Impfung?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
08.04.2009 | 12 Antworten
Dafür- Dagegen.
Würde gerne wissen was dagegen spricht einen Säugling zu impfen und was dagegen.
HAbe gelesen das es nicht gut wäre aber verstehe nicht so ganz.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
Pro Impfen
Impfen ist sooo wichtig!! ...das sehe ich genauso. Es gibt leider soviele Krankheiten auf der Welt, die auch tödlich enden, da sollte man doch versuchen, einen Großteil auszuschließen durch ein paar Impfungen. Jedes Kind, das krank wird wegen so einer Krankheit und wegen fehlender Impfung ist eins zu viel. Die betreffenden Eltern gehören angezeigt wegen fahrlässiger Tötung oder Vernachlässigung der Fürsorgepflicht oder ähnliches. Das ist unverantwortlich !! Mir tut es auch immer weh, wenn meine Kinder bei der Impfung weinen, aber wenn sie groß sind, erinnern sie sich nicht mehr daran ! Ich bekomme meine Kinder doch nicht, um sie dann sterben zu lassen. Die Menschen sind fortschrittlich und entwickeln Medizin, sonst hätten wir heute immer noch eine große Kindersterblichkeit. Also: IMPFEN !!
zwillinge06
zwillinge06 | 08.04.2009
11 Antwort
impfen
# Hepatitis B: Ist durch Blut und Geschlechtsverkehr übertragbar. Eine Impfung ist nur bei Risikoverhalten nötig. # Zecken-Hirnhautentzündung: Vorbeugung mit zeckenabweisenden Kleidern und Mitteln. Erwägung: Impfung für Personen, die sich regelmässig in verseuchten Waldgebieten aufhalten. # Pneumokokken und Meningokokken: Das Erkrankungsrisiko ist für gesunde Kinder sehr gering. Risiken und Langzeitwirkung der relativ neuen Impfung sind noch nicht geklärt.
piccolina
piccolina | 08.04.2009
10 Antwort
impfen
# Masern: Risiko einer Hirnentzündung in einem von 100000 Fällen. Gefährdet sind Säuglinge, Jugendliche und Erwachsene. Erwägung: Kinder erst mit zehn bis zwölf Jahren impfen, falls sie bis dahin noch keine Antikörper haben. # Röteln: Wegen Röteln in der Schwangerschaft kommen in der Schweiz jährlich ein bis zwei Kinder mit Missbildungen zur Welt. Die Impfung ist für Mädchen empfohlen, falls mit zwölf Jahren noch keine Antikörper vorhanden sind. Der Impfstoff ist nur in Kombination mit Mumps- und Masern-Vakzin erhältlich. # Mumps: Es besteht das Risiko eines Gehörverlustes in einem von 200’000 Fällen. Ab der Pubertät kommt bei Männern ein grosses Risiko einer Hodenentzündung hinzu , die selten zu Unfruchtbarkeit führt. Erwägung: Impfung bei Knaben, die mit zwölf Jahren noch keine Antikörper haben. Kein Mumps-Einzelimpfstoff erhältlich.
piccolina
piccolina | 08.04.2009
9 Antwort
impfen
Diphtherie, Starrkrampf, Kinderlähmung: Sehr gefährliche Krankheiten. Eine Impfung ist empfohlen. Erwägung: Das Ansteckungsrisiko ist bei Babys, die zu Hause aufwachsen, klein. Eventuell erst im Krabbelalter mit Impfen beginnen. Keuchhusten: Vor allem ganz junge Säuglinge sind gefährdet . Impfung vor allem in den ersten Lebensmonaten ist sinnvoll. Erwägung: Nur Babys impfen, die schon im ersten Lebensjahr mit vielen Kindern in Kontakt kommen, zum Beispiel in der Kinderkrippe. Hib-Hirnhautentzündung und Hib-Kehlkopfentzündung: Vor allem junge Säuglinge sind gefährdet; zurzeit gibt es etwa 60 Erkrankungen pro Jahr, die bei 1, 5 Prozent tödlich verlaufen. Erwägung: Gestillte Babys sind besser geschützt, eventuell erst mit zwei Jahren impfen. Frühgeburten und Babys in der Kinderkrippe haben allerdings ein höheres Erkrankungsrisiko.
piccolina
piccolina | 08.04.2009
8 Antwort
also
meine kleine wurde gestern das zweite mal geimpft, und finde es echt wichtig, zu wissen, dass sie gegen tetanus, pneumokokken, diphterie, etc, geschützt ist. heute hat sie zwar etwas fieber, das hatte sie nach der letzten impfung nicht, aber das kann ich in kauf nehmen. man muss wissen, was schlimmer ist!!
sandrav83
sandrav83 | 08.04.2009
7 Antwort
impfen find ich wichtig trotz risiken..
die risiken tretten, statistisch gesehen, aber seltener auf als eine der zu Impfenden Krankheiten.
Taylor7
Taylor7 | 08.04.2009
6 Antwort
huhu
also ich bin pro impfen, denn viele Krankheiten werden dadurch so gut wie ausgerottet, das alle ihr Kinder impfen lassen. Und dadruch das man das tut schützt man auch seine Umwelt, und andere Kinder. Ausnahme: Windpocken, die werde ich nicht impfen lassen, weil: für Kinder ungefährlich, Impfschtz lässt im erwachsenen alter nach, für erwachsene sehr gefährlich. Soll meiner also als Kind ruhig ausstehen...
Camourflage
Camourflage | 08.04.2009
5 Antwort
.....
naja da gehen die meinungen auseinander, aber ich vertrete den Standpunkt lieber Vorsorge, als wenn das Kind wirklich mal ne schlimme Krankheit bekommt und unter Umständen sogar daran sterben kann!Deshalb gibt es ja schließlich diese Impfungen, ich selber habe alle bekommen als kind und mein Kind genauso!alles gute
Engelchen-Lilly
Engelchen-Lilly | 08.04.2009
4 Antwort
ach
die einen erzählen so die anderen so.... ich würde und werde meine kinder IMMER impfen lassen.machne haben halt das pech das die kleinen halt allergisch reagieren ich habe keine probleme damit....und die wahrscheinlichkeit das die kleinen allergisch reagieren ist eher gering.der vorteil ist das die kinder geschützt sind vor z.b. mumps masern röteln, kinderlähmung ect.das ist halt wichtig denn die nebenwirkungen wenn die kinder eine der krankheit haben oder hatten sind meisstens tödlich also lass ich die kinder impfen....... und ich denke da spreche ich für viele mütter!!! glg julia
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.04.2009
3 Antwort
Impfen auf jeden fall, aber viele der Impfungen bitter erst so spät wie möglich
Es ist sinnlos ein 3 Monatealtes Kind mit 6 Schutzimpfungen gleichzeitig auszustatten, wo es sich noch nicht mal fortbewegen kann Informiere Dich da sehr gut, es gibt inzwischen verschiedene Möglichkeiten, Du mußt es nur wissen Meine Mädels sind schon mit allem geimpft, einige hätten sie gar nicht gebraucht ... naja ... jetzt weiß ich es zwar besser, aber nun ist es so ... Würde heute beim impfen einiges anders machen LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 08.04.2009
2 Antwort
meine beiden wurden geimpft
und werden dies weiterhin tun müssen.ist besser. und warum sollte es nicht gut sein?spricht doch sehr viel dafür!
piccolina
piccolina | 08.04.2009
1 Antwort
hi
welche impfungen meinst du???
shawn0511
shawn0511 | 08.04.2009

ERFAHRE MEHR:

Abszess nach 6-fach Impfung
29.09.2014 | 12 Antworten
Impfung auch bei Durchfall?
11.06.2014 | 8 Antworten
Nach Impfung babyschwimmen
22.08.2013 | 18 Antworten
Nebenwirkungen nach MMR-Impfung?
24.01.2013 | 5 Antworten
rote flecken nach impfung
27.07.2012 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading