Geburt/ Kaiserschnitt

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
20.01.2009 | 12 Antworten
hallo mamis

ich wollte mal fragen was ihr für erfahrungen mit pda oder der spa gemacht habt? oder ob hier jemand vielleicht auch eine vollnarkose bekommen habt. Wie war dann die geburt eurer kleinen? hattet ihr probleme oder nebenwirkungen von den mitteln?
Wie lange habt ihr nach dem kaiserschnitt gebraucht um wieder in die gänge zu kommen? wann durftet ihr das baby bei euch behalten oder wann durftet ihr es sehen?
und habt ihr jetzt durch kaiserschnitt ein anderes verhältnis zum kind? oder konntet es nicht gleich als eures ansehen? sowas steht nämlich alles im internet.

Da ich leider die schwangerschaft schon viel mit meinen nieren durchgemacht habe, kann es sein das ich einen kaiserschnitt bekomme.
geburtstsplanung hab ich aber erst nächste woche im krankenhaus, deshalb wollte ich mal nach euren erfahrungen fragen.
langsam bin ich nämlich schon aufgeregt, obwohl ich noch ein paar wochen hab.

lg anna
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
hi..
mir gehts genauso wie dir nur das meine kleine falschherum im bauch liegt. und tausendfragen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.01.2009
2 Antwort
hi
ich hatte eine pda ... wie die geburt war kannst du bei meien fragen nachlesen: geburtsbericht habe noch etwas kreuzschmerzen von der pda aber das vergeht nach einer weile wieder
FinnLucaMama
FinnLucaMama | 20.01.2009
3 Antwort
hey anna.
also ich habe mir nach 48 std. mehr oder weniger schmerzhaften wehen eine pda gewünscht, du merkst dann nur noch einen druck, aber keine schmerzen mehr. wurde auch echt schmerzlos gelegt, nur ein kleiner druck im rücken. beine weren dabei taub, das ist das einzigste...sonst war alles toll. dann wurde ca. 7 std. später die pda aufgespritzt, da meine nicht durchs becken kam, hat nicht ihr köpfchen gedreht und letztendlich ks die einzigste möglichkeit war. ich bekam alles mit, mein partner durfte dabei sein und ich bekam die kleine gleich auf den bauch, haben nur kurz abgenabelt und den mutterkuchen und co. raus und sie abgerieben. war echt toll. das taube gefühl in den beinen ist sehr schnell wieder verschwunden..nachts kam der katheter schon raus und am nächsten morgen bin ich auch wieder gelaufen, wenn aucvh erst gebückt, aber ging echt recht flott.
hotdiavoletto
hotdiavoletto | 20.01.2009
4 Antwort
zuerst einmal
mal den teufel nicht an die wand, vielleicht kannst ja doch spontan entbinden. Also ich hatte eine pda und bin total begeistert, hatte keinerlei nebenwirkungen und hab meinen sohn sofort nach der geburt kurz gesehen aber ich durfte ihn nicht halten, da er probleme hatte. am nächsten tag habe ich mich schon alleine um ihn gekümmert, da ich den ersten tag nicht aufstehen durfte. Die schmerzen vom ks waren nicht so schlimm, ich wollte schon am dritten tag nach hause, durfte aber noch nicht, leider. hatte aber auch schon eine spontan geburt, und die war um einiges besser. naja. was die beziehung zum kind angeht, habe ich keinerlei unterschiede empfunden. ich liebe beide gleich stark und das von anfang an. solltest noch fragen haben, kannst mich ruhig anmailen. lg
chrisboll88
chrisboll88 | 20.01.2009
5 Antwort
.
HY, ich hatte einen Kaiserschnitt mit SDA und sage nie wieder nicht das ich irgendwelche Nebenwirkungen hatte aber das Gefühl seinen Unterkörper nicht mehr zu spüren und das innerhalb von ein paar minuten ist für mich ein Grund niemals mehr eine SDA zu nehmen. Meinen Kleinen habe ich im OP nur max 30sek geshen er ist ja ein Frühchen und mußte beatmet werden er lag dann noch weiter 19Tage in der Klinik. Nun geht es ihm super. Ich bin zwei tage nach dem Kaiserschnitt schon wieder nach hause und schmerzen hatte ich kaum habe genau drei Tabletten genommen. Aber mit der SDA muß jeder für sich selbst entscheiden. Alles Gute Für dich LG Diana
luzie75
luzie75 | 20.01.2009
6 Antwort
Also
..ich hatte in der 12.ten ssw Verdacht auf Down Syndrom und offenen Rücken, hatte dann eine Fruchtwasseruntersuchung die es nicht bestätigte, da mein Kleiner immer zu tief lag und die eigentl. immer den Gebärmutterhals zunähen wollten, habe ich mich für einen Wunschkaiserschnitt entschieden, damit nicht noch bei der Geburt etwas passiert Natürlich gibt es Verfechter die sagen das ein Kaiserschnitt ja eine OP ist, ist ja auch richtig, aber ich muss sagen ich habe es prima überstanden und ich würde es immer wieder machen.Ich war ab Brust unter Narkose und habe somit alles mitbekommen.Ich habe den Kleinen sofort gesehen, nach dem zunähen bin ich dann in das normale Entbindungszimmer gekommen, wo sie mir den Kleinen sofort zum stillen angelegt haben...
Mausemannsmama
Mausemannsmama | 20.01.2009
7 Antwort
hatte einen primären KS
mit Spinalanästhesie: danach totale Genickschmerzen Richtung Kopf, musste starke Medis nehmen. Ich habe mein Kind genauso angenomen wie bei einer normalen Geburt, aber ein Kind fand deiesen Weg auf die Welt ni so toll. Hatte totale
daktaris
daktaris | 20.01.2009
8 Antwort
Also...
Mein kleiner war ne Steißlage aber ich wollte trotzdem ne spontan geburt versuchen! Da die schmerzen dann unerträglich wurden hab ich mir nach 14stunden ne pda geben lassen..war top!!hab nix gemerkt. aber kommt natürlich auf den arzt drauf an....da dann die herztöne schlechter wurden, bekam ich dann nach 17stunden einen Notkaiserschnitt. Und leider auch eine Vollnarkose..! Den kleinen hat dann mein Freund bekommen da ich ja noch nicht munter war. Habe auch nicht viel mitbekommen, habe den kleinen zwar angeschaut aber nix wahrgenommen... Den kleinen habe ich dann ab dem nächsten tag mit ins zimmer bekommen und musste mich auch um ihn kümmern. mein freund hat eigentlich fast alles gemacht, da ich noch nicht aufstehen konnte und auch keine milch hatte. die schmerzen nach der op waren erträglich!! man braucht nur 10min bis aufs klo=) bis ich wieder richtig aufrecht gehen konnte, und in einem normalen tempo=), hat es ca 14 Tage gedauert. aber da ist ja jeder verschieden!!!
Sissi21
Sissi21 | 20.01.2009
9 Antwort
also bei meiner
grossen hat ich die pda und wollt normal geburt machen aber hat net geklappt war am schluss ein notkaiserschnitt sie zeigen dir das kind kurz damit es nicht unterkühlt dann liegt man ca ne halbe std im aufwachraum zu kontrolle dannach kommst du auf dein zimmer ab da kannst du dein kind da haben man muss spätestens einen tag nach dem kaiserschnitt aufstehen wobei ich nach dem die narkose aufgehört hat zu wirken schon laufen durfte kommt drauf an wie es dir geht also keine angst
tifferny
tifferny | 20.01.2009
10 Antwort
und weiter gehts :-)
4std. nach der OP bin ich dann schon aufgestanden nach 4 Tagen bin ich dann aus dem KH raus und mir ging es gut. Natürlich hatte ich auch Schmerzen- ich sage immer, während der Geburt tut es weh, bei einem Kaiserschnitt halt hinterher.Aber man hat genügend Ablenkung mit dem Baby - ach ja, welches ich natürlich sofort angenommen habe :o) ich denke wenn man sich ein Baby wünscht, dann liebt man es auch sofort. Meine Freundin war gegen einen KS, sie war der Meinung das man die Geburt erleben muss, auch mit den ganzen Schmerzen -ich hatte auch Schmerzen-hinterher :o). Aber heutzutage geht ein KS so schnell, dass die Babys so wenig Narkosemittel abbekommen, vorallem wird es ja genau berechnet, von daher würde ich immer wieder einen KS vorziehen. Bei weiteren Fragen schreibt mir gerne LG Daniela
Mausemannsmama
Mausemannsmama | 20.01.2009
11 Antwort
Hallo
Ich habe versucht mein kind auf normalen wege zugebären und zum schluss musste leider ein Kaiserschnitt gemacht werden. Die pda Habe ich noch im normalen Geburtsverlauf bekommen. Da kriegst du vorher Betaubungs spritzen bevor sie dir die Pda Setzen. Dann zum schluss der geburt wurde mir die pda entfernt und mit einer spinalanästesie ersätzt die Habe ich durch die Pda vorher nicht mehr gemerkt obwohl ich extreme angst vor der spritze hatte. Mir war es aber wichtig nur unten rum betäubt zusein.Um mein kind von anfang an mit zu kriegen Ich habe im op mich übergeben müssen und danach auch noch mal.aber ich hatte auch verschiedene mittel intus da meine blutwerte runter gingen und ich auch wehen hämmer so wie auch am wehen tropf hin hatte alles durch.Meine tochter Hatte ich nach der op die ganze Zeit auf meiner Brust zuliegen und danach waren wir unzertrennlich.
inkatinka
inkatinka | 20.01.2009
12 Antwort
PDA
Also ich habe eine PDA bekommen und ich fand es als sehr hilfreich. Die Schmerzen waren so gut wie weg, ausser das dieses Gefühl, das man "Gross" muss immer noch da. Also ich würde es nur weiterempfehlen und würde es immer wieder machen. Nach der Geburt wurde die Kleine untersucht und durfte dann zu mir. Wünsch dir viel Glück. Lg Nancy
sweethaert20
sweethaert20 | 21.01.2009

ERFAHRE MEHR:

Auf Wunsch ein Kaiserschnitt spontan
07.09.2013 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading