Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Wehengel und Wehentropf?

Lönneberga
Lönneberga
27.09.2009 | 5 Antworten
Kann man selber entscheiden, was man möchte. Ist eines besser als das andere?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
..
Wehengel wird Vaginal eingeführt. Den Trop bekommst du in den Arm. Wehentropf wird aber kaum noch angewendet, weil es schnell so heftigen Wehen führt und das für die Kinder zu großer Stress ist!
fiducia711
fiducia711 | 27.09.2009
2 Antwort
Hallo,
Also Wehengel wird direkt in den Muttermund bzw. hinter den Muttermund aufgetragen. Der Wehentropf ist eben über die Vene und kommt ins Blut. Also meine Freundin hat vor 2 Wochen ihr Baby bekommen und bei ihr war es eine feste Reihenfolge die das KH durchlaufen hat. Angefange haben die dort mit Tabletten über 3 Tage , hätte es nicht angeschalgen innerhalb von 3 Tagen dann wären sie zum Tropfer übergegangen, der hat anscheinend die größte Wirkung. Ob man sich das aussuchen kann weiß ich nicht. Auf jedenfall sollen eingeleitete Wehen stärker sein als Wehen die von selbst kommen. Hoffe ich konnt dir helfen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.09.2009
3 Antwort
@Laurana82
das kann ich leider nicht bestätigen hatte beim ersten wehen tropf und der war schrecklich. der 2. kam normal . beim dritten dann wehen gel-die wehen waren aber sanfter als die beim 2. und der 4. auch wieder normal mit heftigeren wehen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.09.2009
4 Antwort
hallo
habe meinen sohn per wehentropf entbunden. hatte in ssw 39+6 abends den blasensprung. aber leider keine wehen. nach 12 std ohne wehen wurde mit gesagt die geburt würde nun eingeleitet. weil sonst das infektionsrisiko für den kleinen zu groß wird. mir wurde erklärt, da der mumu schon auf 2 cm beim eintreffen im kh war würde man mir das wehengel empfehlen. kann bis zu 6 std dauern bis es wirkt. wenn sich dann noch nichts tut würde es höchstens 2x wiederholt. dann bekommt man sowieso den tropf. bei der untersuchung vor der gabe des gel wurde festgestell der mumu ist auf etwas mehr als 3 cm. da kann man auch schon den tropf nehmen. das hab ich dann auch gemacht. hatte das warten satt!!!!! aber diese wehen waren dann echt heftig. dafür war nach einer guten halben stunde wehen alles vorbei...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.09.2009
5 Antwort
Den Wehentropf
gibt es eigentlich nur, wenn die Geburt schon im Gange ist, sprich wenn der Muttermund schon geöffnet ist. Zum Beispiel bei einem Geburtsstillstand. Bei mir wurden auch die Wehen eingeleitet. Die ersten 4 Tage haben wir es mit Tabletten versucht. Am 5. Tag mit Wehengel. Da war die Wirkung schon deutlicher. Am 6. Tag sollte ich früh kommen, damit man morgens und ggf. auch nachmittags das Gel legen kann. Aber Nachmittags war Sohnemann dann da... Ich denke aber im Nachhinein, dass an dem Morgen die normalen Wehen eingesetzt haben. Zusätzlich hab ich dann noch das Gel bekommen, was wahrscheinlich unnötig war. Daher hatte ich dann Breitseite. Wenn es bei dir zu einer Einleitung kommt, dann hör auf dein "Bauchgefühl". Mir hatten sie im KH auch immer einen Tag Pause angeboten, aber dafür waren wir zu ungeduldig. Die ewige Warterei ist echt zermürbend. Im Nachhinein wäre die Pause aber wohl besser gewesen...
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 27.09.2009

ERFAHRE MEHR:

Unterschied von Tee- und Milchsauger?
13.09.2013 | 4 Antworten
unterschied zwischen hirse und couscous
09.12.2010 | 5 Antworten
Unterschied zw HIV-1 und HIV-2
24.10.2010 | 11 Antworten
unterschied zw aptamil pre und 1?
16.05.2010 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading