Hab mal eine Frage zum Kaiserschnitt

kathi2683
kathi2683
03.11.2009 | 11 Antworten
Ich bin neu hier und habe mal eine Frage wegen Kaiserschnitt ..
Ich bin nun in der 38 ssw. habe einen Sohn von 3 Jahren (per Kaiserschnitt geboren)
Und habe mir eigentlich vorgenommen das mein 2. Schatz auf natürliche Weise kommen soll ..
Doch leider habe ich panische Angst, sodass ich doch gern wieder einen Kaiserschnitt hätte, habe das Thema vorher nicht mit meinem Frauenarzt besprochen da ich es ja eigentlich auf natürliche Weise bekommen wollte, habe heute einen Termin im Krankenhaus zur Anmeldung .. Meint ihr wenn ich den Ärzten das sage das sie noch einen Kaiserschnitt machen?
Oder hätte ich das eher sagen müssen?
Ich hoffe ich werde hier jetzt nicht blöd angemacht wegen einem Wunschkaiserschnitt .. Über Antworten würde ich ich freuen
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
@LS88
Ich kenne das mit dem Kreißsaal nicht. In Amerika, wo ich entbunden habe, hat man ein Einzelzimmer, wo man auch entbindet. Dann wird alles weggeräumt und saubergemacht, und nur die Mutter und das Baby bleiben da. Ich hatte auch mein eigenes Bad mit Badewanne, in die mich die Schwestern direkt nach der Geburt gesteckt haben. Dieses Hotelzimmer-Flair fand ich toll. Aber leider bleiben die Frauen ja nur knapp 2 Tage im KH bei normaler Geburt. Bei einem KS immerhin 3-4.
Mamamalila
Mamamalila | 03.11.2009
10 Antwort
@Mamamalila
Ich habe ihn natürlich auch in der Nacht mit in mein Zimmer genommen. Die zwei innigen Stunden meinte ich im Kreissaal - hab ich ja auch geschrieben. Die Zeit fand ich wahnsinnig schön, weil man einfach seine Ruhe hatte & sich "kennenlernen" konnte. Danach hat man den Kleinen/die Kleine natürlich auch bei sich. Aber das ist nach einem Kaiserschnitt auch nicht anders - wenn man dann wach geworden ist.
LS88
LS88 | 03.11.2009
9 Antwort
@LS88
Wieso nur 2 innige Stunden? Meine Kleine blieb, nachdem sie um 2.30 endlich geboren war, bei mir im Zimmer bis zum nächsten Morgen, und so lange hab' ich sie ununterbrochen angeschaut und das Wunder bestaunt. Irgendwann entführten sie mir die Schwestern dann mal kurz, damit ich duschen konnte. Erst nach über 60 Stunden Dauer-Hochspannung schlief ich in der darauffolgenden Nacht mal drei Stunden.
Mamamalila
Mamamalila | 03.11.2009
8 Antwort
Kaiserschnitt
Ich kann deine Frage leider auch net beantworten...doch bei mir war es fast genauso....meine Frauenärztin sagte zu mir das ich auf jedenfall einen Kaiserschnitt bekommen muß, da ich zu klein bin u das Becken zu schmal ist... Ab der 32. SSW mußte ich wöchentlich ins Krankenhaus, da ich zu wenig Fruchtwasser hatte. Leider hatte ich nicht mit den Ärzten richtig besprochen was die Geburt betrifft...dachte mir das die sich mit der Frauenärztin in Verbindung setzen....Denn in der 39 SSW fragte ich eine Ärztin wegen einem Kaiserscnitt...die guckte mich doof an u meckerte warum ich das nicht eher gesagt habe....so suchten die sofort nen Termin u da wurde ich ins kalte Wasser geschmissen, für den morgigen tag war noch einer frei.... Am besten ist es mit den Ärzten über die Ängste zu sprechen u natürlich die Wünsche zu äußern...
IIMinnieMeII
IIMinnieMeII | 03.11.2009
7 Antwort
***
Leider kann ich Dir Deine Frage nicht beantworten, aber wollte Dir dennoch sagen, dass ich mir das an Deiner Stelle nochmal überlegen würde. Ich kann verstehen, dass du schlimme Angst hast - hatte ich vorher auch. Und trotz einer sehr langen und schmerzenhaften Geburt bin ich wahnsinnig glücklich meinen Kleinen normal zur Welt gebracht zu haben. Die zwei innigen Stunden im Kreissaal, die ich mit meinem Kleinen verbringen konnte, waren das Schönste überhaupt. Es wäre schade, wenn Du das missen müsstest. Man hat, denke ich, eine ganz andere Bindung, wenn man das Baby normal auf die Welt bringt. Ich wünsche Dir trotzdem alles Gute & hoffe, dass alles so verläuft, wie Du es Dir vorstellst.
LS88
LS88 | 03.11.2009
6 Antwort
Hmmm,
ich kann die Angst vor einer normalen Gebutrt nicht so recht verstehen. Ich hatte 37 Stunden Wehen und dann eine EXTREM schmerzhafte Geburt in Amerika, wo ich dann noch von dem Frauenarzt blöd angemacht wurde von wegen "Nazis können ja Schmerzen gut ab. Zäh wie Leder, hart wie Kruppstahl! Die soll ruhig mal leiden..." Trotzdem habe ich alles ohne jegliche Schmerzmittel oder Medikamente überstanden. Zusätzlich hatte ich einen Bandscheibenvorfall. Wir Frauen sind zum Gebären von Kindern geschaffen, und zwar nicht im Schonwaschgang. Aber jede muss es selbst wissen, wenn sie sich diese natürliche Kraft nicht zutraut. Dann hast du aber auch hinterher nicht das erhebende Gefühl, das man nur erleben, aber nicht beschreiben kann: Das Gefühl, aus eigener Kraft leben gegeben zu haben!
Mamamalila
Mamamalila | 03.11.2009
5 Antwort
***
Leider kann ich Dir Deine Frage nicht beantworten, aber wollte Dir dennoch sagen, dass ich mir das an Deiner Stelle nochmal überlegen würde. Ich kann verstehen, dass du schlimme Angst hast - hatte ich vorher auch. Und trotz einer sehr langen und schmerzenhaften Geburt bin ich wahnsinnig glücklich meinen Kleinen normal zur Welt gebracht zu haben. Die zwei innigen Stunden im Kreissaal, die ich mit meinem Kleinen verbringen konnte, waren das Schönste überhaupt. Es wäre schade, wenn Du das missen müsstest. Man hat, denke ich, eine ganz andere Bindung, wenn man das Baby normal auf die Welt bringt. Ich wünsche Dir trotzdem alles Gute & hoffe, dass alles so verläuft, wie Du es Dir vorstellst.
LS88
LS88 | 03.11.2009
4 Antwort
KS
Hallo habe vor 15 Wochen auch meinen Wunschks bekommen, habe es dem FA gesagt, der sagte ich müsse es im KH bei der Anmeldung sagen, habe ich auch getan und ohne weiteres haben die mir nen Termin zum KS gegeben, was wohl auch daran lag, dass ich in diesem KH schon 2 mal entbunden habe und die meine Akte hatten und daraus hervor ging, dass die beiden anderen Geburten schon schwer waren, die 1. war zwar normal aber ich wäre fast hops gegangen und die 2. da hab ich es auch normal versucht aber dann musste ein Notks gemacht werden. Ich würde es einfach erwähnen und dann siehst du ja was sie sagen.
Playmate33
Playmate33 | 03.11.2009
3 Antwort
?
Ich weiß nicht wie es mit Ärzten im KH läuft, ich hatte einen Frauenarzt, der meinen gut kennt und der hat mit einem KH zusammengearbeitet, der hat mich untersucht, und einen Termin gemacht uns zack war unser Baby da. Wir hatten aber Gründe für den KS. Wenn die im KH nicht reagieren, ruf mal Frauenärzte an und frag ob sie auch Kaiserschnitte machen und geh dann dahin.
tapo
tapo | 03.11.2009
2 Antwort
Sprich doch heute einfach mal mit dem Arzt
bei dem du dich anmeldest.. Ich weiss leider nicht ob du für einen Wunschkaiserschnitt eine spezielle Überweisung von deinem Frauenarzt brauchst..
Barbara1977
Barbara1977 | 03.11.2009
1 Antwort
hmmmm....
ich glaub dass du es eher nur niht mehr abwarten kannst?
jasmin000
jasmin000 | 03.11.2009

ERFAHRE MEHR:

Definition aller Kaiserschnittarten
26.01.2015 | 28 Antworten
Nach Kaiserschnitt wieder schwanger
24.03.2013 | 13 Antworten
3. Kaiserschnitt in welcher ssw?
24.08.2012 | 17 Antworten
Kaiserschnitt/Wie lange im Krankenhaus
16.02.2012 | 22 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading