Feindiagnostik selber bezahlen?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
26.08.2009 | 4 Antworten
Ich bin völlig verwundert, denn heute war ich zur Vorsorge (17. SSW) ohne Schall, wurden nur die Herztöne abgehört und es ist soweit alles iO. In 4 Wochen wäre dann der nächste Ultraschall.
So nun zum Problem: Vor 6 Jahren war ich mit meiner Tochter schwanger und bin automatisch zur Feindiagnostig überwiesen worden und ich dachte, lass ich mir für den Zeitraum 20.-22. Woche wieder einen Termin geben, da ich zusätzlich Ärztin wechseln möchte. Heute meinte meine Ärztin aber sie würde mir keine Überweisung geben, da kein Grund besteht .. Wie jetzt? Ich wusste das garnicht! Ich müsste das selber zahlen. Hab schon aus Kostengründen die Nackenfaltenmessung nicht machen lassen.. Wieso muss man nun für alles selber zahlen? Find das von den Kassen ein wenig eine Frechheit!

Wie lief das bei euch? Wer hat die Feindiagnostik machen lassen, was kam die Untersuchung? Und was wurde gemacht? Viele Fragen, denn seit 2003/2004 hat sich soo viel verändert.

Danke für eure Antworten.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
::::
für die nackenfaltmessung habe ich nichts gezahlt. die feindiagnostik musste ich auch zahlen und hatte nachgelesen dass da bei den bewertungen so um die 70 % fehler auftauchen könnten und somit es ganz sein gelassen. denn bin der meinung beim ultraschall sieht man ja eh alles. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.08.2009
3 Antwort
Feindiagnostik
Hallo mein sohn ist 8 Jahre alt, als ich mit ihn schwanger war wurde die Nackenfaltungmessung noch bezahlt, feindiagnostik habe ich damals nicht bekommen wusste gar nicht das es sowas gibt.Vor vier Jahrenn als ich mit meiner Tochter schwanger war musste ich die Nackenfaltenmessung auch selbst bezahlen und die feindiagnostik bekam ich aufgrund meiner Risikoschwangerschaft weil ich 2 Fehlgeburten hatte bezahlt.Meine Schwägerin hatte auch keine Probleme und musste die feindiagnostik auch bezahlen.Lg
schildi78
schildi78 | 26.08.2009
2 Antwort
sowohl
sowohl die nackenfaltenmessung, als auch die feindiagnostik, sind mittlerweile untersuchungen, die prinzipiell nur bei berechtigtem verdacht kostentechnisch übernommen werden - genauso wie viele andere weiterführende untersuchungen. planmäßig sind in der schwangerschaft 3 untersuchungen inkl. u schall vorgesehen, die durchgeführt werden müssen und bezahlt werden. ich persönlich finde diese regelung in ordnung. wenn keine probleme vorliegen sollte man sich auch nicht selbst welche machen, und der natur einfach ihren lauf lassen. ich habe gar keine zusätzlichen untersuchungen machen lassen, ausser einem diabetes test - und auch das nur auf anraten meines fa's, weil ich während der ganzen ss unter starker übelkeit und erbrechen litt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.08.2009
1 Antwort
vorsorge
das von der feindiagnostik weiß ich .die wird nur bei verdacht bezahlt. die nackenfaltenmessung hat meine ärztin so nebenbei beim us mitgemacht weiß nicht ob ich deswegen nix bezahlt hab.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.08.2009

ERFAHRE MEHR:

Frage zu Feindiagnostik
02.04.2012 | 10 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading