kündigung

sheki
sheki
24.08.2010 | 12 Antworten
kann ich in der schwangerschaft wegen öfteren krankschreiben auf grund der starken übelkeit und schwindel gekündigt werden.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
Nein
du hast als werdende Mutter Kündigungsschutz, sobald dein Arbeitgeber von deiner Schwangerschaft Kenntnis hat. Der Kündigungsschutz besteht weiter bis zum Ende der Elternzeit.
Klaerchen09
Klaerchen09 | 24.08.2010
11 Antwort
falls...
... dein chef das noch nicht weiss: in dem moment in dem du ihm / ihr von deiner schwangerschaft berichtest, greift der kündigungsschutz. je früher du es chef sagst , desto besser.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.08.2010
10 Antwort
@susepuse
das denke ich nämlich auch, daher meine Frage .
Fabian22122007
Fabian22122007 | 24.08.2010
9 Antwort
hi
wenn dein ag weiß dass du schwanger bist kannst du nicht gekündigt werden, ausser du hättest geklaut, firmeninternas weitergegeben oder so, aber wegen krankschreibung auf keinen fall
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.08.2010
8 Antwort
weiß
dein AG denn dass du schwanger bist?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.08.2010
7 Antwort
Es gehört mit zur schweigepflicht.
Der grund deiner erkrankung geht deinem chef nichts an. Sonst stände er ja auf dem krankenschein.
susepuse
susepuse | 24.08.2010
6 Antwort
danke
danke für die vielen antworten bin jetzt 2jahre in der firma war niemals krank nur gestern und heute konnte nicht gehen weil mir so schecht ist dann hat die chefin gleich gesagt ich muss morgen wieder arbeiten wir sind wenig leute spinnen gleich rum. jetzt werde morgen wieder arbeiten gehen hoffe morgen gehts mir gut.danke nochmal
sheki
sheki | 24.08.2010
5 Antwort
Hi
nein kannst du nicht während der Schwangerschaft hast du Kündigungsschutz und darfst gar nicht gekündigt werden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.08.2010
4 Antwort
habe gelesen du bist erst 4. Woche
musst du den ein Grund für die Krankmeldung beim AG nennen ?
Fabian22122007
Fabian22122007 | 24.08.2010
3 Antwort
nein
es besteht kündigungsschutz.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.08.2010
2 Antwort
Kündigung
Ganz eindeutig NEIN !!!!! Nicht aus diesem Grund. VG Adjanie
Adjanie
Adjanie | 24.08.2010
1 Antwort
Definitiv nicht
Absolut unmöglich da das Mutterschutzgesetz greift. Du hast sogar noch nach der Geburt eine Weile Kündigungsschutz. Mach' Dir also keine Sorgen und falls Du unrechtmäßig gekündigt wirst - Anwalt nehmen und alles ist ganz schnell wieder im Butter.
sunshine_2102
sunshine_2102 | 24.08.2010

ERFAHRE MEHR:

Kündigung in der Elternzeit
10.11.2014 | 9 Antworten
Kündigungsfrist Hort
14.01.2014 | 4 Antworten
Mietrecht- Kündigung Mietvertrag
23.09.2013 | 16 Antworten
Formulierung Wohnungskündigung?
23.04.2013 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading