einleiten

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
19.04.2009 | 13 Antworten
hallo mädels, hab da mal eine frage zur einleitung, bin heute erst 1 tag über termin aber wollte mich mal infomieren. muss man wenn man eine einleitung bekommt im krankenhaus bleiben oder kann man noch nach hause gehen bis es losgeht? danke schon mal für eure antworten.. schönen abend ..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
hi
bei mir war´s so dass ich im KKH bleiben musste. Bin am 23.12.2008 um ca. 16.30h an Wehentropf gekommen, da ist lange nicht´s passiert. Am 24.12.2008 haben sie dann gegen 8 Uhr damit weitergemacht... mein kleiner war dann letztendlich erst um 22.03 Uhr da. Ich kenne es eigentlich nur so dass man im KKH bleiben muss weil man ja nicht genau weiß wie lange es dauert bis was passiert. Kann sein du reagierst gleich drauf, aber kann auch eben sein dass es sich länger hinzieht! LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.04.2009
12 Antwort
Einleiten
Wehenfördern mit baden, Treppensteigen... ....Himbeerblättertee, Sex, auf den Kopf stellen, sich gen Süden schmeißen, die Wohnung putzen, all das bringt gar nichts wenn der Hormonpegel von Mutter und Kind noch nicht erreicht ist. Hallo, der Geburtsbeginn ist ein rein hormoneller Vorgang. Zum einen durch die Hormone der Mutter die den Muttermund reifen lassen, zum anderen durch die Nebennierenrinde des Kindes und nur ein Kind was bereit ist schüttet dieses Hormon aus. Sex, ist deshalb noch halberlei erfolgversprechend weil in Sperma Prostaglandin enthalten ist, ein Hormon was auch bei Einleitungen benutzt wird, aber in so geringer Konzentration dass sich damit nur locken lässt was in den nächsten zwei Tagen auch von allein gekommen wäre. Das Lehrbuch sagt ein Kind was zwischen der 38SSW und der 42SSW geboren wird ist pünktlich. In den meisten Kliniken wird nach dem 10Tag ein Wehenbelastungstest gemacht, der aber auch immer mehr in Frage gestellt wird weil er wenig bis gar keine Aussagekraft besitzt. Ab dem 12 Tag wird meist begonnen einzuleiten. Bei einer zweitgebärenden Frau, und reifem Muttermund kann man versuchen mit dem Wehentropf einzuleiten. Der Tropf hat den Vorteil, das ich ihn abschalten kann wenn es Mutter und Kind zuviel wird. Bei einer Erstgebärenden funktioniert der Tropf häufig nicht. Dann ist es allgemein üblich die Geburt mit einem Wehengel oder einer Tablette die vor den Mm gelegt wird einzuleiten. Diese hat aber den Nachteil das jetzt nichts mehr zu steuern ist. Manche Frauen reagieren auch nach mehreren Tagen des Einleitens nicht mit Wehen und sind die ewigen vag. Untersuchungen so leid dass sie einen KS möchten. Bei anderen Frauen reagiert die Gebärmutter mit sehr schnellen Wehen die häufig schon zu Beginn so kurze Pausen haben das Mutter und Kind das nicht lange tolerieren. Natürlich ist es anstrengend jeden Tag darauf zu warten das es endlich los geht, die Verwanten nerven mit anrufen, der Partner starrt die Frau bei jedem schnaufen an, jederzeit bereit aufzuspringen und sie in die rettende Klinik zu bringen, die Nachbarin die jeden Morgen fragt "na? immer noch nichts"? Die Angst das jetzt noch etwas passieren könnte steigt von Tag zu Tag. Aber vergesst nicht, der E.T. ist nur eine theoretische Rechnung und die sagt über die Reife eines Kindes nichts aus. Vertraut eurem Kind es weiß wann es Zeit ist. Alles was Geburtshelfer tun könnte falsch sein, die Natur macht nur sehr selten Fehler. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.04.2009
11 Antwort
ich
kenne das so das man im KH bleiben muss.
mama-reenchen01
mama-reenchen01 | 19.04.2009
10 Antwort
...
Meine Hebamme ht morgens etwas den Schleimpropf gelöst und Gel ran getan und um fünf sollte ich wieder im KH sein. Tja ab in den Kreissaal, Wehentropf, Fruhtblase aufgemacht und 19.46 Uhr war er da. Denke mal ist bei jedem anders, kann auch ein das ne Einleitung gar icht anschlägt. Bei meinem Großen war ich drei Tage drüber. Hab abends nen heißes Bad genommen und ein Glas Rotwein für die Durchblutung getrunken. Und nächsten Tag war es dann soweit.
brilumi
brilumi | 19.04.2009
9 Antwort
einleiten
also ich musste nach der einleitung im kh bleiben, was aber nicht heißt, dass es dann schnell los geht. bei mir wurde am freitag morgen eingeleitet, am nachmittag gings dann langsam los und ich habe aber ersten nächsten tag um halb fünf morgens entbunden. würd dir aber wirklich raten so lang als möglich mit der einleitung zu warten, eine natürlicher geburtsbeginn ist sicher besser. alles gute!
Manu1706
Manu1706 | 19.04.2009
8 Antwort
hallo
hätte gar keine zeit mehr gehabt um nach hause zu gehen! bei mir gings glei los
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.04.2009
7 Antwort
Rhizinuss-Öl
Würde es vorher aber mal mit Rhizinuss-Öl versuchen. Spontane Wehen sollen auf jeden Fall angenehmer sein.
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 19.04.2009
6 Antwort
hallo
also das kommt darauf an wie es dir soweit geht!!! meine freundin durfte nach hause gehen aber ich musste da bleiben weiol ich auch zu wenig fruchtwasser dann eine woche nach et hatte!!! ich würde dir raten im kh zu bleiben wenn du die möglichkeit hast den es kann heftig werden wenn du auf einem sehr starke wehen kommst!! geht dann meist heftig los!! war bei mir so und ich war froh das ich da war den zuhause hätte ich immer angst haben müssen das es los geht und ich dann mit tatütata ins kh gemusst hätte!!! also ich drücke dir die daumen und hoffe das du eine einleitung nicht braucht und die natur das für dich macht bianka
Bianka19
Bianka19 | 19.04.2009
5 Antwort
Stationär
Ich wurde stationär im Krankenhaus aufgenommen. CTG, dann wahlweise Tablette oder Gel, 1 Std. später Kontroll-CTG, 4 Std. später wieder Kontroll-CTG. Wenn der Tag noch nicht zu weit fortgeschritten ist, das Ganze noch einmal. Am 6. Tag und nach 4 Tagen Tabletten und dann der Wechsel zum Gel war Sohnemann endlich da!!!
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 19.04.2009
4 Antwort
Einleiten....
also ich bin am 9. Tag über Termin zum Einleiten. Du mußt die ganze Zeit im KKH bleiben. Warte aber noch.... Drück dir die Daumen... Lg Dani
bonjovimaus
bonjovimaus | 19.04.2009
3 Antwort
Das kommt auf das Krankenhaus an
und darauf, ob du eine Beleghebamme mitnimmst und wahrscheinlich noch auf andere Dinge. Normalerweise bleibst du im Krankenhaus. Dauert ja auch nicht immer so lange, dass man noch tagelang rumläuft damit.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.04.2009
2 Antwort
Hallo
Also meine Freundin hat es gerade hinter sich und mußte da bleiben. Morgens eingeleiten und abends war ihr sohnemann da.
franziska77
franziska77 | 19.04.2009
1 Antwort
Warte doch erst mal ab
Meine Kleine war acht Tage über Termin und es sollte erst ab dem 14ten Tag eingeleitet werden
Zwilling87
Zwilling87 | 19.04.2009

ERFAHRE MEHR:

Geburt einleiten am et in der 40ssw
20.04.2014 | 36 Antworten
Mamis wer hat 37+ einleiten lassen?
13.03.2013 | 50 Antworten
einleiten wegen zu wenig fruchtWasser?
30.07.2012 | 13 Antworten
gel oder tablette zum einleiten?
29.06.2011 | 14 Antworten
Geburt einleiten
14.04.2011 | 23 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading