angst vor geburt

kaelbchen84
kaelbchen84
09.06.2009 | 14 Antworten
hallo, sagt mal habt ihr auch angst vor der geburt?
Ich bin ein schisshase, schon wenn mir beim frauenarzt in finger gepikt wird, werde bestimmt schon ´vor der geburt aus angst rumheulen!
ich stell mich immer so an! mein baby soll am 30.08 kommen
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
Das ist normal, so ziemlich jede Frau hat Angst vor der Geburt, besonders
wenn es die Erste ist, weil man nicht weiß, was auf einen zukommt!!! Aber hinterher wirst du sagen, es war nicht so schlimm!!!! Ich hatte bei meiner ersten Geburt auch etwas Angst, aber da ich so eine traumhafte Geburt hatte, hatte ich bei den anderen beiden Geburten keine Angst mehr und die waren genauso traumhaft!!! Also, mach dich nicht verrückt, entspann dich!
engel1508
engel1508 | 10.06.2009
13 Antwort
Quatsch,
wirst schon sehen, das wirste im handumdrehen meistern. Angst hat jeder mit Sicherheit gehabt, der eine mehr, der andere weniger. Bei meinem ersten Kind hatte ich gar keine Angst, erst beim zweiten. Beim dritten aber auch nicht dafür wars beim vierten umso schlimmer. heulen wirste mit Sicherheit nicht und wenn dann werden es hinterher freudentränen sein.
brumm
brumm | 09.06.2009
12 Antwort
Keine Angst
lass es einfach auf dich zukommen. Die Geburt empfindet eh jeder anders und wenn die kleinen da sind ist alles vergessen. :-))
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.06.2009
11 Antwort
Die Frage stellt sich bestimmt
jede mehr oder weniger kurz vor der Geburt. Meine Hebamme hatte in einem anderen Zusammenhang erzählt, dass es für das Baby richtig schwer ist, auf die Welt zu kommen. Das tiefer Rutschen, das Drehen und Wenden und das alles auch noch zum richtigen Zeitpunkt! Ich habe mir das alles aus Babys Perspektive vorgestellt und dachte dann, dass ich es doch einfacher habe. Ich habe Ärzte, Hebammen, meinen Mann bei mir, kann mir eine PDA geben lassen und selbst wenn etwas ungeplant verläuft gibt es viele Möglichkeiten, die es vor 50 Jahren nicht gab. Es gibt bestimmt lustigere Veranstaltungen als eine Geburt, aber irgendwie findet man die Kraft dazu. Ich drücke dir die Daumen, dass alles gut verläuft für dich und dein Kind! PS: Einer Entbindenden muss nichts peinlich sein! Schreien, weinen, sich ärgern alles ist erlaubt !
bluespice
bluespice | 09.06.2009
10 Antwort
kenne ich
Ich war vor in den letzten Wochen vor der Geburt völlig neben der Spur. Hatte sogar schlafstörungen, weil ich immer alpträume hatte. Mein Hausarzt hat mir was homeopatisches dagegen gegeben. Das hat super geholfen. Und als es soweit war, konnte mich nichts mehr aus der Ruhe bringen. Hatte eine traumhafte geburt. Versuch also nicht an das schlimmste zu denken. Es wird gut gehen. Wünsche dir eine schöne rest schwangerschaft und eine schöne geburt
Delphi81
Delphi81 | 09.06.2009
9 Antwort
Kopf hoch
Ich kann dich sehr gut verstehen. Ich bekomme am 23.06. aus medizinischen Gründen einen Kaiserschnitt und mache mir da auch Gedanken drüber. Auf einer Seite habe ich Angst vor der OP und vor den Schmerzen, aber auf der anderen Seite kann ich es kaum erwarten, bis ich unsere kleine Maus endlich im Arm halten kann. Es ist allerdings meine dritte Schwangerschaft und ich weiß, was auf mich zukommt. Vor meiner ersten Geburt hatte ich auch eine riesige Angst, aber als es dann losging, war ich so sehr mit pressen und dem ganzen beschäftigt, dass die Angst vergessen war. Und am Ende bekommt man ja auch die schönste Belohnung. Wünsche dir auf jeden Fall noch sehr schöne restliche Zeit mit Babybauch und eine schöne Geburt. Hab keine Angst, sondern freue dich lieber auf dein Baby.
Tanja1980
Tanja1980 | 09.06.2009
8 Antwort
hi
also ich hatte vor der geburt selber keine angst, meine einzigste angst war ein dammriss oder schnitt ich weiss das hört sich blöd an aber so war es. somit bin ich auch ziemlich entspannt in die klinik die geburt war echt gut nur 4 std und weder riss noch ein schnitt. drück dir die daumen und hoffe das du die angst ablegen kannst
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.06.2009
7 Antwort
das geht...
alles so schnell. Natürlich gehört das dazu, das Angst haben. Aber wenn du erstmal dabei bist dann hast du deine Angst schon vergessen, weil du mit was anderem beschäftigt bist, nämlich mit den wehen und mit dem aus und einatmen. Wünsche dir viel Glück bei der Geburt. Es wird schon klappen bist dann in guten Händen. Kannst mir ja dann bescheid geben wie es war, würd mich freuen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.06.2009
6 Antwort
schmerzempfindlich
ich bin voll die mimose und hatte daher sehr große angst aber ich wollte auf keinen fall schmerzmittel... was soll ich sagen die geburt war super und nicht halb so schlimm wie ich dachte und ich hab keine schmerzmittel genommen und während der geburt auch nie das bedürfnis gehabt...
bluenightsun
bluenightsun | 09.06.2009
5 Antwort
ich
verstehe das total ich habe auch total angst und das baby kommt in 3 tagen deswegen mit kaiserschnitt das habe ich bei meiner grossen tochter auch gemacht ich habe viel mehr angst vor den wehen als vor der op zum glück gibt es sowas weil sonst hätte ich bestimmt kein 2 kind bekommen ich finde die frauen mutig die es normal bekommen ich wünsche dir ganz viel glück und das es nicht schlimm wird
yessy2007
yessy2007 | 09.06.2009
4 Antwort
Ich denke jede Frau hat Angst vor der Geburt,
ich natürlich auch, aber als es dann so langsam losging vergeht die Angst, da du nur noch abwartest, was passiert. Und ganz ehrlich, ich hatte es mir schlimmer vorgestellt, als es dann war und das allerschönste dabei war, der Moment, wenn du das kleine Geschöpf auf dem Bauch liegen hast.
svea-lotta
svea-lotta | 09.06.2009
3 Antwort
Klar
ist doch normal, kann dir nur empfehlen es wirklich hinzunehmen und dran zu denken das jede Wehe dich zum Ziel führt!Und wenns so schlimm wäre würden nciht soviele mehr als eins bekommen.Und wenn du dein Wunder in den Armen hälst denkst du nicht mehr an den Schmerz , ist wie weggeblasen!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.06.2009
2 Antwort
hmm...
hallo, also ich hatte keine angst.. weiß auch nicht wieso, aber hab mir da irgendwie kein stress gemacht.. hätte der situation ja eh nciht aus dem weg gehen können mach dich nur nicht verrückt..am ende sind so oder so alle srapazen vergessen..wünsche dir alles gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.06.2009
1 Antwort
Hallo
Ja bei der ersten Geburt war Angst und Freude gemischt. Versuch es locker anzugehen. Ich hab mich viel zu sehr unter druck gesetzt..... Jetzt bei der zweiten freue ich mich nur noch Und ich bin nicht unbedingt die tapferste, aber es gibt soviele Möglichkeiten bis zur PDA, und damit ist die geburt ein leichtes
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.06.2009

ERFAHRE MEHR:

Unglaubliche Angst vor der 4. Geburt
14.06.2016 | 19 Antworten
Panische Angst vor Geburt
21.01.2016 | 9 Antworten
Mein Freund hat Angst vor der Geburt!
09.05.2014 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading