Geburt

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
14.11.2008 | 11 Antworten
huhu guten morgen mamis :-)

eine frage wer kann mir mal so ein bisschen von seinen geburtserlebnissen berichten und was euch so während der geburt geholfen hat den schmerz zu bewältigen (baby02) etc ..

und hattet ihr einen geburtsplan?habe schon häufig gehört man soll sich aufschreiben wie man sich die geburt vorstellt un soll diesen dann im kh der hebamme geben damit sie sich dran halten kann, aber ist sowas überhaupt sinnvoll , da man ja nie wissen kann wie eine geburt verläuft.


danke schon im vorraus für eure antworten (top)


Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
Guten Morgen
....also ich kann mich meinen beiden Vorgängerinnen nur anschließen. Eine Geburt zu planen stelle ich mir sehr schwierig vor. Man weiß doch vorher wirklich nie, was auf einen zukommen wird. Das einzige, was ich mir vorstellen könnte, ist, dass Du einen Zettel fertigmachst, wo Du notierst, ob Du Schmerzmittel kriegen möchtest oder doch erst mit Akkupunktur versuchen willst oder sowas....Aber eigentlich brauchst Du das nur, wenn Du beim Beginn des Geburtsvorganges nicht mehr sprechen kannst Die Geburt von meinem Sohn war super unkompliziert, ging schnell und war viel schöner und angenehmer als ich mir hätte erträumen lassen. Ich muß allerdings dazu sagen, dass ich mich weder verrückt gemacht habe noch habe ich wahnsinnig viele Gedanken daran verschwendet, wie die Geburt ablaufen soll. Ich hab es auf mich zukommen lassen und war weitaus entspannter als mein Mann Laß es auf Dich zukommen ! Raus kommen die Würmchen in jedem Fall... Wünsche Dir alles Liebe
Kaddien
Kaddien | 14.11.2008
10 Antwort
So....
Bist du dir sicher dass du die Geburtserlebnisse wissen möchtest... Bei mir war es ja einfach und supi... aber bei manchen hört sich das an wie auf der Schlachtbank... Geburtsplan... vergiss den gleich mal. Den hatte ich auch. Man muss bei mir wissen, das ich schon 3 Wochen vor der Geburt im Krankenhaus gelegen habe, da sich mein Kleiner viel zu früh angekündigt hatte. Er kam zwar immernoch 5 Wochen zu früh, aber gesund und munter. Musste dann noch eine Woche bleiben bis er wieder das Geburtsgewicht hatte und dann durfte ich endlich heim. Tja zur Geburt. Morgens um 7 kam der Doc und fragte ob alles ok sei. Um halb acht hatte ich die erste Wehe. Bis um Halb 4 waren die dann auch mal da und dann auch wieder weg. Sehr unregelmäßig also. Ab halb vier haben die sich eingependelt. Ab dann habe ich sie mir aufgeschrieben. Auch um mich ein bisschen abzulenken. Um 5 bin ich zum CTG schreiben gegangen, alles super ein bisschen ziehen hier und da, aber alles easy. Um 6 Habe ich dann meinen Mann angerufen, er soll sich mal langsam auf den Weg machen. Wehenabstand 8 Minuten. Um sieben sind wir dann in Kreissaal. Dort habe ich mich viel bewegt. Ich hab, so blöd es sich anhört, meinem Körper die Regie übergeben, ich habe gemacht was der wollte. Mein Mann musste mir nur ab uns an den Steiss massieren. Leichter Druck drauf, einfach göttlich. Die Hebi kam nur immer um mir zu sagen dass ich das super mache... Dann wollte ich mich hinknieen. Kurz vor dem Ausziehen der Hose ist dann meine Fruchtblase geplatzt. Die Hose hat alles aufgesaugt, war super, keine Sauerei. Also rauf auf den Tisch und in dem Moment als ich da so auf meinen Knieen auf dem Tisch angekommen bin, erfasst mich doch tatsächlich die erste fiese Wehe... Ich konnt nur vorne runter und irgendwie atmen... ABER mein Gedanke galt meinem Mann der genau hinter mir stand und meinen nackten Hintern ins Gesicht gestreckt bekam, ich dachte nur: Die Arme Sau hat jetzt nen Logenplatz. Aber gut ich wollte im Knieen entbinden, es war mir so angenehm. Aber die hebi hatte es verboten, ich sollte mich umdrehen, erst nach der Entbindung hat sie mir verraten, das die Herztöne von meinem Kleinen in der anderen Stellung runtergegangen sind. Daher hat sie mich auch nicht in die Wanne gelassen. Kurz und gut. rauf auf den Tisch 5 Presswehen und da war er. Cool. Das war abends um 21.26 Uhr. Das geilste überhaupt. Keine PDA, keine Homöopathie, nichts. Nur ich und mein Körper und der Gedanke. Du kannst das dein Körper weiss was er zu tun hat. Und so war es auch. Lass dich unter der Geburt fallen. Es sind Höllenschmerzen, will ich gar nicht schönreden, aber in dem Moment bist du so mit allem möglichen Hormonen vollgepumpt, dass du es ertragen kannst. Ich kann die Schmerzen gar nicht mehr nachvollziehen, das ist wohl die beste Einrichtung der Natur, weil sonst würde keine Frau ein zweites Kind wollen. Lass dich drauf ein. Du wirst es nicht bereuen.
tamaravb
tamaravb | 14.11.2008
9 Antwort
danke
das ihr mir so zahlreich geantwortet habt. werde mir vlt mal ein paar notizen zur geburt machen kann ja nie verkehrt sein^^ ach ja die kleine am 21.12.2008 kommen, bin schon gespannt ob es echt noch solange dauert:-) noch eine frage am rande ich möchte unbedingt vermeiden das ein dammschnitt gemacht wird, kann ich mich bei sowas weigern ?bzw heilt das doch angeblich viel besser wenn es von selbst reißt. welche erfahrungen habt ihr da?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.11.2008
8 Antwort
Geburt
Also Ich selber hatte 5 Geburten und Sie waren jedesmal anders.Sowas kann man nicht planen.Beim letzten hatte Ich eine Wassergeburt und kann diese nur Empfehlen.Für mich persönlich ist eine Geburt das schönste was man im leben erfahren kann trotz schmerzen.Die wie Ich finde man wirklich aushalten kann auch ganz ohne Schmerzmittel, wobei das natürlich jeder für sich selbst entscheiden muss.Wünsche Dir auf jeden Fall eine schöne Geburt alles gute und toi, toi, toi. :-)
Mami5kids
Mami5kids | 14.11.2008
7 Antwort
Guten Morgen!
Ich hatte einen Plan im Kopf, wie ich die Geburt haben wollte und alles mit meiner Beleghebamme gesprochen. Am Tag der Geburt war die dann krank und ich die ganze Zeit ans CTG Gefesselt. Als mein Sohn dann notgedrungen per Kaiserschnitt zur Welt kam und ich ihne erst nach einer hableben Stunde nach seiner Geburt in Arm nehmen durfte war ich richtig enttäuscht. Mein Tipp, lass alees auf dich zukommen. Erstens komt es anders und zweitens als du denkst. Jede Geburt ist einmalig und du weisst nie in welcher Stimmung du an dem Tag bist und was dir wirklich gut tut.
jansmum
jansmum | 14.11.2008
6 Antwort
geburt
ich erzähl dir lieber nicht so viel von meiner, nur dass die pda super ist und ich die eröffnungswehen überhaupt nicht gespürt hab und die presswehen als druck, nicht als schmerz. und ja, mach einen plan und bestehe drauf im kh, mich haben sie in eine geburtsposition gesteckt, die ich nicht wollte und auch noch kontraproduktiv war, da der kopf meiner kleinen sich nicht richtig in den geburtskanal gedreht hatte und so auch nicht drehen konnte. ich wünsch dir alles gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.11.2008
5 Antwort
geburtsplan??
naja, du sollst viell. deine vorlieben und so weiter aufschreiben, z. B. ob du massiert werden möchtest oder bestimmte musik ect. bei mir war es so das ich die wehen allein ausgehalten hab. ich wollte einfach für mich sein das hat mir auch sehr geholfen. auch während der geburt ist es wichtig das du das Atmen beherrschst, wenn du die wehen richtig veratmest tun sie halb so weh. ich brauchte keine PDA schmerzmittel ect. mein mann hat mir auch sehr sehr geholfen. er hat mir das atmen vorgemacht und ich hab es nachgemacht. du vergisst es dabei. also muss dein mann das atmen auch lernen ;-) Virl glück für die geburt. genieß den augenbloick
jennie81
jennie81 | 14.11.2008
4 Antwort
Geburten
Na ich habe das Gen von meiner oma geerbt. Bekam meine Kinder ohne Probleme ohne Geburtsvorbereitungen etc...!!! Schmerzen sind es sicherlich gewesen aber ich habe sie gut ausgehalten mehr Blödsinn nebenher gemacht . Wie es nun bei der 4ten ist Grübel*** kann ich momentan auch nicht sagen. Aber bei den anderen 3en hatte ich nur Traumgeburten mehr kann ich dazu nicht sagen. Wollte auch keine Mittelchen. Aber wenn ich so bedenke von 1996 bis jetzt hat sich vieles geändert in den Krankenhäuser da war ich erstaunt. Lg. Mella
Mella25
Mella25 | 14.11.2008
3 Antwort
geburt
also bei mir war die fruchtblase geplatz und viele wehen dann im kh war alles weg. musste eingeleitet werden das war schmerzhaft weil die wehen dann alle 2min gekommen waren hatte pda bekomm wegen den schmerzen und der erschöpfung insgesamt lag ich 21 std in den wehen aber dank der pda habe ich echt sogut wie nichts gemerkt nur zum ende hin wie sich das köpfchen durchgeschoben hat wann ist es denn bei dir soweit? wünsche dir viel glück
mausi87
mausi87 | 14.11.2008
2 Antwort
HI
Morgen.also ich wollte meine tochter in der wanne zur welt kriegen, aber an diesem tag lief alles anderst ich hatte keinen bock in die wanne wollte nur noch meine tochter bekommen alles andere war mir echt egal, also so im vorraus planen würde ich nicht las es alles auf dich zu kommen wann kommt deine kleine???
Rehauge
Rehauge | 14.11.2008
1 Antwort
...
das mit dem aufschreiben hab ich noch nie gehört.bei mir gings bei beiden schnell und schmerzmittel etc. hab ich keine bekommen. fands auch nicht schlimm. das mein mann doch dabei war fand ich schön weil er zuerst nicht wollte. lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.11.2008

ERFAHRE MEHR:

Symptome kurz vor der Geburt
24.05.2012 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading