Entbindung mit Mann?

jean2210
jean2210
22.06.2009 | 17 Antworten
Hallo,

waren Eure Männer bei der Entbindung dabei? Eigentlich möchte ich das meiner dabei ist, ich habe aber angst dass er mich danach nicht mehr sexuell anziehend findet oder mich nur noch als "Muttertier" sieht. Wie war das bei Euch?

Lg Jean
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
---------------
mein mann war dabei und danach war alles wie immer.Fands gut, das er dabei war, ist ja auch sein kind!
nouri
nouri | 22.06.2009
2 Antwort
HI! also ich möchte das auch das mein mann dabei ist!
aber über solche dinge habe ich gar nicht gedacht! ich denke mal das die männer da abschlaten und nicht über solche dinge denkt!lg kerstin!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.06.2009
3 Antwort
meiner war dabei
fast die ganzen 27! stunden lang :o) er war nur mal für 3-4 stunden zu hause um kraft zu tanken und zu duschen. ich muss sagen, er war mir eine rieeesen hilfe! hat meine hand gehalten, die seine fast gebrochen hat und zu deinen bedenken kann ich nur sagen, das wird gewiss nicht so sein. also bei uns ist es nicht so und dieses gemeinsame erlabnis hat uns noch näher gebracht. er war auch sooo stolz, dass er dabei sein durfte. wichtig ist halt, dass dein mann es genau so gerne möchte wie du. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.06.2009
4 Antwort
mein Mann
war mit dabei. Er wollte das von Anfang an. Ich war auch froh drüber ihn bei mir zu haben. War ne große Hilfe für mich, mit streicheln, was zu trinken geben, einfach nur sein da sein hat mich beruhigt. Danach war alles wie immer, kann da nicht klagen. Er würde beim 2.Kind wieder mit dabei sein wollen. Lg
Matimama
Matimama | 22.06.2009
5 Antwort
Also
ich würd mein Mann nieeeee wieder zur geburt mitnehmen... alle 10 minuten wann isses denn soweit... him war schon zu viel mal seine herzugeben bi denWehen dann war er 3 stunden verschwunden als ich am Wehentropf geleben hab... die Hunde müssen ja schließlich auch mal Gassi... als ich dann für den Kaiserschn itt nach 12 Stunden in den OP gefahren wunrde war er so knädig sich wieder sehn zu lassen... und das erste als ich aus dem Aufwachraum kam war. Auch schon da ich wollte schon fahren was dauert denn da so lange... *kotz*
finnseinemama
finnseinemama | 22.06.2009
6 Antwort
Hallo
Mein Mann war dabei und das war für ihn überhaupt kein Problem. Alles so wie vorher! Ohne meinen Mann hätte ich mir die Entbindung gar nicht denken können! Lg, Ramy.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.06.2009
7 Antwort
...
Meiner ist leider zu spät gekommen! fand ich wirklich traurig... Hätte ihn gern bei gehabt!
Caro87
Caro87 | 22.06.2009
8 Antwort
jepp dabei sein sollte er
meiner war auch dabei stolz wie oskar.....war leider ein ks aber er würd es jederzeit wieder machen.....er würde um nichts in der welt darauf verzichten wollen.....und verändert hat das gar nichts bei uns lol
solala83
solala83 | 22.06.2009
9 Antwort
Bei uns ist es die Frage ob mein Mann es überhaupt
durchhält... Er kann kein Blut sehen und ist schon bei ner ambulanten OP meines Sohnes umgekippt... Ich bin am überlegen, ob ich es ganz allein durchziehen soll. Wenn ich daran denke, dass ich mich nicht richtig fallen lassen kann während der Geburt, weil ihm ständig schlecht ist... oh man oh man... Der Große kam per NotKS. Wahrscheinlich bin ich allein besser dran
jenny0912
jenny0912 | 22.06.2009
10 Antwort
Hallo
also, von 4 Geburten hat er eine verpasst weil es zu schnell ging.Kann nur sagen das er mir wirklich ein Halt war und ich wesentlich beruhigter war.Ob er mich danach so attraktiv findet wie vorher , denk ich schon , habe mir nie Gedanken drum gemacht und es kommt auch nichts negatives von ihm!!Kann dir es nur empfehlen und ihm auch denn es ist etwas unbeschreiblich Schönes was da passiert und das sollte man wenns geht gemeinsam erleben !!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.06.2009
11 Antwort
Mein Mann war auch dabei
die ganzen 27 Stunden!!! Ich war einfach nur froh, dass ich nicht alleine war und er wollte selber auch dabei sein. Unser Sohn musste zum Schluß mit der Saugglocke geholt werden. Meinem Mann hat das aber nichts ausgemacht und unsere Partnerschaft hat darunter auch nicht gelitten. Er wird nach Möglichkeit auch bei der 2. Entbindung mit dabei sein.
jusch-1
jusch-1 | 22.06.2009
12 Antwort
also mein mann war dabei
hatt eihn gefragt u gesagt ich hätte es gerne und er kam mit...war mir auch hilfreich und hat zum schluß die nabelschnur durchtrennt u wie irre fotos gemacht und gestrahlt übers ganze gesicht...und geschadet hats de rbeziehung nicht würd ich sagen...
FrauNicole
FrauNicole | 22.06.2009
13 Antwort
hallo
meiner war auch bei beiden geburten dabei und hat jedesmal die nabelschnur durchgeschnitten. hab ihn am anfang der 2ten ss gefragt ob er dabei sein will und er sagte ja das ist das schönste erlebniss für ihn. ich hätte auch mein 2tes kind nicht ohne ihn bekommen. hinterher hatten wir keine probleme.es war wie früher. lg muddi
muddi82
muddi82 | 22.06.2009
14 Antwort
bei mir
war mein Mann auch dabei. Und meine Mutter. DAs war echt ne hilfe. Hat zwar nur drei stunden gedauert, aber ich war froh, dass sie da waren. Er war zwar nervös und ab und zu mal für ein paar minuten draußen, aber dafür war meine mutter die ganze zeit dabei. Würd es jederzeit wieder so machen. lg und eine schöne Geburt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.06.2009
15 Antwort
Danke
....vielen Dank für Eure Antworten. Ihr habt recht - ich will das nicht alleine durchstehen und ich glaube das es uns wirklich noch näher zusammenbringen kann/wird. Danke.
jean2210
jean2210 | 22.06.2009
16 Antwort
Ich wollte eigentlich auch nicht so unbedingt,
dass mein Mann dabei ist. Aber er wollte unbedingt. Hatten dann noch eine Freundin gefragt, ob sie mitkommt. Aber die war dann selber schwanger. Danach haben wir beschlossen, dass wir das zu zweit machen. Er war die ganzen 6 Tage, während erfolglos die Wehen eingeleitet wurden dabei. Lediglich als dann soweit war, musste ich ihn Morgens anrufen und sagen, dass er sich beeilen soll und doch schon Morgens kommen soll, da ich das Gefühl hatte, dass bald was passieren wird. Wollte ihn dann auch nicht weglassen, noch nicht mal auf Station, mir was aus dem Zimmer holen. Er wäre auch nicht von meiner Seite gewichen. Erinnere mich Heute eigentlich nur noch daran, wie ich zwischendurch beim Wehenstillstand auf der Seite lag und seine Hände gehalten habe . Als Sohnemann dann unmittelbar nach der Geburt zur Notversorgung weggebracht wurde, war ich unheimlich froh, dass ich den Papa sofort hinterher schicken konnte. Dann war Sohnemann wenigstens nicht allein...
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 22.06.2009
17 Antwort
...
ich war beim ks meiner frau dabei und ich finde sie noch immer so sexy wie zuvor . für mich hat das keinen unterschied gemacht . sie ist die beste mutter und ehefrau
Papi2009
Papi2009 | 22.06.2009

ERFAHRE MEHR:

Hilfe mein Mann spinnt ,aber richtig :-(
10.02.2015 | 10 Antworten
Pilz & Entbindung
23.10.2010 | 8 Antworten
Mein Mann macht mich waahnsinnig!
09.09.2010 | 29 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading