Angst vor der Geburt

Mala
Mala
12.02.2009 | 19 Antworten
hallo Leute ich war eigentlich nie der ängstliche Typ was die Geburt angeht, aber als mir meine Hebamme gesagt hat, es kann nun jeden Tag soweit sein, kann jeden Moment losgehn, der Mumu is offen und ich hatte schon erste Wehen (verwirrt)
Nun hab ich manchmal schon richtige Angst, ich weiß aber ich darf mich nicht verspannen. Aber das ist so leicht gesagt, hab ja keine Ahnung was da auf mich zukommt und wie es ist, wie soll das Paupi da unten rauskommen? Ich glaub ich trau mir das gar nicht mehr zu .. wer hatte auch Angst und dann eine schöne Geburt? Was kann ich tun um dem etwas gelassener entgegen zu sehen?
Liebe Grüße Mala (wink)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

19 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Ich hatte tierisch angst
und im endeffekt hatte ich eine lange aber total schönegeburt, wie gesagt ich würde mich jeden sonntag wieder ins KH legen und mein mumu war nur 1cm offen...Ich hoffe das die zweit auch so schön wird!Vie Glück unddu machst das schon....
Erin_Kay
Erin_Kay | 12.02.2009
2 Antwort
ich hatte keine angst
hab mir aber auch von anfang an eingeredet das ich ja icht die erste bin die ein kind zur welt bringt... ich kann die nur raten immer schön in bewegung zu bleiben, also so lange es geht im KH und dem KH-Gelände spazieren zu gehn und immmer schön das becken zu kreisen und konzentrier dich auf deine atmung dann nimmst du die schmerzen, die sich nicht verleugnen lassen, weniger war... bei mir lief es super gut, ich hatte 2 std wehen und dann kam die kleine schon... ich wünsche dir ganz ganz viel glück und eine leichte geburt!!!! glg
ich85
ich85 | 12.02.2009
3 Antwort
ich
hatte mir aus angst vor dem schmerz ne pda geben lassen das hat mir geholfen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.02.2009
4 Antwort
geburt
hallo ich stehe auch kurz vor der geburt allerdings muss ich sagen das ich nicht so dolle angst habe sondern mich mehr daruf freue das es endlich soweit ist ... ich rede viel darüber mit meinem partner und der spricht mir meistens mut zu ... hört sich zwar blöd an aber drin geblieben ist noch nichts..hihi kopf hoch zur not gibt es sachen die dir den schmerz erleichtern die nagst können dir nur die leute die du um dich rum hast im kreissaal nehmen.. hast du ne tolle hebamme??? wie fühlten sich denn dir wehen an??? welche ssw bist du?? glg
-Micki-
-Micki- | 12.02.2009
5 Antwort
Ich hatte auch tierische angst,
aber wo´s dann soweit war, war die angst irgenwie weg und nur noch die vorfreude meine maus bald im arm zu halten da.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.02.2009
6 Antwort
hi
sieh es mal so es haben soooo viele frauen geschaft ein kind auf die welt zu bringen da schafst du das auch.. einfach nach vorne schauen danach ist alles vergessen glaub mir du wirst dich kaum noch daran errinern wenn es vorbei ist. meine hebamme meinte das mit denn wehen humone ausgestrahlt werden die die geburt vergessen lassen. allso posetiv denken und viel erfolg und alles gute!!!
Niffermoerchen
Niffermoerchen | 12.02.2009
7 Antwort
AW
Hallo, die Angst hat jeder, weil man nicht weiß wie alles verlaufen wird. Lass es einfach auf dich zukommen, ich hatte auch angst, fande die Geburt aber schön ;-) Wünsche dir alles gute, machst das schon
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.02.2009
8 Antwort
Mir gehts jetz schon so!
Ich bin erst in der 26.Woche und ich bin ein schmerzempfindlicher Typ! Aber wenn du sonst nie ein ängstlicher Typ warst, schaffst du das sicher locker!! Ich wünsch dir alles Gute und ganz viel Kraft, bald hast du deinen Zwerg im Arm *beneid*!! lg
Deluxe-Lady
Deluxe-Lady | 12.02.2009
9 Antwort
hi
hallo bei mir war gar nix offen die fruchtblase ist morgens um halb sechs geplatz und abends um 21.54 war die kleine dann da. so entspannt war es bei mir leider nicht. sie wäre zwei stunden früher gekommen wenn ich mehr gelaufen wäre. als lauf lauf lauf um so besser ist es. wünsche dir eine schöne und schnelle geburt. angst ist aber ganz normal. viel glück lg yvy
nofra23
nofra23 | 12.02.2009
10 Antwort
......
im prinzip kannst du nich viel machen ich hatte bei meiner 2 ss genau das gleiche problem weil ich schon wusste das ich einen ks machen muss mir is es gar nich gut gegangen....ich würde mit freundinnen oder leuten die dich viellicht verstehen drüber reden eventell eine hebamme hinzuziehen aber die angst weg bekommen wirst du nicht
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.02.2009
11 Antwort
Ich
hatte auch angst doch als es dann soweit war habe ich erst noch in ruhe gegessen und dann waren die wehen alle 5 minuten und dann sind wir ca.13.10 Uhr ins Krankenhausgefahren!Dort wurde dann alles vorbereitet und ich habe noch gebadet!18.51 Uhr war meine Tochter dann da und einen Tag später habe ich zum Papa gesagt das wir noch ein Geschwisterchen machen müssen!
Steffi_Lotti
Steffi_Lotti | 12.02.2009
12 Antwort
hatte auch
wahnsinnige angst vor der geburt. und am schluss ging es so schnell bei mir, dass ich mich gar nicht richtig auf die geburt vorbereiten konnte. wir waren um 0.30 uhr in der klinik, dann hab ich ein bisschen wehenförderndes mittel bekommen was wirklich nicht schlimm war, um 4 uhr ist die fruchtblase geplatzt und um 4.29 uhr war der kleine mann auf der welt. dabei wollte ich doch unbedingt eine wassergeburt. ich hab die geburt ohne schmerzmittel u.a. durchgestanden und ich muss sagen, obwohl ich so große angst davor hatte, als ich das ergebnis sah war alles vergessen. viel glück und eine schnelle geburt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.02.2009
13 Antwort
Angst vor der Geburt
Also ich habe 4 Verschiedene Geburten gehabt, die letzte mit 40 war die schnellste und beste.Ich bin in aller letzter Sekunde ins Krankenhaus bin sofort in den Kreissaal mein mann stand an der seite und hat mit mir gesprochen und nach 4-5 Presswehen war er schon da.Da alles so schn ell ging habe ich überhaupt keine Zeit zum Grübeln gehabt. UNd der Arzt und die Hebamme waren wunderbar, obwohl ich vorneweg keinen von beiden kannte. Ich denke das schafst du schon. Viel Glück. Semi65
Semi65
Semi65 | 12.02.2009
14 Antwort
Keine Panik und höre nicht auf Horrorgeschichten von anderen Frauen, bei jeder Frau ist es unterschiedlich:-)
Mir ging es letztes Jahr im Juli so ähnlich. Ich weiß nicht wie es Dir körperlich momentan geht?Ich konnte bis zum letzten Tag schön spazieren gehen oder einkaufen+das tat mir gut für die Seele. Mach Dir keinen Kopf, jeder kann Dir sagen was er will, es ist bei jeder Frau verschieden. Ich hatte nicht mal Wehen und kam 2 Wochen später zur Einleitung in KH, dabei habe ich so eine Krankenhausphobie.Aber früh Einleitung, 16.00 Uhr erste leichte Wehen, 17.00 Uhr starke Wehen und 18.30 Uhr hielt ich ihm im Arm. Ich hätte aufstehen können und nach hause laufen:-) Die Schmerzen habe ich gar nicht so wirklich wahr genommen, war im Kopf irgendwie so vorbereitet - kann es nicht beschreiben! Brauchte keine Schmerzmittel oder ähnliches!Aber mein Partner an meiner Seite tat gut.So lange Ultraschall und alles o.k. keine Panik! Versuch Dich zu freuen, lege Deine Hand auf den Bauch und sprich mit den Würmchen:-), überlegt Euch was Ihr später alles anstellen wollt und Du wirst sehen alles wird gut:-)
Sommer-2008
Sommer-2008 | 12.02.2009
15 Antwort
wünsche darf man haben...
hi, ich denke jede frau hat angst vor der geburt, oder nich aber ich sage dir jetzt mal was: es gibt nichts vergleichbares als ein kind zur welt zu bringen. Ja es tut sehr weh aber wie soll ich es sagen, es ist ein so unglaublich magischer moment wenn du glaubst das du lieber sterben willst als weiter zu pressen, rutscht auf einmal dein baby aufs bett. und das schwöre ich dir: der schmerz ist sofort weg!!! Ich kann dir die angst nicht nehmen und ich erzähle keinen schmarrn von wegen wird ja nicht so schlimm oder so. kleiner tipp nicht in rückenlage gebären. ist nicht zu empfehlen! am besten kniest du dich hin.geht viel leichter. und das schöne ist: Fluchen ist erlaubt ;)) alles gute
macheke
macheke | 12.02.2009
16 Antwort
hallo teil1
ich hatte auch angst... luna kam 2 tage vor et am 10.juli 08 am 9. hatte ich nachmittags sowas wie regelschmerzen nur doller die kamen so alle 15-20 min. zwischendurch war mal ein bis anderthalb stunden ruhe..die nacht über das gleiche am 10.hab ich dann gegen 10uhr meine hebamme angerufen und ihr davon erzählt.die war schon fix und fertig weil sie die nacht schon eine mami aus unserem kurs entbunden hatte und erst 2 stunden zuhause..um 11 kam sie zu mir nach hause und hat mich untersucht und meinte der mumu sei 2-3cm offen..um 12 war ich im kh und gegen 13uhr im kreißsaal..hab da nen einlauf bekommen und ca.ne stunde am ctg gehangen..danach bin ich gut anderthalb std.durch die gegend gelaufen und weil die wehen so unregelmößig kamen hat sie mich an den wehentropf gehangen und nach etwa ner stunde gings dann richtig los mit regelmößigen und heftigen wehen..zwischendurch sollte ich immer mal bißchen aufstehen und zur toilette usw.
gina87
gina87 | 12.02.2009
17 Antwort
Ängste
Erst mal Hut ab, das du bisher so cool an die Sache ran bist. Ich hatte mich verrückt gemacht, da war ich noch gar nicht schwanger. Für mich war das ein Thema von Anfang an. Dann war ich schwanger und es gab kein Weg zurück. Zwei Wochen vor Termin hab ich sowas wie Depressionen bekommen. Nicht mehr geschlafen, nicht mehr gegessen, nur noch verkrümelt und geweint. Mein armer Mann saß hilflos daneben. Ich bin dann noch in die Schwangerenambulanz gegangen und wollte mich über einen Kaiserschnitt informieren. War mir sicher, ich schaff das alles nicht. Und siehe da, Muckel ist da, auch ohne Kaiserschnitt. Aber ohne PDA lief bei mir gar nichts. Ich hab schon alleine aus Vorsicht nach dem Anästhesisten gerufen. Der kam dann viel zu spät, sodass die PDA nicht mehr volle Leistung erbracht hat. Aber völlig egal, das Ding war Gold wert. Es war eine enorme Erleichterung. Die Schmerzen lassen nach, ich wurde entspannt und die Sache ging fast von allein. Bin wieder schwanger und mach es wieder so
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.02.2009
18 Antwort
Danke Leute
ihr hab mir echt geholfen. Nun bin ich beruhigter. Ich werde an euch denken und mein Söhnchen schon irgendwie auf die Welt befördern...
Mala
Mala | 12.02.2009
19 Antwort
teil2
naja und als es dann dem ende zu ging ging alles sehr schnell es kam eine presswehe nach der anderen und ich hatte das gefühl ich hätte zwischendurch keine zeit zum durchatmen das war einziger dauerschmerz..um 19.25 war meine kleine luna amelie dann da und ich war so froh und glücklich.. bevor sie da war hab ich nen dammschnitt bekommen aber alles im allem war es eine sehr sehr schöne geburt und ich habs mir weitaus schlimmer vorgestellt muss ich zugeben..ich hab auch während der geburt keinen laut von mir gegeben also nich geschrien oder jemanden aus schmerz beschimpft oder so aber das empfindet jeder anders... ich hoffe das beim zweiten kind irgendwann auch so schön wird... du schaffst das schon das is das schönste gefühl was es geben kann!!!
gina87
gina87 | 12.02.2009

ERFAHRE MEHR:

Unglaubliche Angst vor der 4. Geburt
14.06.2016 | 19 Antworten
Panische Angst vor Geburt
21.01.2016 | 9 Antworten
Mein Freund hat Angst vor der Geburt!
09.05.2014 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading