Warum tut man das uns Frauen an (Dammschnitt)?

sweetmimi
sweetmimi
18.12.2009 | 22 Antworten
Ich habe vor knapp einem halben Jahr entbunden, leider mit Dammschnitt, man "konnte nicht mehr abwarten, kind zu gestresst", meinte der Arzt. Es wurde nicht mal versucht, dass ich das Kind so entbinde, einfach die Schere genommen. Ich wurde nicht einmal gefragt. Das, dass nicht schon entwürdigend genug ist, macht mir die Narbe noch Probleme. Einerseits fühlt sie sich taub an, es zwisckt beim Sex und schmerzt bei Wetterumschwung. Das ist echt so ne Art Verstümmelung finde ich. Die Ärzte müssen doch auch über die Folgen bescheid wissen, wieso greifen sie routinemässig zur Schere?
Wollte das nur mal loswerden!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

22 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
21 Antwort
Die
Hebammen dort hatten gar nix zu melden, der Arzt hat das alles gemacht. Versteh ich sowieso nicht, weil Hebammen sind doch die Geburtshelfer, aber irgendwie wurde sie vom Arzt total unterdrückt.
sweetmimi
sweetmimi | 18.12.2009
22 Antwort
@sweetmimi
Da gehören immer zwei dazu ... einer der unterdrücknd eine die sich das gefallen lässt. LG P.S. deshalb arbeite ich nicht als angestellte Hebamme , ich eigne mich nicht zur Befehlsempfängerin.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.12.2009

«2 von 3»

ERFAHRE MEHR:

Tipps gegen Dammschnitt
30.05.2013 | 18 Antworten
Probleme nach Dammschnitt?
09.01.2012 | 8 Antworten
angst vor erneuten dammschnitt
19.07.2010 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading