Gewollter Kaiserschnitt

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
08.08.2007 | 24 Antworten
hallo leute.
ich hab am 20.12. termin, und ich bin mir noch überhaupt nicht klar darüber, ob ich einen kaiserschnitt machen lassen will, oder es natürlich versuchen will.
jetzt richte ich mich mal an alle, die einen geplanten kaiserschnitt hatten: was hat euch dazu bewogen (welche überlegungen etc. habt ihr angestellt). seid ihr im nachhinein froh mit eurer entscheidung. wie war die geburt.. erzählt doch bitte mal.
liebe grüße
sylvia
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

24 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Kaiserschnitt
Hallo, hatte auch einen, alledings lag unsere Maus falschrum und hat sich nicht gedreht.Und mir ist 2 Wochen vorm op-termin auch noch die Fruchtblase geplatzt...ABER im nachhinein bin ich total froh das ich einen hatte, und falls wir nochmal ein Baby bekommen, mach ichs nochmal! Die Wunde tut natürlich ganz schön weh, und die "normalen" sind auch schneller wieder fit, aber dafür konnte ich gut sitzen, hahaha.Und ich hab null probleme jetzt.Hatte allerdings ne Vollnarkose, aber der Papi hat sie dafür das erste mal schreien hören....lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.08.2007
2 Antwort
zufrieden
hatte mehr oder weniger einen notks hab mir aber ins geheim einen gewünscht weil ich angst hatte dass mir unten was reist *eklig* kannst mehr auf meiner homepage unter http://jermaine.mytoys-webchen.de bei geburt nachlesen... ich bin voll zufriedn mit meinem ks...
Jermaine
Jermaine | 08.08.2007
3 Antwort
kaiserschnitt.
obwohl ich eine natürliche geburt angestrebt hatte, musste unter der geburt ein kaiserschnitt gemacht werden. mein kleiner hatte einen dickschädel also ich empfand die wehenschmerzen nicht so schlimm wie die schmerzen nach dem kaiserschnitt. und die wehen habe ich bis zur austreibungsphase alle mitgemacht. also hatte ich die möglichkeit zu vergleichen. und wenn ich jetzt noch mal ein kind bekommen sollte, dann würde ich auf jeden fall wieder eine natürliche geburt anstreben. auch wenn es dann unter dieser vielleicht wieder eine sectio werden könnte. aber freiwillig niemals wieder...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.08.2007
4 Antwort
Kaiserschnitt
Also ich hatte auch einen Kaiserschnitt.Allerdings war der nicht geplant.Ich hatte noch 3 Wochen zeit bis zur Entbindung.Als ich beim Frauenarzt war , war der mUttermund bereits offen.Am Samstag um 6 wurde eingeleitetum 18 Uhr habe ich meinen Mann nach Hause geschickt.Um 20 Uhr angerufen er soll zurück kommen.Am Sonntag morgen um 6 ist mir der Mutterkuchen weggerutscht.Dann ging alles ganz schnell:Ärzte, Narkose ...Kaiserschnitt.Im nachhinnein bin ich froh darüber.Mein Frauenarzt wollte das ich einen bekomme da unser Süsser sich ständig gedreht hat.
Julia
Julia | 08.08.2007
5 Antwort
Kaiserschnitt
Hallöchen, ich hatte beides.Chelsea kam spontan.27 Std Wehen.Und trotzdem war es das Größte was ich je erleben durfte.Bei den Zwillies hatte ich einen geplanten Kaiserschnitt mit PDA.Wesentlich schmerzfreier.Das Wochenbett hat nicht so lang gedauert.Und ich habe mich auch schneller erholt.Und trotzdem....ich würde lieber 50 Std Wehen haben mit all dem was hinterher kommt, als einen Kaiserschnitt.Ich hatte nie mehr das Gefühl, etwas so sehr verdient zu haben....es ist so unglaublich, du kannst nicht glauben, dasss da in fünf Minuten ein Kind raus kommt und fünf Minuten später kannst du nicht glauben, dass sie da wirklich drin war.Ein Kaiserschnitt ist sehr viel sachlicher, steriler, kühler.Ich kann das nicht beschreiben.Es gibt sicher Fälle in denen es medizinisch notwendig ist, aber wenn ich die Wahl hätte, ich würde spontan entbinden. Ich hoffe es hilft dir weiter. LG Sanne
knutschmaus82
knutschmaus82 | 08.08.2007
6 Antwort
Kaiserschnitt
...muss ehrlich zugeben, das ich unserer Maus gut zugeredet habe, sich bloss nicht zu drehen!!!!Hatte endgültig die Nase voll als wir die Kreis
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.08.2007
7 Antwort
narbe
und wie siehts mit der narbe aus? alles gut verheilt bei allen? wie lange hats gedauert?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.08.2007
8 Antwort
ich würds auf alle fälle die natürliche Weise versuchen
Hi! Meine Schwägerin hatte einen Kaiserschnitt und die hat fürchterlich gelitten nachher.Außerdem hat sie überhaup kein Bindung zu ihrer Tochter . Das is zwar eine heftige Reaktion, aber leider ist es so. MfG mamamaus1710
mamamaus1710
mamamaus1710 | 08.08.2007
9 Antwort
hormonrausch
ja ich frag mich ob man dann auch nen hormonrausch hat?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.08.2007
10 Antwort
Narbe
Also, meine Narbe ist super verheilt, ich kann mich auch ohne Probleme zur Decke hochstrecken, bin also nicht kürzer geworden.Man aht keine Normalen Fäden, sondern einen langen der vom einen bis zum anderen Ende geht, so da später nur noch ein strich zu sehen ist.Direkt überm Schambein, also kann man später nen Bikini tagen ohne das man was sieht.Meine ist so 12, 13 cm lang, aber da muss ja eben ein kopf durchpassen, ne? Hm, und ne bindung hatte ich sofort zu meiner süssen, obwohl mir -klar-ein stück fehlt.Hab im Aufwachraum meinen Mann und ein kleines schwarzhaariges Bündel neben mir sitzen sehen..und dann war ich Mami:)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.08.2007
11 Antwort
Vergessen...
...noch was zu schreiben, nach dem KS ist alles wie gehabt, deine Hormone spinne, du schwitzt wie nochmal was, und du denkst sowieso nicht zu viel über die OP nah weil du abgelenkt bist.Also alles ganz "normal" lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.08.2007
12 Antwort
12 bis 13 cm...
oh mann und wenn ich dann daran denke, dass das eigentlich woanders raussoll.... hast du manchmal das gefühl, dass dich andere mamas nen bisschen mitleidig ankucken, so als wär das ne zweitklassige geburt? hast du irgendwelche bindungsprobleme gehabt?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.08.2007
13 Antwort
Mitleid
Komisch, wieso erscheint meine Antwort nicht? Also, nochmal: Egal was man tut, ob vor oder nach der Geburt, die Leute gucken immer mitleidig!ich hatt von anfang an ne Bindung zu meiner Maus, und jede Mutter kann bestätigen das man sich erstmal kennenlernen muss...:) Aber es ist doch mei Kind, so oder so!! Man kann viel kaputtquatschen, auch sollen KS Babys ja nicht sebstbewusst und willensstark durchs leben gehen können-nun-kommt wohl eher daruf an was die Eltern draus machen.Meine süsse ist ein lebensfrohes, lebensbejahendes , selbstbewusstes Dingelchen, und ich lasse mir von niemandem was anderes einreden!!!! Ist doch sch...egal, sie ist doch mein Kind.Ob ich die Narbe oben oder unten habe, aber ich bewundere jede die sich für eine normale geburt entscheidet, wow! Ach ja, und ne bindung hat man auch schon vor der geburt!!lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.08.2007
14 Antwort
ne bindung
krieg ich so langsam. hatte mir echt schon sorgen gemacht darüber, aber so langsam fängts an sich zu bewegen und das ist schon cool. ich mach mir halt auch sorgen wegen dem baby nicht nur wegen mir. halte nen kaiserschnitt für weniger risikoreich. klar wär ne perfekte geburt schön, aber ich hab irgendwie das gefühl, dass das nichts wird. wegen der narbe hab ich gar keine bedenken. find narben haben auch was. und lieber am bauch als woanders... schwierig. eure beiträge haben mir jedenfalls geholfen. auch die HP hab ich gelesen und hat mir sehr gut gefallen. danke an alle!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.08.2007
15 Antwort
.........
Ich habe meine erste Tohter per kaiserschnitt bekommmen und im Okt das 2te wird auch wieder per kaiserschnitt kommen.. Was mich dazu bewegt hat?? das hat mir die Geburt selber gezeigt.. mein Kaiserschnitt war 2Wochen später geplant , als ich dann nachts einen Blsensprung bekommen habe.. Ich lang 7stunden mit Wehe die im 1min takt kamen im Wehenzimmer.. Bis meine Blutuntersuchung kam , für das Ok des Kaiserschnittes.. Ich kann dir nur sagen die Schmerzen des Kaiserschnittes waren angenehmer, als die der Wehen.. Aussedem, wozu stundenlang in den Wehen liegen, wenn du dein kind auch in 30min haben kannst??? .Deinem Kind ist es doch egal, ob du es durch eine Öffnung presst oder es geholt wird
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.08.2007
16 Antwort
geplanter kaiserschnitt
hatte ihn geplant, weil es zwillinge wurden und die kleine mit dem kopf nach oben lag. außerdem bleibt dem zweiten meist weniger sauerstoff bei der geburt, als dem ersten. Ich hatte einfach angst, die maus könnte stecken bleiben oder so. und ich würde mich immer wieder so entscheiden. hauptentscheidungskriterium war: was ist das beste für die kleinen? hab aber darauf bestanden, daß ich keine vollnarkose bekomm. so konnte papa mit in den op und ich den ersten schrei trotzdem hören und die kleinen auch gleich sehen. die narbe tut beim wetterumschwung manchmal noch a bissl weh oder juckt. aber so hab ich überhaupt keine probleme. und die narbe sieht man jetzt auch fast nicht mehr. nur noch ein kleiner dünner strich.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.08.2007
17 Antwort
Hallo
Ich hatte jetzt vor kurzen einen ungeplanten Kaiserschnitt und war mit der Op ganz zufrieden auch meine Narbe ist fast weg man sieht sie nur noch ganz leicht. Bin drei Tage nach der OP schon aus dem Krankenhaus und hatte keine Probleme.Auch die von euch gefragten Bindungsängste sind nicht aufgetretten. Ich habe zu meinen Kaiserschnitt Kind eine ängere Bindung wie zu der Normalgeburt meines ersten Kindes. Trotzdem liebe ich beide Kinder sehr würde aber immer Menschen raten erst die Normale Geburt anzustreben und eventuell einen Kaiserschnitt.Wer aber große Angst hat der kann sich über beide Methoden bei einer Hebamme oder in der Klinik informieren.So habe ich mich sehr sicher gefühlt und war auch sehr beruhigt.
floh0401
floh0401 | 09.08.2007
18 Antwort
1 ungeplanter, 1 geplanter KS - alles super gelaufen
Hi, ich hatte bei der 1. Schwangerschnitt einen Notkaiserschnitt. Narbenschmerzen hatte ich nie. Die Ärzte kamen ständig rein & meinten, ich solle keinen auf Märthyrer machen & Schmerzmittel nehmen. Aber es tat einfach nix weh, es sei denn, ich bin völlig schief oder ruckartig aufgestanden. Dann war da ein dolles Ziepen wie beim Abziehen eines klebenden Pflasters. Wegen meinem HELLP mußte ich 2 Tage liegen. Am 3. Tag nach dem KS kam meine Kleine auf die Kinderstation. Da bin ich dann gleich hingelaufen - wollte sie ja endlich mal anfassen. Für die ca. 300m hab ich am 1. Tag etwa 5 min gebraucht. Am nächsten Tag deutlich weniger. Am 6. Tag hab ich mich schon selbst entlassen, weil ich auf der Station bei dem Gewimmel nicht zum Schlafen kam. Die 2. Geburt war ein geplanter Kaiserschnitt wegen erneuter Gestose. Auch hier lief alles super. Der Arzt machte einfach einen klasse Job. Wieder keinerlei Schmerzen, am 2. Tag war ich bereits unten mit den anderen in der Kantine essen. Diesmal stellten mir die Ärzte frei, vor den für Kaiserschnitten üblichen 7 Tagen heim zu gehen oder zu bleiben. - Natürlich bin ich heim! Die Narbe ist fein verheilt, ein schmaler Strich in der Bikini-Zone. Ich habe nur eine Narbe, da der Schnitt beim 2. KS auf die alte Narbe gemacht wurde. Da alles super gelaufen ist, ich auch keinerlei Verlust spüre, den Schmerz einer normalen Geburt nicht erlebt zu haben, meine Kinder dennoch über alles liebe, würde ich es wieder tun, wenn ich schwnger wäre.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.08.2007
19 Antwort
Kaiserschnitt
Hallo, ich hatte ja schon mal ausführlich meine Meinung zu diesem Thema geschrieben. Was ich aber noch anmerken möchte: der erste Kaiserschnitt ist evtl. noch harmlos. Die weiteren Schwangerschaften und Geburten sind es dann nicht mehr ganz so. Ich mußte mich bei meinem letzten Kaiserschnitt "zwangssterilisieren" lassen, weil man mir gesagt hat, daß ich eine weitere Schwangerschaft nicht überleben würde. Und die letzten Schwangerschaften waren von Komplikationen geprägt. Fazit: wenn man mit Kaiserschnitt entbinden möchte, sollte man sich auf 2 Kinder einstellen - jeder weitere Kaiserschnitt ist dann schon ein Risiko
Winterwind
Winterwind | 09.08.2007
20 Antwort
warum geplante sectio?
he--darf ich fragen warum du dich für eine geplante section entschieden hast? ich finde ein baby benötigt den geburtsstress denn es heißt ja nicht umsonst wehen und austreibungsphase..denn ein baby benötigt diesen "stress für sein kreislauf" und "immunsystem" an der stelle würde ich soweit machen wie es geht und wenn nicht mehr geht dann lass ne sectio machen ich hab beide kinder auf natürlichem wege ohne schmerzmittel zur welt gebracht und finde es intensiver und schöner..und hoffe nun das meine kleine maus mia-lysan auch natürlich kommt denn ehrlich ich hab schiss vor nen kaiserschnitt und da ich weiß das wenn ich an mir rum schnippeln lass das ich danach probleme bekommen werde lass ich es nicht zu!! der chefarzt hier in der klinik abteilg gyn den ich seit 5 jahren kenne weiß genau meine meinung respektiert sie ich würde sogar ne steißlage spontan zur welt bringen als mich auf schneiden zu lassen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.08.2007

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Auf Wunsch ein Kaiserschnitt spontan
07.09.2013 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading