Schwanger und nicht glücklich

Giulia1082
Giulia1082
06.08.2019 | 19 Antworten
Hallo,
Ich denke ich benötige mal ein paar andere Meinungen und Ansichten von euch.
Meine Situation ist so:
Ich bin 36 Jahre alt und habe heute Abend durch zwei Schwangerschaftstests (ist dann wohl eindeutig), noch vor Einsetzen meiner Periode (wäre morgen gewesen) erfahren, dass ich schwanger bin. 3-4 Woche, noch früh, aber eben schwanger. Da steh ich nun in meinem Business-Dress und dem Schwangerschaftstest in der Hand alleine in meiner Wohnung. Ein bisschen hatte ich es schon geahnt, trotz Ausbleiben typischer Symptome. Kenne meinen Körper sehr gut. Dem Vater des Kindes habe ich vor drei Tagen den Laufpass gegeben. Eine Zukunft kann ich mir mit ihm nicht vorstellen. Wir waren nur kurz zusammen, er ist sehr in mich verliebt. Bei mir haben sich die Gefühle nicht so entwickelt. Wir hatten eine Panne mit dem Kondom, weshalb ich ihn auch mächtig angemacht habe, da ich das Gefühl hatte, dass nur ich mir Gedanken und Bemühungen um unsere Verhütung mache. Jetzt ist es wohl leider zu spät. Wenn ich das Kind bekäme, wäre ich alleinerziehend, obwohl er sich sicher mit darum kümmern würde. Ich bin beruflich gut abgesichert und finanziell auch. Dennoch habe ich große Zweifel, ob ich das Kind bekommen soll. Das hört sich für euch sicher furchtbar schrecklich an, aber ich habe keinen Kinderwunsch und habe insgeheim immer wieder über diese Mutties und Mamies gelacht und teilweise gelästert. Ich habe überhaupt keine Muttergene in mir, so empfinde ich. Ok, meine Nichte ist süß und so, aber ich bin so lange schon Single und habe es mir in meinem schön egoistischen Singledasein sehr bequem gemacht. Diese Neuigkeit ist wie ein Schlag ins Gesicht. Ich habe Angst, dass ich eine unzufriede miese Mutter sein könnte. Ich empfinde überhaupt keine Freude. Mein Kind wird nicht in einer intakten Familie aufwachsen. Und obendrein wird es keine Übermutter haben, die alles Glück in ihrem Kind sieht und in ihrer Rolle voll aufgeht. Sprich: Ich weiß nicht, ob es gut ist, wenn ich das Kind bekomme. Andererseits könnte ich es ja doch irgendwann bereuen. Ich bin total verwirrt. Alle meine Freundinnen sind Karrierefrauen ohne Kind, jetzt pass ich nicht mehr dazu.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

19 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Das ist doch gut das er hinter dem Kind stehen würde und er muss unterhalt zahlen Mama ist auch Alleinerziehend und sie hat es geschafft, trotz Vollzeit Job Es gibt viele Alleinerziehende Mütter und Väter und schaffen es auch Es kommt auf den Willen an und Planung Und man kann auch mit Kind Karriere machen, so wie Mama es geschafft hat und sie hat mich während dem Studium bekommen und nachdem sich meine Eltern als ich 6 war trennten, hatte sie keine Unterstützung von Papa und es trotzdem geschafft nach oben zu kommen Du bist 36, ab jetzt kann es schwierig werden und ab 40 schwieriger und ab 45-50 geht es gar nicht mehr ohne künstliche Befruchtung oder Adoption
Phoebs
Phoebs | 06.08.2019
2 Antwort
@Phoebs Danke, klar, ich bin nicht mehr 36. Und ich habe nicht die Angst, dass ich es organisatorisch oder finanziell nicht schaffe. Es ist eher ein anderes Gefühl, nämlich das, nicht zu wissen, ob ich eine gute Mutter sein könnte. Daran zweifel ich gewaltig ...
Giulia1082
Giulia1082 | 06.08.2019
3 Antwort
Wie kommst du auf solche Gedanken? Und es ist normal das du zweifelst, aber solange du dein Kind nicht schlagen und/psychisch fertig machen wirst, was wie ich denke nicht vorkommen würde, kannst du es schaffen eine gute Mutter zu sein und Mutterliebe kommt bestimmt noch, ich meine es ist jetzt so plötzlich und unerwartet, da sind solche Gedanken normal
Phoebs
Phoebs | 06.08.2019
4 Antwort
@Phoebs Ich hatte keine liebevolle Mutter. Sie hat geschlagen und war oft auch sonst nicht die beste Mutter. Habe Angst, dass ich auch so werde.
Giulia1082
Giulia1082 | 06.08.2019
5 Antwort
Man ist nicht immer so wie die Eltern, meistens ist man das Gegenteil Meine eine beste Freundin ist eine liebevolle Mutter, obwohl sie von ihrer eigenen geschlagen wurde Da du dir darüber Gedanken machst, heißt es das du es besser machen willst und kannst Ich bin zum Beispiel nicht wie mein Papa und das ist gut Und Mama hat auch alles anders gemacht als Oma Geh am besten zu profamila oder Caritas die können dich beraten
Phoebs
Phoebs | 06.08.2019
6 Antwort
Hey, ich verstehe was du meinst. Ich akzeptiere es, wenn Frauen keine Kinder möchten und ihr Leben alleine genießen möchten. Ich bin noch keine 30 und habe selbst zwei Jungs. Beruf und Familie habe ich sehr gut unter einem Hut bekomme . Ich will dir auch nichts vormachen ... Manchmal hat man die nase wirklich voll. Das Kind nervt, man möchte einfach seine Ruhe haben, weil man z.b gerade krank ist. Auch das kommt vor. Die Gefühle kommen nach und nach. So war es bei uns. Es sind diese typischen Muttergefühle, die man bekommt. Bei mir ist es immer so, dass ich meine Kinder drücke, bis sie dann entweder auf sich aufmerksam machen oder der große sagt dann, dass es jetzt reicht :D Warte ab, eine voreilige Entscheidung würde ich an deiner Stelle nicht treffen. Rede mal mit deiner Frauenärztin. Du kannst zu verschiedenen Organisation gehen, die dich beraten. Habe ich auch in Anspruch genommen. Ich glaube ja an Schicksal, vllt ist es einfach so und du solltest nicht zweifeln, sondern das einzigartige sehen. Wichtig wäre es, wenn du folio forte holst. Also Folsäure. Gibt es in der Drogerie oder in der Apotheke. Alles Gute und grüße
isi_maus
isi_maus | 06.08.2019
7 Antwort
@isi_maus Danke für den netten Kommentar und deine ehrliche Schilderung. Ich denke ich muss mir nochmal Beratung holen.
Giulia1082
Giulia1082 | 06.08.2019
8 Antwort
Erstmal: Du kannst nicht die Verantwortung auf Deinen EX-Freund schieben. Er kann nichts dafür, daß es eine Panne mit dem Kondom gab. Das kann immer mal passieren, man kann sich allein auf das Kondom nicht verlassen, es ist ein mechanisches Verhütungsmittel und da kann immer mal etwas schiefgehen. Du selber scheinst ja auch nicht wirklich für Verhütung gesorgt zu haben, denn sonst wärst Du ja jetzt nicht schwanger, oder? Da Deinem EX den schwarzen Peter zuzuschieben ist absolut nicht okay. Dann: Du hast als Business-Frau wahrscheinlich schon soviele Klippen umschifft und einige Herausforderungen gemeistert. Vor dieser jedoch willst Du kneifen? Du beschreibst Dich als toughe Frau und kaum bist Du schwanger ist die Selbstsicherheit futsch. Wenn er sich mit um das Kind kümmern würde wärst Du nicht alleinerziehend. Ihr würdet Euch dann die Erziehung doch teilen. Du kannst - wenn Du dann immer noch Hilfe und Unterstützung brauchst - Dir beim JA oder bei anderen Organisationen wie z.B. der Caritas oder profamilia Hilfe holen. Es ist keine Schande und absolut nicht schlimm. Zum Thema Übermutter: KEIN Kind braucht eine Übermutter. Die gibt´s auch nicht. Wir sind alle nur Menschen mit Ecken und Kanten. Wir machen Fehler und das ist gut so, denn daraus kann man lernen. Du bist doch auch in Deinem Beruf nicht unfehlbar und wenn Du dort etwas falsch machst, weißt Du beim nächsten Mal wie es richtig gemacht wird. Auch einem Kind schadet es nicht, wenn es sieht, daß auch Mama oder Papa mal einen Fehler machen. Es sieht dann auch, daß man daraus lernen kann und dann weiß, wie man es besser machen kann. Wie gesagt. Wir sind Menschen und keine Maschinen. Ein Kind braucht eine Mama, die mit ihm kuschelt, ihm Essen und trinken gibt, etwas zum Anziehen, mit ihm spielt, es fördert. Aber keine Mama, die alles perfekt machen will. Wir Mamas neigen zwar oft dazu, die Latte etwas zu hoch zu legen, aber dann lernen wir daraus und legen sie dann schnell etwas tiefer. ;-) Was Deine Mom bei Dir falsch gemacht weißt Du doch jetzt genau. Du hast doch jetzt schon gelernt, daß es falsch war. Also kannst Du es besser machen. Erkenntnis ist der erste Schritt auf dem Weg zur Besserung! Und Du hast es erkannt. Also mach weiter. Würdest Du in Deinem Job doch auch machen, oder? Thema Freundinnen: Mag ja sein, daß sie alle keine Kinder haben, aber Du wirst auch andere Frauen kennenlernen. Vielleicht beim Vorbereitungskurs, vielleicht in einer Krabbelgruppe, vielleicht beim Sport . Möglicherweise macht es Dir Spaß. Einfach ausprobieren. Abbrechen kann man immer und dann etwas Neues beginnen. Jeder Tag bringt eine neue Chance. Ja, Du hast über andere gelästert, weil Du es eben nicht besser wußtest. Du merkst doch irgendwie jetzt schon, daß es blöd war. Wenn Dir ihr Verhalten doof vorkam: Jetzt hast Du die Chance es besser zu machen. Und wieso bist Du keine 36? Hast Du doch selber geschrieben ?
babyemily1
babyemily1 | 06.08.2019
9 Antwort
Sieh es mal so: Du hast ein Geschenk bekommen! Du hast jetzt die Chance zu beweisen, daß Du eine tolle Mama sein kannst, besser als Deine eigene Mom und besser als die Frauen, über die Du gelacht und gelästert hast. Du bekommst die Chance, die so viele Frauen sich sehnlichst wünschen! Du bekommst die Chance zu zeigen, was außer Egoismus und beruflichem Ehrgeiz noch in Dir steckt! Du bekommst die Chance einen tollen Menschen aus Deinem Kind zu machen! Du bekommst die Chance vielleicht nur JETZT und HIER! Du wirst nicht jünger und wer weiß, ob Du jemals diese Chance wieder bekommen wirst.
babyemily1
babyemily1 | 06.08.2019
10 Antwort
@babyemily1 Danke für deine Antwort. Ich wollte schreiben: Ich bin keine 26 mehr.
Giulia1082
Giulia1082 | 06.08.2019
11 Antwort
Okay, das passt dann schon besser. ;-)
babyemily1
babyemily1 | 07.08.2019
12 Antwort
Du hast ihn angemacht, weil eine Panne mit dem Kondom passiert ist ? ... da fällt einem nichts mehr dazu ein ... wenn man absolut kein Kind möchte , sollte man auch als Frau anderstweitig mitverhüten ... denn doppelt gemoppelt hält besser ... wenn Du das Gefühl und die Einsicht hast , keine `` Mutter `` zu sein , dann besprich es mit dem Vater ... vielleicht möchte er für Euer Kind da sein ... denn eine gute Mutter -Kind - Beziehung , gerade in den ersten Lebensjahren ist für den späteren Lebensweg des Kindes sehr wichtig ... nichts Schlimmeres für ein Kind , wenn es nicht gewollt ist und deshalb nur notdürftig beachtet wird ... weil es halt da ist ... ansonsten zu einer Beratungsstelle gehen ...
130608
130608 | 07.08.2019
13 Antwort
Ich finde es wie gesagt auch schon sehr unverschämt, den Mann anzumachen, weil es eine Panne mit dem Kondom gab, wenn man selber anscheinend auch nicht gerade erstklassig für Verhütung gesorgt hat. Wie hast Du denn verhütet, wenn Du jetzt bei dieser einen Panne schwanger geworden bist? Da mußt Du ja wohl auch geschlampt haben sonst wärst Du ja wohl nicht schwanger jetzt! Und dieses eingebildete "Da steh ich nun in meinem Business-Dress ... alleine in meiner Wohnung!" Erstens mal: Ein Business-Dress allein macht aus einem Menschen noch keinen Menschen, der über allem steht und alles kann und alles weiß. Zweitens: Daß Du ALLEIN in Deiner Wohnung stehst hast Du doch selber verursacht. Du schreibst selber, daß der Mann sehr in Dich verliebt ist, Du ihm aber "den Laufpass gegeben" hast . War die Abfuhr nur wegen der "Kondom-Panne"? Es klingt auch sehr eingebildet von wegen: " Er ist sehr in mich verliebt, aber ich suche was Besseres." Falls ich das falsch gedeutet haben sollte, entschuldige bitte. Außerdem: Du bist schon so lange Single???? Du hattest doch gerade erst einen Freund und da warst Du doch eben erst in einer Beziehung . Also so lange warst Du da nicht wirklich Single. Alles in allem hörst Du Dich sehr selbstverliebt und egoistisch an. Du willst unbedingt "dazu passen". Warum?? Warum muß man irgendwo zu "passen"? Jeder Mensch ist anders und man sollte einen Menschen so nehmen wie er ist. Und warum solltest Du nicht mehr zu Deinen Freundinnen passen nur weil Du dann Mama bist? Wenn sie Dich dann fallen lassen sollten dann waren es auch keine echten Freundinnen. Auf solche oberflächlichen Menschen kann man verzichten und man sollte sich Freunde suchen, die in JEDER Lebenslage zu einem halten! Das sind dann ECHTE FREUNDE! Oder möchtest Du unbedingt auch so oberflächlich sein wie sie dann? Ich fände sowas nicht wirklich erstrebenswert. Ich weiß, meine Worte sind echt deutlich und an manchen Stellen auch meinetwegen hart gewählt. Aber ich finde man sollte jemanden keinen Honig um den Mund schmieren, sondern dann auch wahre und deutliche Worte wählen. Damit erreicht man dann nämlich am meisten. Und wie 130608 schrieb, vielleicht würde ja Dein EX das Kind nehmen, wenn Du es nicht möchtest? Es ist genauso seins wie Deins und er hat ein Recht auf Information und ein Recht darauf mitzuentscheiden, wie es weitergeht. Das ist nicht nur Deine Sache!
babyemily1
babyemily1 | 07.08.2019
14 Antwort
..wenn man ungeplant schwanger wird , kommen einem so manche Gedanken und Überlegungen, dass man nicht gleich Purzelbäume vor Freude macht , ist normal ... , ..das Leben wird erst einmal neu gemischt, die Freude kommt ... mit 36 Jahren hat man doch eigentlich einen besseren Start dem Kind zu bieten , als wenn man noch jugendlich ist oder Anfang 20 ... wenn man allerdings mit 36 Jahren ... noch hervorheben und betonen muss ... ``nun stehe ich da mit meinem Business Dress`` ... oder ich habe ihn wegen der Panne mächtig angemacht ... alle Freundinnen sind Karrierefrauen ... usw ... dann sollte man erst einmal überlegen , ob man auf der Stufe des Erwachsensein angekommen ist ... ? zumindest hast Du erkannt , dass Du mit Deinem Empfinden für ein Kind , keine liebenswerte Zukunft Deinem Kind bieten kannst ... ein Kind braucht keine Übermutter , sondern eine Mama , die es von Herzen liebt ... und Verantwortung für das Kind gerne übernimmt ...
130608
130608 | 07.08.2019
15 Antwort
Ist der Thread ernst gemeint? -kein Kind will oder braucht eine Übermutter. Im Gegenteil. -du malst deinen Partner an, weil das Kondom reißt und weil du meinst, nur du kümmerst dich um die Verhütung? Entschuldige, aber wo hast du dich denn großartig um die Verhütung gekümmert? Maximal hast du das Kondom gekauft und ihm übergezogen, aber da hört es ja auch schon wieder auf und das Kondome kein sicheres Verhütungsmittel auf Dauer sind, sollte man in deinem Alter schon wissen. Sa würde ich mich an deiner Stelle aber gerade echt schämen und entschuldigen. -du lachst andere aus, weil sie Mütter sind? Ähm, sorry, aber wenn dem nicht so wäre, wäre die Menscheit schon längst ausgestorben und du und deine Schickimicki-Freundinnen wären gar nicht auf der Welt. Rente würde für euch dann auch wegfallen, wenn irgendwann nicht mal mehr die Karierre euch erfüllen kann und was gibt es da bitteschön zu lästern? Das ist das, wofür die Natur uns vorgesehen hat: uns fortpflanzen. Finde ich mit Verlaub sehr sehr peinlich und eigentlich müsstest du da über dich selbst lachen. Das ist ka sowas von absurd, sorry. -du musst es deinem Ex sagen, vielleicht hat der ja noch sowas wie Emotionen und würde sich um das kleine kümmern. Ansonsten entwickeln sich Gefühle ja oft noch im Laufe der Schwangerschaft und nach der Geburt. Das hat die Natur zumindest bei den meisten Frauen so eingerichtet. Aber man sollte sich halt auch auf den Gedanken Mutter zu werden einlassen. Natürlich ändert sich das Leben, aber ein Baby wird ja nicht zwanzig Jahre eine 24/7 - Betreuung benötigen und in unserer heutigen Zeit, kann man Karierre und Kinder eigentlich gut vereinen. Alleinerziehend wärst du nur, wenn du dich weiterhin so albern verhältst und falls du und dein Ex so gar nicht miteinander können, kann er sich dennoch darum kümmern oder du lernst irgendwann mal wieder jemand neues kennen. Und dieses "ich muss dazu passen" kenne ich aus der Tenniezeit. Also bitte, du willst eine 36jährige toughe Frau sein und haust dann solche Aussagen raus. Jede Mutter ist mal Anfängerin und man wächst mit seinen Aufgaben.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 07.08.2019
16 Antwort
Außerdem ist das Kondom doch nicht nur ihm gerissen, sondern euch beide. Wie du als Mutter wirst, kann niemand voraussagen und evtl bist du selbst überrascht, wie gut du das machst und wie sehr du in der Mutterrolle aufgehst. Entscheiden musst letztendlich du, aber deine Begründungen sind, sorry, allesamt totaler Quatsch und albern.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 07.08.2019
17 Antwort
@alle Danke für eure Meinungen und Einschätzungen.
Giulia1082
Giulia1082 | 07.08.2019
18 Antwort
vioeelicht solltest du dich mal beraten lassen bei Profamilia oder ähnlich und dann entscheiden
eniswiss
eniswiss | 07.08.2019
19 Antwort
Ich finde es auch sehr unhöflich, hier nur mit "Danke für eure Meinung und Einschätzungen" zu antworten. Du hast hier gefragt und Antworten bekommen. Daß man bei solchen Äußerungen wie Du sie im Eingangsthread getätigt hast in einem Mütterforum Kritik erntet sollte Dir - wo Du doch so betonst, eine Businessfrau zu sein - mehr als klar sein. Wie 130608 schon schreibt sind Deine Äußerungen echt "teeniemäßig" und spiegeln nicht das Bild einer toughen Geschäftsfrau wider. Eine Frau in Deinem Alter sollte nicht mehr das Gefühl haben irgendwo dazugehören zu müssen, sondern schon wesentlich reifer sein und zu sich selber stehen können. Einem jungen Mädel von 16 - 20 Jahren würde ich solche Äußerungen ja noch zugestehen, aber in Deinem Alter passt das echt nicht mehr. Gerade wenn man sich hier als reife Frau präsentieren möchte. Und so überraschend kann die Schwangerschaft ja wohl kaum sein, wenn Du nicht vernünftig verhütet hast. Dann sollte man eigentlich damit rechnen, daß es passieren könnte. Also: Es wäre schön, wenn Du Dich hier mal vernünftig äußerst anstatt nur so lapidar, auch wenn Du hier ordentlich Kritik einstecken mußtest. Aber als Geschäftsfrau sollte man sowas gut wegstecken können. Außerdem: Wir Mädels hier antworten ja auch nicht so einsilbig.
babyemily1
babyemily1 | 08.08.2019

ERFAHRE MEHR:

43 zyklustag und keine mens
30.09.2010 | 2 Antworten
pures Glück
15.04.2010 | 17 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading