Wunschkaiserschnitt

ana09
ana09
02.07.2009 | 12 Antworten
Hallo liebe Mamis,

würde gerne per Wunschkaiserschnitt entbinden und würde mich sehr freuen, wenn ihr mir ein paar Erfahrungen (positive wie negative) berichten könntet. Wie war das für euch selber, wie lange hatte ihr Probleme da es ja eine op ist und wie lange musstet ihr im Krankenhaus bleiben, schmerzen etc ..

Wäre sehr nett von euch zu hören.

Danke!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
nur eine
frage......warum möchtest du einen kaiserschnitt...es ist nur eine frage
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.07.2009
2 Antwort
hatte zwar keinen wks
sondern nen not ks, aber ks is ´ja ks...ich war 7tage im krankenhaus, die schmerzen waren die ersten 3tage am ekligsten, hab immer novalgin tropfen bekommen damit ging es einigermaßen....bin am nächsten morgen das erste mal aufgestanden-das war übel!!! den katheter haben sie auch morgens gleich wieder gezogen, probleme hatte ich dadurch zum glück keine...allerdings hats der anästhesit ein bisi übertreiben..der ks war um 14uhr und meine beine hab ich gegen 22uhr erst wieder bewegen können.....der schnitt an sich war etwa 4monate am schmerzen zb wenn man rennen wollte oder ähnliches...verheilt ist es super aber freiwillig würd ichs nicht nochmal mitmachen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.07.2009
3 Antwort
@Adnan7
Ich habe schon ziemlich Probleme gehabt diese SS zu akzeptieren, bitte nicht böse oder falsch verstehen, aber der Gedanke daran da unten was raus zu pressen etc. da komme ich garnicht mit klar.
ana09
ana09 | 02.07.2009
4 Antwort
hallo erstmal
immer wieder diese fragen wieso weslhalb warum man einen wunschkaiserschnitt haben will sie wird ihre gründe schon haben .... also jetzt zu deiner frage ich habe zwei WKS gehabt und eine normale geburt naja schmerzen wirste haben kla jede frau empfindet es anders ich bin jedesmal nach drei tage aus dem KH gegangen habe mich zwei tage zuhause dann noch hingelegt und jetzt ist der zweite WKS genau 17 tage her und ich mache meinen kompletten haushalt schon mein wochenfluss ist auch weg habe noch zwei kinder und kann micha uch gut um die kümmern also ich kann soweit nichts negatives vom KS berichten..... ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen bei fragen melde dich einfach noch mal
cherry1982
cherry1982 | 02.07.2009
5 Antwort
ich musste nen kaiserschnitt bekommen
und nochmal möchte ich das nicht durch machen ...hatte 6 wochen damit zutun , dann auch noch auf dem op-tisch verlegen drei wochen schmerzen ... ds war mir echt zuviel....nabe sieht gut aus haben die super hinbekommen zwar einmal durch mein tattoo aber ist gerade und kann man neu nach stechen lassen....nach meiner erfahrung hätte ich lieber 16 stunden in wehen gelegen als 6 wochen lang die quälerei und was noch doof ist ich musste die schwestern immer ran holen damit die mir mein kind geben ....das hat man bei einer spontangeb. nicht... naja aber KH machen lieber KS bringt mehr geld
claudimaus81
claudimaus81 | 02.07.2009
6 Antwort
huhu
Hallo, also ich hatte auch immer gesagt das ich per kaiserschnitt entbinden möchte aber um so mehr ich meine maus gespürt habe um so größer war der wunsch das baby normal zur welt zu bringen.. leider hat das nicht geklappt meine maus ist in der 25ssw per notkaiserschnitt zur welt gekommen und ich rate jeder frau von einem kaiserschnitt ab man hat viel viel länger schmerzen..und es ist total unangenehm.. glg.jenny
süsse88
süsse88 | 02.07.2009
7 Antwort
hallo
ich habe letztes jahr per kaisersachnitt meine zwillinge bekommen, also die spritze fand ich schlimm, da es im rücken natürlich weh tut, aber dafür war die geburt ohne schmerzen, als die wirkúng nachliess ich konnte 3 tage nicht laufen. aber das ist natürlich bei jedem anderes glaube ich. ich bereue es nicht sie auf diesen weg bekommen zu haben, aber jetzt nach 17 monaten habe ich rücken probleme. die narbe ist kaum zu sehen. also ich würde es dir empfehlen, aber natürlich musst du auch mit schmerzen rechnen^^ lieben gruß
toteseele89
toteseele89 | 02.07.2009
8 Antwort
hallo
ich hatte anfang januar einen ks aufstehen will. konnte drei tage nicht aufstehen, weils so weh getan hat und auch dann gings nur mit tränen in den augen. heben konnte ich mein zwergerl erst am fünften tag. da ichs unter vollnarkose hab machen lassen , weiß ich nicht, wie die spritze in den rücken ist. hab in meinem bekanntenkreis aber zwei mamas, die ebenfalls einen ks hatten und eine davon ist sogar am selben tag abends noch aufgestanden! sie hatte auch kaum schmerzen. ist echt von frau zu frau unterschiedlich! wünsch mir für dich, dass du wenig schmerzen hast!
benjaminalena
benjaminalena | 02.07.2009
9 Antwort
hallo
Hallo.., also ich hatte zwar kein Kaiserachnitt aber möchte dir was mitteilen. Ich hab auf normalem wege entbunden in knmapp 2 Stunden was sie da. urde mit 2 stichen genäht und habe keine probleme mehr damit, ich ha am 11.märz entbunden. Ich würde immer wieder normal entbinden es war ein irre gefühl. Aber ich verstehe deinen wunsch... Alles gute. LG Tanja
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.07.2009
10 Antwort
hallöchen
ks:ich hatte am ersten tag arge schmerzen, puhhh wusste weder wie ich liegen sollte , oder sitzen.aber am 2ten tag, war es dann nicht mehr schlimm und konnte schon aufstehen.ohwei, wenn ich andere so lese, würde ich mich für eine normale geburt entscheiden UFF... aber ich hatte 2 ks und 2 normale geburten, aber was besser ist hmmm schmerzen hat man bei beiden
harmony-chantal
harmony-chantal | 02.07.2009
11 Antwort
Mir gehts..
genauso, wie dir. Ich finde den Gedanken grauenhaft, dass mir andauernd Leute da unten reingucken und mich antatschen und gut zureden, dass ich doch noch mehr pressen soll. Nein danke, ich möchte auch einen WKS, Schmerzen sind mir egal, es geht mir nur um die psychische Erfahrung.
nanase_ren
nanase_ren | 02.07.2009
12 Antwort
jedem das seine, aber...
wenn ich immer wieder mitkriege mit welchen schmerzen und probleme viele nach einem kaiserschnitt zu kämpfen haben bin ich froh dass ich normal entbinden konnte. ich hatte auch angst von wegen wieviel mich da unten anschauen aber zum einen war mir das irgendwann nur noch egal zum einen ich hatte zwar nen dammriss aber ich bin nach 8 stunden schon allein aufgestanden konnte meinkind sofort versorgen hatte nur 2 wochen nachwehen und der riss verheilte gut und schnell. was ich selbst als problematisch seh ist dass die zwerge keine wehen abkrigen, die sie aber für einen guten start ins leben brauchen. wehen sind kreislaufanregend das fruchtwasser wird aus der lunge gedrückt usw. Meine schwägerin will selbst nen wunschks ich selbst würd wieder 38 stunden wehen mit einleitung auf mich nehmen und seis nur weil ich nach der spontan geburt fast ne stunde mit meinem baby und meinem mann allein war und ich dasnn erst verorgt wurde was bei einem ks ja leider nicht möglich ist. alles gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.07.2009

ERFAHRE MEHR:

Wunschkaiserschnitt!Erfahrungen?
14.03.2013 | 32 Antworten
Wunschkaiserschnitt 37+2
08.12.2009 | 25 Antworten
Wunschkaiserschnitt kurz vor ET?
21.07.2009 | 10 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading