fühle mich schlecht

_melek_
_melek_
26.03.2009 | 14 Antworten
meine geschichte ist ein wenig kompliziert. sage es lieber von vorne rein schonmal.
also, ich hatte am anfang meiner ss als ET den 01.04. bei jeder untersuchung hat meine ärztin immer gesagt das er größer ist als für die ssw in der ich mich befand, also hat sie mein ET um eine woche vor gezogen. dann nach ein paar wochen wieder dasselbe, dann hat sie nochmal ne woche vor gezogen. das enddatum war dann schließlich der 17.03.
so, jetzt haben wir schon den 26.03. und der kleine ist noch nicht da ..
was mich jetzt bissie stutzig macht, ist das ich nicht weiss was jetzt der wirkliche ET ist/war. denn ich soll morgen zum wehenbelastungstest in die klinik, wenn er bis montag nicht von alleine kommt soll eingeleitet werden. da wäre ich dann ET+12 (aber nach dem ersten ET wäre ich erst 2 tage vor ET).
ich fühle mich ein wenig schlecht, weil ich schon gerne hätte das der kleine von alleine kommt. ich würde eigentlich ungern "eingreifen" so zu sagen.
ich weiss nicht ob ihr mich verstehen könnt ..
aber meine ärztin müsste ja wissen was sie tut wenn sie mich in die klinik schickt, oder?
fragt sich natürlich auch was die in der klinik sagen werden, denn die sehen ja dann das im mutterpass erst als ET der 01.04 dann aber der 17.03. steht.
ich dachte die ganze zeit, der soll endlich kommen egal wie, ob mit oder ohne einleitung. aber ich fühle mich wie gesagt irgendwie komisch.
kann mich jemand verstehen?
danke das ihr mein riesen text gelesen habt!
lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
ich danke
an alle die mir "zgehört" haben und mir geschrieben haben!
_melek_
_melek_ | 26.03.2009
13 Antwort
Ich versteh ich sehr gut,
hatte was Ähnliches in meiner ersten Schwangerschaft. Ich hatte sie erst sehr spät bemerkt und zuerst meinte meine Frauenärztin, der Entbindungstermin wäre der 25.12.2002, doch bei der nächsten Untersuchung korrigierte sie das auf den 15.12.2002. Als ich am 25.12. dann zum Einleiten in die Klinik musste, fragte ich mich auch, ob wir nicht doch noch Zeit hätten, zu warten, ich wollte auch nicht, dass er zu früh kommt, wollte ihm jeden Tag gönnen, den er braucht. Als er dann am 27.12. geboren wurde, war er noch total voller Käseschmiere und die Hebamme meinte, man hätte auch noch etwas warten können. Aber er war kerngesund und das war das Wichtigste! Mach Dir keine Sorgen, es wird schon alles gut gehen!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.03.2009
12 Antwort
bei mir wurde auch ein monat vorgezogen
hallo bei mir hieß auch das meine kleine erst am 16.12.07. kommen soll.Als ich im fünften monat war hieß es das sie am 19.01.08. kommt.Zum schluß war es der 19.12.07.Letztendlich kam sie am 21.12.07. zur welt.Mach dir keine sorgen.Es wird alles gut gehen.Hauptsache die organe sind alle soweit entwickelt und dem baby gehts gut.Meine Nichte kam 3 wochen zu früh mit einem gewicht von 2750g.Nach einem monat konnte man es ihr gar nicht ansehen das sie zu früh kam.Die kinder nehmen ganz schnell zu.Ich wünsche dir alles gut und natürlich dem baby auch.
olga20
olga20 | 26.03.2009
11 Antwort
hi
also bei mir war das auch so mit meinem sohn im jahr 2006. nur bei mir war es so heikel das ich von ende november 06 bist mitte januar 07 4 verschiedene entbindungstermine hatte.und dann war es endlich soweit und der kleine war am 27.12.06 da =) lass dich da nicht verunsichern sondern hör einfach auf dein bauch gefühl denn wenn er kommen möchte kommt er auch. naja ich würd das ganze mal auf mich zu kommen lassen wer weiß vielleicht bekommst du ja durch den test schon echte wehen und hast dein kleinen bald im arm =) liebe grüße
sonnenschein479
sonnenschein479 | 26.03.2009
10 Antwort
...hör auf dein bauchgefühl!
...jannik wurde auch schon immer 2 wochen weiter berrechnet als ich eigentlich war. wußte aber ganz genau den tag der zeugung *g* und hatte somit klare fakten *g* lass dich nicht verunsichern und erklär denen in der klinik deine bedenken. es gibt halt einfach kinder die größer und schwerer sind. meiner kam mit 8 tagen verspätung mit 4495gr und 56cm zur welt....nach ner ganz normalen schwangerschaft lass dich nicht verrückt machen... lg kathrin
ichbins1
ichbins1 | 26.03.2009
9 Antwort
Kenne
ich nur zu gut....mein erster Et war 5.2 08 und dann hat man in auf den 20.2 zurück geschoben. Das ende von lied wr das er 24. 02 kam, viel gross war und ich ne schwere Geburt hatte. Bei mir hatte die terminverschiebung andere gründe..weil sie nicht genau bestimmen konnte wann mein Eisprung war auf grund ner vorher gegehenden schweren Krankheit. Aber in der Klinik haben sie dann gesagt das der 5.2 der richtige Termin war und er fast drei wochen zu spät war.
teebeutel000
teebeutel000 | 26.03.2009
8 Antwort
hi
ist ja ne blöde situation! wär da auch total verunsichert. vorallem kann dir wohl keiner versichern was den nun der richige ET ist. wünsch dir aber noch viel viel glück das es vielleicht doch noch allein los geht!
SweetCoco
SweetCoco | 26.03.2009
7 Antwort
muss noch was ergänzen
und zwar bin ich natürlich auch nervlich am ende weil ich mich immer auf den 17. eingestellt hab. habe auch eine riesen kugel, kann kaum was machen. kann nicht schlafen usw... dann noch die bekannten, die ständig anrufen und sagen "der ist ja immer noch net da!!! will der überhaupt noch kommen!!!"... ich aknn nciht mehr, ich will das er endlich kommt, aber am besten von alleine, also ohne das man eingreifen muss...
_melek_
_melek_ | 26.03.2009
6 Antwort
ET
Hallo, das war bei meinem 1. Kind genauso, ich hatte nachher 3 ET. Ich kann dich voll verstehen, bei mir sollte die Geburt auch eingeleitet werden, ich wollte das aber nicht. Schließlich ist er ET+14 Tage dann doch von selbst gekommen. Ich wünsche dir ganz viel Glück
anjakirchner
anjakirchner | 26.03.2009
5 Antwort
ja sicher,
denn man möchte der natur ihren lauf lassen und solanges es dem kind gut geht ist doch alles ok. dann kommen natürlich die zweifel, ob sich die ärtztin nicht doch verrechnet hat. ich würde das im kh einfach mal ansprechen und solange es euch gut geht würd ich das auch so sehen. lg und alles gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.03.2009
4 Antwort
kann ich verstehen
geh doch zu nem zweiten arzt und schau was der sagt. oder warte ab was die in der klinik sagen. würde denen aber alles auch nochmals genau sagen wie es ist. hast du den auch nachgerechnet wann du schwanger geworden bist? manchmal hilft das auch schon. alles gute.
swisslady
swisslady | 26.03.2009
3 Antwort
Hallo du !
Also meiner Freundin wurde auch gesagt dein Kind ist viel zu groß der ist schon 2 Wochen später wiegt über 4 kg und muß per Kaiserschnitt geholt werden usw. o0 Also das ende vom Lied war die Wehen kamen so und der Zwerg wog nur 3250 gr o0. Also da hat sie eine Ärztin wohl ziemlich verrechnet .
Iceangel26
Iceangel26 | 26.03.2009
2 Antwort
ja kann ich absolut
verstehen würde mit dennen in der klinik dann reden und deen deine bedenken sagen und höre was die dazu sagen vll lassen sie euch noch ein paar tage wenn sonst alles ok ist
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.03.2009
1 Antwort
dann erklär es doch den ärzten im kh
so wie du es uns gerad gesagt hast.. ich denke wenn es dem baby gut geht und noch genügen fruchtwasser da ist werden sie eventuell noch warten auf deinem wunsch hin
Taylor7
Taylor7 | 26.03.2009

ERFAHRE MEHR:

Fühle mich einsam!
16.09.2015 | 23 Antworten
Fühle mich komisch
16.07.2015 | 3 Antworten
Fühle mich unverstanden
01.11.2014 | 6 Antworten
35 ssw und fühle mich total komisch.
13.11.2012 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading