Geburt

TeenieMami
TeenieMami
25.11.2008 | 7 Antworten
Hallo an alle Mamis,

ich hab noch 4 Wochen zur Geburt, und wenn ich ehrlich bin hab ich Tag für Tag mehr Angst, schlafen kann ich gar nicht mehr weil ich immer darüber nachdenke wie es wohl sein wird, wie weh es tun wird und ob ich es schaffe. Seit Tagen bin ich depri, nur noch müde, und ich hab keine Ahnung woran es liegt. Jetzt wollt ich mal fragen was habt ihr die letzten Wochen gemacht oder gedacht als ihr Angst hattet? Und kennt ihr diese ständige Depri Phasen kurz davor? Wäre toll wenn mir jemand helfen könnte, mach mich sonst noch ganz verrückt.

Danke im Vorraus.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
Hi
Servus! Ich bin jetzt 1 Woche vor ET und habe keine Angst mehr. Vor ca. 3 Wochen hatte ich auch Angst und war viel müde und depri... Aber wenn dann immer wieder Wehen zwischendurch kommen, findet sich der Körper vielleicht schon damit ab. Du hast ja noch Zeit, dich damit abzufinden, dass es dann bald soweit ist. Mir persönlich hat es sehr geholfen, mir auf youtube und anderen internetseiten aus GB verschiedene, privat gefilmte eburten anzusehen. Da kannst dir relativ genau ein Bild von der Bandbreite an unterschiedlichen Geburten machen. Wird schon alles gutgehen. Du schaffst das, glaub abn dich... lg
helli_sprinzl
helli_sprinzl | 25.11.2008
6 Antwort
...,
mir gings bei meinen großen genau so wie die hatte angst und war in einer teprifasse, die ging aber schnell rum.wo ich dan endlich im krankenhaus war.ich musste nur vor lauter freude weinen.also ich kann jetzt nur von mir sprechen aber ich fand die schmerzen schon häftig aber wo ich den kleinen kopf zwischen meine beine gesehen habe war alles vorbei.du vergisst die schmerzen automatisch. wünsch dir trotzdem schon mal viel spass
littlmami07
littlmami07 | 25.11.2008
5 Antwort
Also ich kenn das zu gut!
Ich hatte auch angst! aber je mehr ich mich mit dem thema befasst habe um so weniger angst bekam ich! ich habe all meine ängste mit meinem partne besprochen und ihm gesagt wie er mir helfen kann! das hat wunderbar geklappt! So habe ich 15 std. geburt super überstanden! ok... man kann nicht verschweigen, dass es wirklich starke schmerzen sind.... aber auch das geht vorbei! und du wirst dich wunder wie stark du doch eigentlich bist!!! ich bin nämlich eigentlich eher eine schmerzempfindliche und wehleidige person... diese depri-phasen sind auch normal... ich hatte das auch! am liebsten wollte ich mich den ganzen tag unter einer bettdecke verkriechen! ;) Aber auch das geht vorbei! Mach dir selbst mut, indem du dir immer wieder sagst: Es wird schon wieder! Jedes Kind kommt irgendwann und irgendwie raus!!! :) Ich wünsch dir das allerbeste!!
Littlemaudi
Littlemaudi | 25.11.2008
4 Antwort
...
Also ich kan nur für mich sprechen, mir ist es in den letzten Wochen beider Schwangerschaften genauso ergangen.Ich war für nichts zu begeistern, am liebsten bin ich irgendwo allein herumgesessen und hab nur meine ruhe haben wollen. Mein partner is mir auf den nerv gegangen und die restliche welt genauso. Bei meiner ersten schwangerschaft hatte ich einen kaiserschnitt und ich wusste was auf mich zukommt, trotzdem hatte ich angst, weil ich es ja noch nie miterlebt hatte. Alles was ich wusste, hatte ich aus büchern oder vom arzt. Aber die ganze Angst lohnt sich in dem moment, wo du dein kind das erste mal hörst und siehst! bei meinem zweiten sohn war alles schon schwieriger. Da sprach alles für eine normale Geburt und im endeffekt hab ich nach 14 Stunden wehen erst wieder einen kaiserschnitt bekommen und ich war genauso glücklich wie beim ersten als ich seine schreie hörte. Also freu dich darauf die ersten Schreie deines Babys zu hören, es kommt sowieso anders als man denkt!
icebaby81
icebaby81 | 25.11.2008
3 Antwort
du brauchst ja keine angst haben
es ist nicht so schlimm wie du es dir vielleicht vorstellst!! und wie schon geschrieben wurde nütze die zeit wenn du müde bist und schlafe!! vertreibe dir die zeit mit lesen..oder schmück die wohnung für weihnachten falls du noch nicht dazu gekommen bist? ich hatte nicht angst!
gitti27
gitti27 | 25.11.2008
2 Antwort
Ich hatte keine Angst
Wieso denn auch?? Man weiß ja eigentlich instinktiv, was das richtige ist. UNd, ich hab mich gefreut, endlich im OP auf dem Tisch zu liegen. Da wusst ich nämlich, die schlimmen letzten Wochen sind rum und ich hab mein Baby gleich im Arm.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.11.2008
1 Antwort
ich hatte keine angst
da hatte ich mehr angst vor meiner abschlussprüfung^^ und da mein kleiner in der 38+3 kam hab ich auch garnicht drüber nachgedacht da ich noch viel unterwegs war und mit der geburt nicht gerechnet hatte und sie war ein kinderspiel immerwieder gerne.... und die müdigkeit die du jetzt hast solltest du nutzen um kraft und energie für die geburt zu tanken alles gute
Taylor7
Taylor7 | 25.11.2008

ERFAHRE MEHR:

Kindergeburtstagsplanung
09.09.2007 | 8 Antworten
Geburt wirklich so schlimm?
09.09.2007 | 14 Antworten
geburtsbescheinigung
06.09.2007 | 1 Antwort
Was schenken zum 1 Geburtstag?
06.09.2007 | 8 Antworten
Geburtsvorbereitungskurs
05.09.2007 | 17 Antworten
4 Kindergeburtstag - Wer hat Ideen
04.09.2007 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading