Schwangerschaftsdiabetes

Pömi
Pömi
16.05.2008 | 5 Antworten
Hallo Mädels, habe gestern erfahren, dass sich jetzt bei mir (29. SSW) eine Schwangerschaftsdiabetes entwickelt hat. Was habt Ihr für Erfahrungen damit?
Muss jetzt jeden Tag meine Blutzuckerwerte messen und auch zur Ernährungsberatung.
Liebe Grüße Romi
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Hallo,
hatte auch den Schwangerschaftsdiabetes. Musste Insulin spritzen und die ganze Zeit Blutzucker messen. Wenn du irgendelche Fragen hast, kannst mich ruhig fragen ... LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.05.2008
2 Antwort
hallo..
bei mir wars genauso.. ich hab mich eingeschrenkt was Zuckerprodukte angeht.. Mußte auch mehrmals täglich meinen Blutzuckerwert messen, hab das aber durch die Ernährungsumstelling ziehmlich gut in den griff bekommen und heute nach bischen mehr wie 8 wochen nach der geburt sind meine Werte wieder völlig normal Gruß sabine
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.05.2008
3 Antwort
hallo du
meine schwester hatte das in ihrer ss die musste auch immer ihren blutzuckerwert messen und voll aufpassen was sie ist aber bei ihr ist es nach der ss verschwunden mein neffe lag dann in der kinderklinik aber auch weil es mit down syndrom zur welt kam nicht nur wegen diesem diabetes das meine schwester hatte
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.05.2008
4 Antwort
Hallo
hatte auch Schwangerschaftsdiabetes es wurde in der 31, 3 schwangerschaftswoche zucker im urin gefunden worden und dann musste ich paar Tage drauf zuckertest machen, da ist es dann festgestellt worden musst mich 10 mal am Tag in den Finger picksen wusste schon gar nicht mehr welchen Finger ich her nehmen sollte.Da mein zucker mit einer Ernährungsumstellung trotzdem nicht wieder normal wurde musste ich Insulin spritzen bis ich die erst wehe hatte, dann durfte ich nicht mehr und mein Zucker hat sich stabiisiert.Ich musste bis zu drei Tage nach der Geburt noch messen aber nicht mehr spritzen und 6-8 wochen nach der Geburt dann nochmal einen Test machen ob der Zucker noch da ist oder nicht.Hatte mich immer nicht getraut weil ich angst hatte das er noch da ist.Ich habe den Test nach 3 Monaten machen lassen, ich musste mir allen Mut zusammen nehmen.Es kam dabei raus das alles wieder gut ist, also ich habe kein Diabetes mehr .Bei meiner Tochter haben sie immer blut aus der ferse genommen durfte nie dabei sein sie haben sie abends immer raus genommen und nachts wieder gebracht und nach der geburt haben die ärzte entschieden weil sie sich gut angepasst hat das sie bei mir bleiben darf.Eine andere Mutti durfte erst 24 std später ihr Kind holen, es ist immer unterschiedlich.lg steffi und viel glück
naseweis1987
naseweis1987 | 16.05.2008
5 Antwort
Diabetes
Hi - ich habe auch die Diagnose Schwangerschaftsdiabetes, seit 2 Wochen. Ich mußte jetzt 1 Woche lang jeden Tag neunmal selber den Blutzuckerwert messen, seit ein paar Tagen nur noch an drei Tagen in der Woche. Die Ernährungsberatung wird bei mir in 2 Tagen sein - bin schon sehr gespannt. Als grobe "Regeln" hab ich mitbekommen, nur noch 2 Teile nicht süsses Obst am TAg und natürlich nur noch Vollkornbrot und -nudeln, dazu immer seeehr viel Gemüse. Bisher kann ich den Blutzucker ganz gut in den Griff bekommen, Pellkartoffeln bekommen mir wohl nicht so gut.. Hoffentlich geht alles gut. Liebe Grüße, seestern21 - 31. SSW
seestern21
seestern21 | 18.06.2008

ERFAHRE MEHR:

Schwangerschaftsdiabetes, Erfahrungen?
11.06.2015 | 3 Antworten
Schwangerschaftsdiabetes wer hat das?
04.04.2012 | 9 Antworten
nochmal zur schwangerschaftsdiabetes
24.06.2010 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading