Grosse Angst vor der Geburt

basya
basya
04.01.2009 | 13 Antworten
Hallo

Ich hoffe mir kann jemand meine Ängste nehmen.

Ich bin in der 9 Woche Schwanger , nächste Woche Mittwoch hab Termin beim Frauenarzt um mich zu entscheiden ob ich das Kind behalten will oder nicht .

Meine Situation ist nicht gerade gut um ein Kind zu bekommen , den ich kenne den Vater nicht, und zweitens ich bin krank. daher bin ich noch nicht sicher was ich will.
am we hab ich viel im www rum gesurft, und da hab ich gelesen das man bei der geburt sterben kann.zb an einem Herzinfakt, embolie etc.

passiert sowas heutzutage noch oft?
wenn ja bei welchen krankheiten ist das risko erhöht?

danke für antwort
gruss
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
bist du den schwer krank?
also ich würde es nicht abtreiben lassen wenn du nicht gerade shwer krank bist und das mit dem sterben bei der geburt ist super gerring; das passiert so selten das es gar keine beispiele für gibt; sei doch froh das du kinder kriegen kannst; andere beneiden dich sehr
KleineMama85
KleineMama85 | 04.01.2009
2 Antwort
Wiso machst du dich verrückt?
man kann auch die Treppen runter fallen und sterben? Was für eine Krankheit hast du denn? Denke die Geburt ist nicht so schlimm, wenn du Angst vor Schmerzen hast gibts PDA oder die Möglichkeit eines Kaiserschnittes? Was ist mit dem Vater, wiso kennst du den nicht?????
winnetouch
winnetouch | 04.01.2009
3 Antwort
recht
ich gebe kleinemama85 recht und bin genau ihrer meinung wenn du nicht schwerkrank bist solltest du das kind besser kriegen! glaube mir es wird dich sehr freuen wenn du dein bauchzwerg auf den bildern wachsen siehst
Junge-Mama08
Junge-Mama08 | 04.01.2009
4 Antwort
Also
Tod bei der Geburt ist soooooooooooo selten. Bei "Risikogeburten" wird dann meist ein Kaiserschnitt gemacht. Ja behalten, oder nicht ist eine Schwierige Frage!Fühlst Du Dich denn in der Lage ein Kind groß zu ziehen ?
Ribbchen
Ribbchen | 04.01.2009
5 Antwort
hast du schon mal mit deinen frauenarzt
darüber gesprochen?? das würde ich an deiner stelle mal machen, dann könnt ihr entscheiden was die beste lösung für dich ist deswegen rede mit deinen arzt und sucht nach einer lösung! drücke dir die daumen das alles gut geht!
Mischa87
Mischa87 | 04.01.2009
6 Antwort
ob
du das baby behälst, ist ganz allein deine sache...... lass dir da ja nicht reinreden...!!!!! und wegen der geburt brauchst du dir keine sorgen machen, du bist doch unter ärtzlicher aufsicht, passieren kann immer was, aber mach dir um sowas bitte bitte keine gedanken..... informiere dich mal bei einer hebamme, sind echt gute ansprechpartner in sachen ängste vor der geburt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.01.2009
7 Antwort
hallo
da ich nur durch eine künstliche befruchtung schwanger werden kann, kann ich es nicht verstehen wenn kein triftiger grund da ist überhaupt auf die idee zu kommen abzutreiben
biancafuh
biancafuh | 04.01.2009
8 Antwort
hallo
ich kann aus eigener erfahrung sagen , dass man keine angst vor der geburt haben brauch, es hört ich immer schlimmer an als es ist.das man dabei sterben kann ist wirklich eine sehr geringe chance.es gibt heut zu tage so viel und wenn du jetzt nicht gerade eine ansteckende krankheit hast , die dem kind im leben schaden zu fügen kann , würde ich das kind bekommen.ich denke auch in schweren situationen bekommt man ei kind groß und man bekommt unterstützung...ich wünsche dir viel glück und erfolg und das du dich für das richtige enrscheidest, wie du es verantworten kannst
kurze1
kurze1 | 04.01.2009
9 Antwort
SCHWANGERSCHAFT
ICH WÜRDE DIR RATEN DAS KIND ZUBEHALTEN HABE MEINEN SOHN MIT 22JAHREN BEKOMMEN UND WAR BIS ZUM 3 MONAT MIT SEIN VATER ZUSAMMEN HABEN UNS GETRENNT WEIL ER NICHT ARBEITEN WOLTE UND WEIL ER NUR AN SICH DACHTE . BIN FROH MEINEN SOHN ZU HABEN BIN JETZT MIT EINEN NEUEN MANN 3 JAHRE VERHEIRATE UND HABEN KINDERWUNSCH UND KLAPPT NICHT . HAST DU EINE AUSBILDUNG UND EINE EIGENE WOHNUNG? BIN JETZT 31 JAHRE . ÜBERLEGE ES GUT WEIL RÜCKGÄNIG KANN MAN ES NICHT MEHR MACH . GRUSS SABSE
sabse31
sabse31 | 04.01.2009
10 Antwort
HAllo
Also ich würde dir gerne deine Ängste nehmen. Ich habe zwei ganz gesunde Babys auf die Welt gebracht und das ganz ohne Probleme.Natürlich gibt es auch Fälle wo bei der Geburt etwas passieren kann aber die Ärzte sind heutzutage auf solche Situationen bestens vorbereitet und wissen was sie tun. Jede Geburt ist anders und jeder empfindet es anders. Erstmal solltest du dir auf alle Fälle klar machenob du dein Baby möchtest auch wenn es ohne Vater ist. Denn ich mußte einmal ein Kind abtreiben weil es zu 80% nicht lebensfähig gewesen wäre und bereue es heute trotzdem noch und denke oft daran. Heute hilft der Staat doch alleinerziehenden noch mehr als frühr und deshalb denke ich jede Frau die eine Schwangerschaft und eine Geburt schafft die kann nix umhauen. Es ist natürlich deine Entscheidung. Und zu den anderen Fragen dein FA kann dir viele Ängste nehmen wenn du ihm alle Fragen stellst und dich nicht genierst denn dafür ist er doch da. Wünsche dir bei deinem Weg alles Glück
Nicolas2006
Nicolas2006 | 04.01.2009
11 Antwort
...
eine freundin von mir hatte auch riesige angst vor der geburt die hat dann nen ganz bestimmten geburtsvorbereitungskurs gemacht, danach wollte sie ihr kind sogar zu hause bekommen, naja sie hat ihr kind in einem geburtshaus bekommen ohne betäubung, und sie war sehr zufrieden mit der art, sie sagte mir durch den kurs hätte sie eine gute vorbereitung gehabt und hätte das alles besser bewältigen können als beim 1ten kind. überlege gut ob du das kind möchtest oder nicht, viele frauen treffen eine für sich falsche entscheidung und sind sehr unglücklich. es gibt sehr viel staaliche unterstützung falls du keine von deiner familie erwarten kannst. ich hoffe du triffst die für dich wohl beste entscheidung!!! wünsche dir jegliche kraft für deinen weg. lg anna
skyxxx
skyxxx | 04.01.2009
12 Antwort
...
also ganz ehrlich. für mich klingt es so, als machst du die entscheidung, ob du das baby bekommst, davon abhängig machst, was alles bei der geburt passieren kann. überlege dir lieber ob du alleine in der lage bist ein kind groß zu ziehen. davon solltest du deine entscheidung abhängig machen. was hast du denn für eine krankheit?
doreenaiki
doreenaiki | 04.01.2009
13 Antwort
Hi
Hi. Wollte dir nur sagen, das ich die ersten 1, 5 Jahre auch alleine war, da mein Freund starb. Es war schwer keine Frage, aber wenn du das Kind wirklich willst, dann schaffst du das auch. Ich war auch in so einer Mutter- Kind Gruppe für alleinerziehende Mütter, und das war echt super. Ging 2 Jahre lang. Wenn du so Angst vor einer Geburt hast, dann würde ich das Kind auf jedenfall in einem Krankenhaus mit Säuglingsintensivstation bekommen. Ein Geburtsvorbereitungskurs kann da auch sehr helfen. Ich denke aber auch, eine Abtreibung ist ok, wenn man das Kind wirklich nicht möchte. Überlegs dir auf jedenfall gut, was du tust.. Alles Gute..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.01.2009

ERFAHRE MEHR:

Unglaubliche Angst vor der 4. Geburt
14.06.2016 | 19 Antworten
Panische Angst vor Geburt
21.01.2016 | 9 Antworten
Mein Freund hat Angst vor der Geburt!
09.05.2014 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading