Kaiserschnitt

Vivien3
Vivien3
22.01.2009 | 8 Antworten
Hab da mal ne Frage!
Habe in 7 Wochen Geburtstermin und mein kleiner hat sich letzten Monat gedreht und liegt jetzt mit den Füßen nach unten.
HDie Ärztin sagt das es wohl nicht dazu kommt das er sich noch mal drehen wird ist ja schon sehr eng im Bauch.
Wird das Kind dann gedreht. Wobei ich gehört habe das das Schmerzhaft ist und nicht gut fürs Kind ist. Oder ob die dann nen Kaiserschnitt machen oder ob es mit dem Popo geholt wird.
Bin total durcheinander.
Denn meine anderen Beiden habe ich ganz normal auf die Welt gebracht.
Könnt ihr mir Helfen.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
BEL
Es ist eigentlich noch viel zu früh, um eine Aussage darüber zu machen, ob dein Baby in BEL bleibt. Ganz oft noch drehen sie sich bis zum Schluss. Ich kann es nur aus eigenem Erleben sagen, habe auch die alten Mutterpässe nochmal rausgekramt: Mein 1.Kind, hat sich definitv 1 Tag vor der Geburt von SL in BEL gedreht, ist aber natürlich zur Welt gekommen. Mein 2.KInd hatte in der 34.Woche noch QL, 3 Wochen später war es okey. Mein 4.Kind hatte laut Mutterpass in der 37.SSW BEL, in der 39.Woche dann SL , dass das ein Problem sein könnte. Es hat noch 4-6 Wochen Zeit und die Babys sind wirklich in der Lage sich auch später noch zu drehen: Hilfe durch Moxen, Homöopathie, Visualisieren und Gutem Zureden. Ich würde jetzt nicht in Richtung Kaiserschnitt denken, sondern denken, dass es mit der Drehung noch klappt.Du hast noch 7-9 Wochen Zeit!!!!! LG
Kornblümchen
Kornblümchen | 23.01.2009
7 Antwort
schmerzen
wegen der schmerzen, das ist sehr unterschiedlich...bei manchen ist es so das sie am selben tag noch aufstehen können bei manchen nicht. ich lag 3 tage mit katheder im bett und zu hause war auch schlimm, darfst ja nix heben usw.......also mit kindern...puhh würd ich mir genau überlegen. mit ner norm.geburt nicht zu vergleichen....
OskarsMummi
OskarsMummi | 22.01.2009
6 Antwort
meine
freundin hat auch ihr kind mit dem popo zuerst auf die welt gebracht, in der badewanne. das sollten allerdings nur erfahrene hebammen machen. sie hatte jedenfalls keine probleme. wollte mein kind unbedingt lieber so auf die welt bringen, hatte das problem auch...ging leider nicht. hatte KS und würde nie wieder einen wollen....
OskarsMummi
OskarsMummi | 22.01.2009
5 Antwort
bin nur durcheinander
Das mit dem Drehen wollte ich ehe nicht machen lassen und das mit dem Popo kahm mir auch komisch vor. aber was hört man nicht alles! So habe ich nicht wirklich angst vor dem Schnitt, habe nur angst das ich danch nichts machen kann. Denn alles kommt auf einmal wir haben genau in der Zeit einen Umzug und meine anderen Beiden müssen ja auch beschäfftigt werden. Denn Pappi geht ja arbeiten. Also angst davor nichts machen zu können und schmerzen zu haben.
Vivien3
Vivien3 | 22.01.2009
4 Antwort
Kaiserschnitt
Hallo, fühle ganz arg mit dir, bin grad in der 35. SSW und mein Baby ist auch in der Steißlage, ich selbst denke auch nicht dass es sich noch dreht und habe auch sehr angst vor dem kaiserschnitt. Soweit ich weiß, kann man das Baby, auch wenn es mit den füßen nach unten liegt vaginal entbinden, soweit es grad nach unten liegt. So hat mir meine hebamme beim geburtsvorbereitungskurz erklärt. du kannst allerdings auch nachhelfen, wenns denn hilft. du kannst die sog. indische brücke machen, um das baby zum drehen anzuregen, dabei liegst du auf dem rücken, dein partner knient vor dir, er muss dann dein gesäs auf seine knie hoch legen und die beine in die luft, so dass das becken erhöt ist. Hoffe dir hilft es, wünsche dir viel glück dabei und alles gute für die geburt.
hasifrau007
hasifrau007 | 22.01.2009
3 Antwort
hallo
ich würde einen kaiserschnitt machen lassen hatte vor knapp 18 wochen auch einen -hatte panische angst-aber es war wirklich nicht schlimm auch dananch mir ging es recht schnell wieder gut bin noch am selben abend knapp 10 stunden danach aufgestanden und habe mich slebst ums kind gekümmert....auf keinen fall drehen!!!! habe früher beim gyn gearbeitet und viele nicht so schöne geschichten gehört abgesehen davon das es nicht ungefährlich fürs kind ist !naja und mit dem Po zuerst stelle ich mir wirklich schmerzhaft vor ausserdem weis du ja letztentlich garnicht ob es nicht doch ein kaiserschnitt wird vormöglich liegst du dann viele stunden in den Wehen und nichts passiert.... wünsche dir-egal wie du dich entscheidest- alles gute!!!!!!
LeonieMaja08
LeonieMaja08 | 22.01.2009
2 Antwort
hi
also, das kind wird eigentlich kaum mehr von den ärzten gedreht, ist auch viel zu riskant. ob du es probieren möchtest, dass kind mitr dem popo zuerst auf die welt zu brigen, bleibt dir überlassen, soweit alles andere ok ist. eine bekannte von mir hat das gemacht und würde es niiiiiiieeeee wieder tun. es war unerträglich. außerdem kommt es auf das kh an, ob sie das machen oder nicht! d.h. also du wirst wahrscheinlich einen kaiserschnitt bekommen. ich hatte auch einen, aber weil das fruchtwasser grün war und die herztön abgefallen sind. es war aber nur halb so schlimm. alles gute
bettina211007
bettina211007 | 22.01.2009
1 Antwort
hm..
wenn sie drehen dann wird vorher ultraschall gemacht um zu gucken ob es denn machbar ist wenn du es nicht willst oder es nicht anderweitig geht dann Kaiserschnitt
Junge-Mama08
Junge-Mama08 | 22.01.2009

ERFAHRE MEHR:

Definition aller Kaiserschnittarten
26.01.2015 | 28 Antworten
Nach Kaiserschnitt wieder schwanger
24.03.2013 | 14 Antworten
3. Kaiserschnitt in welcher ssw?
24.08.2012 | 17 Antworten
Kaiserschnitt/Wie lange im Krankenhaus
16.02.2012 | 22 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading