was stimmt da nicht ?

anni143
anni143
08.01.2017 | 6 Antworten
Hallo ihr lieben :)
habe vor 6 Wochen meinen 2. gesunden jungen bekommen und stille wieder..
Beim großen ging es mit dem stillen knapp 3 monate und dann kam keine Milch mehr und musste zufüttern..
Musste beim großen schon im ende 7. Monat der ss stilleinlagen holen d die Milch schon lief...
(hatten es ziemlich schwer und stressig zu dieser Zeit....
und ich hab auch nicht wirklich viel getrunken.... bin allgemein eine schlechte trinkerin)

so beim kleinen kam der milcheinschusS erst zur Geburt und äes klappt auch super mit dem stillen und ich zwingend mich viel zu trinken!
Ich stille den kleinen abens immer so gegen 8uhr 9uhr ca ...
Seit einer Woche geht es aber immer so los .... Er sucht , mama will stillen und er schreit und schreit und hört garnicht mehr auf nur noch mit Schnuller den er sonst immer auspackt und Mama als Schnuller benutzt....
dann wenn er den schnulli hat schläft er 10 min und wird unruhig ... Ich warte dann bis der Schnuller fällt ansonsten weint er gleich wieder und stille ihn dann ohne Probleme.
Ich gebe ihn auch sab tropfen weil er auch dolle Koliken hat... und mach bauchmassagen.
So was mir aber nicht passt ist das es momentan genauso anfängt wie beim großenich hab aber noch super Milch und bemühe mich auch das es so bleibt...!
Aber warum muss er abends immer so schreien und lässt sich nur mit dem schnulli beruhigen anstatt das er kleine trinkt
vorallem sonst nimmer auch keinen schnulli:/
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
Ich kenne das von meiner Tochter. Ich hatte einen zu starken Milcheinschuss, sie wollte nur nuckeln und kam mit der vielen Milch nicht zurecht. Musste sie dann immer wieder ablegen und später anlegen, wenn sie bissl ruhiger war. Ausserdem wurde mir geraten den Schnuller wegzulassen, sie hatte wohl eine Saugverwirrung.
rudiline
rudiline | 09.01.2017
5 Antwort
Ach einen Plan brauchst Du nicht, so lange er zunimmt, volle Windeln hat und ansonsten gut drauf ist, brauchst Du nix weiter. Ich denke, wenn es immer um die Uhrzeit ist, nicht, dass es was mit Bauchweh zu tun hat. Sehr volle Brust ist am Anfang ja auch normal, aber Du sagst ja selbst, dass es sich schon eingespielt hat. Ich würde tippen, dass er einfach einen Schub hat und vielleicht selbst nicht so happy ist, dass er wach wird und Hunger hat. Oder aber er will eigentlich nur Nuckeln, es kommt Milch und das stört ihn in dem Moment. Es gibt immer mal wieder solche Phasen. Ist anstrengend, legt sich aber auch wieder.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.01.2017
4 Antwort
@Ilyssa Achse und ich hab ei trage Tuch da er ein mr. Ich will getragen werden ist und ich mein Haushalt dann machen kann :)
anni143
anni143 | 09.01.2017
3 Antwort
@Ilyssa also ich stille immer Zuhause und immer ist alles aus und ruhig außer mein 2 jähriger ist von der kita zu hause .... Dann ist es oft etwas lauter nach dem mittagschlaf aber das Schein ihn nicht weiter zu stören es ist wirklich nur zu diesen Zeitraum wenn wir eben ins Bett gehen also 21-22uhr ca ... Da ist es sehr anstrengend ich hab die letzten paar Wochen immer eine zu volle Brust gehabt ... Jetzt hab ich das Gefühl das es sich eingestellt hat ein Plan will ich immer anfangen zu führen hab auch schon alles ausgedruckt bloß vergesse ich das immer einzutragen
anni143
anni143 | 09.01.2017
2 Antwort
Mit 6 Wochen kann es ein Wachstumsschub sein, beginnende Brustschimpfphase, zu volle Brust/zu starker MSR, noch nicht hungrig oder schon zu hungrig oder einfach schon zu müde. Was ich auf jeden Fall weg lassen würde ist das Sab. Das Zeug ist pappsüß. Dazu ist es ein so genannter Entschäumer, der Gase im Magen auflösen soll. Die sogenannten Kolliken haben selten etwas mit tatsächlichem Bauchweh bzw. Gasen im Bauch zu tun. Hast Du ein Tragetuch oder eine Tragehilfe? Das hat bei uns in der Zeit geholfen. Allerdings fangen die Kleinen da auch langsam an mehr mitzubekommen, so dass er mehr zu verarbeiten hat. Wo und wie stillst Du? Was auch helfen kann, ist die Stillposition zu wechseln oder den Platz. Eventuell versuchen in einem ruhigeren oder dunkleren Raum zu stillen. Eine Kette oder ähnliches zum Rumspielen kann helfen. Vielleicht ändert sich auch sein Rhythmus gerade etwas und er ist schon sehr müde. Oder zu hungrig, das Nuckeln signalisiert erstmal Sättigung, deswegen ist er danach erstmal ruhiger und kann dann auch trinken. Bei einem Wachstumsschub kommen sie ja oft wesentlich öfter, gleichzeitig wirds mit zunehmender Aktivität ja nicht unbedingt leichter die kleineren Hungerzeichen zu erkennen. Stillst Du nachts und klappt es da?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.01.2017
1 Antwort
Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen
anni143
anni143 | 08.01.2017

ERFAHRE MEHR:

Stimmt das?
25.06.2010 | 17 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading