Gewünschter Kaiserschnitt

lea2009
lea2009
23.03.2009 | 11 Antworten
Wer hatte einen geplanten Kaiserschnitt und wie ist es gewesen? Wie lange wart ihr danach im Kh und wie bzw wo muss man das anmelden das man einen haben möchte?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
--
ich hatte auch einen geplanten KS da meine lüdde sehr gross sein sollte und ich mit meinen 159 nicht unbedingt n riese bin :-) das gute ist du bist in einer halben stunde damit durch, doch ich werde beim 2. kind unebdingt versuchen es so auf die welt zu bringen, weil ich finde, dass man die ersten tage nicht für das kind da sein kann, wel man so doll mit sich beschäftigt ist. und isa is bis heute kein kuschelkind, ich weiss nicht ob es einfach ihre person ist oder ob das was mit dem KS zu tun hat, wg der bindung etc. also ich würde mir das immer sehr gut überlegen.ich finde jetzt, man macht sich das mit dem wunsch-KS einfach viel zu leicht.
sari84
sari84 | 31.03.2009
10 Antwort
Ich denke die Ärzte können da mehr helfen!
Wenn du Angst vor den Schmerzen hast und nichts gegen eine spontane Geburt spricht wäre evtl. eine PDA was für dich? Da bist du vom Bauchnabel nach unten hin bis zu den Füßen betäubt und bemerkst die Schmerzen nicht! Ich werde es diesmal so machen. Ich habe ja schon ein Kind und weiß was auf mich zu kommt!!^^
mum21
mum21 | 23.03.2009
9 Antwort
Hallo
Ich hatte auch einen Kaiserschnitt, da mein Sohn Beckenendlage war. Also "falsch rum" drin gelegen ist. Muß sagen, bei mir war das kein Spaß. War 5 Tage im Krankenhaus und hatte die ersten zwei Tage ziemliche Schmerzen und konnte kaum gehen. Vor allem fand ich es schlimm, dass ich mich kaum um meinen Sohn kümmern konnte. Konnte ihn anfangs nicht wickeln und nicht mal allein aus dem Bett heben. Kenne einige Mamis, die normale und Kaiserschnittgeburten hatten und bisher hat noch jede gesagt, dass die normale Geburt zwar mit mehr Schmerzen verbunden war, doch danach geht es einem viel schneller wieder gut !!!
Dany-Luca
Dany-Luca | 23.03.2009
8 Antwort
also
bekommst vom frauenarzt ne überweisung, dann rufst du im krankenhaus an konnte ich erst ein tag später aufstehen-kreislauftechnisch. bin dann aber auch schon fleissig rum gedüst. 5 tage nach op sind ir dann entlassen worden. 8 tage nach op wurde der faden gezogen und ab da konnt ich mich auch wieder frei bewegen weil kein faden mehr gezwickt hat. der wochenfluss fing nach dem kaiserschnitt direkt an und ging 13 tage. mein kaiserschnitt war am 18.2 und habe am we meine periode schon bekommen. ist also alles super gelaufen und ist auch nichts schlimmes bei gewesen. würd ich jederzeit wieder so entscheiden glaub ich. wünsch dir alles gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.03.2009
7 Antwort
....
Ja die Angst wird immer größer irgendwie, je mehr ich davon höre was alles passieren kann und was es für schmerzen waren.
lea2009
lea2009 | 23.03.2009
6 Antwort
Hi
Also bei mir war es ein geplanter weil sie sich nicht drehte!! Aber ich muss sagen, es war super!!! Ich lag 5 Tage im KH, und musste danach halt die Narbe pflegen, das war das einzigste! Aber ich würde es beim zweiten gerne wieder tun!! LG Natalie
bosna
bosna | 23.03.2009
5 Antwort
guten morgen
hi ich hatte einen "wunschkaiserschnitt" und ich bin 2 tage später freiwillig nach hause gegangen also auf eigene gefahr ich hab es im KH nimmer ausgehalten ... und ich sag ma so wenn man sich schont und aufpasst geht das scho aber jeder ist anders schmerzempfindlich und muss es danach selbst entscheiden wann man nach hause geht bzw die ärzte haben ja auch noch n wort mitzureden ^^
leons-mama0209
leons-mama0209 | 23.03.2009
4 Antwort
kaiserschnitt
hallo....ich fand es überhaupt nicht schön....Eine natürliche Geburt ist zwar anstrengender aber viel schöner ! Nach nem Kaiserschnitt ging es mir "beschissen" ich hatte ziemliche starke schmerzen ! Ich war 6 Tage im Krankenhaus ! Wenn ich die Wahl hätte, ich würde immer wieder eine natürliche Geburt vorziehen ! Glaub mir.....trotzdem alles gute noch für Dich ! LG maus
Maus32
Maus32 | 23.03.2009
3 Antwort
ps:
vorher stand das schon fest.. aber war dann auch begründet, da ich ne symphysenlockerung hatte..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.03.2009
2 Antwort
Also...
... ich kenne mich mit einem geplanten Kaiserschnitt nicht aus, aber ich würde meinen FA fragen und dann bei der Anmeldung im Krankenhaus das ansprechen . Aber wieso möchtest du einen Kaiserschnitt? Hast du so eine Angst vor der normalen Geburt?
DiniS
DiniS | 23.03.2009
1 Antwort
ich hatte einen geplanten ks..
der fa schreibt dir eine überweisung bzw einweisung ins kh wo das drauf steht.. aber: vorher melden im kh.. die geben dir einen termin.. lag 5 tage im kh.. wie der war? anstrengend.. aber nur, weil mir genau an dem morgen doch tatsächlich die fruchtblase geplatzt is und ich durchgängig wehen hatte.. die ärzte mussten sich echt beeilen, weil meine tochter fast so auf dem op-tisch gekomm wäre.. ansonsten, schmerzen danach.. eher wie stärkerer muskelkater.. bin 2 stunden später schon rumgelaufen.. aber: die regel ist, am nächsten tag erst laufen..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.03.2009

ERFAHRE MEHR:

Auf Wunsch ein Kaiserschnitt spontan
07.09.2013 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading