Kaiserschnitt oder normale Geburt?

anastasia1985
anastasia1985
13.04.2009 | 10 Antworten
also ich bin in der 11 woche schwanger .. ich mach mir die ganze zeit gedanken was ich machen soll könnt ihr mir sagen wie eure erfahrungen waren was ist besser ? danke
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

10 Antwort
Danke
Danke für eure Antworten ... brauch dann noch ein weilchen bis ich mich entschieden habe .... hab aber ja noch zeit...
anastasia1985
anastasia1985 | 17.04.2009
9 Antwort
uiuiui
Also ich habe vor fünf Monaten meinen kleinen engel per ks zur welt gebracht.... und ich habe es bis heute nicht bereuht.... Von wegen 10 tage oder länger im kh bleiben?! am 5ten tag bin ich samt meiner kleinen nach hause.... einen tag nach ks aufgestanden und rumgelaufen.... ich hatte besuch ... mein baby hat mich gefordert .... schmerzen??? Fehlanzeige.... SICHER....beim aufstehen da zog es ein kleinw enig... aber schmerzen sind das keine.... mehr wie muskelkater.... mehr angst hatte ich vor der spinale... aber auch die war gar kein ding... es ist ein lustiges gefühl wenn man auf einmal keine beine mehr hat und mit ansehen kann wie andere deine beine in die richtige position legen!!! Der ks wurde bei mir gemacht weil sie sich nicht drehen wollte! und ich würde es immer wieder tun!!!! schon 3 wochen nach der geburt war ich voll da wieder .... und ich bin auch bei dieser geburt eine stolze mama eines 2760g wunders geworden....
jacquelinchen21
jacquelinchen21 | 14.04.2009
8 Antwort
Früher dachte ich immer
wenn Du mal ein Kind bekommst, dann nur mit Kaiserschnitt, weils so schön leicht ist und man sich nicht anstrengen muss. Jetzt wo ich schwanger bin, will ich alles anderes als KS. Ehrlichgesagt ich hab sogar Angst davor. Als der Doc mir letztens sagte, dass der Kleine in BEL derzeit liegt und dann KS gemacht wird, war ich völlig durch den Wind, denn das wollte ich gar nicht. Mittlerweile bin ich froh, dass er richtig liegt und ich auf "normalem Wege" entbinden darf. Ich kann nur jedem raten, keinen Wunsch-KS anzustreben. Ich für mich muss sagen, dass ich scheinbar noch nicht reif für das Kind war, als ich einen Wunsch-KS angestrebt hatte. Mittlerweile hat sich da was getan bei mir und ich sehe das anders. Immerhin musst Du bedenken, dass ein KS eine richtige Operation ist. Gehst Du ins Krankenhaus und lässt Dir den Bauch aufschneiden, wenn Du völlig gesund bist? Ich würde nen KS nur als Notfallmaßnahme dulden, wenn irgendwas bei der Entbindung nicht so ist, wie es sein soll. Aber letztendlich musst Du entscheiden, was Du für Dich und Dein Baby willst.
Elsbeth1511
Elsbeth1511 | 14.04.2009
7 Antwort
wie hier ein ks dramatisiert wird....
... aber warscheinlich ist das empfinden jedes menschen anders. also ich hatte einen kaiserschnitt. in erster linie wollte ich selber einen und zum schluss musste ich auch einen machen wg. dicken nierenstau beiderseits... 1 niere hat zum schluss nicht mehr richtig mit gemacht. nun ja ... auf jeden fall beim ks war in 2 min. alles vorbei ... ich hatte mein schatz auf der brust liegen ... während die zugenäht haben. dann haben die es kurz mitgenommen richtig eingepackt... in der zeit wurdeich fertig gemacht. höchstens 15 min. wenn nicht weniger... mein mannist mit dem baby mit... dann wurde ich in kreisssaal gefahren. dort habe ich wieder meinen wurm auf die brust bekommen , gleich gestillt.... DANN WURDE ERST GEMESSEN GEWOGEN ANGEZOGEN ETC.... und wenn ich hier so ein scheiss lese wie ist für das kind besser usw. und die bindung... ich denke ich liebe mein kind genauso wie ihr eures liebt.... ich habe genauso so ne bindung wie ihr, vielleicht noch mehr. er ist gesund munter, gott sei dank. ich bin selbst ein ks-kind und warum bin ich jetzt anders? einfach nur schwachsinn diese vorurteile... das ich keine schmerzen hatte, kann ich nicht sagen. klar war der erste tag scheisse, jede narbe die geschnitten ist, tut weh , egal wie groß oder klein... aber ich bin den selben tagnoch aufgestanden. dass du dein kind 2 tage nicht selber versorgen kannst, stimmt auch nicht. 1. kommt es drauf an wie fit du selber bist, ich konnte ja alleine laufen. also habe ich es selbst versorgt. und wenn nicht bringen sie dir dein kind ans bett zum stillen oder flasche geben. ich will dich nicht überreden zum ks. JEDE FRAU MUSS SELBER ENTSCHEIDEN. ichwürde garnicht so ratschläge erfragen. hör auf dein gefühl. denn jede frau hat die geburt anders empfunden. bei der einen 2std. alles vorbei, bei der anderen 15 std. die hölle. bei der einen ks ohne probs, bei der einen sehr schwer verheilt... ich kann nur sagen, meine narbe ist wunderschön klein, sieht man kaum... ich hatte keinerlei schmerzen. aso und das die gebärmutter sich langsamer zurückbildet beim ks ist ja wohl auch mal schwachsinn. Entscheide selbst. ... aber in der 11.woche mach dir nicht so ein kopf. genieß deine schwangerschaft. wer weiss wie es zum ende wird... vielleicht hast du garkeine zeit selbst zu entscheiden. ;-)
BikiBikic
BikiBikic | 13.04.2009
6 Antwort
Ich habe drei Kinder
normal spontan geboren und ich hätte niemals freiwillig einen KS machen lassen, es war das schönste Erlebnis überhaupt und es waren völlig problemlose Geburten, nach 5 Stunden konnte ich jeweils wieder nach Hause gehen mit meinen Kindern!!!! Ein Wunsch-Kaiserschnitt ist auch nicht so gut für das Kind, da er immer vor dem ET gemacht wird und dadurch das Kind noch gar nicht reif ist geboren zu werden und es dann zu Anpassungsschwierigkeiten beim Kind kommt, weil die Lungen noch nicht reif waren!!!! Also, ich würde dir auf jeden Fall zu einer normalen Entbindung raten, ist für dich und das Kind wesentlich besser!!!
engel1508
engel1508 | 13.04.2009
5 Antwort
Hallo
Ich würde eine normale Geburt empfehlen! Das ist ein Erlebnis für sich und man vergisst diesen Augenblick nie. Ich war über dem Termin und hatte seit 1, 5 Wochen Zahnschmerzen wo ich nichts gegegen machen konnte. Habe dann irgendwann die Geburt eingeleitet bekommen und war sogar soweit dass ich gesagt habe im schlimmsten Fall hätte ich gerne einen Kaiserschnitt. Bin froh das die Einleitung nach 2 Tagen gewirkt hat. Hatte auch sehr große Schmerzen während der Geburt, aber als der kleine Mann erst mal da war, war alles vergessen - mir tat dann auch nichts mehr weh. Konnte direkt wieder rum laufen und dass schönste ist, man kann beim utnersuchen, messen, wiegen etc des Kindes dabei sein und zusehen. Würde es wenn immer wieder versuchen auf normalen Wege zu gebähren. Zudem kommt, das man dann nicht so lange im Krankenhaus sein muss, als wie beim Kaiserschnitt. So bist due nach 3 - 4 Tage wieder daheim und anders musst du eine 6-7 Tage drin bleiben.
BB83
BB83 | 13.04.2009
4 Antwort
huhu
also wenn möglich, versuchen auch die ärzte immer, dass es eine spontane geburt wird, da sie die ks nicht so gerne machen, nur wenns sein muss. Denn fürs baby ist eine natürliche geburt zwar anstrengend, aber besser. bei einer spontanen geburt hast du natürlich die vorteile, dass du dein baby sofort bei dir hast für etwa zwei stunden, du kannst sofort eine bindung aufbauen und es sogar an die brust setzen. es kann natürlich sein, dass das im schambereich etwas reisst, aber das ist weniger schlimm, als nen ks. nur wenn se im dammbereich schneiden müssen, kanns glaub ich im nachhinein etwas schmerzhaft werden. der vorteil von ner spontangeburt ist auch, dass du früher heim kannst, so nach 3-5 tagen. bei nem ks musst du 6tage drin bleiben und kann etwa die ersten 2tage dein baby nicht selbständig versorgen, da du dich nicht aus dem bett bewegen darfst. und so wie ich mal gehört habe, darf man nach dem 2.ks keine spontangeburt mehr machen, wegen rissgefahr. und normalerweise machen die ärzte nur 3ks. mehr solltens wohl nicht sein. also wenn du mehr kinder möchtest, versuch wenn es geht dein baby spontan zu gebären. meine beiden söhne habe ich spontan und spontan wassergeburt geboren und ich bin froh drum, weil ich sicher noch mehr kinder will. und ich konnte auch schnell wieder aufstehn und rumtigern. aber ich denke wenns nicht anders geht, geht die gesundheit beider vor und ein ks is nötig. nur von wunsch-ks halte ich nix. ich wünsch dir noch alles gute für die geniesse es. liebe grüsse und einen schönen ostermontag
fluketwo
fluketwo | 13.04.2009
3 Antwort
naja
hatte einen notkaiserschnitt gehabt der sich arg entzündet hat und nach 5 monaten erst zugewachsen war. ist nun eine schön hässliche narbe. aber will dir keine angst machen... 99% laufen problemlos ab. hatte mir immer eine normale geburt gewünscht, aber meine kleine wollte ja früher auf die welt :( eine normale geburt stell ich mir vom empfinden her besser vor... du kriegst dein kind gleich in den arm und darfst sie erstmal 2 stunden für dich haben und kennen lernen. beim kaiserschnitt ist das alles anders... die ärzte untersuchen das baby erst... du wirst vernäht und irgendwann ziemlich benommen je nach betäubungsmethode darfste dann dein kind in den armen halten wenn du endlich aufm zimmer bist. von den schmerzen her kann ich dir da nicht sagen obs unterschiede gibt... der kaiserschnitt auf jeden fall heilt oberflächlich theoretisch in 3-6 tagen ab. danach 1 jahr schwangerschaftsverbot, weil die nähte reissen könnten. eine normalgeburt hat sicher auch seine folgen, aber dazu kann ich nix sagen ;)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.04.2009
2 Antwort
geburt
für mich persönlich war es wichtig, mein kind auf natürlichem wege zur welt zu bringen. lass dir nichts vormachen, ist die hölle. und sätze wie - wenn du dein kind auf dem arm hast, dann vergißt du alle schmerzen - ist ein witz. aber ich glaube, dadurch habe ich ein inniges verhältnis zu ihr aufgebaut. was allerdings auch noch tage dauerte. aber es ist alles gut jetzt und ich bin stolz drauf, dass ich das geschafft habe. die frauen mit ks, dich ich auf der frauenstation erlebt hab, hatte alle lange damit zu tun. ich bin eine std später schon wieder rumgerannt. ich halte nichts von einem wunsch-ks. aber das muss jede frau selber entscheiden. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.04.2009
1 Antwort
Hi,
also ich würde auf deiner Stelle normal gebären.Ist auch besser für das Kind, bei Kaiserschnitt wird das Baby ganz plötzlich aus seiner gewohnten Umgebung rausgerießen.Nachteil bei Kaiserschnitt, du wirst eine Narbe haben, die dann auf Wetterumschtellung reagiert wird brennen, juckt uvm. und nach dem Kaiserschnitt wirst du starke Schmerzen haben.Bei einer natürlichen Geburt kannst du zum Kind ne gute Bindung aufbauen und live erleben wie es rauskommt, ein sehr schönes Gefühl, das alles geschafft zu haben.Bei der normalen Geburt wirst du zwar schmerzen haben dafür aber nachher nicht nicht mehr, du kannst das Kind auch gleich in die Arme schließen.Bei Kaiserschnitt kannst du das Baby ganz kurz sehen, wirst gar nicht miterleben, wie es gewogen und gemessen wird.Und Bei Kaiserschnitt bildet die Gebährmutter nicht mehr so schnell zurück, wie bei einer normalen geburt, weil sie ja aufgeschnitten wir.Also ratte ich dir, dein Kind auf natürliche Weiße zu gebähren !!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.04.2009

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading