Geplanter kaiserschnitt

DjaneHobbit
DjaneHobbit
05.10.2009 | 20 Antworten
Hallo liebe mamis,
hab da mal ne frage, und zwar hab ich diese woche mittwoch nen termin zur vorstellung für nen ks. bin jetzt am überlegen und hab schon sämtliche leute geragt wie das is, ob ich mir den termin dafür aussuchen kann oder darf aber irgendwie konnte mir niemand ne gescheite antwort geben. bin jetzt in der 37 ssw und wenn ich mir den termin aussuchen kann/darf dann ahb ich gedacht ich würde gern diesen freitag oder samstag nehmen (09.10.09 od. 10.10.09), finde die termine passen au biisl zum geb unseres ersten sohnes der kam nämlich am 3.03.06 zur welt. kann mir da vielleicht jemand weiter helfen?
danke schon mal im vorraus

gglg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

20 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Ich glaube du darfst mit entscheiden,
Aber bei uns werden KS nur in der Woche gemacht. WKS natürlich. Wenn Not. KS ist was anderes! Also Samstag würde schon wegfallen! Aber wieso Wunschkaiserschnitt?
mum21
mum21 | 05.10.2009
2 Antwort
...
wollte auch nen bestimmten tag aber das haben die entschieden.fand ich aber nicht schlimm....hinterher ist es völlig egal......
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.10.2009
3 Antwort
Hi
ja, das geht!! Meiner war ne BEL. Ich wollte Ihn am 06.12.06 bekommen, aber er wollte schon früher raus, darum wurde er dann im Nov. noch geholt. Der Termin wäre bei Dir ja eh in der 38. KW, dann nehmen Sie auch Wunschtermine meißt an. Jedenfalls bei uns !!
sheilalucy
sheilalucy | 05.10.2009
4 Antwort
hmmm
ih war auch in der 37 ssw zum vorstllen zum ks da und ich habe einen termin bekommen ohne aussuchen zu dürfen.... ne diese woche darfst du sicher nicht, weil setzten die de termine generell so ca 10 -14 tage vor et..
laica86
laica86 | 05.10.2009
5 Antwort
@mum21
warum dennnicht einen wsk? wenn man vaginal entbinden möchte wird man ja auch nicht gefragt warum man das möchte...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.10.2009
6 Antwort
Kaiserschnitt
Hallöchen, also, ich glaube nicht das Samstag geht. Ich konnte mir den Termin nicht aussuchen, da der OP-Kalender zu voll war. Fragen kostet ja aber nichts. Viel Glück und alles Gute.
zarte8
zarte8 | 05.10.2009
7 Antwort
...
als tip lass es auf einem freitag machen und dann nehmt euch ein familienzimmer.dann ist dein freund/mann das ganze wochenende bei euch.wir haben es auch so gemacht und es war super schön!!! wünsch dir alles gute....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.10.2009
8 Antwort
also
samstag und sonntag geht schon mal gar nicht bei geplanten kaiserschnitt, da der normale betrieb im kh auch nicht ist. also nur von mo-fr wenn frei ist. sa und so nur bei notfallkaiserschn.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.10.2009
9 Antwort
@Rominchen
Ich denke die Eröffnerin kann mir auch selber antworten! Nur wozu eine OP wenn der Körper der Frau dafür geschaffen ist eine spontane Geburt durch zustehen? Wieso dem Kind das Erlebnis der Geburt nehmen? Lieber riskieren das es Probleme hat nach dem KS. Atemprobleme ist nur eins davon. Was bei einer sponatenen Geburt vermieden wird! Ich frag mich nur: JEDER wünscht sich ein Kind, aber wenn es dann zum Schluss um die Schmerzen geht haben alle Schiss. Jeder weiß es kommt net soo raus wie es reinkam! Damit muss man leben! Nein lieber eine OP!!! Tut mir leid das versteh ich net! Ich hatte vor jeder Geburt Angst, gebe ich zu. Nur mir wäre nie in den Sinn gekommen einen Kaiserschnitt zu machen! Wo bei der Arzt es mir sogar geraten hat!
mum21
mum21 | 05.10.2009
10 Antwort
@mum21
ruhig bleiben... Rominchen hat dich doch nur gefragt, "wieso nicht WKS". Was ist daran falsch???
max1411
max1411 | 05.10.2009
11 Antwort
@max1411
Bin doch ruhig! Ich bin nur dafür verantwortlich WAS ich schreibe nicht WIE es andere lesen! Ich habe ihr gesagt WIESO ich keinen machen würde! Es ist und bleibt eine OP die Risiken mit sich bringt! Wer es dann trotzdem riskieren will ist ihre Sache. Ich verstehe es einfach nur nicht wieso man so ein Risiko eingeht!
mum21
mum21 | 05.10.2009
12 Antwort
@mum21
*Während des Kaiserschnitts besteht für das Baby keine Gefahr zu wenig Sauerstoff zu bekommen, wie es bei einer „natürlichen“ Geburt passieren, wenn z.B. die Nabelschnur um den Hals liegt oder die Geburt langsam voran schreitet und das Baby im Geburtskanal stecken bleibt. *Ob der Geburtsstress für das Baby positiv oder negativ ist, ist nicht so recht zu sagen. Wenn die Geburt aber sehr schwer und lange ist, kann ich mir nicht vorstellen, dass das ein positives Erlebnis für das Baby ist. * Nicht jeder Frau ist dieses berauschende Glücksgefühl so wichtig. Der Babykopf dehnt Muskeln, Bindegewebe und Nerven, wenn er aus dem Geburtskanal austritt. Allerdings strapaziert auch schon die Schwangerschaft die Beckenbodenmuskulatur sehr stark. Etwa 20 Prozent der Frauen klagen nach einer Geburt unter Harninkontinenz, d. h. sie können ihre Blase nicht mehr richtig kontrollieren. Etwa die Hälfte davon leidet das restliche Leben lang darunter. In seltenen Fällen kann sogar die Funktion des Darmschließmuskels beeinträchtigt sein, wenn ein Dammriss tief reicht. Die Befürchtung, dass der Sex nach der Geburt unbefriedigender wird, ist in der Regel unbegründet. Konsequente Beckenbodengymnastik hilft, die Vaginalmuskulatur wieder zu straffen. Manche Frauen klagen jedoch nach einer vaginalen Geburt vorübergehend über Schmerzen beim Liebesakt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.10.2009
13 Antwort
@mum21
und ich verstehe nicht wie man das risiko einer vaginalen geburt eingehen kann.hab noch tausend nachteile mehr... jeder kann es so machen wie er mag-fertig!!!! DjaneHobbit hat sich für einen wsk entschieden und ich habe lediglich nicht verstanden warum du nicht einfach nur ihre frage beantworten kannst.warum immer diese frage nach dem warum??wie gesagt, warum nicht????
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.10.2009
14 Antwort
@Rominchen
Wenn du dich richtig belesen würdest wüsstest du das durch den KS viele Babys unter Atemprobleme leiden und wenn es nur für 30 Minuten ist! Und das mit der Inkontinez stimmt zum Teil. Wenn man nach der Geburt nicht konsequent und regelmäßig den Beckenboden trainiert passiert sowas. Das mit den Schmerzen ist normal am Anfang. Die vergehen auch wieder!
mum21
mum21 | 05.10.2009
15 Antwort
@Rominchen
Ich will es einfach nur verstehen! Ist das falsch?? Ich denke nicht. Wer nicht fragt bleibt dumm. Also frage ich, weil ich mich dafür interessiere! Eine spontane Geburt hat mehr Vorteile als einen KS! Manche haben ein Grund den zu machen Nur ich höre OFT Ich will einen KS weil ich Angst vor den Schmerzen habe. Damit mus man rechnen als schwangere Frau das eine spontane Geburt kein Zuckerschlecken ist! Ich weiß nicht was für großartige Risiken eine spontane Geburt hat? Klar muss mal geschnitten werden, Risse passieren! Aber die sind innerhalb 10 Minuten oft behoben! Aber der Vorteil: Babys haben nach der Geburt weniger Atemprobleme und Mutter schüttet ein Hormon aus für die Milchbildung die bei einem KS nicht zustande kommt! Ein KS ist eine OP mit mehr Risiken als eine spontane Geburt! Klar jeder soll es so machen wie sie will. Nur ich will es verstehen!
mum21
mum21 | 05.10.2009
16 Antwort
@mum21
also meine maus hat und hatte keine atemprobleme...sie ist sofort nach der geburtauf meine brust gekommen und wir haben alle drei zusammen gekuschelt und wurden dan zusammen in den kreissaal gebracht-sie war also die ganze zeit bei mir.weil man öfter von irgendwelchen geschichten hört das die babys nicht gleich zur mami dürfen und sowas-kompletter schwachsinn!! das nur allgemein!!! zu dir:ich habe mich richtig belesen und mich ausführlich über vor-und nachteile eines wsk und einer vaginalen geburt informiert und für mich stand nach den info´s fest das ich es meinem kind nicht antun werde es vaginal zu entbinden! dir noch einen schönen tag! @DjanHobbit:mach was du möchtest, lass dir von keinem reinreden.du sollst dich bei der geburt wohl fühlen...wünsch dir alles liebe und meld dich mal wie es war ;-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.10.2009
17 Antwort
geplanter ks
also, gewünsch hab ich mir die situation bestimm auch nicht aber meine frauenärztin hat es mir eben geraten weil ich auch nocht sonderlic groß bin probleme mit der hüfte habe und sie gemeint hat da könnte sich bei der normalen geburt noch mehr verschieben. Außerdem ist der kleine wurm ziehmlich groß und ich hab auch mehr fruchtwasser als normal, und sie hat gemeint dass wenn ich das kind normanl auf die welt bringen würde und die fruchtblase früher aufgeht sich evtl die nabelschnur dadurch vor den kopf schieben könnte. aber ewie gesagt ausgesucht hab ich mir das nicht. lg
DjaneHobbit
DjaneHobbit | 05.10.2009
18 Antwort
@Rominchen
Wenn die vaginale Geburt sooooo viele Risiken in sich birgt. Dann frage ich mich nur wieso die Ärzte nicht alle Muttis dazu raten einen KS zumachen sondern zu einer sponaten Geburt! Weil sie wollen auch nur das Beste fürs Kind und wie du hier schreibst scheint ja DEINER Meinung nach ein KS das bester zu sein! Wie gesagt ich bin auch der Meinung das jeder es machen soll wie sie will, aber ich will verstehen wieso? Welche Gründe? Weil der KS wird IMMER mehr Risiken haben als eine spontane Geburt. Das muss nicht heißen das keine Babys ohne die Probleme dadurch zur Welt kommen, aber es KANN! LG mum21 die jetzt los muss! Wünsche euch trotzdem einen schönen Tag!
mum21
mum21 | 05.10.2009
19 Antwort
@mum21
Wenn der wsk sooooo viele Risiken in sich birgt. Dann frage ich mich nur wieso die Ärzte nicht allen Muttis dazu raten eine vaginale geburt zu machen sondern einen ks! dein satz mal andersrum! ich glaube wir können noch ewig diskutieren und würden kein ende finden! weil wir einfach zu unterschiedliche ansichten haben! es gibt vile menschen die über tausend themen diskutieren.das ist auch gut so, weil wir alle individien sind. es gibt verschiedene gründe einen ks zu wollen-genauso wie es viele gründe gibt eine vagnale geburt zu wollen. nur finde ich es schade das mamis von wsk kindern sich immer rechtfertigen müssen. das müssen mamis von vaginal geborenen kindern nicht!das versteh ich nicht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.10.2009
20 Antwort
@mum21
hast du die letzt Antwort von "DjaneHobbit" gelesen??? Dann hast du die Begründung. Außerdem ist es ja eigentlich kein "Wunschkaiserschnitt" sondern ein "geplanter Kaiserschnitt" mit evt. Wunschdatum. Dieser ist wohl lt. ihrer Antwort ratsam.
max1411
max1411 | 05.10.2009

ERFAHRE MEHR:

Geplanter kaiserschnitt
03.10.2013 | 11 Antworten
geplanter Kaiserschnitt
18.02.2011 | 15 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading