi2506 | 06.04.2010

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

mein sohn 3 jahre
03.12.2011 | 11 Antworten
Ausschlag am Bein
26.05.2011 | 1 Antwort
Schmerzen im Bein
11.02.2011 | 3 Antworten
Tochter hat Schmerzen im Bein
31.01.2011 | 13 Antworten
Schmerzen im Bein, kennt das jemand?
13.11.2010 | 3 Antworten
wer hatte nen wunschkaiserschnitt?
14.08.2010 | 20 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading