Kopf liegt nicht im Becken

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
02.07.2009 | 6 Antworten
Hallo zusammen.
Meine Kleine hat immer noch keine Anstalten gemacht ins Becken zu rutschen, bin jetzt schon in der 41.SSW.
Mein Arzt hat gemeint, wenn sich bis nächste Woche nicht´s tut das er mich dann an den Wehentropf hängen moechte um zu schauen ob es dann runterrutscht.
Hat jemand eine Idee wie ich es auf natürlichen Weg foerdern kann das der Kopf ins Becken rutscht?
Wenn das beim Arzt nicht klappen sollte müßte ein KS gemacht werden und das wollte ich doch gerne vermeiden.
Schon mal Danke für eure Antworten.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Der Kopf
wird schon noch rutschen. bei meiner Kleinen war das auch so. Da war der Kopf zwei tage vor Et auch nicht fest im becken und ich hab da normal entbunde. Warum sollte wohl nen Kaiserschnitt gemacht werden?? Ist doch Blödsinn. Stell dich doch mal im Kreissaal vor und schildere denen deine Bedenken. Die haben dafür nen offenes Ohr u wissen immer rat.
brumm
brumm | 02.07.2009
2 Antwort
so ein schwachsinn mit dem ks
ich habe meinen sohn entbunden ohne das er vor der geburt im becken lag, die geburt hat zwar deshalb auch 28std gedauert, aber er ist auch erst während der geburt in becken gerutscht. lass dich ja nicht zu etwas wie nem ks überreden, geh lieber mal in das kh in dem du entbinden willst udn sprich mit den hebammen
amigas
amigas | 02.07.2009
3 Antwort
hi
meine lag schon 3 Wochen vor der Geburt perfekt im Becken. Mein Arzt sagte schon es könne jeden Tag soweit sein ich solle nicht mehr soweit fahren. Hat nichts gebracht, wurde dann doch ein KS, weil der Mumu sich nicht geöffnet hat. Trotz Zäpfchen, Wehenförderer ....
minky
minky | 02.07.2009
4 Antwort
Hallo,
ein KS soll nur gemacht werden wenn das Koepfen trotz Wehen nicht ins Becken rutschen will.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.07.2009
5 Antwort
....
Beckenkreisen bzw. Bauchtanz können die Lage des Kindes im Becken verbessern: Durch mehr Bezug zum Becken entsteht mehr Druck, über einen Hormonreflexbogen wird mehr Wehenhormon ausgeschüttet und die Geburt beginnt möglicherweise von allein. Auch krabbeln auf allen vieren soll eine ähnliche Wirkung haben.
mutti1000
mutti1000 | 02.07.2009
6 Antwort
Hallo,
bei meinen beiden war das auch so, es musste dann zwar eingeleitet werden aber von Kaiserschnitt war nie die Rede. Also lass dich nicht mit dem KS verrückt machen!
Dagi22
Dagi22 | 02.07.2009

ERFAHRE MEHR:

Mein Kind liegt zu weit im Becken
30.08.2011 | 4 Antworten
Kopf fest im Becken, 38 SSW
11.02.2011 | 10 Antworten
kopf fest im becken,wie lange noch?
08.07.2010 | 2 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading