Geburt

maus88
maus88
24.02.2009 | 11 Antworten
hallo ich brauch mal eure hilfe!
ich habe ganz erlich angst vor der geburt und weis nicht ob ich das schaffen würde da spielen wiele ursachen eine rolle.
ich zähl sie euch mal auf und würd gern eine meinung von euch hören was ihr in meinem fall machen würdet.
1. ich habe schweres asthma
2. bin ich total schmerzempfindlich
3. glaub ich nicht das ich es kraftmässig durchhalte
4. mein freund hat die krankheit ms wer das kennt und kann nur sehr wennig stress ab und auch so viele menschen das geht nicht gut.

was meint ihr soll ich lieber einen ks machen lassen?
ich bin jetzt 30 ssw.

danke für eure antworten.
lg jenni
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
Geburt
Ich bin´s nochmal, habe mal eben in dein Profil geschaut. Dein Motto lautet: Man schafft alles, wenn man es nur will. Da musst du nur noch die Frage für dich klären, ob du denn willst. LG
Kornblümchen
Kornblümchen | 25.02.2009
10 Antwort
Geburt
Natürlich schaffst du eine Geburt, wenn du auch eine SS schaffst - das hat die Natur so eingerichtet. Danach wirst du viel stärker sein als vorher. Wenn dein Freund MS hat, ist es vielleicht besonders wichtig, eine "normale" Geburt zu erleben. Auch ihn wird das stärken. Du hast ja noch ziemlich lange hin bis zum Geburtstermin - holt euch unbedingt Hilfe: Eine liebe, kompetente Hebamme, die dich gerade mit deinen Ängsten, gut begleitet . Nicht zu vergessen ist, dass du nach einer durchgestandenen Geburt schnell wieder fit bist - die Folgen eines Kaiserschnittes dauern oft Monate. Gerade wenn dein Freund MS hat, ist es sehr wichtig, dass du dein Baby gleich versorgen kannst. Du weisst doch: wenn du die Geburt kräftemässig nicht schaffst, kannst du in so einer Situation immer noch einen Kaiserschnitt bekommen. Deine Ängste sind auch irgendwo normal - eine Geburt ist eine Granzerfahrung, nichts ist so wirklich kontrollierbar - aber du wirst alle HIlfe bekommen, die du brauchst. Ich würde auch das KH unbedingt danach aussuchen, das kann schon viel an Angst nehmen. Du wächst da rein und schaffst es auch - dein Freund sowieso - er kann in dieser Situation deine Stütze und Hilfe sein - ganz wichtig, da es sonst vielleicht eher umgekehrt ist? Ich würde ihm diese Erfahrung gönnen. LG und alles Gute für die nächsten Monate!
Kornblümchen
Kornblümchen | 25.02.2009
9 Antwort
...
wieso ist es denn in 2 wochen zu spät? dann bist du doch erst in der 32. ssw. oder frag doch einen FA? wie ist das eigentlich mit asthma und vollnarkose? wird ja bei nem geplanten ks soweit ich weiß nicht gemacht, nur wenn nötig bei nem not-ks... keine ahnung, echt mal jemanden fragen, der sich damit auskennt. wenn du angst um dein männe hast, kannst du vielleicht deine mutter/schwester/freundin zu entbindung mitnehmen?
ostkind
ostkind | 24.02.2009
8 Antwort
nur keine Panik
ich denke du solltest dir gar nicht so viele Gedanken machen... du solltest nicht Angst vor der Geburt haben sondern dich auf die Niederkunft deines Baby´s freuen... dass es nicht so einfach raus kommt, wie es rein kam, ist klar...aber es gibt nichts schöneres im Leben einer Frau als die Geburt eines Kindes...das sind Momente im Leben die du nie nie wieder vergessen wirst...den Schmerz vergisst du in dem Moment, wenn das Baby seinen ersten Schrei von sich gibt.... und ein Ks hinterlässt auch Schmerzen...in den Tagen nach der Geburt meißt noch mehr wie die Spontangeburt
vivien1097
vivien1097 | 24.02.2009
7 Antwort
hebamme
mit meiner hebamme hab ich da noch nicht drüber geredet da ich sie auch schon 67 wochen nicht mehr gesehen habe und sie kommt aber auch erst in 2 wochen und da kann es halt schon zu spät sein.
maus88
maus88 | 24.02.2009
6 Antwort
Besprich das bitte mit deinem FA.
Ich denke, der kann dir sagen, was das Beste für dich is.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.02.2009
5 Antwort
...
das weiß ja sicher dein fa und wenn das wirklich gründe für einen ks sind dann wird er es dir schon sagen. und wegen ms, dein freund darf keinen streß haben aber vorallem keinen körperlichen um keinen schub auszulösen. die geburt des kindes registriert der körper aber als glück und schüttet glückshormone aus. ich würde keine ks machen. aber das mußt du für dich selbst entscheiden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.02.2009
4 Antwort
geburt
ich würde dir von einem kaiserschnitt abraten. diese gedanken oder probleme hat wohl jede mutter vor der geburt, glaub mir, auch du wirst es schaffen auf normalem wege zu entbinden. hast du eine hebamme? was sagt sie denn dazu? lass dir diesen wahrscheinlich tollsten moment in deinem leben nicht durch diese ängste nehmen. das erlebnis geburt wird dich dein leben lang begleiten. ich würde dir raten es zu versuchen, geschnitten ist schnell.
julifay
julifay | 24.02.2009
3 Antwort
hi
du solltest da viel entspannter ran gehen. So schlimm ist das nicht. Es ist mit sicherheit kein zuckerschlecken aber eine sehr schöne erfahrung die man bei einem ks nicht hat. Lass es einfach auf dich zu kommen und freu dich aufs baby und denk nicht soviel über die entbindung nach.
melmag
melmag | 24.02.2009
2 Antwort
Hallo
Also wenn du der Meinung bist ihr schafft eine normale Geburt nicht dann lass doch nen KS machen...
Caro87
Caro87 | 24.02.2009
1 Antwort
kaiserschnitt!!!
also wenn du dir schon vorhr soviele gedanken machst lass einen ks machen, hab ich auch so gemacht. meine hebamme hat gesagt wenn man so große angst davor hat soll man einfach einen ks machen...obwohl du da auch schmerzen hast hinterher, aber das baby entschädigt dafür =)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.02.2009

ERFAHRE MEHR:

Symptome kurz vor der Geburt
24.05.2012 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading