Damassage

Kitty79
Kitty79
21.01.2008 | 8 Antworten
Die Frage ist hier sicher schon oft gestellt worden, habe sie aber wohl immer verpasst: Hat jemand Erfahrung mit Damassagen? Wie sinnvoll ist das als Vorbereitung für die Geburt und wie genau funktioniert das? Braucht man dafür ein spezielles Öl, oder reicht da z.B. herkömmliches Weizenkeimöl? Und ab wann sollte man damit beginnen?
Möchte mir unbdeingt einen Dammschnitt ersparen!
Vielen Dank im voraus für die Antworten!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
in der 34. woche anfangen
ich hab welches geschenkt bekommen mit ner bedienungsanleitung. - 4mal wöchentlich, 5- 10 minuten, vorher gang zur toilette und evtl. ein bad nehmen, entspannt hinsetzen, etwas öl auf die finger, bis zum 2. fingerglied einführen und rhythmisch mit leichtem druck auf die scheidenwand bewegen, wie auf einer uhr von 3 auf 9 und wieder zurück, dies dehnt das gewebe, solang machen bis ein leichtes kribbeln spürbar, danach gewebe zwischen scheide und after sanft zwischen daumen und mittelfinger massieren, danach ölreste entfernen so soll man das machen, ich werde in einer woche damit anfangen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.01.2008
7 Antwort
Dammmassageöl von Weleda
super das zeug, ich habs gemacht und hatte weder Riss noch Schnitt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.01.2008
6 Antwort
Dammmassage
Hallo! Also, man sollte es glaub ich 4 bis 6 Wochen vor dem Entbindungstermin machen. Ich hab es nur 2 Mal gemacht, bekam meine Tochter im Wasser, gerissen bin ich nicht. Ich musste nur an der Schamlippe genäht werden. Du kannst normales Öl nehmen, zB das Weizenkeimöl.
tinalotte
tinalotte | 21.01.2008
5 Antwort
dammmassage
ich habe es gehasst zu machen, deshalb habe ich bei meiner ersten sohn auch nur so halbherzig ein bisschen was gemacht. nicht viel. und trotz einem kopfumfang von 36, 5 cm, habe ich nur einen kleineren dammriss gehabt. beim zweiten sohn habe ich es total verpennt und nix gemacht. ich hatte kaum eine dammverletzung gehabt, trotz einem kopfumfang von 37, 5 cm. anonsten wurde mir damals zur massage die dammmassageöl von weleda empfohlen, oder johanisskrautöl. lg, mameha
mameha
mameha | 21.01.2008
4 Antwort
dammmassage
soll gut sein ja...habe es aber nie gemacht
piccolina
piccolina | 21.01.2008
3 Antwort
..........
also ich habe das auch gemacht und bei mir hat es wunderbar funktioniert.Ich habe keinen Dammschnitt und keinen dammriß gehabt.Ich habe dazu Masageoel genommen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.01.2008
2 Antwort
ich habs nie gemacht ... hätte ich mal besser sollen ... hatte 2 mal einen dammschnitt ...
meine Hebamme meinte damals Weizenkeimöl reicht aus, damit regelmäßig den damm massieren und man kann ihn auch mit weiten, so wie es Für einen Selbst angenehm ist ... Anfangen ca 4 Wochen vor ET LG PS: hast Du noch keine Hebamme?
Solo-Mami
Solo-Mami | 21.01.2008
1 Antwort
weizenkeimöl reicht
so ca 3-wochen davor-kreisende bewegungen um dem damm-bei mir hats nicht geholfen-hatte einen kleinen dammschnitt-tat aber nicht so weh-und verheilte gut-spüre nichts mehr-alles gute für deine geburt
linak
linak | 21.01.2008

ERFAHRE MEHR:

Damassage?
26.06.2010 | 9 Antworten
Fragen bezüglich Ende SS/Geburt
20.11.2009 | 7 Antworten
dammschnitt hab angst davor
20.04.2008 | 18 Antworten
Dammschnitt?
02.04.2008 | 12 Antworten
Wurde beu Euch ein Dammschnitt gemacht?
17.03.2008 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading